Wasserverbrauch/Nachzahlung

Dieses Thema im Forum "Kaltwasserversorgung" wurde erstellt von grazia, 15.11.2006.

  1. grazia

    grazia Gast

    Hallo,

    ich habe eine frage zu meiner umlagenabrechnung. abrechnungszeitraum okt. 05 bis okt. 06. wasserverbrauch 115 qm. lt. dem qm-preis des wasserwerkes müsste ich 486,- Euro bezahlen. jetzt will mein vermieter 888,- Euro von mir. weil die abrechnung des wasserwerks (jan. 05 - dez 05) ergeben hätte, dass unser 5-familienhaus 502 qm wasser verbraucht hat und er dadurch eine nachzahlung von euro 800 hätte. abschlagszahlungen von ihm für das jahr 2005 haben nicht ausgereicht. nun versucht er diese nachzahlung auf uns mieter umzuwälzen.
    ist das richtig? wenn er zu wenig abschlagszahlung geleistet hat, ist es doch sein
    problem, oder? hatte schon heiße diskussionen mit meinem vermieter und verstehe seine beweggründe nicht. für mich ist logisch, das was ich verbraucht habe, das bezahle ich! bitte dringend um hilfe!

    grüsse grazia
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mac

    Mac Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Servus Grazia,

    in deiner "Umlagenabrechnung" wurde der Verbrauch von 115qm festgestellt? Vom Vermieter, oder wer macht diese Abrechnung?

    Wenn dein Wasserverbrauch von 115 qm mittels Wasseruhr festgestellt wird, ist dieser Wasserverbrauch zu zahlen. 4,23 EUR/qm (486 EUR/115qm) scheinen mir ein wenig hoch zu sein, oder ist evtl. Abwasser gleich mit abgerechnet; aber das ist ja nicht deine Frage. (Frischwasser ca. 2,35 EUR/qm im Raum Stuttgart)

    Wenn dir dein Vermieter einmal jährlich eine NK-Abrechnung erstellt, dann sind die dort angegebenen Beträge/Verbräuche zu zahlen. EGAL ob der Vermieter selbst eine Rechnung mit einer Nachzahlung oder Erstattung von Versorungsunternehmen für Strom, Wasser, etc. bekommt.

    Wenn in deinem Fall dein Vermieter die Abschlagszahlungen an das Wasserunternehmen zu gering angesetzt hat ist das eben sein Problem. Er kann nur im Rahmen einer neuen an deine bisherige NK-Abrechnung anschließenden Zeitraum Nov.06 bis Okt. 07 Kosten weiterberechnen. Aber eben nur diese Kosten, die lt. deiner Wasseruhr in der Wohnung gemessen wird, oder eventuell andere Gemeinschaftswasserzähler, die noch separat umgelegt werden könnten. So wie du geschrieben hast handelt es sich bei der Rechnung, die der Vermieter erhalten hat um die Abrechnung 01.01 - 31.12.2005, welche somit in deiner "Umlagen-Abrechnung" Okt.05 bis Okt.06 beinhaltet sein sollte.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wasserkosten sind prinzipell umlegbar und zwar vollständig. Wenn die Mieter deutlich mehr Wasserverbraucht haben als in den Abschlägen berücksichtigt werden konnte, müssen sie halt Nachzahlen. Das ist ein ganz normaler Vorgang.

    Zur Abrechnung: Bei der Wasserabrechnung in der Nebenkostenabrechnung handelt es sich nicht um eine Tarifabrechnung wie es das Wasserwerk mit dem Vermieter macht, sondern um eine Kostenverteilrechnung. Hier werden aber nicht nur die Frischwasserkosten berücksichtigt sondern auch eben die Abwasserkosten, Zählermieten, Abrechnungskosten des Messdientleisters u.s.w.

    Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass die angezeigten m³ vom Hauptwasserzähler immer höher sind als die Summe aller Wohnungswasserzähler. Dieser Fehlbetrag wird natürlich zusätzlich nach Verbrauch umgelegt. Das ist Systembedingt und kein Fehler an den Zählern oder der Abrechnung.
     
Thema: Wasserverbrauch/Nachzahlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wassernachzahlung

    ,
  2. wassernachzahlung berechnen

    ,
  3. wasserkosten berechnen

    ,
  4. umlagenabrechnung wasser,
  5. nachzahlung wasserverbrauch,
  6. nachzahlung wasser,
  7. frischwasserkostenabrechnung,
  8. wassernachzahlung auf mieter umlegen,
  9. wassergeldnachzahlung,
  10. Wasserverbrauch in Euro,
  11. verjährung wasserabrechnung,
  12. wasserverbrauch nachzahlung,
  13. 800 euro nachzahlung wasser,
  14. verjährung von wasserverbrauchskosten,
  15. verjährungsfristen wasserabrechnung,
  16. verjährung bei frischwasser zahlung,
  17. wasserabrechnung nachzahlung verjährung,
  18. nachzahlung wasser wie berechnen,
  19. nachzahlung Wasser verjährung,
  20. Wasserpreis weiterberechnung,
  21. weiterberechnung wasserkosten,
  22. stuttgart wasser nachzahlung,
  23. Wasser verbrauch 115 qm,
  24. nachzahlung wasserabrechnung,
  25. wasserverbrauch in qm
Die Seite wird geladen...

Wasserverbrauch/Nachzahlung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  2. Heizöl- und Wasserverbrauch in der Steuererklärung (Zweifamilienhaus, selbst bewohnt und vermietet)

    Heizöl- und Wasserverbrauch in der Steuererklärung (Zweifamilienhaus, selbst bewohnt und vermietet): Hallo zusammen, ich habe mich die letzten Stunden durchs Forum "gekämpft", aber leider keinen Beitrag gefunden, welcher mir weitergeholfen hat....
  3. Gilt die Nachzahlung anerkannt nach gezahlten Teilraten?

    Gilt die Nachzahlung anerkannt nach gezahlten Teilraten?: Hallo zusammen, für eine Bekannte hätte ich jetzt auch mal eine Frage. Sachverhalt: Die Nebenkostenabrechnung für 2014 beläuft sich überraschend...
  4. Stromabschaltung Nachzahlung wird vom Amt nicht bezahlt.

    Stromabschaltung Nachzahlung wird vom Amt nicht bezahlt.: Hallo, Vermieter Forum. Ich bin Chris 32 Jahre alt und neu in der Vermieterwelt. Ich hoffe Ihr könnt mir bei folgender Frage weiterhelfen: Ein...
  5. Hohe NK-Nachzahlung vom Amt bezahlt?

    Hohe NK-Nachzahlung vom Amt bezahlt?: Hallo, ich hoffe ich bin hier im richtigen Foren-Thread mit meiner Frage. Die NK-Abrechnungen für das Jahr 2014 wurden von uns versandt. Ein...