Wechsel von ISTA zu alternativen Anbietern: Was ist zu beachten?

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von alp, 19.03.2014.

  1. alp

    alp Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Werte Experten,

    ich habe eine Wohnung gekauft, die ich selber bewohnen werde und Aufgaben des Verwalters vom Verkäufer „kommissarisch“ übernommen. Es handelt sich um ein Haus mit drei Wohneinheiten. Pro Wohneinheit gibt es einen Heizwärmeverbrauchzähler, der im Heizstrang sitzt und von ISTA stammt. Den Vertrag mit ISTA hat der Verkäufer meiner Wohnung vor über einem Jahrzehnt abgeschlossen. Laut Verkäufer, hätte er die drei Zähler alle Jahre im September abgelesen, die Daten in ein Formular von ISTA eingetragen und an ISTA verschickt. Halbes Jahr später war die Abrechnung da. Den Eigentümerwechsel hat er an ISTA im Januar 2014 gemeldet. Nun habe ich einen Brief von ISTA bekommen, die bieten mir einen 5-jahresvertrag an. ISTA bietet keine Vertragsübernahme an, sondern bewirbt sich um einen neuen Vertrag, der rückwirkend ab dem 1.10.2013 (laufende Heizungsperiode) gelten soll. Das freundliche Angebot (>430€ p.a., was etwa 10% der Jahresheizkosten entspricht) reißt mich nicht gerade vom Hocker. Die Angelegenheit ist mir nicht ganz klar, ich habe folgenden Fragen:

    1. Sind die ISTA Zähler seit dem 1.10.2013 zu bezahlen, auch wenn ich keinen Vertrag mit ISTA abschliesse? Falls ja, wer soll die Kosten tragen?
    2. Die Mieter meiner Wohnung ziehen zum 1.04.2014 aus. Wie sollte ich die Heizkostenabrechnung für die Mieter erstellen? Ich will den Zähler während der Wohnungsübergabe sowieso ablesen. Die Gaspreise des Versorgers sind mir bekannt und rechnen kann ich nicht schlechter als ISTA. Ist so was sinnvoll?
    3. Ich würde gerne den Anfang der Abrechnungsperiode vom 1.10 auf den 1.06 verlegen. 2014 wäre davon nur eine Partei im Hause betroffen. Was spricht dagegen?
    4. Ich bin noch bei der Suche nach ISTA Alternativen. Soll ich nach dem Preis den Zuschlag geben oder gibt es andere Kriterien auch?
    5. Wie läuft der Dienstleisterwechsel insbesondere der Austausch der Zähler ab? Ich will vermeiden, dass ISTA vor der Tür steht und die alten Zähler haben will bevor die neuen da sind.

    Vielen Dank
    alp
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Zur ISTA und deren Vertragsgestaltung kann ich mangels Erfahrung nichts sagen, daher gleich zu den anderen Fragen:

    Wenig. Es macht die Abrechnung einmalig etwas angreifbarer. Wenn man dadurch aber alle BK zum gleichen Stichtag abrechnen kann, wäre es mir das wert.


    Bei den "großen" (und allgemein als neuer Vermieter) ist das etwas schwierig, aber allgemein würde ich auch auf den Eindruck achten, den das Servicepersonal macht. Geld ist nicht alles - der Ärger, den du mit unzuverlässigen Monteuren, Ablesern usw. hast, hat auch einen "Gegenwert".


    Dann wäre es eine gute Idee, sich umgehend eigene Zähler anzuschaffen und die Zähler selbst auszutauschen bzw. austauschen zu lassen. Wann die ISTA dann ihre Zähler will, kann dir egal sein. Ablesewerte scheinen ja bekannt zu sein.


    Insgesamt ist das Prozedere mit WMZ deutlich entspannter als mit HKV.
     
  4. #3 PHinske, 20.03.2014
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    47
    Unsere 10er-WEG ist vor 3 Jahren von ISTA zu einem anderen Anbieter gewechselt.

    ISTA hat bei uns die WMZ nicht zurückgefordert.
    Sie konnten/können also bis zum Ende der jeweiligen Eichpflicht wieterhin verwendet werden.

    Vertragspartner kann nicht ein Wohnungseigentümer sein, sondern die WEG.
    Weil das bei euch anscheinend anders war, kommt es jetzt überhaupt zu Vertragsverhandlungen.
    Das sollte also geändert werden.

    Eine "kommissarische" Verwaltertätigkeit bedeutet meistens auch eine unprofessionelle.
    Entweder bist du von der Eigentümergemeinschaft nach § 26 Abs. 1 WEG bestellt oder du bist kein Verwalter.

    Über eine Änderung des Abrechnungszeitraums sollte die Eigentümerversammlung beraten und Beschluss fassen; ebenso über einen evtl. Wechsel des Abrechnungsdienstets.

    Die Gaspreise zu kennen ermöglicht es noch nicht, eine korrekte Heizkostenabrechnung zu erstellen.
    Was dagegen benötigt wird, sind die tatsächlichen Kosten der verbrauchten Brennstoffe in einer Abrechnungsperiode. Der Einfachheit halber sollte der Gaslieferant veranlasst werden, die Jahresabrechnung jeweils zum Stichtag zu erstellen.

    Alles habe ich noch nicht beantwortet, aber manches.

    MfG, PHinske
     
  5. alp

    alp Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ja, klar. Im Haus mit drei Wohneinheiten gehörien zwei mir, wobei laut Teilungserklärung "gebührt jeder Wohneinheit eine Stimme". Eine WOhnung bewohne ich selbst. Die dritte Wohnung steht zum Verkauf und ist leer. Also kümmere ich mich alleine (in Abstimmung mit dem Miteigentümer) u.a. auch um die HK Abrechnung, weiß aber nicht, wie stelle ich es am geschicktesten an, dass nicht ich, sondern die WEG als Vertragspartner auftrirt. Bitte klärt mich auf.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Hallo alp,

    falls Ihr Geld zuviel haben solltet, bleibt bei Ista.
    Für mein MFH mit 5 WE hatte ich seinerzeit eine Ausschreibung für funkende HKVs gemacht. Die vergleichbaren Angebotspreise schwankten zwischen einem ortsansässigen Anbieter für 206€ und Ista 323€, danach teuerster Techem 383€.
     
  7. alp

    alp Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Welche Vorteile bieten funkende HKV und was sind die Mehrkosten daffür?

    Bei mir im Haus sind noch die drei Zähler von Ista da. Soll ich sie tauschen lassen?

    Danke
    alp
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    alp:

    "Welche Vorteile bieten funkende HKV und was sind die Mehrkosten daffür?"
    - Niemand braucht bei der Ablesung daheim zu sein.
    - Mehrkosten ggü normalen elektronischen keine (bei uns).

    "Bei mir im Haus sind noch die drei Zähler von Ista da. Soll ich sie tauschen lassen?"
    - Angebot machen lassen.
     
  9. #8 Martens, 09.04.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    ich habe schon mal einen großen Anbieter ins Leere laufen lassen, der einen Vertrag mit dem Voreigentümer (ehem. Gesamteigentümer einer WEG) gemacht hatte. Die WEG ist nicht Rechtsnachfolger des aufteilenden Eigentümers, man möge sich bitte an diesen wenden. Leider war der seit ein paar Jahren illiquide. ;)

    Wenn man einen Vertrag für die WEG abschließen will, muß man nur darauf achten, daß die WEG als Vertragspartner auftritt, oder?

    Die Wärmemengenzähler des Voreigentümers darf man nutzten, bis die Eichdauer abgelaufen ist.

    Christian Martens
     
  10. alp

    alp Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Und wie genau tritt die WEG als Vertragspartner?

    Bei uns (nur zwei Eigentümer) gibt es nicht mal ein WEG Konto, alles läuft (noch) über meine Konten. Was soll ich tun?

    Danke
    alp
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Könntest Du diesen "Satz" bitte mal erklären?
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    (auf)

    Über ihren Verwalter. Dass dafür eine Bestellung erforderlich ist und dass diese "kommissarische" Lösung in eurer WEG sehr wahrscheinlich ein furchtbar unsinniges, unprofessionelles und vor allem unzulässiges Konstrukt ist, wurde dir schon mitgeteilt.

    Gerade in einer so kleinen WEG kann es doch nicht so schwierig sein, einen Verwalter (und sei es auch nur einer der Eigentümer) kurzfristig zu bestellen. Das löst das Problem an der Wurzel, statt nach einer Lösung zu suchen, die es gar nicht geben kann.
     
Thema: Wechsel von ISTA zu alternativen Anbietern: Was ist zu beachten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alternative zu ista

    ,
  2. ista alternative

    ,
  3. alternative ista

    ,
  4. alternativen zu ista,
  5. alternative zu techem,
  6. Techem oder ista,
  7. alternative techem,
  8. techem alternative,
  9. ista techem alternativen,
  10. heizkörperregler wechseln ista,
  11. ista wechseln ,
  12. ista oder techem,
  13. ista al,
  14. ista zähler tauschen,
  15. alternative techem ista,
  16. techem alternativen,
  17. vermieter wechselt von minol zu techem,
  18. qualitätsprüfer welche Anbieter ausser ista,
  19. ista gasanbieter wechseln,
  20. ista vermieter gas anbieter wechseln,
  21. alternative zu ista techem,
  22. alternative für ista,
  23. option zu ista ,
  24. ista oder alternativen,
  25. ähnliches wie ista
Die Seite wird geladen...

Wechsel von ISTA zu alternativen Anbietern: Was ist zu beachten? - Ähnliche Themen

  1. Wie würdet ihr einen Anbieter für Wassertests auf Schwermetalle finden?

    Wie würdet ihr einen Anbieter für Wassertests auf Schwermetalle finden?: In unserem Keller befinden sich mehrere alte Rohre. Es ist unklar, ob sie zu einer Wasserverunreinigung beitragen und ersetzt werden müssen oder...
  2. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?

    Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?: Ich habe einen Mietinteressent, der eine Wohnung von mir mieten möchte. Allerdings ist ihm der Preis zu hoch. Ich fragte nach seiner Vorstellung...