WEG Absicherung wegen Fenster

Diskutiere WEG Absicherung wegen Fenster im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo zusammen, Ich besitze eine selbst bewohne Eigentumswohnung. Die Fenster (holzfenster) sind laut Teilungserklärung Gemeinschaftseigentum....

  1. lkm

    lkm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich besitze eine selbst bewohne Eigentumswohnung.
    Die Fenster (holzfenster) sind laut Teilungserklärung Gemeinschaftseigentum.
    Die Wohnung unter mir ist vermietet.
    Die Mieter lüften den kompletten Winter über nicht.
    Es stehen auch desöfteren mal mehrere Wäscheständer zum trocknen von Wäsche in der Wohnung.
    Beim Kochen wird zudem kaum bis garnicht die Abzugshaube benutzt.
    Folge ist, das sich im Winter an allen Fenstern dieser Wohnung Kondenswasser bildet durch die Feuchtigkeit die nicht abgelüftet wird. Wenn die Wohnungstür offen war kommt ein dementsprechend warm muffiger geruch aus dieser Wohnung.
    Das Problem besteht nur bei dieser Wohnung sodass davon ausgegangen werden kann, das es sich nicht um defekte Fenster handelt (vorallem wären dann sicher nicht ALLE fenster gleichzeitig betroffen).
    Das Wasser wird auch nicht weggewischt.

    Da ich mir und auch andere Eigentümer sicher sind, das dies sicher auf Dauer nicht förderlich für die Holzrähmen ist möchten wir uns dagegen absichern da die Fenster ja Gemeinschaftseigentum sind.
    Wie sichern wir uns am Besten dagegen ab? Den Wohnungseigentümer und Vermieter scheint das ganze nicht sonderlich zu interessieren.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: WEG Absicherung wegen Fenster. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gewohnheitstier, 26.11.2020
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    52
    Wogegen absichern? Dass die Fenster vergammeln? Dass der Gemeinschaft Schaden entsteht? Dass dem Sondereigentümern Schaden entsteht? Dass dem Mieter Schaden entsteht?

    Bei den ersten beiden, Verwalter einschalten, der soll Druck auf den Eigentümer machen - eher schwierig wenn da ein Mieter drin hängt und noch kein zu beziffernder Schaden entstanden ist. Mittelfristig, anpeilen, dass die Fenster mit irgendwas mit einer Zwangslüftung modernisiert werden - da macht man sich dann bei allen Beteiligten unbeliebt.
     
  4. lkm

    lkm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fenster vergammeln und dann kann ja theorethisch der Vermieter den Austausch fordern da die Fenster Gemeinschaftseigentum sind.
     
  5. #4 Gewohnheitstier, 26.11.2020
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    52
    Wenn sie denn tatsächlich vergammelt sind.

    Also vielleicht einfach mal mit den Menschen reden, bevor man den Amtsschimmel anpeitscht.
     
  6. lkm

    lkm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wurde bereits mehrfach getan, diese sind aber vom Kaliber Lernresistent. Aufgrunddessen wurde ja der Eigentümer angesprochen. Dieser scheint das aber auch nicht so wirklich zu interessieren
     
  7. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    11.160
    Zustimmungen:
    5.378
    Ja, und danach fordert die Gemeinschaft Schadenersatz vom entsprechenden Eigentümer. Also natürlich nur, aofern die Kausalität, die hier unterstellt wird, dann auch tatsächlich beweisbar ist.

    Ansonsten könnte man darüber nachdenken, eine Kostentragungspflicht für die Fenster in der Gemeinschaftsordnung festzuschreiben. Ob man wegen einer solchen Geschichte allerdings die Gemeinschaftsordnung ändern möchte ...
     
  8. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    Westerwald
    Alle! Holzfenster, mit denen ich es in meinem Leben zu tun hatte fingen irgendwann an zu gammeln/verrotten, immer! von Außen.
    Ich glaube nicht dass Fenster wegen schlechter Lüftung zuerst von innen Verrotten, eher wächst der Schimmel zur Tür heraus.

    Ab davon, ist es mir ein Rätsel warum man Holzfenster einbaut, außer im Denkmalschutz.
     
  9. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.561
    Zustimmungen:
    3.522
    Ort:
    Mark Brandenburg
    je nach Bauform sind sie mal billiger, mal denken Leute die würden einen hochwertigeren Eindruck machen, andere wieder weil sie meinen die wären ökologischer, zum anderen ist es eine Designentscheidung.
    Es gibt da der Ansichten viele.

    Unstrittig: handwerklich hochwertige Holzfenster können bei guter Pflege ein Jahrhundert überdauern. Billige aus einfachstem, schnellwüchsigem Holz kannst bei entsprechender Misshandlung binnen Jahresfrist hinüber bekommen...
     
  10. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    Westerwald
    sorry, glaub ich nicht, zumindest nicht in west-dland.
    solche hab die letzten 20 Jahre keine gesehen.

    Ich hab 40 Jahre alte Kunststofffenster rausgeschmissen weil Einfachverglast, gut waren die noch immer,
     
  11. Duncan

    Duncan
    Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.561
    Zustimmungen:
    3.522
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nimm die üblichen Dachfenster von Velux. Die einfachen Kiefern-Dinger sind billiger als die Kunststoff...
    Da musst meist halt auch zu einem richtigen Glaser und Fensterbauer, nicht zu einem der nur Industrieware einbaut.
    Die Leute sind dann auch öfter mal bei Restaurationen bei, aber auch wenn z.B. Gutshäuser oder ähnliches, auch ohne denkmalschutzliche Vorgaben, wieder aufgebaut werden. Verträgt sich auch gut mit ökologischem Bau mit Lehm, Schafwolle usw. Sowas lohnt aber auch nur in einem entsprechenden Gesamtkonzept und Nutzern die das auch zu schätzen (und pflegen) wissen, das schließt Mieter zum allergrößtem Teil aus.
     
  12. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    Westerwald
    Die sind dann aber Holz-Aluminium-Verbundfenster, zumindest kenn ich das so.. Wusste gar nicht das es die aus Kunststoff gibt.
     
Thema:

WEG Absicherung wegen Fenster

Die Seite wird geladen...

WEG Absicherung wegen Fenster - Ähnliche Themen

  1. Absicherung im Alter

    Absicherung im Alter: Guten Tag an alle! Gestern habe ich mit meinem Mann über das Thema Altersvorsorge gesprochen und da sind wir ziemlich schnell auf die Idee...
  2. Wer übernimmt die Kosten für Fenster Absicherung?

    Wer übernimmt die Kosten für Fenster Absicherung?: Hallo liebe Forumbesucher! Ich brauche dringend Eure Hilfe. Ich wohne erst seit knapp 4 Monaten in Deutschland (komme aus Polen) und habe...
  3. Absicherung einer freiwilligen Bürgschaft in unbegrenzter Höhe

    Absicherung einer freiwilligen Bürgschaft in unbegrenzter Höhe: hjjjjjjjjjnmnmn
  4. "Fallstudie": Absicherung bei Vertragsbruch

    "Fallstudie": Absicherung bei Vertragsbruch: Ich hoffe erstmal, es entspricht den Foren-Regeln, für konkrete Fragen neue Threads zu eröffnen. Da es sich um einen abweichenden Sachverhalt...