WEG Instandshaltungsrücklage wurde "ausbezahlt"

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von daniihk, 03.08.2014.

  1. #1 daniihk, 03.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2014
    daniihk

    daniihk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle :huepfend002:
    zunächst mal möchte ich sagen, das wir vor zwei jahren eine egw gekauft haben, ohne uns genau darüber ziu informieren wie da abläuft.
    unsere WEG besteht aus 16 wohnung, aufgeteilt in drei häuesern. ein grosses mit acht wohnung, und zwei mit jeweils vier wohnungen.
    die häuser sind anfang der 80er jahre gebaut worden. das heist das 98% der eigentümer schon fast das zeiltiche gesegnet hat.
    jetzt zu meiner frage... vor ca 20 jahren wurde bei dem grossen gebäude die fassade erneuert, wobei die anderen beiden häuser dagegen waren. aufgrund dessen, wurde damals INTERN beschlossen, das diese beiden häuser, anstatt der sanierung sich ihren teil ( jede wohnung ca 80.000 schilling - 560.000 schilling ) ausbezahlen lassen haben. (einen kontoauszug sprich belege gibt es angeblich keine ).
    zudem haben angeblich diese beiden häuser ( in einem davon wohnen auch wir) kein recht mehr auf eine sanierung ?!?! :smile032:
    ich wollte jetzt fragen, ob das wirklich einfach so möglich war bzw ist?!
    ich möchte mal anmerken das in der rücklage (aktueller stand) sich NUR 48.000€ befinden. aber für die gasamte liegenschaft! und bis auf diese fassade vor 20 jahren wurde auch bei den häusern nichts saniert. werder das dach oder die fassaden der anderen häuser! wir haben diese komischen platten drauf! :84:
    48.000€ ist meiner meinung nach nicht wirklich viel für 16 wohnungen, oder?
    vielleicht kann mir jemand eine antowrt darauf geben, denn wenn wir bei unserem verwalter nachfragen, bekommen wir keine konkreten auskünfte über das oben angeführte INTERNE oder die rücklage. irgendwie kommt mir alles etwas spanisch vor, hier bei uns. unser haus ist das einzige, mit neuen jungen eigentümern, aber wir keine rechte! es heist immer....das wurde damals intern beschlossen! :unsicher017: wir würden wirklich gerne wissen, wie, wo, was! daher unser haus dringendst saniert gehöhrt, aber IMMER die mehrheit eintscheiden muss....natürlich sind dir restlichen 12 wohnung ständig dagegen!
    hoffe auf schnelle antworten die mir weiter helfen.
    danke schonmal
    lg daniela
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sweeney, 04.08.2014
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um eine WEG in Österreich handelt? Sollte dies der Fall sein, so sei erwähnt dass ich mit dem dort geltenden Recht nicht vertraut bin.

    Die geschilderten Zustände scheinen ja wirklich katastrophal zu sein. Nach deutschem Recht obliegt es der Gemeinschaft bzw. der Verwaltung für eine ordnungsgemäße Instandsetzung zu sorgen. Geschieht dies nicht und ist dies auf ein Verschulden der Eigentümer bzw. der Verwaltung zurückzuführen, so kann Schadensersatz gefordert werden. Eine notwendige Instandsetzung kann von der Gemeinschaft nicht mehrheitlich verweigert werden, denn es mangelt in diesem Fall an Beschlusskompetenz - der Beschluss wäre folglich nichtig. Im Einzelfall müsste natürlich geprüft werden, ob die Einwände berechtigt bzw. die Instandsetzungsarbeiten notwendig sind.
     
  4. #3 daniihk, 04.08.2014
    daniihk

    daniihk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    danke für die rasche antwort.
    ja, österreich, kärnten.
    mich macht das mit der rücklage sehr nachdenklich?! haben sie darauf eine antwort? :91:
    wie sieht es mit erneuerung der fenster aus? wir heizen im winter für die mäuse im garten mit. :unsicher011: müssen wir diese selbst erneuern? es handelt sich um 30 jahre alte holzfenster.

    lg
     
  5. #4 daniihk, 04.08.2014
    daniihk

    daniihk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    wir (unser haus) waren der meinung, das wir für die sanierung des hauses, das geld aus der rücklage verwenden dürfen (monatlich zahle ich 187€). :unsicher027: ich heize im winter für die mäuse im garten :064sonst:

    und wenn sich damals die eigentümer ihren anteil anstatt der sanierung auszahlen haben lassen, ist das doch komplett .....!!!!! es ist kein geld in der rücklage (47.000€) und die häuser verfallen! ist das überhaupt legal!? wenn ja finde ich dieses system ziemlich be...... :unsicher027:
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Zahlst Du 187€ die Umlage oder die Betriebskosten?

    Bei 187€ Umlage müsste bei 16 Whg. Mehr im Topf sein. Ich gehe davon aus, das es eher die Betriebskosten sind, die Ihr zahlt. Davon kann kein Haus saniert werden.
     
  7. #6 daniihk, 04.08.2014
    daniihk

    daniihk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    83€ bk, 11€ verwaltungsgebühr garage, 25€ verwaltungsgebühr allgemein
    der rest ca 70€ gehen in die rücklage.
     
  8. #7 Eilemuc, 08.08.2014
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also meiner Rechnung nach 20 Jahre, 16 Wohnungen, 12 Monate, 70€ ...macht ~ 268000 €?
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Wir haben in einem Haus kurzfristig 250€ als Rücklage gezahlt, weil Fassade und Treppenhaus gemacht werden musste und kein Geld drin war. Mit Deinen 70€ kommst Du nicht wirklich weit.:008sonst:
     
Thema:

WEG Instandshaltungsrücklage wurde "ausbezahlt"

Die Seite wird geladen...

WEG Instandshaltungsrücklage wurde "ausbezahlt" - Ähnliche Themen

  1. Wieviel kann von der Kaution abgezogen werden, wenn Wohnung unrein verlassen wurde?

    Wieviel kann von der Kaution abgezogen werden, wenn Wohnung unrein verlassen wurde?: Hallo, Ich habe vor wenigen Tagen eine Wohnung zurückbekommen. Im Mietvertrag steht, dass die Schönheitsreparaturen durch den Mieter zu erledigen...
  2. Muss ein Beirat, der auf unbestimmte Zeit gewählt wurde, vor der Neuwahl abgewählt werden?

    Muss ein Beirat, der auf unbestimmte Zeit gewählt wurde, vor der Neuwahl abgewählt werden?: Wir sind neue Eigentümer und mit einigen Dingen nicht zufrieden, so wie sie laufen. Da wir nicht allein mit unserer Meinung sind und sich einige...
  3. BKVO - gilt immer ... oder nur, wenn im MV drauf hingewiesen wurde ?

    BKVO - gilt immer ... oder nur, wenn im MV drauf hingewiesen wurde ?: Die BKVO ist ja sowas wie ein Gestz, man koennte annehmen, dass die darin aufgefuehrten Posten grundsaetzlich immer anwendbar sind . Nun kommen...