WEG ohne Verwalter will Verwalter wählen

Diskutiere WEG ohne Verwalter will Verwalter wählen im Eigentümerversammlung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich bin Miteigentümer eines Objekts mit 5 Wohneinheiten. Unser letzter Verwalter hat seine Pflichten...

  1. #1 robinie, 28.05.2013
    robinie

    robinie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:

    Ich bin Miteigentümer eines Objekts mit 5 Wohneinheiten. Unser letzter Verwalter hat seine Pflichten vernachlässigt und kann seit einiger Zeit nicht mehr erreicht werden. Inzwischen ist die Vertragszeit abgelaufen, so dass wir ohne Verwaltung dastehen.

    Kann ich als einzelner Miteigentümer eine außerordentliche Versammlung einberufen, alle Miteigentümer einladen und einen Beschluss über eine Verwalterneuwahl bewirken? Vier von fünf haben sich im Vorfeld auf einen zukünftigen Verwalter geeinigt.

    Ist dieses Vorgehen juristisch anfechtbar? Es kann auch der Tatbestand einer Gefahrenabwehr als Handlungsgrund benannt werden (Abrechnungen mit Versorgern). Der 5. Wohungseigentümer hat in der Vergangenheit schon wegen nicht eingehaltener Formalien eine Versammlung "gekippt" und steht den anderen eher ablehnend gegenüber.

    In der Teilungserklärung sind die Rechte der Miteigentümer nicht ausdrücklich beschrieben in Bezug auf Versammlungen.

    Für Hinweise, aus dieser rechtlichtlichen Grauzone herauszukommen, herzlichen Dank.

    robinie
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 28.05.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    313
    Dies ist auch nicht nötig, da das WEG hier greift.


    § 24 Einberufung, Vorsitz, Niederschrift
    (1)Die Versammlung der Wohnungseigentümer wird von dem Verwalter mindestens einmal im Jahre
    einberufen.
    (2)Die Versammlung der Wohnungseigentümer muss von dem Verwalter in den durch Vereinbarung der
    Wohnungseigentümer bestimmten Fällen, im übrigen dann einberufen werden, wenn dies schriftlich unter
    Angabe des Zweckes und der Gründe von mehr als einem Viertel der Wohnungseigentümer verlangt
    wird.
    (3) Fehlt ein Verwalter oder weigert er sich pflichtwidrig, die Versammlung der Wohnungseigentümer
    einzuberufen, so kann die Versammlung auch, falls ein Verwaltungsbeirat bestellt ist, von dessen
    Vorsitzenden oder seinem Vertreter einberufen werden.
    (4)Die Einberufung erfolgt in Textform. Die Frist der Einberufung soll, sofern nicht ein Fall besonderer
    Dringlichkeit vorliegt, mindestens zwei Wochen betragen.
     
  4. #3 robinie, 28.05.2013
    robinie

    robinie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Verwaltungsbeirat

    Hallo Tobias,
    danke für die schnelle Antwort. Wir haben keinen Verwaltungsbeirat gewählt. Daraus schlussfolgere ich, dass ich selbst die Versammlung einberufen darf?
     
  5. #4 Tobias F, 28.05.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    313
    Lass Dich zur Sicherheit schriftlich von wenigstens 1 (besser 2) anderen Mitglied/ern der Gemeinschaft darum bitten eine außerordentliche Versammlung, mit Nennung des TOP, einzuberufen.
     
  6. #5 Martens, 28.05.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Wenn man Gesetzestexte so interpretieren könnte, dürfte auch ich die Versammlung einberufen.

    Die Reihenfolge ist so:
    1. Verwalter. wenn der nicht dann
    2. Beiratsvorsitzender. wenn der nicht dann
    3. das Gericht anrufen und Einsatz eines Notverwalters beantragen.

    Der Notverwalter wird dann - formvollendet und gegen Gebühr - zur Eigentümerversammlung laden und diese auch leiten, in der zumindest über die Bestellung eines ordentlichen Verwalters beschlossen wird.

    viel Erfolg,
    Christian Martens
     
  7. #6 Tobias F, 28.05.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    313
    Niemand hat gesagt das man Gesetzestexte unbedingt so interpretieren kann, es ist aber i.d.R., gerade bei einer so kleinen kleinen WEG, nicht unbedingt nötig den Weg über das Gericht zu gehen. Von den unnötigen Kosten einer solchen Aktion ein mal ganz abgesehen.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 robinie, 28.05.2013
    robinie

    robinie Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vorgehensweisen für Versammlung ohne Verwalter

    Danke für die Infos.

    Wir werden in der Gemeinschaft beraten und vermutlich beide Vorschläge nacheinander ausprobieren.

    Ich werde von den Erfolgen / Mißerfolgen berichten.
     
  10. #8 Martens, 28.05.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Tobias,

    wenn sich alle Beteiligten wirklich einig sind, kann man alles mögliche machen. Im Ursprungsposting steht aber:

    Da kann man dem Fragenden doch nur dazu raten, den sicheren Weg zu nehmen, den das Gesetz für einen solchen Fall vorsieht. In diesem Zusammenhang von "unnötigen Kosten" zu reden, halte ich für unangebracht.

    Szenario:
    ET 1-3 sind sich einig, halten eine Versammlung ab und wählen einen Verwalter. Der bekommt die Unterlagen, legt los, macht sich Arbeit und der WEG oder wem auch immer Kosten.
    Dann kommt die Anfechtungsklage bzw. Feststellungsklage von Nr. 5 und die wird Erfolg haben...

    Also alles auf Null, doch über's Gericht und wer zahlt jetzt den Verwalter, der unrechtmäßig bestellt wurde?

    Dann doch lieber auf Nummer sicher gehen, meine ich.

    Christian Martens
     
Thema: WEG ohne Verwalter will Verwalter wählen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. WEG ohne Verwalter

    ,
  2. weg verwalter wählen

    ,
  3. verwalter wählen

    ,
  4. weg kein verwalter,
  5. 2er weg ohne verwaltung,
  6. wohnungseigentümer ohne Verwalter,
  7. weg verwalter vernachlässigt pflichten,
  8. weg 2 parteien ohne verwalter 2013,
  9. weg verwalter mit vollmachten sich selbst wählen
Die Seite wird geladen...

WEG ohne Verwalter will Verwalter wählen - Ähnliche Themen

  1. Dachfenster Defekt und der Verwalter windet sich

    Dachfenster Defekt und der Verwalter windet sich: Hallo an alle, ich habe schon wieder ein Problem mit dem Hausverwalter einer kleinen Wohnanlage in der ich eine vermietete Wohnung besitze. Am...
  2. Mieter richtig wählen

    Mieter richtig wählen: Hallo, Ich sortiere zurzeit die Mieteranfragen sehr stark aus. Mein Ziel ist es Dabei nur: 1. regelmäßige Mieteinnahmen und 2. der Kündigung...
  3. Hausgeldabrechnung spät wegen Verwaltung des Nachbarhauses mit Heizung?

    Hausgeldabrechnung spät wegen Verwaltung des Nachbarhauses mit Heizung?: Folgende Situation: Drei Häuser teilen sich eine Heizungsanlage. Jedes Haus hat eine andere Verwaltung. Die Abrechnung für die Heizung erstellt...
  4. Entlastung des Verwalters

    Entlastung des Verwalters: Hallo zusammen, ich bin in einer neuen WEG als 1. Beiratsvorsitzende gewählt worden. Nun steht unsere 1. ETV an und der Verwalter hat in der...
  5. Verwaltung vergibt Aufträge an sich selbst

    Verwaltung vergibt Aufträge an sich selbst: guten abend, unser verwalter ist weg verwalter und besitzt parallel garten/landschaftsbau bzw bau firmen. diverse aufträge egal ob gärtnerische...