WEG Verwalter in der Pflicht, kfw Förderung zu beantragen ?

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von pragmatiker, 01.04.2015.

  1. #1 pragmatiker, 01.04.2015
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Wie seht Ihr das ? Die WEG ist der Auffassung, es gehöre zu den Aufgaben des Verwalters, einen KfW Förderantrag zu stellen.
    Es muss wg. der Energieeinsparungsverordnung eine neue Zentralheizung in das MFHs eingebaut werden und dafür könnte ja eine KfW Förderung möglich sein.
    Verwalter weigert sich nicht, ist aber der Auffassung, das diese Arbeit gesondert zu vergüten ist und nicht in der normalen Hausverwaltergebühr enthalten ist. Der Verwaltervertrag sagt nichts zur Vergütung einer solchen Aufgabe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fremdling, 01.04.2015
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Was zu den Aufgaben des Verwalters zählt, ist im Gesetz und oft auch ergänzend im Verwaltervertrag geregelt. Welche Aufgaben bereits mit der Verwaltervergütung abgegolten und welche als Extra-Leistung gesondert zu vergüten sind, sollte auch im Verwaltervertrag stehen. Ansonsten kann über das 'ob' und 'wie hoch' zu vergüten ist, auch im Rahmen des Beschlusses zur Investition und seiner Finanzierung befunden werden. Aus einer fehlenden Regelung zu Sonderleistungen und deren Vergütungen kann nicht geschlossen werden, dass jegliche Aufgaben (hier: Förderantrag) mit der normalen Verwaltergebühr abgegolten sind. Falls die Antragstellung von der Hausbank bei der KfW zu erfolgen hat, könnte die Hausbank im Falle bestehenden Interesses die Antragstellung unterschriftsreif vorbereiten.
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Regelt der Verwaltervertrag auch nicht eventuelle Vergütungen bei größeren Baumaßnahmen?
    Generell verstehe ich den Verwalter und kann seine Forderung verstehen, allein die Höhe dieser ist jedoch interessant.
     
Thema:

WEG Verwalter in der Pflicht, kfw Förderung zu beantragen ?

Die Seite wird geladen...

WEG Verwalter in der Pflicht, kfw Förderung zu beantragen ? - Ähnliche Themen

  1. Pflichten Hausverwaltung

    Pflichten Hausverwaltung: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage: Kann eine Hausverwaltung für ein Antwortschreiben an ihre eigene Haftpflichtversicherung 60 € vom...
  2. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...
  3. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...
  4. Verwalter für die eigene Mutter selbst machen

    Verwalter für die eigene Mutter selbst machen: Hallo zusammen, meine Mutter hat eine 3-Familienhaus in welchem Sie selbst wohnt und 2 Wohnungen vermietet sind. Sie ist inzwischen 72 und die...
  5. WEG-Verwaltung

    WEG-Verwaltung: Guten Abend ihr Lieben, in meiner WEG gibt es 4 Wohneinheiten, von denen 3 mir gehören. Ich überlege nun, ob es möglich ist, dass ich ein Gewerbe...