Wegen defekten Warmwasserzähler wurde Verbrauch von Ablesungsfirma geschätzt!

Diskutiere Wegen defekten Warmwasserzähler wurde Verbrauch von Ablesungsfirma geschätzt! im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, mein Vater wohnt in seiner Eigentumswohnung, nun hat er seine Abrechnung bekommen, und er muss kräftig nachzahlen! Nach genauerem...

  1. #1 Fischle, 09.11.2013
    Fischle

    Fischle Gast

    Hallo,

    mein Vater wohnt in seiner Eigentumswohnung, nun hat er seine Abrechnung bekommen, und er muss kräftig nachzahlen! Nach genauerem hinsehen wurde das Warmwasser einfach geschätzt(*Die Anteile wurden im Verhältnis 1/3 Warm-zu Kaltwasser 2/3 geschätzt.) Da die zwei letzten Abrechnungen/Verbrauch deutlich von den bisherige abhebt, kann das alles andere als realistisch sein.
    Zumal auch schon das Vorjahr anscheinend geschätzt wurde, meine Vater meinte auch der Ablesemann hätte diesmal erwähnt das wohl der Zähler defekt ist, aber keine -anstalten gemacht ihn austauschen zu wollen.
    Da nun der Zähler anscheinend schon seit ZWEI Jahren kaputt ist, bin ich eigentlich nicht gewillt das dass mein Vater so hinnimmt, zumal ich ja von der Ablesefirma erwarten kann beim erkenne eines defekt den Zähler von alleine auszuwechseln! Und nicht im kleine zu erwähnen das man einfach mal so geschätzt hat.

    Muss man das so hinnehmen?
    Ist das gesetzlich so geregelt zu schätzen?

    Sagt schon mal Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 atsiz77, 09.11.2013
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Bis wann ist die Uhr geeicht, wenn die Eichzeit verjährt ist kannst du bzw dein Vater dagegensprechen
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    1.751
    Wenn der Zähler defekt ist, darf geschätzt werden - soweit der Grundsatz. Erstens muss dann aber der Defekt behoben werden, zweitens muss die Schätzung plausibel sein. Eine feste Quote, die zu einem völlig anderen Ergebnis als im Vorjahr führt, erfüllt dieses Kriterium sicher nicht.
     
  5. #4 Fischle, 09.11.2013
    Fischle

    Fischle Gast

    Hallo,
    also die Uhr ist bis 2015 geeicht!
    Was mich eben ärgert ist das wenn die es doch schon seit letztes Jahr wissen, nicht gewechselt haben.
    Wie sollte ich nun vorgehen?
     
  6. #5 atsiz77, 10.11.2013
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Schriftlich auffordern, die Defekte Uhr auszutauschen mit einer Fristsetzung
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    1.751
    @atsiz77: Ähem ...

    ... hier geht es um Wohneigentum. Der Zähler dürfte Sondereigentum sein. Dann muss der Eigentümer den Austausch des Zählers vornehmen (lassen) und natürlich auch bezahlen. Das sollte man anhand der TE überprüfen.

    Nur bei Gemeinschaftseigentum wäre der Verwalter in der Pflicht. Den sollte man aber so oder so informieren, da er wissen wird, ob die Zähler z.B. gemietet sind, und außerdem vielleicht eine günstige Bezugsquelle vermitteln kann.
     
  8. #7 Fischle, 10.11.2013
    Fischle

    Fischle Gast

    Danke
    Also laut meines Vaters kommuniziert nur die Verwaltung direkt mit der Abrechnungsfirma, auch wenn es mal mit den Wärmezählern ärger gibt.
    Die Uhren sind von der Ablesefirma, da steht ja auch deren Namen drauf......na ich bin ja mal gespannt die nächste von denen zählt dann wahrscheinlich doppelt!
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    1.751
    Das ist zwar ganz interessant, aber letztendlich kommt es darauf nicht an. Wer ist der Auftraggeber der Abrechnungsfirma? Die Gemeinschaft?
     
  10. #9 Fischle, 10.11.2013
    Fischle

    Fischle Gast

    Auf der Abrechnung steht "erstellt im Auftrag von HG vertreten durch Verwaltung"
    Also die Hausgemeinschaft, oder?
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    1.751
    Damit gilt der Rat von atsiz77 in Richtung des Verwalters: Der Verwalter soll die Abrechnungsfirma zum Austausch des Zählers auffordern. Wenn die Verwaltung sonst zuverlässig arbeitet, kann man sein Glück zunächst einmal mit einem Anruf versuchen. Andernfalls würde ich gleich zu einer beweissicherern Zustellung (Abgabe gegen Quittung, Einwurf unter Zeugen, Gerichtsvollzieher) mit Fristsetzung greifen.

    Danach kann man das Thema mit einem ggf. vorhandenen Beirat erörtern.

    Wenn das nicht wirkt, kann man sich Gedanken machen, wie man das Problem selbst gelöst bekommt. Zuerst sollte man aber doch dafür sorgen, dass alle den Job machen, für den sie bezahlt werden.


    Eine Sache noch:

    Diese Einstellung ist schon für einen Mieter nicht ausreichend und erst recht genügt sie nicht für einen Eigentümer. Es liegt ein Mangel an einer Einrichtung vor, die im alleinigen Zugriff deines Vaters liegt. Da muss er schon selbst aktiv werden.

    Sicher wäre es ein Zeichen von gutem Service gewesen, wenn sich der Abrechner aus eigenen Antrieb um das Problem gekümmert hätte - das entlässt den Eigentümer aber nicht aus seiner Verantwortung!
     
  12. #11 Fischle, 10.11.2013
    Fischle

    Fischle Gast

    Danke an Alle!

    Da fällt mir nur ein dazu ein "Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser" werde meine Vater dazu anweisen alle Zähler in seiner Wohnung regelmäßig zu kontrollieren.
     
Thema: Wegen defekten Warmwasserzähler wurde Verbrauch von Ablesungsfirma geschätzt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verbrauch vom warmwasserzähler

    ,
  2. Warmwasserzähler defekt geschätzt

Die Seite wird geladen...

Wegen defekten Warmwasserzähler wurde Verbrauch von Ablesungsfirma geschätzt! - Ähnliche Themen

  1. Balkon - defekter Bodenbelag

    Balkon - defekter Bodenbelag: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einem sehr beliebten Thema... Ich habe in meiner Wohnung auf einem Balkon einige defekte Fliesen. Diese...
  2. Defekte Dinge am Haus melden oder lieber nicht...?

    Defekte Dinge am Haus melden oder lieber nicht...?: Hallo, eine Verwaltung (HV) hat in einer Strasse 2 Objekte. In einem der beiden mache ich nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Jetzt ist mir...
  3. Betriebskosten Thermostat/Regler defekt, dadurch Mehrverbrauch

    Betriebskosten Thermostat/Regler defekt, dadurch Mehrverbrauch: Guten Tag, mein Mieter reklamierte, daß in einem Zimmer der Thermostat nicht richtig funktioniert und die Heizung immer heizt, auch wenn es warm...
  4. Angst vor Kündigung wegen Privatinsolvenz

    Angst vor Kündigung wegen Privatinsolvenz: Hallo, Folgendes, ich habe mit meiner Ehefrau einen Wohnung gemietet diese wird am 1.8 bezogen, es wurde bereits alles unterschrieben, mein...
  5. Defektes Waschbecken - muss Mieter den Vermieter zum Austausch in die Wohnung lassen?

    Defektes Waschbecken - muss Mieter den Vermieter zum Austausch in die Wohnung lassen?: Hallo zusammen! Kann mir bitte jemand einen Rat geben, wie ich mich richtig verhalten soll... In unserer Einliegerwohnung wohnt ein junges Paar,...