Weiterbildung Makler IHK Kurs steuerlich geltend machen ?

Diskutiere Weiterbildung Makler IHK Kurs steuerlich geltend machen ? im Maklerforum Forum im Bereich Immobilien Forum; Habe in den letzten Jahren Mietwohnungen gebaut und vermietet. Hierbei habe ich festgestellt, dass ich immer wieder Lehrgeld bezahlt habe.Mein...

  1. marina

    marina Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisches Land
    Habe in den letzten Jahren Mietwohnungen gebaut und vermietet. Hierbei habe ich festgestellt,
    dass ich immer wieder Lehrgeld bezahlt habe.Mein ursprünglicher Beruf hat nichts mit Bauen zu
    tun gehabt.Ich befasse mich jetzt, wo ich nicht mehr in meinem Beruf ( Apothekerin ) arbeite mehr mit meinen
    Immobilien.Hierzu versuche ich meine doch recht grossen Lücken mit Fachkursen zu schliessen.
    Neben vielen Seminaren z.B. Haus und Grund habe ich auch bei der IHK einen Makler ,sowie
    einen Verwalter Zertifikatkurs besucht.Meine Frage ist ,ob ich diese steuerlich geltend machen
    kann ?Ich weiss,hier ist keine Steuerberatung,aber vielleicht hat jemand eine Idee ?Diese
    Kurse sind mit über 1000 euro ja nicht ganz billig.Bildungsgutschein wie manch anderer im Kurs
    bekomme ich nicht.

    Vielen Dank für Infos +Erfahrungen

    marina
     
  2. Anzeige

  3. #2 Benni.G, 16.10.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    145
    Warum fragst du das nicht beim Finanzamt an oder trägst es einfach mal auf der Steuererklärung ein?
    Mehr als streichen kann man es dir nicht - und es ist ja definitiv eine Sache, die dazu beiträgt, dass du einen höheren (Verdienst) Gewinn haben kannst.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.489
    Zustimmungen:
    571
    Wenn Du keinen Steuerberater hast wirst Du wohl beim Finanzamt nachfragen müssen.
     
  5. #4 immobiliensammler, 16.10.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.631
    Zustimmungen:
    2.841
    Ort:
    bei Nürnberg
    Die aber keine Steuerberatung machen dürfen - Du müsstest die Rechnung halt mit angeben und schauen was passiert.

    Ich würde schon von Werbungskosten ausgehen, wenn ich irgendwelche Fachbücher zum Thema kaufe darf ich die ja auch absetzen!
     
  6. #5 taxpert, 16.10.2018
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    767
    Ort:
    Bayern
    Grundsätzlich würden Fortbildungen unter §9 Abs.1 Satz 1 EStG fallen. Es wird dabei geprüft werden müssen, inwieweit es sich um Veranstaltungen mit Fach- oder allgemeinbildenden Inhalten (die ohne weitere dienlich sein können!) handelt. Daneben wird zu prüfen sein, inwieweit die Lehrgange tatsächlich mit steuerpflichtigen Einkünften oder ggf. (auch) mit steuerfreien Einkünften (z.B. Makler) in Verbindung stehen. Ggf. kommt natürlich auch noch der Ansatz als Sonderausgaben im SInne §10 Abs.1 Nr.7 EStG in Betracht!

    Für solche Fragen ist aber leider nicht das FA zuständig, sondern Steuerberater oder ggf. Lohnsteuerhilfevereine!

    Aufgabe der Bearbeiter im FA ist die Bearbeitung der ABGEGEBEN Steuererklärungen, nicht die Hilfe bei der Erstellung! Natürlich kann eine kurze gezielte Frage im Vorfeld auch dem FA spätere Mehrarbeit ersparen, aber bitte mal vorstellen, was das, was ihr vom FA erwartet, im Wirtschaftsleben bedeuten würde:

    Soll der Zahnarzt alle 5 Minuten den Bohrer aus der Hand legen, weil ein Patient anruft um zu fragen ob er vorbei kommen soll, er hätte da ein Ziehen im linken oberen Backenzahn?

    Soll der Automechaniker alle 5 Minuten den Schraubenschlüssel aus der Hand legen, weil ein Kunde fragt ob er vorbei kommen soll, da wäre so ein komisches Geräusch?

    Der Bearbeiter im FA hat weder eine Zahnarzthelferin am Empfang oder eine Bürokraft für's Telefon, die ihm diese Anrufe abnimmt! Und da die Beantwortung solcher Fragen auch nicht in seinem Aufgabengebiet liegt, ist dieser Zeit auch nicht in seinem statistischen Zeitansatz enthalten. Nur natürlich kommen diese fragen und Ihr wundert Euch dann, warum die Bearbeitung der eigenen Steuererklärung so lange dauert!

    taxpert
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.489
    Zustimmungen:
    571
    Bei uns gibt es doch Sprechstunden beim Finanzamt. Ich dachte man könnte solche Fragen bei den dafür abgestellten Personen beantwortet bekommen.
     
  8. #7 immobiliensammler, 16.10.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.631
    Zustimmungen:
    2.841
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich kenne diese Sprechstunden als Hilfestellung für das Ausfüllen der Formulare, Abgabemöglichkeit für die Erklärung mit dem Service, dass gleich mal jemand grob drüberschaut etc. - Hier im Vorfeld Steuerberatung zu machen (ala kann ich das für das nächste Jahr so machen?) ist dem Finanzamt meines Erachtens verboten (Stichwort: unerlaubte Steuerberatung).
     
    taxpert gefällt das.
  9. #8 taxpert, 16.10.2018
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    767
    Ort:
    Bayern
    Selbst das ist in Bayern passé! Ob Du diene Erklärung im Servicecenter, beim Pförtner in der Vorinfo abgibst oder gleich in Briefkasten wirfst, ist egal! Hat natürlich auch was mit den sonst notwendigen elektronischen Zugriffrechten, die man dem hier eingesetzten Personal einräumen müsste, dem Datenschutz und dem Steuergeheimnis zu tun! Außerdem müssen immer mehr Stpfl. nicht nur elektronisch, sondern auch authentifziert abgeben!

    Dann muss die Steuerverwaltung aber personell toll ausgestattet sein! Bei uns in Bayern beträgt die durchschnittliche Unterbesetzung fast 20%! Muss sich leisten wollen! Das leisten können stell ich mal in Frage, da ich so eine Ahnung habe, welche Bundesländer das sein könnten!

    Nicht das ich soetwas nicht kennen würde, z.B. aus Schweden! Nur wird da der Begriff "tax compliance" von beiden Seiten, also Skatteverket und Stpfl wirklich gelebt!

    taxpert
     
Thema:

Weiterbildung Makler IHK Kurs steuerlich geltend machen ?

Die Seite wird geladen...

Weiterbildung Makler IHK Kurs steuerlich geltend machen ? - Ähnliche Themen

  1. Hausverkauf: Makler kündigen

    Hausverkauf: Makler kündigen: Hallo, ich lese schon seit geraumer Zeit hier im Forum mit und habe schon viele interessante Tipps erhalten inklusive der Erkenntnis, dass ich...
  2. Mietvertrag mit meinem Vater -I- Steuer?

    Mietvertrag mit meinem Vater -I- Steuer?: Hallo liebes Forum, ich habe letzte Woche durch ein Vermächtnis meines Patenonkels sein 6-Familienhaus vermacht bekommen. Der Notartermin ist...
  3. Suche IHK Zwischenprüfungen und Abschlussprüfungen mit Lösungen z. Immobilienkaufmann

    Suche IHK Zwischenprüfungen und Abschlussprüfungen mit Lösungen z. Immobilienkaufmann: Hallo Forenmitglieder, aktuell suche ich ganz dringent aus den Jahrgängen 2014 bis 2019 die IHK Zwischenprüfungen und Abschlussprüfungen mit...
  4. Steuer: Hausgeld vs. Nebenkosten

    Steuer: Hausgeld vs. Nebenkosten: Hallo, ich habe eine vermietete Eigentumswohnung, welche ich verwalten lasse. Ich habe in der Vergangenheit meine Steuererklärung immer...
  5. Steuerliches Absetzen von neuer Heizungsanlage

    Steuerliches Absetzen von neuer Heizungsanlage: Hallo, ich habe mir vorletztes Jahr eine Wohnung gekauft, die warm vermietet wird (wurde schon durch den Vorbesitzer so vermietet). Nun wurde in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden