Welche Details für die Nebenkosten muss ich hier eintragen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von AndreW, 22.10.2013.

  1. AndreW

    AndreW Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss zeitnah 2 Mietverträge für 2 WEs in einem 5 WE Mietshaus zusammenstellen. Es gibt weder Gewerbe- noch Eigennutzung. Dazu nutze ich die Vorlage von Haus & Grund Rheinland (pdf, Keys per Internet, etc.).

    Ein Unterpunkt ist mir nicht klar. Vielleicht könntet Ihr mir helfen, das korrekt auszufüllen.

    Es soll bezahlt werden als Netto-KM + NK-Vorauszahlung. An jeder Heizung sind Heizkostenverteiler.

    Eine NK Gesamtabrechnung für 2012 liegt vor. Ich kann also Details nachschauen, falls das hilft.

    Im Vertrag steht folgendes (leicht gekürzt):
    Netto Miete sind 400€, NK-Vorschuss 170€. Was muß ich da jetzt eintragen und wo?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Kurz die Grundlagen: Die Heizkosten werden aufgeteilt in einen verbrauchsabhängigen und einen verbrauchsunabhängigen Anteil.

    Also:

    Das bezieht sich auf den verbrauchsunabhängigen Anteil. Um nicht auch noch das Volumen der Räume ermitteln zu müssen, würde ich nach Fläche abrechnen. Sind die Stockwerke deutlich unterschiedlich hoch, kann das aber ungerechter sein.


    Hier kommt die Aufteilung zwischen den beiden Anteilen. Du trägst ins erste Feld mindestens 50 (Prozent) ein (§ 7 HeizkostenV), ins zweite dann die Differenz zu 100 (Prozent).


    170 €.

    Liegt dem Vertrag keine Erläuterung bei? Eigentlich sollte da alles haarklein erklärt sein.
     
  4. AndreW

    AndreW Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Erklärungen!

    170€ ist die gesamte NK-Vorauszahlung. Ich würde jetzt denken, die Vorauszahlun für die Heiz&WW-Kosten ist etwas kleiner.

    Detaillierte Erläuterungen zum Vertrag konnte ich nicht finden. Hätte ich wohl vorher drauf achten sollen. Der Vertrag selbst wird hier im Forum von diversen Mitgliedern empfohlen.

    ------------------

    Frage:
    Die komplette Abrechnung wird von einem Dienstleister erledigt. Kann ich im Vertrag auch einfach "siehe Abrechnung der Firma XY" schreiben und mir die Details sparen?
     
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    Ja, hier kannst du die genaue Verteilung der Kosten ersehen.
    Genau diese Zahlen musst du dann in deinen Mietvertrag eintragen.

    Denn nicht immer werden diese Kosten 50% zu 50% verteilt, es können auch 30% Grundgebühr und 70% Verbrauch sein.
     
  6. AndreW

    AndreW Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch beiden!

    In der Abrechnung steht tatsächlich 70% zu 30%.

    Also gehört das wie folgt ausgefüllt:

    4a) Kreuz bei "nach der Wohn- bzw. Nutzfläche"

    4b) zuerst 70% und dann 30%

    Richtig?

    --------------

    Bleibt als letztes noch, ob die Summe der Vorauszahlung hier kleiner sein muss als die Vorauszahlung für alle NKs, da es sich ja explizit um einen "Teil" davon handelt?
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Nein, nicht richtig. Mal abgesehen davon, dass eine Vereinbarung über den Umlageschluessel für Heiz- und Warmwasser Osten schlicht und einfach überflüssig ist, sollte man einfach im Zusammenhang lesen. Mm an kann dann erkennen, dass 4.b) die Verteilung nach Verbrauch und Fläche bzw. umbauten Raum vorsieht und damit der zwingend einzuhaltenden Heizkostenverordnung entspricht. 4.a) ist dagegen eine Verteilung ausschließlich nach Fläche oder umbauten Raum und damit ohnehin unzulässig.
     
  8. AndreW

    AndreW Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt wird's verwirrend. Du widersprichst da dem, was Andres oben gepostet hat. Ich dachte eigentlich 4a), 4b) und 4c) gelten alle drei und greifen ineinander. Schließen die sich etwa aus?

    Sollte man bei 4b) wirklich lieber keine Werte (70% ... 30%) eintragen ?
     
  9. #8 sara, 24.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    zwischen a und b ist zu unterscheiden, c. gilt dann ebenfalls, wenn es im Flur Heizkörper gibt.

    4b ankreuzen und so ausfüllen:

     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Ok, das ist schonmal falsch. Zulässig wäre das im bekannten Ausnahmefall von höchstens zwei Wohnungen im Haus, davon eine selbst vom Vermieter bewohnt. Diese Vertragsvorlage soll ja für möglichst alle Situationen passen. Ob dieses Ziel erreichbar ist lassen wir vielleicht mal dahingestellt, jedenfalls führt es zu komplizierteren Formulierungen.


    Auch das sehe ich anders. Sie ist zwar nicht unbedingt erforderlich, aber das macht sie nicht überflüssig - in dieser Denkweise wären sonst alle Klauseln zu Betriebskosten oder Schönheitsreparaturen überflüssig.

    Die Vereinbarung ist dann zwingend erforderlich, wenn man mehr als 70 % nach Verbrauch abrechnen will. Außerdem ist es doch nur fair (und in sofern ein Beitrag zu einem guten Verhältnis zwischen den Vertragsparteien), wenn der Mieter weiß, was ihn erwartet.


    Wieso sind in einer gleichberechtigten Aufzählung (a, b, c) die ersten beiden Absätze alternativ und der dritte Absatz optional?

    Mir fehlt unter b) die Klarstellung, wie der verbrauchsunabhängige Teil denn nun abgerechnet wird: nach Fläche oder nach Raum - beides ist zulässig.


    Zu der noch offenen Frage nach der Vorauszahlung: Da hast du vielleicht etwas zu viel gekürzt. Gibt es noch andere Vereinbarungen zur Vorauszahlung?
     
  11. #10 sara, 25.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    Wieso, das steht doch da, das nicht zutreffende kannst du durchstreichen. (in diesem Fall wohl der umbaute Raum)
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Wo steht das? Mir ist klar, dass man in Vorlagen natürlich auch etwas durchstreichen darf, aber das scheint hier nicht beabsichtigt zu sein. Sonst hätte man den Satz nämlich ohne das "oder" (und stattdessen vielleicht mit einem Schrägstrich) getrennt. Nach dem Streichen wäre das "oder" sonst in jedem Fall überflüssig.

    Ich lese das eher so, dass die Klarstellung unter a) erfolgt und deshalb bei b) nicht mehr nötig ist.

    Das sollte aber - nochmal - in der beiliegenden Erläuterung stehen.
     
  13. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das kommt häufiger vor und liegt einfach daran, dass die Aussage von Andres, 4.a) würde sich auf den verbrauchsunabhängigen Anteil beziehen, schlicht und einfach nur falsch ist.
     
  14. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    nein! wie RMHV auch schon schrieb.

    es ist im Grunde egal wie die Verteilung der Grundkosten vorgenommen wird, ob im qm Wohnfläche oder m3 Rauminhalt. Gilt dann immer für alle Wohnungen. (meist wird aber auf qm Wohnfläche berechnet) Wichtig ist nur der Prozentuale Anteil z.B. die 30% an den Gesamtkosten.
    Deshalb ist auch nichts wegzustreichen, kann einfach stehen bleiben.
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Und was mache ich, wenn ich dem Mieter bereits bei Vertragsabschluss mitteilen möchte, wie ich später abrechnen werde?
     
  16. AndreW

    AndreW Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die rege Beteiligung! :)

    Ich werde Samstag die entsprechende Vertragsstelle nochmal ungekürzt posten. Es scheint notwendig zu sein hier auf präzise Formulierungen zu achten.

    Falls jemand den kompletten Vertrag einsehen möchte:

    Es handelt sich um den "Mietvertrag für Wohnung oder Haus" von Haus und Grund Rheinland. Das pdf kann man sich zur Ansicht downloaden. Es ist mit einem Wasserzeichen versehen und kann ohne den Erwerb eines Lizenzkeys nicht verwendet werden.

    Die unklare Passage steht auf Seite 14.

    Die gesamte Betriebskostenvorauszahlung wird auf Seite 5 unter §4.1 c) geregelt. Diese Summe soll 170€ sein.
     
  17. AndreW

    AndreW Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist das Zitat nochmal ungekürzt und mit allen Anmerkungen. Hervorhebungen stammen aus dem Original.
    Der angesprochene Paragraph über die Netto-KM und die gesamte Vorauszahlung lautet:

     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Hallo AndreW,
    Vereinbarungen in meinen MVn, dass nach BetrkVO und nach HeizkVO in der jeweils neuesten Fassung abzurechnen ist, haben noch nie zu Missverständnissen geführt.
     
  19. #18 sara, 26.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    AndreW, ich benutze seit vielen Jahren die Mietverträge von Haus u. Grund Rheinland.
    was hälst du davon wenn du den Haus u. Grund Verein anrufst und nachfragst, wenn dir das zu unsicher ist.


    auch das habe ich im Thread 8 schon ausgeführt, bzw. auch im Formular die Zahlen schon eingetragen.

    Mein letzter Beitrag bezog sich nur auf den zweiten Abschnitt qm Wohnfl. od. m2 Rauminhalt
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Gestatten kleine Korrektur?
    Nicht w.o., sondern m3 oder m³ (AltGr+3 zusammen).
     
  21. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    Danke, natürlich m3, ob ich mir das mit der "AltGr+3" Tastenkombination für das hochsetzen merken kann... :unsicher039: Aber auch für diesen Tipp vielen Dank!
     
Thema:

Welche Details für die Nebenkosten muss ich hier eintragen?

Die Seite wird geladen...

Welche Details für die Nebenkosten muss ich hier eintragen? - Ähnliche Themen

  1. Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH

    Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH: Guten Morgen Forumsgemeinde. Ich plane derzeit den kauf eines Mehrfamilienhauses. Als ich mir die NK Abrechnungen der vergangenen 3 Jahre...
  2. Mieter bezahlt Nebenkosten nicht

    Mieter bezahlt Nebenkosten nicht: Hallo zusammen bin neu hier und habe da auch schon meine erste Frage Ich besitze ein Wohnhaus was ich seit geraumer Zeit Vermiete, und seit...
  3. Probleme mit Nebenkosten

    Probleme mit Nebenkosten: Hallo, ich bin Mieter und habe dieses Problem Vorher war mein Bruder der Vermieter. Das ist jetzt egal. Außerdem er hat kein Interesse mir zu...
  4. Grundbuch - Zeitraum zwischen Auflassung und Eintragung

    Grundbuch - Zeitraum zwischen Auflassung und Eintragung: Ich habe mal eine Frage zum Grundbuch. Habe hier ein Grundbuchblatt vor mir liegen, bei dem gleich bei zwei früheren Eigentümern der Zeitraum...
  5. Nebenkosten zulässig?

    Nebenkosten zulässig?: Ich habe für mein Schönwetterfahrzeug in einer benachbarten TG einen Stellplatz angemietet. Diesen habe ich mit der Firma geschlossen, die das...