Welche Rechte hat mein Vermieter?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Derneue, 28.02.2013.

  1. #1 Derneue, 28.02.2013
    Derneue

    Derneue Gast

    Hallo zusammen,

    folgendes:

    Ich wohne in einer Wg mit einem Freund wobei die Wohnung den Eltern meines Freundes gehört. Meine Freundin "wohnt" z.Zt aufgrund eines Praktikums seit Mitte Januar bei mir. Jetzt verlangen die Eltern meines Mitbewohners ( die Vermieter) rückwirkend für Januar und Februar jeweils 30 € von meiner Freundin, mit der Begründung ich würde untervermieten. In meinem Mietvertrag steht die Klausel das der Vermieter bei Untervermietung zustimmen muss. Ich selber habe einen Pauschalmietvertrag in dem der Betriebskostenanteil mit 30 €/ Monat zu Buche schlägt. Muss meine Freundin das jetzt zahlen? Bzw haben die Vermieter irgendwelche Ansprüche oder Rechte, wenn Sie nicht zahlt?

    Danke für die Hilfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 01.03.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    wie lange wird das praktikum denn gehen? 4 wochen oder 12 monate?
    und ist die freundin bei dir gemeldet oder nicht?

    dass es hier um die betriebskosten geht ist doch ziemlich eindeutig, oder nicht? warum zahlt die freundin das nicht einfach, es ist doch berechtigt? oder willst du's dir absichtlich mit deinen vermietern und letztendlich deinem besten freund versauen und die fristlose kündigung bekommen?

    mag sein - aber eben für EINE person und nicht für zwei personen.

    die freundin bzw. du SOLLTE das zahlen, denn sie verbraucht das ja auch (müll, wasser usw.).
    die vermieter könnten fristlos kündigen wg. nichteinhaltung des mietvertrags.
    sind übrigens mittlerweile auch mehr als die 6 wochen die man normalerweise für besuch durchgehen lässt (siehe einschlägige gerichtsurteile die du diesbezüglich gerne selbst ergoogeln darfst).
     
  4. #3 Papabär, 01.03.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Die "einschlägigen" Gerichtsurteile sind bezüglich einer bestimmten Dauer aber nicht ganz einig. Eine "Mitwohndauer" kann da allenfalls als Indiz dienen. Der ausschlaggebende Faktor wird regelmäßig die "Verlagerung des Lebensmittelpunktes" sein.


    Äh, ... letzteres! Für die Anpassung der Betriebskosten sind die Voraussetzungen des §560 BGB einzuhalten - und das scheint laut Eingangsfrage nicht der Fall zu sein.
    §553 BGB (Gestattung der Gebrauchsüberlassung an Dritte) sieht jedoch die Möglichkeit einer angemessenen Erhöhung der Miete vor.


    DAS wäre hier auch für mich das entscheidende Kriterium, um mich wegen der 30,- € überhaupt nicht weiter aufzuregen. Und wenn der Vermieter diese Zahlung (aus Unkenntnis/Kulanz?) auch noch auf die VZ bucht, dann würde ich das sogar mit Freude bezahlen.
     
  5. #4 lostcontrol, 01.03.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    richtig - drum soll er sich das auch selbst ergoogeln.
    und drum hab ich auch danach gefragt wie lang das praktikum geht und ob die freundin da gemeldet ist.

    das ist mir schon klar - aber das läuft für mich halt wirklich im zusammenhang mit dem unnötig ärger riskieren...
     
  6. #5 Pharao, 02.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Derneue,

    ich kann mich den Vorpostern nur anschliessen. Das beste für euch wäre es, einfach das Anstandslos zu bezahlen und zwar rückwirkend & für die Zukunft solange deine Freundin bei dir wohnt.

    Alles andere führt m.E. auch nur zu unnötigen Ärger mit dem Vermieter bzw. evtl auch mit deinem WG-Mitbewohner. Und im aller schlimmsten Fall kann es u.U. auch eine Kündigung für dein Mietverhältnis bedeuten.

    Wie auch schon erwähnt worden ist, diese Pauschale behinhaltet aber nur 1 Person und nicht 2 Personen. Und 2 Personen verursachen i.d.R. eben auch mehr Kosten. Alleine davon ist es m.E. schon gerechtfertigt (unabhängig von der Rechtslage), das deine Freundin sich da nun beteiligen sollte.

    Warum hast du das nicht vorab mal mit deinem Vermieter abgeklärt bzw mal angefragt, ob deine Freundin während ihres Praktikums bei dir wohnen könnte (gerade wenn doch dein WG-Mitbewohner dein Freund und der Sohn des Vermieter ist !) ?
     
Thema: Welche Rechte hat mein Vermieter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meine rechte als vermieter

    ,
  2. rechte vom vermieter für pauschalmiete

    ,
  3. mein recht als vermieter

    ,
  4. was ist ein pauschalmietvertrag,
  5. wie lange kann ein vermieter rückwirkend miete verlangen,
  6. welche rechte als vermieter,
  7. pauschalmietvertrag wie kann ich als vermieter kündigen,
  8. miete eltern des freundes,
  9. welche rechte hat der mitbewohner nicht,
  10. welche rechte hat ein vermieter allgemein,
  11. welche rechte hat mein vermieter,
  12. welche rechte habeich beim winterdienst,
  13. welche rechte hat ein mitbewohner beim vermieter,
  14. kann vermieter stellplatz gebühr rückwirkend verlangen
Die Seite wird geladen...

Welche Rechte hat mein Vermieter? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Tapeten entfernen, rechtens?

    Tapeten entfernen, rechtens?: Guten Tag, mein Name ist Rony Brühl und ich hätte mal ein Anliegen zwecks Tapeten entfernen bei Kündigung. Folgender Fall: Wir wollen demnächst...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...