Welche Versicherungen brauche ich??

Dieses Thema im Forum "Versicherungen" wurde erstellt von Hexy, 15.09.2009.

  1. Hexy

    Hexy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein Wohn- und Geschäftshaus gekauft und dabei auch gleich noch
    2 Mietverträge mit übernommen - der eine ist ein Wohnraummietvertrag und
    der andere ein Gewerberaummietvertrag!

    Die Gebäudeversicherung/Feuer hat sich schon bei mir gemeldet und um die
    Fortführung des bestehenden Vertrages gebettelt - ich habe auch zugestimmt.

    Nun muss ich ja auch noch weitere Versicherung abschliessen, aber welche??

    Mir fehlt dies ein:

    - Gebäudehaftpflicht, wegen Schneeunfällen oder herabstürztender Dachziegeln
    und ähnlichen Schäden für die das Gebäude verantwortlich ist.

    - Sturm/Hagel/Wasser, wegen den Sturmschäden/Wasserschäden durch ein
    angedecktes Dach nach dem Sturm oder einer gebrochen oder angbohrten
    Wasserleitung.

    - Glasversicherung, gegen Glasbruch der eingebauten Fenster und der
    Schaufensterfront aus "absturzsicherem" Glas

    War es das???
    Gebt mir mal ein Tipps - was brauche ich wirklich!!!


    Danke
    Hexy

    PS: Was ist wenn z.B. die Hütte brennt und der Mieter hat "Verdienstausfall"??
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vermieterheini1, 15.09.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    "Was ist wenn z.B. die Hütte brennt und der Mieter hat "Verdienstausfall"?"
    <= Vermieterhaftpflichtversicherung

    Vermieterrechtsschutzversicherung + Mitgliedschaft in einem Grund&Haus-Verein

    Bei der Gebäudeversicherung muss man sich versichern gegen
    - Brand, usw.
    - Sturm, usw.
    - Seitungswasser , Abwasser, Abwasser-Rückstau, usw.
    - Überspannung
    - Elementarschäden
    - Glasbruch
    - Einbruch, Vandalismus
     
  4. #3 lostcontrol, 15.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    müssen nicht!
    du musst noch nicht mal die normale gebäudeversicherung abschliessen (wärst aber dumm wenn du's nicht tust).

    die gebäudehaftpflicht zahlt nicht für "schneeunfälle", denn der vermieter ist für den winterdienst zuständig. er kann diesen natürlich auch an die mieter delegieren (per mietvertrag) oder an eine entsprechende firma, muss aber trotzdem die ausführung kontrollieren.
    für herabstürzende dachziegel (du meinst sicher daraus entstehende schäden) wird die gebäudehaftpflicht auch nur bezahlen, wenn der vermieter seiner verkehrssicherungspflicht nachgekommen ist und das dach regelmässig vom fachmann hat kontrollieren lassen.

    sturm und hagel gehören eigentlich zu den elementarschäden, die in der gebäudeversicherung mit drin sind - du hast dir doch hoffentlich die police gründlich durchgelesen???
    wasser, da kommt's drauf an was du meinst - versicherung gegen überschwemmungsschäden lassen sich die versicherungen SEHR teuer bezahlen, vor allem in riskogebieten natürlich, für schäden durch rohrbrüche etc. müsstest du eine leitungsversicherung abschliessen (gibt's häufig als zusatz zur gebäudeversicherung), diese kann je nach alter der leitungen sehr teuer werden (bei neubau ist das noch vergleichsweise billig zu haben).
    für angebohrte leitungen und daraus entstehende schäden haftet derjenige, der sie angebohrt hat, nicht deine versicherung.

    glasversicherungen sind SEHR teuer. würde ich mir gut überlegen.
    wenn mieter/bewohner das glas kaputtmachen, dann müssen sie haften und nicht deine versicherung. werden dir die fenster von unbekannten eingeworfen, dann wirst du bezahlen müssen, denn bei vandalismus zahlt die versicherung nicht (wir hatten das schon).
    das problem mit der schaufensterfront (wir haben auch sowas) würde ich dem gewerbemieter aufhalsen - schau da doch bitte mal in den mietvertrag, ich nehme stark an dass das ohnehin schon so gelöst ist, ist eigentlich bei ladengeschäften üblich.

    kommt auf's haus an. da gibt's ganz unterschiedliche konstellationen die unterschiedliche versicherungen brauchen.
    wenn du null publikumsverkehr hast und die erwähnten ziegel auch nicht irgendwelche leute beim herunterfallen treffen können braucht's eigentlich nicht unbedingt eine gebäudehaftpflicht. aber da die gebäudehaftpflicht nicht allzu teuer ist und es doch so einige fälle gibt für die sie sich immer mal wieder bewährt würde ich sie an deiner stelle abschliessen (ausser beim freistehenden einfamilienhaus, da denke ich könnte man - je nach situation - eventuell auch darauf verzichten).
    wenn das ein neubau ist, brauchst du meiner ansicht nach keine leitungsversicherung.
    glasbruchversicherung lohnt meiner meinung nach garnicht - wir haben das mehrfach ausgerechnet, wir hätten in den letzten 50 jahren mächtig draufgezahlt.
    und vandalismus musste eh selbst bezahlen.
    wann gehen fenster denn kaputt?

    also brand ist in der normalen gebäudeversicherung drin, das ist wohl der wichtigste punkt überhaupt daran, drum hiess die früher in bawü ja auch "gebäudebrandversicherung" (obwohl andere "elementarschäden" da auch mit drin waren.

    wenn der mieter verdienstausfall hat, dann ist das nicht dein problem.
    dein problem wäre höchstens ob du deine miete bekommst oder nicht.
     
  5. Hexy

    Hexy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    Ist das wirklich so??

    Grundsätzlich ist ja mein Haus abgebrannt und der Mieter kann ja eigentlich
    nix dazu - muss ich das im Mietvertrag ausschließen??

    Tja, der Mieter verliert die Grundlage des Mietvertrages - muss er trotzdem
    bezahlen bis er die Wohnung wieder beziehen kann??
    Wie lange dürfte so ein "Wiederaufbau" dauern??


    Noch eine Idee??

    CU
    Hexy
     
  6. #5 lostcontrol, 18.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ich verstehe nicht, das haus ist abgebrannt und der mieter hat deswegen verdienstausfall oder was meinst du jetzt?
    also wenn es so wäre, dass dein mieter verdienstausfall hat, weil er sein gewerbe in den von dir gemieteten räumen betreibt (gewerbemietvertrag nehme ich an?) und dann verdienstausfall hat, weil dein haus abgebrannt ist, dann wäre das natürlich ein fall für die gebäudeversicherung.
    aber nur dann, wenn das gewerbe auch da gemeldet ist.

    kommt drauf an wie gross der schaden ist - wenn's bis auf die grundmauern abbrennt, dann dauert es wohl genauso lange wie's halt dauert ein haus zu bauen - zuzüglich abrisszeit der ruine.

    wieso, hast du vor "warm" zu sanieren oder warum diese frage?
     
  7. #6 Michael_62, 18.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Leichte Verwirrung, LOSTCONTROL.

    Das wäre nie Sache der Gebäudeversicherung. Der Mieter kann sich hiergegen über eine sogenannte Betriebsunterbrechungs-Versicherung absichern.
    Diese kann bei dir Regress nehmen wenn du den Brand verursacht hast (unterlassene Instandhaltung, Prüfung, etc).
    Dagegen schützt dich ausschliesslich die Vermieterhaftpflicht.
    Bei Grossschäden nimmt die Versicherung immer Regress.
    Ausser bei sehr grossen Schäden. Da wickelt der Rückversicherer regresslos ab und die Einzelanstalten leisten quotal zu (je nach Vertrag).
     
  8. #7 lostcontrol, 18.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    da liegst du falsch michael.
    die vermieterhaftpflicht schützt dich definitv NICHT wenn du deine pflichten nicht erfüllt hast, d.h. instandhaltungspflicht vernachlässigt hast, prüfungen nicht durchgeführt hast usw. das ist doch genau das problem bei der geschichte.
    eine haftpflicht schützt dich immer nur bei denjenigen dingen, die eben nicht vorhersehbar waren, und auch nicht durch prüfungen, instandhaltungen etc. (stichwort "verkehrssicherungspflicht") zu verhindern gewesen wären.
     
  9. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Das ist falsch. Du behauptest in Versicherungsfragen immer so souverän Dinge, die nicht stimmen ;-)

    Die Haftpflicht tritt ein, wenn Du SCHULDHAFT jemanden einen Schaden zugefügt hast. D.H. wenn dich jemand nach § 823 BGB haftbar machen kann. Ausgeschlossen ist nur Vorsatz. Selbst grobe Fahrlässigkeit ist im Gegensatz zu Sachversicherungen mitversichert.

    Wenn Du alles richtig gemacht hast, und es passiert etwas, hat derjenige Pech gehabt, es sei denn es liegt eine Gefährdungshaftung vor. Das ist z.B. bei Auto und Öltank der Fall. Von solchen Sachen geht immer eine Gefahr aus, die nicht zu beeinflussen ist.

    Beispiel Hausbesitzerhaftplicht: Es schneit und Du hast keine Lust schon morgens um 6.00 Uhr Schnee zu räumen, oder Du bist nicht da. Wenn sich jemand die Haxen bricht, zahlt die Versicherung.

    Wichtig ist immer das schuldhaft. Deshalb ist es auch z.B. bei kleinen Kindern unter 7 Jahren ein Problem, wenn Sie etwas kaputt machen. Sie sind nach Gesetz nicht schuldfähig. Deshalb zahlt dann Deine Haftpflicht nur, wenn Du die Aufssichtspflicht verletzt hast.

    Beispiel: Du bist mit Kind auf dem Spielplatz und beaufsichtigst Dein Kind. Trotzdem haut Dein Kind einem anderen Kind den Eimer auf den Kopf. Dabei geht die Brille kaputt. Fazit: Kind und Eltern des anderen Kindes haben Pech gehabt. Kind ist nicht schuldfähig und Du hast alles richtig gemacht. Deshalb, wenn die Versicherung zahlen soll, immer einen Fehler machen ;-)
     
  10. #9 Michael_62, 19.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Dann wiederlege mich bitte konkret anhand meines Posts.


    Lesen bildet, trend: Ich schrieb >>wenn du den Brand verursacht hast<<. Was würdest du sonst unter §823 einordnen? Wenn ein anderer ihn verursacht hast fällt es nicht unter §823.

    Unbestritten. Du schmücst schön aus, aber nix anderes steht in meinem Post.

    Wenn du in die Schadensschilderung schreibst >>ich hatte Kenntnis, aber keine Lust<< darfst du uns gerne mal das Antwortschreiben posten. :help

    Hier musst du vorsichtiger im Argumentieren werden. Du hast richtiger Weise schon die Sachenhaftung angesprochen, dazu kommt der gesamte schwierige Komplex der Haftung durch Unterlassung. Du hast hier Beispiele aufgeführt, aber das wichtigste für Unternehmer oder Vermieter ist ja auch die Delegationshaftung (oder Erfüllungsgehilfenhaftung) in der sich der Beauftragende immer die Haftung des Erfüllungsgehilfen zurechnen lassen muss, ausser er kann sich komplett exkulpieren und dies ist in der Republik bisher nur in einem Grossverfahren gelungen (Birkel).


    Auch hier kann ich dir nicht folgen. Erfolgreiche Briefe an die Versicherung sollten mit den Worten ´plötzlich, und völlig unerwartet....´ anfangen.
    Das einräumen eines ´vorhersehbaren´ Fehlers ist in Haftungsdingen eher ungünstig.
     
  11. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    ich meinte dich doch gar nicht, sondern lostcontrol ;-)
    ruhig blut.........................
    wir wollen ja jetzt nicht auf die versicherungstechnischen feinheiten eingehen, sondern es soll ja auch noch " otto-normal-vermieter" verstehen ;-)
     
  12. #11 Michael_62, 19.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0

    Dann füge ich dem LESEN bildet noch ein SCHREIBEN klärt auf hinzu. Wenn du mich anschreibst und Losti meinst, kann ich das nich verstehen. Ich bin männlich Sie weiblichl, Ich Mars, Sie Venus, capito? :wand:

    und ich bin ruhig. Habe meine Herztabletten schon genommen..... :Blumen

    Otto Normal Vermieter ist nach den ersten paar Prozessen dann auch erfahrener wo seine Versicherung greift, spätestens wenn sie es einmal nicht getan hat.....
     
  13. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    lass uns doch nicht streiten, natürlich meinte ich dich als fachMANN nicht ;-)

    wir sind uns aber einig, daß die Gebäude nicht reguliert, und daß es von Vorteil sein kann, wenn man bei der Haftpflicht nicht alles richtig gemacht hat, ok ?

    und an alle Anderen: Eine Gebäudehaftpflicht gibt es nicht, da ein Gebäude nicht schuld sein kann an einem Schaden. Es gibt aber dafür eine Haus und/oder Grundbesitzerhaftpflichtversicherung.......................

    Mal so ganz platt gesagt..................................
     
  14. #13 lostcontrol, 19.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ich verlass mich da halt auf das was der profi sagt, und der sagt nun mal was anderes als du, auch wenn du sehr überzeugt bist von dem, was du da sagst.
    das problem: wenn du das so im brustton der überzeugung von dir gibst, schadest du demjenigen, der das dann für bare münze nimmt.

    eine versicherung wird es nun mal als "vorsatz" werten, wenn du die instandhaltung vernachlässigst bzw. prüfungen nicht durchführst.
    wär ja schön wenn's so wär wie du sagst, dann könnte man sich arbeit und geld sparen und hinterher sagen "meine versicherung zahlt's ja, ich hatte halt keinen bock mich zu kümmern".

    wenn du alles richtig gemacht hast, wird die versicherung ja auch zahlen.
    aber eben nicht beim von dir genannten beispiel mit der vernachlässigten instandhaltung und den nicht durchgeführten prüfungen.

    nein, das tut sie eben nicht, denn du bist erstmal verpflichtet dafür zu sorgen dass der winterdienst durchgeführt wird. sprich: du kannst diese pflicht den mietern übertragen oder einem dienstleister oder was auch immer, aber du kannst nicht einfach im bett liegen bleiben und sagen "ich hab keinen bock, soll sich doch wer die haxen brechen, die versicherung zahlt ja..."

    nein, umgekehrt: wenn du die aufsichtspflicht verletzt hast, wird die versicherung eben NICHT bezahlen, denn dann liegt ein schuldhaftes verhalten deinerseits vor.

    ja neee is klar...

    ich finde du solltest dringend mal deine versicherungspolice gründlich durchlesen - irgendwas hast du da gründlich falsch verstanden...
     
  15. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Michael62 hilf mir mal ;-)

    Also, ich will Deinem " Profi " ja nicht zu Nahe treten, aber wenn der wirklich sagt, daß die Versicherung nur zahlt, wenn Du unschuldig bist, dann hat er beim Thema Haftpflicht nicht ganz aufgepaßt ;-)

    Du wirst mir jetzt zwar nicht glauben, obwohl ich den Job mal mit 3 jähriger Ausbildung gelernt habe, aber lies Dir bitte mal Deine Police ( bzw. Deine Bedingungen) durch, und zitiere doch mal den Absatz, wo das mit dem " Unschuldig " steht.

    Ich will Dir nicht zu nahe treten, und finde Deine Tips auch immer toll. Habe selbst als " neuer Vermieter " schon viel von Dir gelernt, aber das stimmt so nicht.

    Viele Grüße
    Thomas
     
  16. #15 lostcontrol, 19.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    von "unschuldig" war nicht die rede.
    ich wollte nur klarstellen, dass wer seine pflichten vernachlässigt (instandhaltung, prüfungen etc.) die aus dieser nachlässigkeit entstehenden schäden eben NICHT von der versicherung bezahlt bekommen wird.
    mein "profi" sitzt im management einer grossen versicherung, ich denke schon dass ich mich auf seine aussagen verlassen kann.
    eine "vermieterhaftpflicht" habe ich hier ohnehin nicht, für die mietshäuser gibt gebäudehaftpflichten, aber auch in deren policen steht nichts davon, dass der vermieter durch sie von seinen pflichten (instandhaltung, prüfungen etc.) befreit wäre, im gegenteil!

    ich vertrau mehr auf die ca. 25 jahre praxis als auf 'ne längst vergangene 3jährige ausbildung, sorry...

    bezüglich der sache mit der unschuld wende dich bitte an michael. in meinen policen steht sowas nicht, wäre aber interessant zu erfahren was bei michael da steht.
    vielleicht steht bei ihm ja was drin von wegen "wenn der vermieter wissentlich mist baut, kommen wir natürlich jederzeit und vollumfänglich dafür auf" - würde mich allerdings doch sehr überraschen.

    *schulterzuck* - wir werden's ja im schadensfall erfahren.
     
  17. #16 Michael_62, 19.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Vernachlässigte Instandhaltung kann vorsätzlich, grob fahrlässig oder leicht fahrlässig sein.
    In allen Fällen wird die Haftpflicht erst einmal einspringen. Bei Vorsatz und je nach Vertrag bei Fahrlässigkeit wird sie sich nur das Geld von dir, sofern du welches hast, zurückholen. Im Prinzip kannst du auf alle Prüfungen verzichten.
    Wenn du aber darauf nachweislich aufmerksam gemacht wurdest, und du dann deiner Pflicht nicht nachkommst, kann das auch wieder vorsätzlich oder fahrlässig oder sogar ok sein. Is nicht so einfach Lostcontrol. Aber eine Nichtdurchführung einer Prüfung wird im Regelfalle nicht als Vorsatz gewertet.

    Doch. Wenn du liegenbleibst und es passiert etwas, zahlt die Versicherung. Das ´hatte keinen Bock´ ist etwas konstruiert, wäre Vorsatz und könnte Regress auslösen. Trotzdem würde - auch wenn du es nicht glaubst - deine Haftpflicht zahlen.
    Der materielle Ersatz deines nicht durch Exkulpation zu entschuldenden Handelns, welches zu einer Haftung, z.B. nach dem genannten 823 BGB führt, ist Gegenstand der Haftpflichtversicherung.
    Wenn du nix falsch gemacht hast, dann wird deine Haftpflicht nicht zahlen. Da muss man trend leider recht geben.
    Warum sollte sie zahlen. Wenn du nichts falsch gemacht hast un nicht haftest musst du nicht zahlen, warum sollte sie dann leisten, wenn sie die Zahlungen aus deiner Haftung versichert und keine Haftung gegeben ist?
    Deswegen heisst dieses Kind Haftpflichtversicherung. :wink

    ja neee is klar...
    JA DAS IST KLAR. :tröst
     
  18. trend

    trend Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0


    Boh, wat gemein :-) Leider :lol

    Aber danke für Deine Hilfe !

    Und an Lostcontrol: Ich arbeite selbst seit 26 Jahren bei einer wirklich großen Versicherung.
    Und ich behaupte mal, da hat keiner im Management Ahnung von Haftpflichtversicherungen im Schadenfall :gehtnicht :D
     
Thema: Welche Versicherungen brauche ich??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Welche Versicherungen brauche ich als Vermieter

    ,
  2. welche versicherung brauche ich als vermieter

    ,
  3. welche versicherungen brauche ich als mieter

    ,
  4. welche versicherung brauche ich als mieter,
  5. abwasserrohr angebohrt versicherung,
  6. welche versicherungen braucht ein vermieter,
  7. welche versicherungen benötige ich als vermieter,
  8. welche versicherungen brauch ich als vermieter,
  9. welche versicherung benötige ich als vermieter,
  10. vermieterhaftpflichtversicherung,
  11. abwasserrohr angebohrt,
  12. glasbruch bei einbruch,
  13. welche versicherung braucht ein vermieter,
  14. welche versicherung brauche ich wenn Haus gekauft,
  15. welche versicherung brauchte ich als vermieter,
  16. welche versicherungen brauchen vermieter,
  17. versicherungen benötige vermieter,
  18. hausbesitzerhaftplicht und wasserschaden,
  19. brauch ich als vermieter eine versicherung,
  20. welche versicherungen brauch ich als mieter,
  21. welche Versicherungen als Vermieter,
  22. haus gekauft welche versicherungen brauche ich,
  23. welche versicherung benötige ich als mieter,
  24. Was für Versicherungen brauch ich als Vermieter,
  25. verdienstausfall gewerbe
Die Seite wird geladen...

Welche Versicherungen brauche ich?? - Ähnliche Themen

  1. Keine Versicherung, was jetzt?

    Keine Versicherung, was jetzt?: Hallo der Mieter hat für sein Gewerbe nicht richtig aufgepasst (seine Meinung). Hat den Schlüssel für Gewerbe an viele Personen verteilt. Dann...
  2. [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge

    [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge: Hallo, ich bin schon fast verzweifelt. Meine Mutter möchte Ihr Haus verkaufen. Allerdings hat keiner von uns davon Ahnung was für eine...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Wie Abrechnung mit Versicherung für Reservematerial?

    Wie Abrechnung mit Versicherung für Reservematerial?: Als wir in unserer Wohnung vor ein paar Jahren das Bad neu gefliest haben, haben wir damals noch jede Menge Reserve-Kacheln (auf unsere Kosten)...
  5. Versicherung hält an Vertrag fest

    Versicherung hält an Vertrag fest: Ich hatte letztens mal die Gelegenheit, den Versicherungsvertrag zu kündigen und mir was günstigeres zu suchen. -- Und zwar hatte mir die...