Welche Zwischen-Renovierungsansprüche hat der Mieter?

Diskutiere Welche Zwischen-Renovierungsansprüche hat der Mieter? im Renovierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Angenommen der langjährige Mieter fordert den Vermieter auf diverse Renovierungen in der Wohnung durchzuführen wie etwa vergilbte Türen streichen,...

  1. pstein

    pstein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen der langjährige Mieter fordert den Vermieter auf diverse Renovierungen in der Wohnung durchzuführen wie etwa vergilbte Türen streichen, Verkalkte Badewanne, Toilette und Waschbecken zu erneuern.

    Hat er einen Renovierungs-/Erneuerungsanspruch wenn dazu nichts im Mietvertrag steht?

    Sind gewöhnliche Abnutzungserscheinungen vom Vermieter zu beseitigen?
    Es geht wohlgemerkt nicht um die Endrenovierung nach Auszug sondern um eine Zwischen-Renovierung.

    Alle wieviel Jahre kann diese Forderung erhoben werden?

    In jedem Fall (pro oder contra) wäre ich für entsprechende Gerichts-Urteile bzw. Webseiten mit Hinweisen dankbar.

    Peter
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 13.04.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.251
    Zustimmungen:
    999
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wenn im Mietvertrag nicht wirksam vereinbart ist das der Mieter im laufenden Mietverhältnis auf seine Kosten Schönheitsreparaturen durchführen soll, ist das Sache des Vermieters. Fordern kann der Mieter diese wenn es notwendig ist. Es gibt keine festen Zeiträume nach denen das zu machen ist, lediglich allgemeine Richtlinien.
    Die besagen
    Küchen oder Kochnischen, Bädern und Duschen alle 5 Jahre
    Wohn- und Schlafräumen, Fluren, Dielen und Toiletten alle 8 Jahre

    sonstige Räume wie z. B. Boden, Keller- und Abstellräumen alle 10 Jahre

    Je nach Bedarf können die Abstände auch länger oder kürzer sein.

    Das hat nichts mit Renovierung zu tun. Diese Teile muß der Vermieter nur ersetzen wenn sie nicht mehr brauchbar sind.

    Gegen Kalk in der Badewanne hilft entkalken.

    Wie kann sowas überhaupt verkalken? Meine Wanne ist etwa 22 Jahre alt, ich bin ein kleiner Putzmuffel, aber verkalkt ist die nicht.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.775
    Zustimmungen:
    890
    Ebenfalls ohne Gruss: Nein.
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    1.773
    Ort:
    Münsterland
    Der Vermieter hat die Mietsache in vertragsgemäßem Zustand zu halten.
    Also: Wohnung nicht mehr bewohnbar -> Vermieter Schuld, Vermieter muss auf seine Kosten Abhilfe schaffen (reparieren/erneuern/Hotel bezahlen/alles zahlen.

    Ist die Toilette noch als solches (be-)nutzbar?
    Oder ist die Toilette nur nicht mehr schön anzusehen?

    Steht wirklich nichts dazu im Mietvertrag? Kann ich kaum glauben.
     
  6. #5 lostcontrol, 13.04.2017
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    Ähm - da ist wohl jemand seinen Pflichten nicht nachgekommen?
    Sorry, aber Kalk muss man halt wegputzen - wenn man das so verkommen lässt dass das nicht mehr geht, ist das die Schuld des Mieters.
    Vergilbte Türen? Schon mit Putzen versucht?
     
  7. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 BHShuber, 15.04.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.256
    Zustimmungen:
    1.864
    Ort:
    München
    Hallo,

    in der Regel ist das in den Mietverträgen mit der sog. Schönheitsreparaturklausel geregelt, ist diese nicht haltbar kommt es im wesentlichen darauf an ob der vertragsgemäße Zustand noch zu vertreten ist.

    In der Mietzahlung beinhaltet ist der Gebrauch der Mietsache und die Mietsache ist vom Vermieter instand zu halten, kleinere Reparaturen kann der Vermieter mit der Kleinreparaturklausel auf den Mieter abwälzen (wenn diese wirksam vereinbart sind und die zu reparierenden Sachen im häufigen Gebrauch des Mieters stehen).

    Meines Erachtens muss der Vermieter hier aber zwischendurchrenovierungen nicht durchführen, denn die von dir aufgeführten Sachverhalte sind ausschließlich auf das Gebrauchsverhalten des Mieters zurück zu führen und solange die Gegenstände in gebrauchsfähigem Zustand sind, hat hier der Mieter keinen Anspruch auf Erneuerung weil diese nicht mehr gefallen oder weil er diese durch sein eigenes Verhalten in nicht mehr gebrauchsfähigen Zustand sind.

    Abgerechnet wird zum Schluss!

    Gruß
    BHShuber
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.056
    Zustimmungen:
    1.181
    Wenn ein Vermieter verkalkte Gegenstände im Bad erneuern müsste, wäre die Miete so hoch, dass es sich mancher nicht mehr leisten könnte eine Wohnung zu beziehen. Verkalkungen sind je nach Wasserhärte durchaus nach 3 putzlosen Jahren möglich. Nun lege mal die Kosten auf die Miete um.
     
Thema: Welche Zwischen-Renovierungsansprüche hat der Mieter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mieter schuld verkalkung

Die Seite wird geladen...

Welche Zwischen-Renovierungsansprüche hat der Mieter? - Ähnliche Themen

  1. Lüftungsgeräte einbauen bei Mieter

    Lüftungsgeräte einbauen bei Mieter: Hallo ihr :-) ich habe zwei Mietwohnungen bei der erfahrungsgemäß die Mieter nicht richtig Lüften und ich Schimmelprobleme habe. Jetzt möchte ich...
  2. Mieter sitzt im Knast :-(

    Mieter sitzt im Knast :-(: Hallo, mein Mieter, der im Mai 2018 meine Eigentumswohnung bezogen hat sitzt seit Anfang August im Knast. Bis einschliesslich Oktober hat sein...
  3. Miete bezahlt amt

    Miete bezahlt amt: Hallo habe eine Frage ich lebe mit mein Partner in einer 1Zimmer Wohnung er steht nur auf denn Mietvertrag drauf das Amt zahlt für mich die Hälfte...
  4. Kann der Mieter gezwungen werden heisses Wasser zu spülen wg.Legionellen?

    Kann der Mieter gezwungen werden heisses Wasser zu spülen wg.Legionellen?: Angenommen in (nur) einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses wurden bei der Wasserprobenentnahme erhöhte Legionellen-Werte festgestellt. Kann der...
  5. Ehemalige Mieter immernoch nicht umgemeldet

    Ehemalige Mieter immernoch nicht umgemeldet: Hallo, Wir sind im Mai in eine Wohnung im Haus meiner Eltern gezogen. Die ehemaligen Mieter sind ein Haus weiter gezogen. Meine Freundin ,die im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden