Welcher Handwerker wird benötigt?

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von hutab, 04.08.2009.

  1. hutab

    hutab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Haus verfügt über einen Naturkeller, der naturgemäß recht feucht ist, und daher belüftet wird. Jetzt hat sich an der Beton Wand zum Haus hin der Beton an der Kante zur Decke etwas gelöst und die Dämmung darunter ist zu sehen. Durch diese Öffnung ist Feuchtigkeit durchgedrungen, was am angrenzenden Raum durch kleine Flecken an der selben Stelle sichtbar ist.

    Leider habe ich keine Idee, welchen Handwerker ich zur Behebung beauftragen sollte, was meint ihr? Den Klemptner, den Maurer?

    Danke.
    -hutab-
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 04.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Weder noch.

    Es gibt Firmen, die sich speziell auf Trocknung spezialiiert haben. Kannst du in deiner Gegend über die Versicherungen erfragen.

    Die trocknen den Schadbereich und versiegeln dann auch gleich.

    Ist billiger als andersherum.

    Lass aber vorher Festpreis ausmachen.
     
  4. #3 lostcontrol, 04.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.619
    Zustimmungen:
    840
    naturkeller dürfen im sommer nicht belüftet werden!!!
    die feuchtigkeit in der eindringenden feucht-warmen luft kondensiert an den kühlen wänden des naturkellers!!!
    naturkeller immer nur während des winters belüften, im sommer ist das äusserst kontraproduktiv!!!
     
  5. hutab

    hutab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hinweise. Werde also die Versicherung anrufen und den Lüfter ausschalten.

    Danke
     
  6. #5 lostcontrol, 04.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.619
    Zustimmungen:
    840
    naja - wenn du's künftig mit dem lüften richtig machst (ich bin eigentlich von belüftung per fenster ausgegangen, aber einen unterschied bezüglich dem genannten physikalischen effekt macht das nicht) musst du eigentlich jetzt nur einmalig den keller trocken kriegen - dafür kannst du dir einen bautrockner ausleihen, der zieht zwar mächtig strom, aber dafür hast du hinterher auch ruhe.

    dein lüfter wird vermutlich ganzjährig strom ziehen, oder?
    und im moment ist das wirklich absolut sinnlos, du holst dir nur feuchtigkeit rein grade...
     
  7. hutab

    hutab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Der Lüfter läuft ganzjährig, täglich ein paar Stunden. Der Naturkeller hat ein Fenster, das zu einem Schacht führt, durch den Luft reinkommt. In diesem Schacht, direkt am Fenster ist ein Lüfter, der Luft reinbläst.

    Wenn ich dich (euch) richtig verstanden habe mache ich jetzt folgendes:

    Es wird jemand beauftragt, der den Keller trocknet (bautrockner) und den Defekt in der Wand kittet. Danach wird das Fenster geschlossen, damit die warme Luft nicht in den kälteren Keller eindringt und kondensiert, was wiederum zu Feuchtigkeit führt. Und wenns Richtung Herbst/Winter geht, kann das Fenster wieder geöffnet werden.

    Kommt das so in etwa hin?
     
  8. #7 Michael_62, 04.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Nicht wirklich.

    Derjenige wird zwei Löcher, ca. 50mm an der Stelle bohren, wo der Feuchtigkeitsdurchschlag ist.
    Anschliessend wird er einen Injektionsbläser und einen Bautrockner installieren, welche so lange laufen bis eine Sondenmessung ok ist.
    Anschliessend wird er den Bereich mit Estrichbeton/Kunstharz versiegeln.

    Gut und Ruhe ist.

    Der Keller darf weiter feucht bleiben, aber der Feuchtigkeitsdurchschlag ist weg.
     
  9. #8 lostcontrol, 04.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.619
    Zustimmungen:
    840
    ja, genau.
    handwerker brauchste dafür nicht, es sei denn du kennst einen, der dir 'n bautrockner mal eben so kostenlos zur verfügung stellt. die dinger kannste aber auch im baumarkt leihen. sinnvollerweise solltest du die feuchtigkeit natürlich messen, damit du weisst, wann du genug rausgezogen hast. im "naturkeller" darfs durchaus auch über die berühmt-berüchtigten 60-65% rausgehen, aber bitte, bitte nicht zu viel. ich würd sagen 65% maximal im sommer.
    den lüfter würd ich komplett ausbauen, der ist nonsens in einem naturkeller - einfach im winter das fenster aufmachen und im sommer zulassen - so war das mal gedacht und so funktioniert das auch.

    michael hat aber auch nicht unrecht, wenn's um schäden in angrenzenden räumen geht - die müssen natürlich beseitigt werden.

    aber eins mal am rande:
    ältere häuser haben häufig belüftungs- und kühlsysteme die uns heute etwas fremd sind. speisekammer ist ein gutes beispiel: viele leute denken die klappen in speisekammern (normalerweise eine unten am boden, eine oben unter der decke) müssten ganzjährig offen sein bzw. im winter geschlossen, damit nichts gefriert. so funktionieren diese "alten" systeme aber nicht. speisekammerklappen sollten im sommer geschlossen sein, damit's kühl drin bleibt und im winter offen (ausser bei extremen minusgraden, bei denen tatsächlich dort gelagerte lebensmittel frostschäden bekommen könnten - dazu muss es aber schon gewaltig kühl sein).
    bei "naturkellern" ist es physikalisch noch einigermassen einfach zu verstehen (kondensierung etc.) wie das läuft, aber es gibt da so einiges was wir heute nicht mehr kennen, das speisekammerprinzip ist ein bisschen komplexer, aber wenn man's sich einmal hat erklären lassen, kommt man auch dahinter. ich kann da nur empfehlen oma und opa zu fragen, die lachen zwar über solche "dämlichen" fragen, erklären es einem dann aber gern.
    fakt ist: die alten systeme kommen gänzlich ohne strom oder ähnliches aus, wenn man sie richtig nutzt.
     
  10. hutab

    hutab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Beiträge, hätte da noch ne Frage. Ich hab mit der Versicherung gesprochen, die meinten, ich sollte mich an die Baufirma wenden, die das Haus errichtete, damit die einen Maurer schicken, der sich das anschaut.

    Die Frage ist nun, was soll bis dahin geschehen? Fenster zu, Lüfter aus? Oder Fenster zu, Lüfter an, damit's nciht beginnt zu schimmeln? Fenster auf, Lüfter aus?
     
  11. #10 Michael_62, 05.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Also jetzt komm ich gar nicht mehr mit.

    Du hast einen Naturkeller in einem Neubau??

    Es geht doch gar nicht darum ob das versichert ist. Du solltest bei deiner Versicherung nur fragen wer günstig und kompetent in deiner Gegend Bautrocknung durchführt. Die haben das nämlich bei jedem Wasserschaden.

    Aber bei der Versicherung fragst du nicht deinen Versicherungsvertreter sondern die Brandkasse oder die S-Versicherung selbst nach einem Sachbearbeiter der Schadensregulierung.

    Normalerweiser können die sofort 2-3 kompetente Trocknungsunternehmen in der Gegend benennen.

    Ansonsten musst du googeln oder IHK fragen.

    Mit dem Fenster gibt es eine ganz ganz einfache Lösung. Kauf dir ein Hygrometer. Innen> Aussen auf. Andersherum zu.

    Gegen Schimmel hilft der Trockner. Wenn du Angst hast stell halt einen Baumarktstrockner in den Raum wie Lostcontrol vorgeschlagen hat.

    Gegen Schimmel hilft auch starkes UV Licht.
     
  12. #11 lostcontrol, 05.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.619
    Zustimmungen:
    840
    also ich komm jetzt auch nicht mehr mit - was ist das nun für ein keller???
    gewölbekeller? baujahr?

    also wenn es sich um einen gewölbekeller oder naturkeller handelt gilt (wie ich bereits erklärt habe) dass mit der warmen luft von draussen (die der lüfter reinbläst) auch feuchtigkeit reinkommt, die dann physikalisch-logischerweise an den kühlen naturkellerwänden kondensiert.
    dieses physikalische gesetz gilt übrigens auch bei neubaukellern - der warmen, feuchten luft ist es egal ob die wand, an der das enthaltene wasser kondensiert von 1900 oder von 2000 ist.

    sprich: KEINE LUFT VON AUSSEN EINBRINGEN, SOLANGE DER KELLER BZW. DIE KELLERWÄNDE KÜHLER SIND ALS DIE AUSSENLUFT!

    falls es zu schimmeln beginnen sollte, dann liegt's an der feuchtigkeit, die jetzt drin ist. und die kriegst du mit dem lüfter im moment genauso wenig raus wie durchs fensteröffnen. dafür brauchst du ein trocknungsgerät.
     
  13. hutab

    hutab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um ein Haus, Baujahr 1992, mit einem angrenzenden Naturkeller. Sprich der Keller hat eine Beton Wand (angrenzend an das Haus), 2 gemauerte Wände und zur Erdreich-Seite riesige Felssteine.

    Ich werde mich nun mit einem Maurer in Verbindung setzen, damit der sich mal den Schaden ansieht (wie von der Versicherung empfohlen). Der wird wissen was zu tun ist. Und zusätzlich wird das Fenster geschlossen.
     
  14. #13 lostcontrol, 08.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.619
    Zustimmungen:
    840
    der maurer wird erst dann die arbeiten aufnehmen, wenn der keller wieder auf seinem normalen feuchtigkeitsstand ist, d.h. du musst diesen keller jetzt trocken bekommen - so oder so.
    und das mittel der wahl ist nun mal der bautrockner. das wird dir aber auch der maurer dann nochmal erklären, vielleicht leiht er dir ja sogar einen.
     
  15. hutab

    hutab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    War auch mein Gedanke. Ich denke der Mauerer wird wissen was zu tun ist, und das dann vielleicht auchb machen.
     
Thema: Welcher Handwerker wird benötigt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. naturkeller feucht

    ,
  2. naturkeller feuchtigkeit

    ,
  3. naturkeller schimmel

    ,
  4. naturkeller lüften,
  5. naturkeller nass,
  6. schimmel naturkeller,
  7. welcher Handwerker wird benötigt wenn eine Wand nass ist im Haus,
  8. wasserschaden ohne trocknung neuer beton?,
  9. naturkeller bodenbelag,
  10. naturkeller trocknen wasserschaden,
  11. haus ohne keller dafür mit naturkeller,
  12. naturkeller was damit anfangen,
  13. trocknungsgeräte ausschalten fenster offen,
  14. einen naturkeller,
  15. Naturkeller Versicherung schimmel,
  16. wasserschaden naturkeller,
  17. naturkeller ist nass,
  18. estrich.kunstharz.versiegelung,
  19. Gratis Verträge Bautrockner verleih,
  20. kellerwände durch bautrockner trocknen,
  21. naturkeller trocknen,
  22. Naturkeller
Die Seite wird geladen...

Welcher Handwerker wird benötigt? - Ähnliche Themen

  1. Problem Handwerker-Mieter

    Problem Handwerker-Mieter: Hallo, ich habe mal wieder ein typisches Handwerker-Problem. Ich musste zu meiner Mieterin einen Klempner schicken, da die Heizung gewartet...
  2. Eigenmächtigkeit Verwalter, Rechnung verdoppelt gg Angebot Handwerker

    Eigenmächtigkeit Verwalter, Rechnung verdoppelt gg Angebot Handwerker: Wir sind eine WEG, 13 Parteien, Baujahr 1990 Nun hatten wir ein undichtes TG-Dach, die Decke ist Garten eines Eigentümers. Angebot über knapp...
  3. Handwerker fort geschickt

    Handwerker fort geschickt: Mieter schickt mir eine Mängelanzeige. Nach mündlicher Ankündigung kommt ein Einwurfeinschreiben: Wohnungstür läßt sich nicht mehr abschließen....
  4. Kosten für von Hausverwaltung beauftragtem Handwerker

    Kosten für von Hausverwaltung beauftragtem Handwerker: Hallo, meine Mieterin hat meine Hausverwaltung beauftragt, einen vermeintlich defekten Internetanschluss zu reparieren. Die Verwaltung hat...
  5. Fristsetzung zur Mängelbeseitigung und Androhung von Beauftragung von Handwerkern

    Fristsetzung zur Mängelbeseitigung und Androhung von Beauftragung von Handwerkern: Hallo, nach wirklich ruhigen Jahren hat es mich jetzt auch mal wieder erwischt. Mietobjekt: Kleine 2Zi -Wohnung in 2Fam-Hs, Bj 1870? (kein...