Welcher Zahlungstermin ist richtig? - seltsame Mietverträge

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Wohnraum" wurde erstellt von Svalroph, 13.04.2012.

  1. #1 Svalroph, 13.04.2012
    Svalroph

    Svalroph Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe kürzlich ein 6-MFH erworben und bekam erst die Tage, nach Kaufpreiszahlung, die Mietverträge ausgehändigt.
    Die überwiegende Anzahl der MV sind sehr spartanisch auf einer A4-Seite (Name/ Adresse Vertragspartner, Mietbeginn, ca qm, Kaltmiete, NK, 2 KM-Kaution, fällig zum 1. des Monats, Bankverbindung). Kein Hinweis auf Hausordnung, welche BK abgerechnet werden, Schönheitsreparaturen, Kündigungsfrist ect pp.

    Der einzigste richtige Mietvertrag stammt aus 1994.
    Nun steht in diesem MV:
    "§8 - Zahlung der Miete unfd Nebenkosten
    ... 1. Die Miete und Nebenkosten sind monatlich im vorraus, spät. am 3. Werktag des Monats, kostenfrei an den Vermieter ... zu zahlen.
    ...... x Die Miete und Nebenkosten sind auf das Konto Nr. xxxxx bei xxx (BLZ xxx) bis 15.d.M. einzuzahlen
    ... Für die rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf die Ankunft des Geldes an.
    ... 2. Bei verspäteter Zahlungist der Vermieter berechtigt, Mahnkosten in Höhe von DM 20,-- je Mahnung unbeschadet von Verzugszinsen zu erheben."

    Die rot markierten Textteile sind die mit Schreibmaschine gefüllten Felder, alles andere Vordruck.

    Da die Aprilmiete gestern noch nicht eingetroffen war, schrieb ich eine Mahnung per Mail und Hinweis auf Mahnkosten/Verzugszinsen. Aus den Unterlagen der Voreigentümer geht hervor, das der Mieter generell zwwischen 20.-23.Monats gezahlt hatte.
    Auf meine Mahnung rief mich heute Nachmittag der Meter ganz erbost an, das bis 15. ja noch Zeit sei, er außerdem mit dem Voreigentümer mündlich ausgemacht hat, das er erst nach seinem Lohneingang ca. 20.d.M. die Miete überweist.
    Telefonisch verständigte ich mich nun mit Ihm, das ab Mai die Miete am 11. auf meines Konto ist, ich aber eigentlich auf den 3. Wertag bestehen möchte.

    Welches Fälligkeitsdatum ist nun maßgeblich? Wie kann ich dem Mieter dies rechtssicher mitteilen?

    Wie kann ich die Mieter mit den komischen MV dazu bringen ordentliche Verträge zu unterschreiben? Ich will aber NICHT versteckt die Miete erhöhen, sonder einzig für mehr Klarheit sorgen.
    Woher bekomme ich ordentliche, rechtssichere, kostenfreie/-günstige Verträge, die mir als Vermieter möglich keine Scherereien bringen?

    Trotz meiner viele Fragen wünsche ich Euch ein schönes Wochenende
    Gruß Svalroph
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Berny, 14.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2012
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.741
    Zustimmungen:
    337
    Svalroph:

    "§8 - Zahlung der Miete unfd Nebenkosten
    ... 1. Die Miete und Nebenkosten sind monatlich im vorraus, spät. am 3. Werktag des Monats, kostenfrei an den Vermieter ... zu zahlen.
    ...... x Die Miete und Nebenkosten sind auf das Konto Nr. xxxxx bei xxx (BLZ xxx) bis 15.d.M. einzuzahlen
    Da die Aprilmiete gestern noch nicht eingetroffen war, schrieb ich eine Mahnung"
    Es ist dem Mieter doch nicht zu verdenken, dass er die für seine Verhältnisse günstigste Zahlungsweise wählt. Für die "klaren" Bedingungen des MV war ja der frühere VM zuständig.

    "Auf meine Mahnung rief mich heute Nachmittag der Meter ganz erbost an, das bis 15. ja noch Zeit sei, er außerdem mit dem Voreigentümer mündlich ausgemacht hat, das er erst nach seinem Lohneingang ca. 20.d.M. die Miete überweist.
    Telefonisch verständigte ich mich nun mit Ihm, das ab Mai die Miete am 11. auf meines Konto ist, ich aber eigentlich auf den 3. Wertag bestehen möchte.
    Welches Fälligkeitsdatum ist nun maßgeblich? Wie kann ich dem Mieter dies rechtssicher mitteilen?"
    Wenn es Dein Ego nicht allzusehr ankratzt und Du damit "leben" kannst, lass' den Mieter doch in Ruhe und freue Dich, wenn er zuverlässig die Miete zahlt (habe selbst solch einen, stört mich überhaupt nicht).

    "Wie kann ich die Mieter mit den komischen MV dazu bringen ordentliche Verträge zu unterschreiben?"
    Er hat bereits einen MV...

    "Woher bekomme ich ordentliche, rechtssichere, kostenfreie/-günstige Verträge, die mir als Vermieter möglich keine Scherereien bringen?"
    Erkundige Dich mal bei Haus und Grund. Aber kostenfrei ist NIX.
     
  4. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Berny, benutz doch bitte den "Zitieren"-Button oder markier Deinen Teil des Beitrags wenigstens durch Fettschrift. Auch wenn Du den Teil vom anderen Nutzer in Anführungszeichen setzt ist es doch dennoch schwierig zu erkenne, was von wem sein soll.
     
  5. #4 lostcontrol, 14.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    na sei doch froh: für alles was nicht angegeben ist, gilt das allgemeine mietrecht. also z.b. auch für die betriebskosten.

    "einzigst richtig" gibt es nicht.

    na dann ist doch alles klar? der mieter hat einen mietvertrag, in dem steht dass er erst zum 15. des monats die miete bezahlen muss.

    wir haben ja auch erst den 14. april.

    es gilt was im mietvertrag steht - also zahlungseingang bis zum 15. des monats.
    was er mit dem voreigentümer mündlich ausgemacht hat kann dir egal sein.

    darauf kannst du nicht bestehen - er hat einen gültigen mietvertrag in dem steht dass die miete bis zum 15. des monats eingehen muss.

    gültig ist was im mietvertrag steht. und das brauchst du dem mieter nicht mehr "rechtssicher" mitteilen, das hat er schon "rechtssicher".

    garnicht. sie haben ja schon ordentliche verträge. selbst ein mündlicher mietvertrag ist ein ordentlicher mietvertrag.

    empfehlen kann man höchstens "haus und grund". aber die sind auch nicht bis in alle ewigkeit "rechtssicher", da sich das mietrecht auch immer mal wieder ändert.
     
  6. #5 Pharao, 14.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    meiner Meinung nach solltest du auf die Mahnkosten verzichten, denn wenn im Mietvertrag steht, das er erst am 15 des Monats die Miete auf dem Konto gutgeschrieben seinen muss, dann wär das m.E. etwas vorschnell schon vorab eine Mahnung zu schreiben und Verzugszinsen fallen ja noch garnicht an.

    Also wenn man sich gerade neu ein Hauschen erworben hat, hätte man auch in einem Brief nett & freundlich sich erstmal als neuer Eigentümer vorstellen können und den Mieter darauf hinweisen können, das man um pünktliche Zahungen bittet, bevor man gleich eine Mahnung mit Mahngebühren rauslässt.

    Sorry, das der Mieter jetzt sauer ist, kann ich nachvollziehen (gerade wenn es davor Absprachen mit dem Ex-Eigentümer gab, auch wenn diese jetzt nicht maßgeblich sind).

    Du kannst leider den Mietvertrag nicht einfach abändern. Außerdem empfinde ich es als wichtiger, das die Mietzahlung immer bezahlt wird. Ob das nun der 3. oder ggf der 15. des Monats ist, wäre mir eigentlich wurscht. Das einzige was ich nicht mag, wenn das Geld mal am 21. des Monats , mal am 17. des Monats oder dann mal am 30. des Vormonats kommt, also so ganz wilde Zahlungen a`la "ich zahl wann`s mir passt".

    Wenn der Mieter einen neuen Mietvertrag mit anderen Konditionen unterschreiben will, klar kannst du ihm das anbieten. Sehr wahrscheinlich wird er aber dankend ablehnen, denn er hat einen gültigen Mietvertrag.
     
  7. #6 Christian, 14.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    m.E. darf es dem Threadersteller nicht egal sein, was mit dem Voreigentümer abgesprochen wurde.
    Sofern es sich bei den Absprachen um Bestandteile des Mietvertrags handelt (z.B. Ergänzungen oder Änderungen), sind diese Absprachen Bestandteil des Mietvertrages, an den sich beide Seiten zu halten haben.

    Daß man mündliche Aussagen schlechter beweisen kann als schriftliche, ist klar - aber dadurch werden mündliche Verträge nicht per se ungültig.
    Außerdem muss ein Mietvertrag m.W. nach keinesfalls schriftlich sein, mündliche Mietverträge sind genau so gültig.

    Gruß,
    Christian
     
  8. #7 Berny, 14.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2012
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.741
    Zustimmungen:
    337
    Hi Wubbu,
    müsste ich dann bei mehreren Zitaten aus einem Posting immer copyen+pasten? Oder immer wieder vom ganzen Zitat dasjenige löschen, welches nicht beantwortet werden soll? PS: Ausserdem müsste ich dann ja auch zwei Browserfenster öffnen.
    Ich kann übrigens nichts markieren, sondern nur normal schreiben.
    Wären dann irgendwelche mir nicht bekannten Einstellungen (wo?) anzupassen?
     
  9. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Mit den Tags (so nennt sich das) QUOTE und /QUOTE, beides in eckigen Klammern [ ] gesetzt kann man ein Zitat erstellen. Zwischen QUOTE und /QUOTE kommt dann der zu zitierende Text rein.

    Alternativ, falls Dir das zu kompliziert ist könntest Du Deinen Text einfach fett schreiben. Dazu werden die Tags B und /B, auch wieder in den eckigen Klammern [ ] verwendet. Text natürlich auch wieder zwischen beide Tags setzen.

    Und wenn das nun etwas unverständlich geschrieben ist, oben hast Du so eine Leiste mit Auswahlmöglichkeiten. Da gibts ein B ein I und ein U. B ist für die Fettschrift, I für kursive Schrift und das U zum Unterstreichen. Zitate kannst Du ebenfalls mit dieser Leiste einfügen. Das wäre die 4 von rechts (sieht aus wie eine eckige Sprechblase).
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.741
    Zustimmungen:
    337
    Schon verstanden, Wubbu... - Nur ich habe oben drüber keine Leiste... (IE8).
     
  11. #10 Christian, 14.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    @ Berny: Mir gefällt folgende Vorgehensweise (als eine von vielen möglichen) ganz gut:

    Ich markiere mit der Maus den Text, den ich zitieren will.
    Mit den Tasten "strg" und "c" kopiere ich den Text.
    Dann tippe ich im Antwortfester <quote></quote> (mit eckigen statt spitzen Klammern) ein.
    Anschließend setze ich den Cursor genau zwischen die beiden quote-Tags, und drücke "strg"+"v" zum Einfügen.
    Fertig.

    Gruß,
    Christian
     
Thema: Welcher Zahlungstermin ist richtig? - seltsame Mietverträge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. miete zahlungseingang

    ,
  2. Mahnkosten Miete

    ,
  3. verzugszinsen miete

    ,
  4. miete am 11. nicht auf dem konto,
  5. 2012 zahlungstermine für miete,
  6. kann man bei der 1. mahnung mahngebühr verlangen verspätete miete,
  7. miete zahlungseingang samstag,
  8. was kann ich bei verspäteter mietzahlung als mahngebühr verlangen,
  9. sind bk mit der miete fällig,
  10. miete zu spät mahngebühren,
  11. miete zu spät bezahlt kann man verzugszinsen verlangen at,
  12. verspäteter Zahlungseingang wegen falscher Kontonummer,
  13. höhe mahnungsgebühr bei verspätete mietzahlung,
  14. vermieter eigentümer mahnkosten verzugszinsen,
  15. kann ein vermieter wegen verspäteten zahlungseingang verzugszinsen verlangen,
  16. ab welchem tag verzugszinsen bei nicht pünktlicher mietzahlung,
  17. zahlungseingang einer miete,
  18. mahnung mietzahlung text vermieter,
  19. bei verspäteter zahlung ist der vermieter berechtigt mahnkosten in höhe von je mahnung unbeschadet von,
  20. darf ein vermieter mahnkosten verlangen bei verspäteter zahlung,
  21. zahlungseingang zitate,
  22. mietvertrag mit zahlung 15 des monats,
  23. mietvertrag die miete ist am 1. des monats fällig,
  24. ab kaufpreiszahlung miete,
  25. darf der vermieter mahnkosten verlangen wegen spät zahlung der miete
Die Seite wird geladen...

Welcher Zahlungstermin ist richtig? - seltsame Mietverträge - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...