wenn der abfluss mal verstopft ist...

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von lostcontrol, 31.01.2007.

  1. #1 lostcontrol, 31.01.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    hallo ihr lieben,

    ich bin auf der suche nach einem allgemein gehaltenen, aussagekräftigen und natürlich sachlich richtigen "merkblatt" zum thema "was alles nicht in den abfluss / die toilette gehört" (also sowas wie das doch mittlerweile weit verbreitete "merkblatt zum richtigen heizen und lüften) das man in dieser hinsicht "auffällig gewordenen" mietern mal zukommen lassen könnte.
    hat jemand sowas und würde mir das zukommen lassen können?
    wisst ihr vielleicht 'nen link?
    hab leider auf die schnelle nichts passendes gefunden...

    klar gibt's 'n aktuellen anlass, aber glücklicherweise sind wir selbst davon nicht betroffen (unsere mieter scheinen sich diesbezüglich alle brav zu verhalten und keine marmorkuchen ins klo zu stopfen oder ähnliches) - aber ich denke so ein infoblatt zu haben kann ja nichts schaden - irgendwann hat man den fall sicherlich auch mal...
    und dann geht wieder der streit los, wer da die kosten tragen muss - da ist so ein infoblatt als diskussionsgrundlage doch praktisch...

    überhaupt anregung fürs forum:
    was haltet ihr davon, eine sammlung solcher "infoblätter" anzulegen?

    ich finde die immer sehr nützlich, zumal ich gerade beim "merkblatt zum richtigen heizen und lüften" schon mehrfach SEHR froh war, dass ich dieses dem mietvertrag fest als anlage beigefügt hatte und somit darauf verweisen konnte...

    danke für baldige antwort :-)))
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    :top Klasse! Nur her damit. Machen wir eine Linkssammlung daraus oder wir serstellen unsere eigenen Merkblätter und bieten die in unseren Downloads an...
     
  4. #3 lostcontrol, 01.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    hi capo,

    also "mein" merkblatt zum "richtigen lüften und heizen" ist zugegebenermassen auch allergrösstenteils geklaut (und zwar aus einem merkblatt des gesamtverbandes der wohnungswirtschaft e.V.). sogar die bildchen drin.
    ich hab da zwar ein bisschen umformuliert, aber letztendlich wird der verfasser dieses infoblatts das mit sicherheit trotzdem sofort merken, dass das von ihm ist... (von den bildchen ganz zu schweigen.)
    ich hab das zwar am textende vermerkt, wo ich geklaut habe, aber deswegen ist das noch lange nicht wirklich legal...

    solang ich die nur selbst und auf unserem doch eher "privaten" level benutze seh ich da kein copyright-problem - aber ich hab gewisse sorge, was passiert wenn man das hier öffentlich macht.

    wie lösen wir dieses problem?
    ansonsten stelle ich mein infoblatt da gerne zur verfügung...
     
  5. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Es ist gut, die Informationsblätter zum sammeln und zum vergleichen, nur her damit !
    Nur Leider ist kein der Informationblätter inhaltlich komplett und für jede Typ Wohnung passend, sodaß man selbst noch ergänzen und verfeinen muß.

    :banana
     
  6. #5 lostcontrol, 04.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    naja - aber bezüglich abflüssen und toiletten dürften da doch eigentlich keine unterschiede sein, oder?
     
  7. #6 lostcontrol, 05.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    hat wirklich niemand so 'n infoblättchen bezüglich abflüssen?
    hab jetzt wirklich viel gegoogelt, aber nichts passendes gefunden (ausser diversen teilweise irrwitzigen tipps zum "entstopfen" von denen ich hoffe, dass unsere mieter NIEMALS auf solche ideen kommen).

    vielleicht ist es ja sogar vernünftiger, wenn man freiwillig als vermieter den klemptner bezahlt, auch wenn man es nicht müsste, nur damit die mieter nicht zwecks ersparnissen auf ideen wie die mit dem "pango" kommen (der ja gerne mal alte leitungen sprengt).
     
  8. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Dann schreibt der Vermieter eben selbst.

    Die häuftige Ursache für Rohrverstopfung ist die Entsorgung von (Speise-) Fett durch die
    Spülbecken in der Küche, und Damenbinden in Toiletten (weil in "Gäste"toiletten weder
    Tüten für die Binden noch Mülleiner zur Verfügung gestellt wird).

    Wenn die Mieter selbst die Verstopfungen beseitigen, besteht die Gefahr, dass sie
    eher die Leitungen noch mehr verstopfen (zuviel "Abflussfrei" Mittel rein gekippt) oder gar kaputt machen (mit Spirale) !
     
  9. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1

    Abflußreiniger können augrund der ätzenden Wirkung ältere Rohre anfressen und giftiges Chlorgas bilden. Somit gehören sie nicht in den Abfluß, sondern in die Problemstoffsammlung
     
  10. #9 lostcontrol, 05.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ihr lieben - eigentlich wollte ich wahrlich keine diskussion darüber anzetteln, wie man verstopfte abflüsse wieder freikriegt. da gibt's jede menge gute und schlechte methoden und ALLE sind in erster linie davon abhängig, was für rohre man hat. da logischerweise die wenigsten mieter über die art der rohre bescheid wissen, passiert da entsprechend viel unfug.

    das beispiel mit dem "pango" ist halt mein standard-beispiel: mag ja sein dass das bei modernen rohren super funktioniert, aber ich hab einmal gesehen, wie das alte rohre regelrecht "gesprengt" hat und nicht nur die sauerei war entsprechend gross sondern auch die reparaturkosten (musste ja dann alles neu gemacht werden, d.h. wände aufgestemmt, neue rohre rein, wände trockenlegen, neu fliesen!!! usw.).

    mir würd's da mehr um ein infoblatt gehen "was nicht in den abfluss gehört", denn abgesehen von damenbinden und tampons (glaubt mir: frauen wissen, dass das nicht ins klo gehört - nur auf privaten toiletten fehlen die entsprechenden schilder).
    aber es gibt ja jede menge anderes zeuchs - angefangen von den essensresten in der toilette (die man schon wegen der ratten nicht dort entsorgen sollte) bis hin zu den quasi allgegenwärtigen haaren in der dusche.

    dass man auch vorsorge betreiben kann, damit der abfluss nicht verstopft, könnte gerne auch mit drauf stehen - aber hauptsächlich geht's mir um die "DO NOTs".
     
  11. zsnm13

    zsnm13 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also, jetzt eine richtige Frage: Wenn meine Toilette verstopft ist, wer zahlt? Ich, der Mieter oder der Vermieter? Wenn er es in einer gewisser Zeit (ca. 1 Woche) nicht macht oder machen lässt, kann ich eine Mietsminderung verlangen?
     
  12. #11 lostcontrol, 05.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    das hängt davon ab, WO bzw. WODURCH die toilette verstopft ist.
    wenn du also z.b. da was runterspülen wolltest, was da nicht reingehört, und das führt zu einer verstopfung, dann musst du bezahlen.
    wenn die verstopfung weiter unten/hinten in den rohren entsteht und es an den rohren selbst liegt, ist das im verantwortungsbereich des vermieters (es sei denn er findet dort dinge, die eindeutig dem mieter zuzuordnen sind.
    irgendwo ist das genau definiert, entscheidend ist dabei, was im direkten zugriff des mieters liegt.
    meistens (nicht immer) werden solche verstopfungsgeschichten über die kleinstreparaturenklausel zu erledigen sein.
     
  13. #12 anitari, 05.04.2007
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
  14. #13 lostcontrol, 05.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    hi anita,

    super, vielen lieben dank!
    das ist zwar noch nicht ganz das, was ich mir vorgestellt hab, aber es hilft mir in jedem falle schon mal massig weiter!
    ich werde wohl noch ein bisschen weitersammeln und dann irgendwann selbst ein merkblatt erstellen. das soll dann mein haus-und-hof-installateur korrekturlesen und dann werd ich's wohl zur verfügung stellen.
     
  15. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Böse Mieter tun gerade das, was sie nicht dürfen /sollen !
    Nur um den Vermietern Problem zu bereiten. Insbesondere wenn sie sowieso nicht mehr zahlen können, deshalb auch nicht müssen.

    Viele Mieter haben die falsche Einstellung, dass sie mit Vermieter`s Eigentum nicht sorgsam umgehen müssen.
    Und benutzen aus Faulheit, trotz Hinweise auf "DO NOTs", die Abflussrohre weiterhin als Entsorgungsgeräte.

    Wie verhindert man das ? :help


    Denn bei sachgemäßer Nutzung verstopfen die Abflussrohre nur in seltensten Fällen wie
    z.B. allmähliche Schlamm-Ablagerung durch jahrzehntelange Nutzung.
     
  16. #15 lostcontrol, 12.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    aber wenn mieter garnicht wissen, was "sachgemäß" ist, dann könnte es ja helfen, wenn man ihnen das mal erklärt, oder nicht?

    logisch kann ein böswilliger mieter 'ne menge kaputtmachen - aber das risiko hast du immer und überall, nicht nur bei den abflussrohren...
    eigentlich seh ich die gefahr bei den abflussrohren sogar als am geringsten an, denn die brauchen sie ja selbst permanent...
     
Thema: wenn der abfluss mal verstopft ist...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietrecht rohrverstopfung...wer zahlt

    ,
  2. merkblatt Rohrverstopfung

    ,
  3. rohrverstopfung wer zahlt

    ,
  4. abfluss entstopfen,
  5. abfluss verstopft kosten,
  6. merkblatt was gehört nicht in die Toilette,
  7. wer zahlt rohrverstopfung,
  8. damenbinden im abfluss,
  9. mietrecht wer zahlt bei rohrverstopfung,
  10. wer zahlt wenn die rohre verstopft sind,
  11. klo verstopft wer zahlt,
  12. tampons verstopfen rohr kosten,
  13. merkblatt mieter verstopfung,
  14. binde in abfluss,
  15. klo verstopft trotz sachgemäßer benutzung,
  16. wc verstopft wer zahlt,
  17. abflussfrei tampons hat clo verstopft,
  18. toilettenabfluss verstopft vorsorge,
  19. binde verstopft abfluss,
  20. abflussreiniger macht alte rohre kaputt wer kann mir helfen,
  21. Merkblatt Abflußrohre,
  22. toilette verstopft binde,
  23. Tampon in Abfluss,
  24. gehören binden in den abfluss,
  25. merkblatt heizen lüften anlage mietvertrag
Die Seite wird geladen...

wenn der abfluss mal verstopft ist... - Ähnliche Themen

  1. Verstopfte Toilette

    Verstopfte Toilette: Wie schnell muss ich als Vermieter reagieren, wenn mir der Mieter mitteilt, dass die Toilette verstopft ist. Anruf kam Freitag Abend gegen 16...
  2. Möchte einfach mal eure Meinungen hören zum Thema

    Möchte einfach mal eure Meinungen hören zum Thema: Guten Morgen, mich beschäftigt nun seit 2 Tagen ein Vorfall von vorgestern Abend. Gegen 19.00 klingelt mein Telefon und ich kann zuerst einmal...
  3. Weil's grad mal wieder nervt...

    Weil's grad mal wieder nervt...: Muss es denn wirklich sein, dass in fast jedem Thread, in dem bestimmte Stammuser aufschlagen, sich gegenseitig angegiftet wird? Zugegeben,...
  4. Mal was neues Kinderkreide :-)

    Mal was neues Kinderkreide :-): Folgender Sachverhalt. Zwei aneiander gebaute Häuser mit je drei Parteien. Mir gehört seit letzter Woche das vordere und dem lieben Nachbarn das...
  5. Fristlos, das erste Mal

    Fristlos, das erste Mal: Moin und hallo, nach diversen Mietverhältnissen hier im Haus mit vielen Höhen und Tiefen bei den Auflösungen derselben ist nun eine fristlose...