Wer bezahlt die Kosten der Zwischenablesung bei einem Mieterwechsel ?

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von 77Carina, 29.12.2010.

  1. #1 77Carina, 29.12.2010
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @all,

    dies ist jetzt nicht mein persönlicher Fall, aber in einem anderen Forum an anderer Stelle ist die Frage aufgetreten, und ich möchte Eure Meinung dazu hören, da es anscheinend schon mehrere Gerichtsurteile dafür gibt und ich auch keinen eindeutigen Passus dafür in der Heizkostenverordnung finden kann.

    Folgender Fall:

    3-Familienhaus, Vermieter bewohnt eine Wohnung davon, ein Mieter zieht mitten im Jahr aus. Die Ablesefirma, die zur Zwischenablesung der Messröhrchen an den Heizkörpern gerufen wurde, schickt eine Rechnung für die Ablesung/Anfahrt/usw. von 90.- Euro. Also, es geht NICHT um die Kosten der Heizung, sondern um die Kosten für die ZWISCHENABLESUNG von der Firma.

    Jetzt die Frage:

    Wer bezahlt die Zwischenablesung: Der Vermieter alleine? Der Mieter, der auszieht? Alle drei Hausbewohner anteilig?

    Bitte um Eure Meinung/bzw. Euer Wissen in diesem Fall.

    Gruß 77Carina
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    In meinem Mietvertrag steht, dass der Mieter diese Kosten übernimmt. Ob das vor Gericht standhalten würde: keine Ahnung
     
  4. #3 77Carina, 30.12.2010
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Und wie ist das, wenn diesbezüglich nichts im Mietvertrag steht?
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Grundsätzlich ist es nicht zu beanstanden, wenn die Kosten durch eine Vereinbarung auf den Mieter abgewälzt werden.


    Ohne Vereinbarung soll es sich um Verwaltungskosten handeln, die vom Vermieter zu tragen sind (BGH, Urteil vom 14. November 2007 - VIII ZR 19/07).

    Folgt man der Betriebskostenverordnung, sind nach § 2 Nr. 4. a) BetrkV "die Kosten der Verwendung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung einschließlich der Kosten der Eichung sowie der Kosten der Berechnung und Aufteilung" umlagefähig.

    Der BGH hat nun entschieden, dass die Kosten für Zwischenablesung bzw. Nutzerwechsel nicht umlagefähig sind weil sie nicht regelmäßig anfallen.
     
  6. #5 77Carina, 08.01.2011
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke Euch
     
Thema: Wer bezahlt die Kosten der Zwischenablesung bei einem Mieterwechsel ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwischenablesung heizung mieterwechsel

    ,
  2. heizkosten zwischenablesung wer zahlt

    ,
  3. Mieterwechselkosten

    ,
  4. nutzerwechsel umlagefähig,
  5. kosten zwischenablesung mieterwechsel,
  6. kosten für zwischenablesung bei mieterwechsel,
  7. kosten nutzerwechsel umlagefähig,
  8. wer zahlt zwischenablesung bei auszug,
  9. zwischenablesung mieterwechsel kosten,
  10. kosten zwischenablesung heizung,
  11. heizkosten zwischenablesung kosten,
  12. zwischenablesung heizung kosten,
  13. umlage nutzerwechsel,
  14. heizung ablesen bei mieterwechsel,
  15. heizkosten zwischenablesung,
  16. heizkostenabrechnung mieterwechsel,
  17. kosten nutzerwechsel heizung,
  18. zwischenabrechnung bei mieterwechsel,
  19. Kosten Zwischenablesung,
  20. zwischenablesung kosten,
  21. heizungsablesung bei mieterwechsel,
  22. mieterwechsel zwischenablesung kosten,
  23. heizung ablesen bei auszug,
  24. Heizkosten Nutzerwechsel Umlage,
  25. heizkostenabrechnung zwischenablesung mieterwechsel
Die Seite wird geladen...

Wer bezahlt die Kosten der Zwischenablesung bei einem Mieterwechsel ? - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  3. Nicht bezahlte Rechnung - steuerlich abschreiben?

    Nicht bezahlte Rechnung - steuerlich abschreiben?: Wie in einem anderen Thread geschrieben, haben sich meine Mieter "verabschiedet" und mir durch Beschädigungen und Müllablagerungen Arbeit und...
  4. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  5. Wer arbeitet noch mit DOMUS 4000 ?

    Wer arbeitet noch mit DOMUS 4000 ?: Ich habe DOMUS 4000 zur Verwaltung und Abrechnung eigener Immobilien angeschafft. Suche andere Anwender zum Erfahrungsaustausch, an manchen...