Wer haftet für welchen Schaden

Diskutiere Wer haftet für welchen Schaden im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Ich hätte gerne einen Rat zu folgendem Sachverhalt. Ich bin Eigentümerin einer Eigentumswohnung in einer kleinen WEG. Meine Wohnung steht leer...

  1. REAN

    REAN Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte gerne einen Rat zu folgendem Sachverhalt.

    Ich bin Eigentümerin einer Eigentumswohnung in einer kleinen WEG. Meine Wohnung steht leer und nun gab es dort einen Wasserschaden. Dies sind die Aussagen der anderen Bewohner: eine Wasserleitung war wohl verstopft, der Ausgang der Leitung in einer meiner Leitungen war angeblich nicht richtig abgedichtet, was dann dazu führte dass das Wasser in meiner Wohnung herausgedrückt wurde. Eine Leitungswasserversicherung gibt es nicht und laut meinen Infos ist dann die Privathaftpflichtversicherung zuständig. Die anderen Miteigentümer weigern sich für den Schaden aufzukommen. Die beiden haben sich verbündet und was dort noch so abläuft möchte ich erst gar nicht ins Netz stellen. Laut Teilungserklärung sind die Leitungsrohre Gemeinschaftseigentum.

    Nun will keiner der anderen Miteigentümer zahlen. Welche Argumente würden Sie gegenüber den Haftpflichtversicherungen der anderen Miteigentümer bringen? Danke!
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 05.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    2.227
    Keine, weil das nicht deine Vertragspartner sind, wenn du die Privathaftpflicht der Miteigentümer meinst.

    Nach deinen Schilderungen denke ich du solltest damit einen Anwalt aufsuchen und die Sache in fachlich kompetente Hände abgeben.
    Mit etwas Glück reicht der Schriftwechsel mit einem Anwalt um das außergerichtlich zu klären.

    Wenn die Wasserleitungen Gemeinschaftseigentum sind, müssen auch alle Eigentümer gemeinsam für den Schaden aufkommen.

    Im Nachgang kann die Eigentümergemeinschaft beim Schadenverursacher Kostenerstattung fordern.

    Du kannst dich an deine Privathaftpflichversicherung wenden und Schadenübernahme durch sie prüfen lassen.
    Es ist nicht auszuschließen, dass du zu einem größeren Schaden beigetragen hast als es bei einer genutzten Wohnung der Fall gewesen wäre.
    Leere Wohnungen müssen auch regelmäßig geprüft werden um Schäden frühzeitig zu erkennen und möglichst gering zu halten.
     
  4. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    292
    Du hast keinen Anspruch an eine Haftpflichtversicherung.
    Du hast einen Anspruch gegen die WEG. Wie die einzelnen WEG Mitglieder versichert sind, kann Dir egal sein.

    Ich würde da auch gar nicht lange rummachen und zum Fachanwalt gehen.
     
    REAN gefällt das.
  5. #4 Tobias F, 06.09.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    534
    Wie schon richtig bemerkt müssen die anderen Eigentümer weder direkt noch durch eine eventuell vorhandene private Haftpflichtversicherung für deinen Schaden aufkommen.
    Es muss überhaupt niemand für deinen Schaden aufkommen, denn die WEG hat den Schaden nicht schuldhaft herbeigeführt. (BGH V ZR 10/10 vom 21.05.2010).
     
  6. #5 Melanie123, 06.09.2018
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    125
    Habt Ihr denn eine Gebäudeversicherung? Da sollte Leitungswasser eigentlich eingeschlossen sein.
    Habt Ihr einen professionellen Verwalter (oder wie läuft das bei Euch)?
     
  7. #6 Benni.G, 06.09.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    145
    Geht es eigentlich um Frischwasser oder Abwasser?
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.832
    Zustimmungen:
    4.033
     
  9. #8 Benni.G, 06.09.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    145
    Was meint er oder sie dann mit "verstopft"?
    Wenn alle Wasserhähne zugedreht sind, würdest du die Leitung dann als "verstopft" bezeichnen?
    Ich kannte bisher nur Verstopfungen im Zusammenhang mit Abwasserleitungen (zumindest im Bereich der Hausversorgung).

    Bei uns war zum Beispiel mal das Abwasserrohr der Waschküche verstopft, sodass sich beim Gebrauch der Waschmaschine jeweils das Wasser an der Verbindung von Waschmaschinenschlauch und Abwasserrohr herausdrückte.
     
  10. #9 Papabär, 06.09.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    1.699
    Ort:
    Berlin
    Ich kenne das eigentlich auch nur so, dass Leitungswasserschäden von der Wohngebäudeversicherung abgedeckt sind. Jedoch wurde hier auch in anderen Thread bereits mehrfach betont, dass dies nicht zwingend so sein müsse. Man lernt halt nie aus.


    Bis wohin? Es müsste da irgendwo ein Übergabepunkt genannt sein (meist vor/nach Wohnungswasserzähler) - weil ansonsten ja auch jeder Wasserhahn innerhalb der Wohnung zum Gemeinschaftseigentum zählen würde.
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Nicht automatisch, nur auf Antrag. Zumindest bei mir so der Fall.
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Soll heißen, Leitungswasserschaden ist nicht unbedingt bzw.automatisch mit der Gebäudeversicherung abgedeckt.
     
  13. REAN

    REAN Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Die Hausratversicherung meiner Frau springt überraschenderweise ein. Zuerst kam ein Nein, 2 Wochen später ein Ja. Manchmal verwirrend, weil es viele unterschiedliche Aussagen zu Versicherungen gibt, oder zumindest kommt es einem als Laien so vor.
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 06.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    2.227
    Hmmm... unüblich nach dem Eröffnungspost.

    Oder war der Wasserschaden durch Frost, sprich unzureichende Beheizung der leeren Wohnung, verursacht?
     
Thema: Wer haftet für welchen Schaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laut rechtsanspruch gebäudeversicherung haftet

Die Seite wird geladen...

Wer haftet für welchen Schaden - Ähnliche Themen

  1. Schaden am Dach/Gemeinschaftseigentum, Reparaturfolgen Sondereigentümer

    Schaden am Dach/Gemeinschaftseigentum, Reparaturfolgen Sondereigentümer: Wegen eines Schadens am Dach eines 50 Jahre alten Mehrfamilienhauses mit 11 Wohneinheiten müssen Sparren ausgetauscht werden. Zwei...
  2. Wer kann Miete wann einklagen?

    Wer kann Miete wann einklagen?: Ich bin durch eine Diskussion in einem anderen Thread auf folgendes Problem gestoßen: Wie kann fehlende Miete im Zeitraum zwischen Übergang...
  3. Hilfe wer kann mir Helfen wasserschaden

    Hilfe wer kann mir Helfen wasserschaden: schönen guten Abend ich hoffe hier Hilfe zu bekommen. Nun zur Sache Am 5.6 war bei uns hier im schönen Saarland Ein (kleiner Sturm) durch Zufall...
  4. Wer muss jetzt kündigen?

    Wer muss jetzt kündigen?: Hallo zusammen, folgende Situation: Ich bin nun Besitzer eines Einfamilienhauses, in dem ein Herr wohnt (1 Raum) und 2 Räume über einen...
  5. Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?

    Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?: Hallo zusammen, Mein Mieter wies mich auf ein Defektes Fenster in ihrer Wohnung hin wo die Innenscheibe gerissen ist. Laut Mieter waren es Vll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden