Wer ist eigentlich für die Mietgesetzgebung verantwortlich

Diskutiere Wer ist eigentlich für die Mietgesetzgebung verantwortlich im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Vieleicht ein unmögliches Unterfangen, aber ich möchte mich mal an den verantwortlichen Gesetzgeber wenden, der für diese Art von Gesetzen...

  1. #1 Töffel, 11.04.2012
    Töffel

    Töffel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Es 35542 Arrieta/ Lanzarote
    Vieleicht ein unmögliches Unterfangen,

    aber ich möchte mich mal an den verantwortlichen Gesetzgeber wenden, der für diese Art von Gesetzen verantwortlich ist und ein paar Fragen stellen.

    z.B. wieso das schützenswerte Gut bei Mietprellern der Straftäter ist und nicht der Vermieter. Es muß ja einen Grund geben dafür, daß die Rechte der Vermieter so weit eingeschränkt sind. :erschreckt016:

    Oder gibts sogar eine Organisation, die sich damit befaßt? Ich hörte (hört hört) daß es eine Gesetzesänderung geben soll. Stimmt das?

    fragt Töffel
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 11.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.853
    Zustimmungen:
    943
    was hält dich davon ab? die kontaktadressen des bundesministeriums der justiz rauszukriegen ist ja jetzt nicht soooo schwer.

    also das "schützenswerte gut" ist sicher nicht der straftäter.
    aber mieter haben nun mal auch rechte und sollen vor der willkür der vermieter geschützt werden. dass diesbezüglich einiges viel zu mieterfreundlich angelegt ist seh ich ja genauso, andererseits habt ihr ja auch schon mal zur miete gewohnt und wärt da sicher auch nicht glücklich gewesen wenn ihr vom einen auf den anderen tag auf die straße gesetzt worden wärt ohne angabe von gründen etc.

    also die einzige (mir) ernstzunehmend erscheinende organisation die mir da einfällt ist "haus und grund".

    gesetzesänderungen gibt's laufend. die frage ist immer nur in welche richtung die gehen.
    beispiel schönheitsreparaturen: an sich war die änderung von der intention her ja völlig in ordnung (dass jemand, der nur am wochenende die mietwohnung nutzt und auch dann nur stundenweise dort ist, zudem nicht raucht und auch ansonsten sauber und ordentlich ist nicht so oft streichen muss wie jemand, der täglich 24 stunden qualmend und rumsiffend in der bude hockt finde ich völlig gerechtfertigt), nur doof dass damit für viele alte mietverträge die schönheitsreparaturenklausel in gänze ungültig wurde, und die "betroffenen" dann garnimmer renovieren mussten.

    aber abgesehen davon:
    niemand hält dich davon ab dich da zu engagieren, stell ein entsprechendes konzept auf, bastel 'ne interaktive website und mach werbung dafür, du findest da ganz sicher mitstreiter, sicherlich auch viele aus diesem forum hier.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Also ich denke das die hier eher für zustandig sind.

    Oder mal an Angie wenden.

    VG Syker
     
  5. #4 Papabär, 11.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.321
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Berlin
    Du spielst hier bestimmt auf das geplante Mietrechtsänderungsgesetz an. Eigentlich sollte es hier bereits im 1. Quartal einen guten Schritt in Richtung Vermieterfreundlichkeit gehen ... ob sich seit dem 2. Referentenentwurf hier aber schon wieder etwas getan hat weiß ich auch noch nicht.

    Hier mal die Ziele aus dem 1. Entwurf: Drück mich!

    Es dürfte unstrittig sein, daß die Mühlen der Justiz langsam mahlen ... vlt. wird´s dann ja ein Weihnachtsgeschenk.
     
  6. #5 lostcontrol, 11.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.853
    Zustimmungen:
    943
    nö, sind se nicht. die machen keine gesetze. und die frage war ja, wer für die gesetzgebung zuständig ist. das ist unumstritten das bundesministerium der justiz, deshalb heissen die auch so.
     
Thema: Wer ist eigentlich für die Mietgesetzgebung verantwortlich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mietgesetzgebung

    ,
  2. mietgestzgebung

    ,
  3. viel zu mieterfreundlich

    ,
  4. Mietgesetzgebeung ,
  5. wer ist für gartenpflege verantwortlich
Die Seite wird geladen...

Wer ist eigentlich für die Mietgesetzgebung verantwortlich - Ähnliche Themen

  1. Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?

    Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?: Bereits letztes Jahr teilte mir die Hausbank (bei der derzeit mehrere Kautionskonten meiner Mieter liegen) mit, dass es nicht nur wie im...
  2. DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?

    DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?: Hallo, hat jemand von Euch Ahnung von den Anforderungen an das Schuhwerk eines Hausmeisters? Ich krieg hier grad ´nen Fön mit den Vorgaben der...
  3. Spülkasten tropft - wer zahlt ?

    Spülkasten tropft - wer zahlt ?: Guten Morgen, folgende Situation: Ich (Mieter) bemerke, dass dauerhaft Wasser in die Toilette tropft und der freistehende Spülkasten in...
  4. Wer Zahlt den Schaden?

    Wer Zahlt den Schaden?: Hallo zusammen, ich hab da mal ne Frage. Meine Mieterin hat sich bei mir gemeldet, angeblich ist die Glasscheibe vom Backofen von alleine raus...
  5. Gefahrenquelle Mieteranhänger - wer haftet?

    Gefahrenquelle Mieteranhänger - wer haftet?: Hallo Forum, wir haben ein Gebäude unseres Hofes an einen Landwirt vermietet, den ich seit Monaten immer wieder auffordere, einen alten...