Wer ist hier unverschämt?

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von Schluff, 06.06.2012.

  1. #1 Schluff, 06.06.2012
    Schluff

    Schluff Gast

    Hallo!

    Ich habe im Moment eine ziemliche Wut auf meine Mieterin und würde gerne die Meinung anderer VM dazu hören: Also, unsere Mieterin wohnt seit zwei Jahren hier, und wir waren immer nett, entgegenkommend, hilfsbereit und großzugig zu ihr. Zitat: "Meine Freunde beneiden mich alle um meine Vermieter!"
    Nun habe ich auf einem meiner Balkone Terrassendielen verlegt, hatte das in der Mietwohnung aber nicht vor. Die Mieterin wollte das aber gerne, und so haben wir vereinbart, daß sie die Kosten trägt und ich ihr "helfe" - was heißt, daß ich die Arbeit mache und sie im wesentlichen dabeisteht. Leider habe ich danach erst gerafft, daß dadurch die Brüstungshöhe des Balkongeländers nicht mehr ausreicht und ich dieses nun auch noch aufstocken muß. Das hat mir erstmal ziemlich gestunken, und ich habe gesagt, daß ich, wenn mir das vorher klar gewesen wäre, gleich gesagt hätte, daß Terrassendielen bei ihr nicht möglich sind. Sie darauf: "Dann hast Du aber mich an der Backe, und ich werde maulig - ob DAS besser für Dich ist?"
    Ich bin jetzt stinksauer! Ein einfaches "Danke, daß Du es trotzdem machst, ich habe mich schon darauf gefreut" hätte gereicht...

    Den Boden habe ich ihr inzwischen verlegt, aber für weitere Freundlichkeit bin ich nicht mehr zu haben. Wie würdet Ihr damit umgehen?

    Vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 06.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde erst mal fix ein paar Dachlatten nehmen und einen provisorischen "Geländeraufsatz" zusammenzimmern, so daß du nicht der Dumme bist, wenn was passiert (wegen der Geländerhöhe).

    Je nach dem, wie krumm und schief das Provisorium geworden ist und wie doof einem die Mieterin kommt, kann man das Provisorium ja u.U. erst mal bis auf unbesttimmte Zeit montiert lassen.
     
  4. #3 Schluff, 06.06.2012
    Schluff

    Schluff Gast

    Da habe ich mich abgesichert: Eigeneinbau und volle Verantwortung bei der Mieterin.

    Mich nervt die Frechheit, daß sie mir droht, mir Streß zu machen, wenn es mal nicht nach ihrem Willen geht!
     
  5. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo schluff.
    ja das ist eine unverschämtheit,von deiner mieterin. bei mir wäre da auch schluss.
    ich kann dich da sehr gut verstehn.
    das ist einfach gutmütigkeit ausnutzen pur.
    absichern ,ist sehr wichtig bei solchen leuten,wie deine mieterin.
     
  6. #5 Christian, 06.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hä?

    Is' klar, ellen.

    Wenn der Vermieter verspricht, einen neuen Balkonbelag zu spendieren, dann aber rumzickt wegen irgendwelchem Scheiß, den er hätte wissen müssen, ist doch der Vermieter derjenige, der querschießt.

    Gleichzeitig kann ich aber auch Schluff voll und ganz verstehen.

    Ich wette um eine Kiste Bier, daß das von der Meiterin gar nicht so gemeint war, Schluff vielleicht nur etwas falsch verstanden hat, genau wie die Mieterin, die vielleicht Kosten für ein neues Geländer auf sich zukommen sieht, für das sie kein Geld hat. Und alles in allem ist das Ganze vielleicht nur auf ein, zwei kleinen Mißverständnissen und/oder Fehleinschätzungen des jeweils anderen entstanden.

    Natürlich kann man jetzt voll draufhauen, ohne die Gegenseite überhaupt gehört zu haben. Ist ja auch viel einfacher, als erst mal zu überlegen, was denn wohl die Ursache sein könnte.
     
  7. #6 Schluff, 07.06.2012
    Schluff

    Schluff Gast

    Um die Kosten ging es nicht, da ist geklärt, wer was trägt, und das Geländer ist ohnehin Eigenbau (Lochblech mit Holzrahmen), da muß jetzt noch ein Handlauf drauf, kostet vielleicht 50 € und mich noch ein paar Stunden Arbeit - auf die ich wirklich keine Lust habe...

    Ich halte ein, was ich zugesagt habe, auch wenn es mir stinkt, weil ich irgendetwas falsch eingeschätzt oder nicht bedacht habe. Aber ich lasse mir nicht gerne drohen oder mich unter Druck setzen.

    Ein Mißverständnis war das nicht, aber natürlich hat sie es jetzt "nicht so gemeint", sie wäre dann halt - neue Formulierung - "traurig" gewesen. Nur war davon, daß ich es nicht mehr mache, ja nie die Rede.

    Ich haue nirgendwo voll drauf, aber ich möchte zurück auf den Boden der Tatsachen...
     
  8. #7 Christian, 07.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey Schluff,

    mit dem "draufhauen" meinte ich "ellen". Ich kann dich wirklich verstehen, kann aber auch (anhand deiner Schilderungen) mit ein bisschen Wohlwollen deine Mieterin verstehen.

    Mein Tipp: Schluck' deinen Ärger runter, und nutze das Wochenende oder den Feiertag, um die Arbeiten abzuschließen. Dann kannst du für dich behaupten, daß du alles für ein gutes Verhältnis getan hast, und die paar Stunden Arbeit sind doch nächste Woche schon vergeben. Und du hast immer ein Ass im Ärmel ("ich hab dir doch letztens schon den Balkon gemacht!").

    Außerdem bleibt dir der Lohn deiner Arbeit, wenn die Mieterin irgendwann mal auszieht. Sie kann den Bodenbelag und das neue Geländer ja schlecht mitnehmen ;-)

    Ich kann mir gut vorstellen, daß jemand, der keinen Draht zu handwerklichen Tätigkeiten hat, nicht einschätzen kann, welchen Wert der neue Bodenbelag hat. Für deine Mieterin ist es vielleicht so, daß ja mittlerweile jeder zweite so einen Bodenbelag hat und das zwar chic, aber halt normal ist, sowas zu haben. Daß da eine Menge Arbeit und auch Herzblut von dir drinsteckt, weiß sie wahrscheinlich gar nicht zu schätzen (ohne ihr was zu wollen).

    Gruß,
    Christian
     
  9. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo christian.
    also ,ich haue nicht drauf.
    es ist eher so,das ich mich zurükziehe.
    leider hast du mich falsch verstanden.
     
  10. #9 Schluff, 07.06.2012
    Schluff

    Schluff Gast

    Hallo Christian,

    danke für Deine Mühe!

    Wie gesagt, es geht gar nicht um Kosten, Arbeit oder Wertschätzung, sondern um die Frechheit...

    Vielleicht ein anderes Beispiel:
    Mieterin: "Wieso haben DIE DA (gelegentliche Mieter eines kleinen Ferienhäuschens bei uns im Garten) eine Mikrowelle, und ich nicht?
    Mieterin später: "Ich habe keine Mikrowelle bekommen, am besten schließt Du da hinten (also das Ferienhäuschen) ab, sonst klaue ich die."
    Mieterin nochmal Tage später mit dem Hinweis auf meine MW: " Deine ist auch schön, die könnte ich ja mal klauen."

    Natürlich alles nicht ernst gemeint...

    Was soll man denn da noch sagen???
     
  11. #10 Christian, 07.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Gar nix ...
    Die Alternative wäre, sich darüber aufzuregen, und somit wertvolle Energie und Zeit zu verschwenden. Ist es das wert?
     
  12. #11 Schluff, 07.06.2012
    Schluff

    Schluff Gast

    Vermutlich nicht, aber wer hat schon einen excitement-off-button? Hast Du einen übrig? Du scheinst von beneidenswerter Gelassenheit zu sein. :-)

    Und irgendwie muß es hier ja weitergehen...
     
  13. #12 lostcontrol, 08.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    @ Schluff:
    also ich glaub deine mieterin hat einfach nur 'nen sehr seltsamen humor.
    vielleicht solltest du sie mal direkt drauf ansprechen und ihr klarmachen, dass du das nicht witzig sondern nicht nur missverständlich sondern direkt unverschämt findest und dass sie das bitte unterlassen soll, weil gewisse, vielleicht "lustig gemeinte" formulierungen ihrerseits durchaus auch einen kündigungsgrund darstellen können.
    mach ihr auch klar dass gilt "gemietet wie gesehen" und wenn sie meint "maulig" werden zu müssen, du dann vielleicht mit der kündigung erstmachen musst um einen mieter zu finden der zu schätzen weiss, was du zu vermieten hast.

    ich hab auch 'n nachbarn mit sehr seltsamem humor. anfangs hab ich den auch ernstgenommen und mich teilweise ziemlich aufgeregt. als ich dann mal entsprechend reagiert hab und entgegen meiner sonstigen gutmütigkeit (ja, man glaubt's kaum, aber ich kann auch gutmütig) ihm sein zeugs einfach über die grenze gekippt hab, hat er wohl gemerkt dass da irgendwas im argen liegt und wir haben uns mal ausgesprochen. mittlerweile lass ich mich von seiner "komischen" art nimmer irritieren...
     
  14. #13 Schluff, 08.06.2012
    Schluff

    Schluff Gast

    Ich habe sie darauf angesprochen, natürlich. Aber mehr als "Das habe ich doch gar nicht gesagt, und wenn, habe ich es nicht so gemeint!" kommt da nicht. Ich habe auch gesagt, daß ich mir so etwas nicht anhören will, egal, wie es gemeint ist. - Und, hey, man braucht doch kein Psychologiestudium abgeschlossen zu haben, um zu kapieren, was sie will und meint.

    Aber ich rege mich so langsam ab - danke für Eure Hilfe - und werde jetzt einfach ein normales Mietverhältnis einläuten, ohne großartige Nettigkeiten, Großzügigkeiten und Entgegenkommen. Wem's zu Kopf steigt...
     
  15. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Hallo Schuff,
    "Undank ist der Welten Lohn", zwar ur alt aber oftmals zutreffend. Ich kann deinen Unmut verstehen.
    Es gibt nunmal Menschen die meinen mit Geld (hierbei die Miete) ist alles abgedeckt und man hört ja so viel von bössen Mietern und die Vermieter haben ja so Angst vor denen. Vermieten ist ein Geschäft und das muss man sich immer mal wieder vor Augen führen, oder würdest du mit deiner Mieterin sonst bekannt sein? Also betrachte den Vorgang als Geschäftsvorfall und ärgere dich nicht über solch eine Unverschämtheit.
    Jobo
     
  16. #15 lostcontrol, 08.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    genau das ist der punkt - sie rafft es offensichtlich nicht dass sie sich da unglücklich ausdrückt. und darauf solltest du sie hinweisen wenn du mich fragst, und zwar DEUTLICH. womöglich passiert ihr das mit anderen menschen auch, da mag's vielleicht weniger folgen haben, aber innerhalb von geschäftsbeziehungen ist sowas äusserst unglücklich.
     
  17. #16 immodream, 08.06.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo Schluff,
    an diesem Ärger bist du selber schuld.
    Du bist zu anständig und hast eine persönliche Beziehung ( das war jetzt nicht sexuell gemeint) zu deiner Mieterin aufgebaut.
    Mieter sind Kunden. Kunden werden wie im Dienstleistungsgewerbe anständig behandelt,
    mehr aber auch nicht.
    Wenn du bei diesen Mietern nicht immer ja sagst, zeigen sie ihr wahres Gesicht.
    Also bleib korrekt , reg dich nicht auf, denn das zehrt nur an deinen Nerven.
    Diese Fehler habe ich früher auch gemacht.
    Grüße
    Immodream
     
  18. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich möcht ich dazu mal sagen, dass man mit "Duz-Beziehungen" bei Vertragsverhältnissen vorsichtig sein sollte. Vor allem dann, wenn man selber mit einem etwas flapsigeren Tonfall nicht gut umgehen kann, der meist mit dem "Du" einhergeht.
    Die Ansprache mit "Sie" vermittelt Respekt und eine gewisse Distanz, das "Du" vermittelt Nähe und Freundschaft. In einer Geschäftsbeziehung kann das nach hinten losgehen wenn einer oder mehrere Vertragspartner damit nicht umgehen können.
    Deshalb seh ich hier auch nicht unbedingt ne Unverschämtheit, sondern eher eine durch das "Du" falsch verstandene Nähe.
     
  19. #18 Schluff, 09.06.2012
    Schluff

    Schluff Gast

    @immodream:
    Ich sehe das seither (erstmal mit DIESER Mieterin) genauso, daher will ich ja auf den Boden der Tatsachen zurück. Ich bin keine Profivermieterin - sorry, der Nick hat wohl etwas anderes suggeriert, aber ich bin weiblich :-) - , und bisher waren Mieter für mich in erster Linie Nachbarn: Mit Nachbarn duzt man sich, denen hilft man, man kommt ihnen entgegen, hat persönliche Beziehungen.
    Da muß ich offenbar noch was lernen, aber ganz selbstverständlich finde ich es nicht, daß Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit mit Übergriffigkeit beantwortet werden. Das erste Mal ist es allerdings auch nicht...

    @Kathi:
    Wahrscheinlich hast Du mit dem Duzen recht, was in der Konsequenz aber heißt: Man duzt sich mit den Nachbarn, aber nicht mit dem Mieter, dem Nachbarn also, der am dichtesten wohnt. Man feiert mit der Nachbarschaft und läßt den Mieter außen vor (durch Anrede oder Ausschluß). An solche Gedanken muß ich mich erst noch gewöhnen... Naiv, ja.
     
  20. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo schluff.
    also ,ich bin ja auch ein mensch,der mit dem sie, distanz schafft.
    doch ist es auch so ,das ich mit menschen,wo wir uns duzen,gelernt habe,bei aller freundschaft auch abstand zu halten.
    grenzen müssen sein,ganz klar und unmissverständlich.dann ist das nachbarverhältnis auch respektvoll.
     
  21. #20 lostcontrol, 09.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also ich denke auch es ist durchaus möglich sich zu duzen und trotzdem einen gewissen abstand zu halten.
    es ist ja mittlerweile auch in den meisten firmen so, dass man sich duzt - und trotzdem geschäftsmässig miteinander umgeht. da würde man unter umständen sogar eher negativ auffallen wenn man auf dem sie besteht.
    den alten spruch dass es sehr viel schwieriger sei "sie arschloch" zu sagen, kann ich jedenfalls nicht bestätigen.
    aber vermutlich muss das jeder selbst wissen, wie er damit am besten klarkommt.
     
Thema: Wer ist hier unverschämt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unverschämte vermieter

    ,
  2. Vermieter ist unverschämt

    ,
  3. mieter unverschämt

    ,
  4. vermieter unverschämt,
  5. vermieter wird unverschämt,
  6. mieter ist unverschämt,
  7. unverschämte mieter,
  8. dutzen vermieter,
  9. geländeraufsatz balkon,
  10. wenn mieter unverschämt werden,
  11. unverschämter vermieter,
  12. was kann man gegen unverschämte vermieterin tun,
  13. vermieter unverschämt,
  14. wie geht man mit unverschaemten vermietern um?,
  15. mieter duzt vermieter,
  16. vermieter duzt mich einfach,
  17. mieter duzen,
  18. mieter unverschämt gegen andere,
  19. unverschaemte mieter,
  20. vermieter duzen,
  21. Vermieter sind unverschämt,
  22. vermieterforum Mieter unverschämt,
  23. umgang mit unverschämten mietern,
  24. freunde sind unverschämt,
  25. mieter wird unverschämt gegenüber vermieter abmahnen
Die Seite wird geladen...

Wer ist hier unverschämt? - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  3. Wer arbeitet noch mit DOMUS 4000 ?

    Wer arbeitet noch mit DOMUS 4000 ?: Ich habe DOMUS 4000 zur Verwaltung und Abrechnung eigener Immobilien angeschafft. Suche andere Anwender zum Erfahrungsaustausch, an manchen...
  4. Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen

    Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen: Mein Vermieter hat mich soeben darüber Informiert das Plötzlich die Waschmaschine im Waschkeller aufgehört hätte zu waschen und er auch nun im...
  5. Gartenhaus verrottet - wer haftet

    Gartenhaus verrottet - wer haftet: Im Jahr 2012 habe ich eine Doppelhaushälfte gekauft um diese zu Vermieten. Meine Mieter sind im August 2012 eingezogen. Im Garten steht ein...