Wer muss die Wasserzähler abrechnen? Bei einem Mehrfamilienhaus.

Diskutiere Wer muss die Wasserzähler abrechnen? Bei einem Mehrfamilienhaus. im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; ich habe ein Mehrfamilienhaus und im Keller mit mehrere Wasserzähler. Bislang hat die Stadt alle Wasserzähler abgerechnet. Nun beim Austausch der...

  1. Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ULM
    ich habe ein Mehrfamilienhaus und im Keller mit mehrere Wasserzähler. Bislang hat die Stadt alle Wasserzähler abgerechnet. Nun beim Austausch der Wasserzähler, durch den Wasserlieferanten, wurde am Abstellhahnen oben das Rädchen abgerissen, an dem man den Hahnen auf und zu dreht. Ich habe beim Wasserversorger angerufen und mich beschwert. Der sagte mir, dass ich diesen Schaden bezahlen müsse. Zwar würde dieser Abstellhahnen zur Anlage des Wasserlieferanten gehören, aber wenn der defekt sei, so dass man den nicht mehr auf und zu drehen kann, dann müsste der auf Kosten des Grundstückeigentümers ersetzt werden. Ich sagte dem Wasserversorger, dass ich dann einen anderen Handwerker bestellen würde der preiswerter sei. Da wurde mir gesagt, dass ich dies nicht darf, denn die Wasseruhr.also Wasseranlage gehöre ja dem Wasserrversorger. Naja aber bezahlen muss der Hauseigentümer und gehören tut es dem Wasserversorger. Was mich nun noch mehr irritiert, der Sachbearbeiter vom Wasserversorger meint, dass sie nun wohl die ganze Anlage umbauen würden bzw. wollten und dann nur einen Hauptzähler rein kommen würde, und somit nur noch dieser Hauptzähler abgerechnet würde. Dann müssten sie ja auch nur diesen einen Hauptzähler abrechnen, und die anderen Zähler müsste ich dann selbst mit den Mietern abrechnen.
    Meine Frage ist es richtig, dass der Wasserversorger nur einen Hauptzähler einbauen kann, und dann die anderen Wasseruhren dann der Vermieter abrechnen muss.
    Frage 2, muss der Mieter dann die vom Vermieter stellte Wasser-Abwasserrechnung anerkennen und bezahlen?
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 09.08.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ich bin etwas:48:. Der Versorger hat den/die Zähler getauscht und dabei hat der Monteure den Abstellhahn beschädigt? Wenn ja, warum hat er das nicht gleich repariert?

    Zur Überschrift:

    Abrechnen mit den Mietern muß der Vermieter.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Wieso mehrere?
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.226
    Zustimmungen:
    907
    Ort:
    Stuttgart
    Warum nicht mehrere? Wir haben auch ein Objekt bei dem jede der 30 Wohnungen einen eigenen Wasserzähler vom Versorger haben.
     
    Gast2 und anitari gefällt das.
  6. #5 anitari, 10.08.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Als ich noch Mieter war habe ich auch mal in so einem Objekt gewohnt. Das hat uns ca. 400 DM pro Jahr für die Grundgebühr gekostet. Wir Mieter konnten den Vermieter aber überzeugen das zu ändern.
     
  7. #6 Benni.G, 10.08.2017
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    146
    Wie rechnest du denn die Heizkosten ab? Vielleicht übernimmt dieser Dienstleister ja auch die Wasserabrechnung inkl. dem Einbau geeigneter Zähler.
    Die großen Wasserzähler des Wasserversorgers haben meist den Vorteil, dass sie genauer messen, wie die kleinen. Deswegen sind sie zumeist auch teurer und lassen die 400 DM Grundgebühr von anitari erklären.

    Zu dem Rädchen; wie alt war der Hahn denn und was kostet der Austausch? Lässt sich das vielleicht mit dem Einbau von "eigenen" Wasserzählern kombinieren?
     
  8. #7 anitari, 10.08.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Heute sind das etwa 200 €. Es waren ja für jede Wohnung ein Hauptzähler und jeder Mieter hatte einen separaten Vertrag mit dem Wasserversorger.
     
  9. #8 Benni.G, 10.08.2017
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    146
    Hm, ok... Ich habe eine Grundgebühr von 15,36 € von der Gemeinde in Rechnung gestellt bekommen. Es ist ein Qn6 Zähler installiert.
     
    Gast2 gefällt das.
  10. #9 anitari, 10.08.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Die Preise sind in Deutschland extrem unterschiedlich. Hier östlich der Elbe dürfen wir die oft überdimensionierten Abwasseranlagen mitbezahlen. Darum sind hier die Wasserpreise und die Grundgebühren auch besonders hoch.
     
  11. #10 Gast2, 11.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2017
    Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ULM
    oh dies hat mir der Wasserversorgungsdienstleister nicht gesagt. Tatsache ist, dass er das nicht repariert hat sondern gesagt hat ooohhh ähhh jetzt ist es kaputt . Wie ich mitgeteilt habe, hat der Wasserversorger, bislang jeden Wasserzähler abgerechnet und nicht nur den Hauptwasserzähler. Es sind genau 4 Wasserzähler, den der Wasserversorger abgerechnet hat, und diese 4 Abrechnungen an mich geschickt hat. Diese habe ich dann an die Mieter weitergegeben. Nun will der Wasserversorger einen Hauptzähler einbauen und nur noch diesen Hauptzähler abrechnen.Ich denke dass dies verständlich ist.Meine Fragen wurden halt nicht beantwortet s c h a d e. Meine Frage war, denn der Wasserversorger nur noch den Hauptwasserzähler abrechnet, muss ich dann selbst die anderen Wasseruhren abrechnen, wenn ich den Wasserverbrauch seitens der Mieter von denen ersetzt haben möchte? Nein schenken kann ich den Mietern deren Wasserverbrauch nicht.
     
  12. Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ULM
    und wer muss die Abrechnung der übrigen Wasserzähler erstellen? wenn der Wasserversorger nur die Abrechnung für den Hauptzähler erstellt und den Grundstückseigentümer abkassiert?
     
  13. Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ULM
    Euro 200 kosten für den Wasserzähler und Abrechnung? Seltsam mein Mieter in der Einzimmerwohnung zahlt jährlich nur Euro 180.-- Wasser Abwasser inklusive Niederschlagsgebühren -Abwassergebühren. Er ist oftmals wochenlang nicht anwesend. Ja und bislang hat diesen Zähler auch der Wasserversorger abgerechnet. Künftig möchte der Wasserversorger ja nur noch einen Hauptzähler einbauen und nur noch den Hauptzähler abrechnen.Muss mal sehen ob ich auf Bestandsschutz ausgehen kann, und dass weiterhin vom Lieferanten so abgerechnet wird, wie seit 40 Jahren.
     
  14. Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ULM
    Gas Etagenheizung, dies wird selbstverständlich vom Gaslieferanten den der Mieter beauftragt, direkt mit dem Mieter verrechnet, und wenn der sein Gas nicht bezahlt, dann stellt es ihm sein Lieferanten ab. Das ist ganz genau so wie wenn der Mieter seinen Strom nicht bezahlen würde. Wie ja jeder weiß ist es beim Wasser total anders. Wasser-Abwasser-Niederschlagswasser, da kann man nicht nach Belieben irgend einen beauftragen, da schreibt die Kommune den Versorger vor.
     
  15. Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ULM
    Ja und nun kommt dieser Wasserversorger und sagt, dass er diese Wasserzähler nicht mehr abrechnen möchte, sondern einen Hauptzähler einbauen möchte und nur diesen Hauptzähler noch abrechnen wolle, und von mir kassieren wolle. Muss ich mir das nun gefallen lassen , nach 40 Jahren
     
  16. #15 sara, 11.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2017
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    NRW
    Die Vorauszahlungen darauf haben die Mieter an den Versorger selbst geleistet oder du?
    Ja!
    (Das ist wohl in den meisten Mehrfamilienhäusern so der Fall)
    Und vielleicht ist das im Endeffekt für alle günstiger, weil nur eine Grundgebühr evtl. anfällt.

    PS.: Du musst nicht so viele Beiträge hintereinander produzieren, deine Fragen kannst du auch alle in einem unterbringen.
    Auch das Zitieren der betreffenden Ausschnitte sind einfach durch markieren und dann mit "Zitieren" od."+Multi-Zitat" jeweils einfach in einem Beitrag zu machen.
     
    anitari gefällt das.
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.052
    Zustimmungen:
    2.991
    Ort:
    Mark Brandenburg
    was an sich ja auch sehr löblich ist, da der Wasserversorger regelmäßig öffentlich-rechtlich bestellt, durchaus zur Wirtschaftlichkeit verpflichtet ist. Die Versorgung wäre weiterhin sichergestellt.
    Guck mal in die Satzung deines Wasserversorgers. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, ja. Die Durchsetzung, wie beim Schornsteinfeger, zur größten Not mit Gerichtsvollzieher und Polizeiunterstützung. Bis dahin hast aber noch etliche teure "Warnschüsse" vor den Bug vor dir.

    Die Vierfachversorgung eines Einzelverbrauchers (das bist du samt MFH) ist schlicht nicht zu rechtfertigen.
    Vier verschiedene Verbraucher in einem MFH, wäre zu verargumentieren.
    Übrigens mal aus dem Nähkästchen derer die jährlich Nebenkostenabrechnungen erstellen: wenn den nur alles so schön einfach wäre wie die Wasserabrechnung. Mit Abstand am aufwändigsten daran: sich die Termine für den Eichtausch der einzelnen Unterzähler auf die Terminvorlage zu legen....
     
    anitari und sara gefällt das.
  18. #17 immobiliensammler, 11.08.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Was steht denn zum Abrechnungsschlüssel in Deinen Mietverträgen? Normalerweise ist es - so es keine Vereinbarung im Mietvertrag gibt - ganz einfach, die Umlage erfolgt kraft Gesetz nach Wohnfläche (§ 556a BGB), wenn Du das nicht willst dann setzt der Wasserversorger den Hauptwasserzähler und Du brauchst dann (geeichte) Zwischenzähler für alle 4 Wohnungen. Nach den Zählerständen legst Du dann auf die Wohnungen um. Alternativ könnte auch eine Abrechnung nach Personentagen erfolgen, würde ich mir aber nicht unbedingt antun!
     
  19. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Du widerholst Dich.
     
  20. #19 Tobias F, 23.10.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    569
    Das ist doch der Sinn seiner Werbung/Beiträge :035sonst:
     
  21. #20 immobiliensammler, 23.10.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Genau, ich verstoße jetzt einfach auch gegen sämtliche Foren-Regeln und entschuldige mich halt gleich vorsorglich vorher!
     
    dots gefällt das.
Thema: Wer muss die Wasserzähler abrechnen? Bei einem Mehrfamilienhaus.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasseruhren im mehrfamilienhaus

    ,
  2. hauptzähler und wasserzähler keller

    ,
  3. kaltwasserzähler im mehrfamilienhaus

    ,
  4. wasseruhren in mehrfamilienhäuser,
  5. kann man in einem Gas mehrfamilien Haus in jeder Wohnung wasser uhren Reinbauen,
  6. wasserabrechnung mehrfamilienhaus
Die Seite wird geladen...

Wer muss die Wasserzähler abrechnen? Bei einem Mehrfamilienhaus. - Ähnliche Themen

  1. NK Abrechnung nach Auszug aus der Wohnung

    NK Abrechnung nach Auszug aus der Wohnung: Hallo, der Vormieter meiner Wohnung ist im April 2019 ausgezogen. Die letzte Miete (März) hat er nicht bezahlt. Da er eine Kautionsversicherung...
  2. Aufforderung zur Berichtigung von alten Abrechnungen

    Aufforderung zur Berichtigung von alten Abrechnungen: Hallo an alle, wir sind private Vermieter, die ihr (einziges) Eigentum nur wegen eines (in der Dauer ungewissen) Auslandsaufenthaltes vermieten....
  3. 2. Briefkastenanlage, wer ist verantwortlich?

    2. Briefkastenanlage, wer ist verantwortlich?: Streit um Aufstellung einer 2. Briefkastenanlage Die WEG besteht aus 7 WE mit 2 Gebäudeeingängen, Nr. 4 (5 WE) und 4a (2WE) Für Nr. 4 besteht eine...
  4. Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus

    Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus: Guten Tag, Eins vorweg, ich habe keine Ahnung ! Seit wenigen Monaten habe ich zum ersten Mal angefangen zu arbeiten und verdiene aktuell 4200...
  5. Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?

    Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?: Moin, ich besitze und vermiete einen Teil eines grösseren Hauses. Vorne, im Teil des Hauses der zur Strasse geht wohnt Verwandschaft, hinten in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden