Wer muss zaheln?

Diskutiere Wer muss zaheln? im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Ich habe eine WE am 02.06.10 erworben, Nutzen-Lastenübergang war am 06.09.10. Am 08.06.10 fand die ETV statt, in der die Jahresabrechnung 09...

  1. #1 Tom0174, 22.07.2012
    Tom0174

    Tom0174 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine WE am 02.06.10 erworben, Nutzen-Lastenübergang war am 06.09.10.
    Am 08.06.10 fand die ETV statt, in der die Jahresabrechnung 09 festgestellt wurde, diese wurde anschließend angefochten. An der ETV durfte ich noch nicht teilnehmen, da noch nicht mit einer Auflassungsvormerkung im Grundbuch. Erst jetzt (2012!) wurde gerichtlich die Jahresabrechnung 09 ausgeurteilt, die Änderungen übernommen und die Jahresabrechnung durch eine Sonder-ETV für 09 festgestellt. Sie endet mit einer Nachzahlung iHv. 1.200 EUR für meine WE.

    Wer muss zahlen ich oder der in 2009 bestandene Voreigentümer?

    Gegen wen richtet sich der Anspruch der WEG?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.242
    Zustimmungen:
    793
    Soweit ich weiss, gegen Dich, denn Du hast auch etwaige Verbindlichkeiten übernommen.
     
  4. cheesy

    cheesy Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Du musst bezahlen, denn die Verwaltung darf die Abrechnung nur an den richten, der zum Zeitpunkt der Zustellung Eigentümer ist.
    Du kannst aber versuchen die Kosten für 2009 vom Voreigentümer zu bekommen.

    Herzliche Grüße aus dem "Ländle"

    Cheesy
     
  5. Bokiwi

    Bokiwi Gast

    Hallo Tom 0174

    Es sollte auch beachtet werden was mit den Kaufvertrag vereinbart wurde. Wenn Sie Bsp. folgenden Klausel im Kaufvertrag stehen haben, dann gehen die Kosten ersteinmal auch an Sie über
    "Der Kaeufer haftet gesamtschuldnerisch mit den Verkaeufer fuer die Rueckstaende".
    Da Sie aber erst 2010 ins Grundbuch eingetragen worden sind und eine individual Vereibarung ...Nutzung Lastenuebergang... 2010 abgeschlossen hatten, sollten die Kosten von Voreigentuemer uebernommen werden. Dabei ist noch zu beachten was mit den Kaufvertrag und Kaufpreis vereinbart wurde. Es besteht auch die Moeglichkeit einen "niedrigen Kaufpreis" zu vereinbaren aufgrund noch zu erwartender Nachzahlungen.

    Der HV wendet sich an Sie, da Sie der aktuelle Eigentuemer sind. Haben Sie aber vor den Erwerb der ETW den Verwalter bzgl. noch zu erwartenden Kosten oder offenstehenden Kosten gefragt und eine gegensaetzige Antwort erhalten, dann sollten Sie diese Problematik am besten mit einen Fachmann gemeinsam aufklaeren.
     
  6. Bokiwi

    Bokiwi Gast

    Hallo Tom0174

    Es sollte auch beachtet werden was mit den Kaufvertrag vereinbart wurde. Wenn Sie Bsp. folgenden Klausel im Kaufvertrag stehen haben, dann gehen die Kosten ersteinmal auch an Sie über
    "Der Kaeufer haftet gesamtschuldnerisch mit den Verkaeufer fuer die Rueckstaende".
    Da Sie aber erst 2010 ins Grundbuch eingetragen worden sind und eine individual Vereibarung ...Nutzung Lastenuebergang... 2010 abgeschlossen hatten, sollten die Kosten von Voreigentuemer uebernommen werden. Dabei ist noch zu beachten was mit den Kaufvertrag und Kaufpreis vereinbart wurde. Es besteht auch die Moeglichkeit einen "niedrigen Kaufpreis" zu vereinbaren aufgrund noch zu erwartender Nachzahlungen.

    Der HV wendet sich an Sie, da Sie der aktuelle Eigentuemer sind. Haben Sie aber vor den Erwerb der ETW den Verwalter bzgl. noch zu erwartenden Kosten oder offenstehenden Kosten gefragt und eine gegensaetzige Antwort erhalten, dann sollten Sie diese Problematik am besten mit einen Fachmann gemeinsam aufklaeren.
     
  7. #6 Tobias F, 17.08.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    304
    Der Anspruch der WEG richtet sich gegen den der zum Zeitpunkt als der Anspruch enstand (hier die Sonder-ETV auf der die Abrechnungn 2009 beschlossen wurde) Eigentümer war - somit gegen Dich.

    Was Du evtl. vom Vorbesitzer bekommen kannst (oder auch nicht) ist der WEG völlig gleichgültig und hängt u.a. davon ab was im Kaufvertrag vielleicht vereinbart wurde.
     
  8. #7 Tobias F, 17.08.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    304
    Rückwirkend, oder wie? ;-)
    Zudem das mit der gestellten Frage überhaupt nichts zu tun hat.

    100 Punkte - und gut ist. Der Eigentümer zum Zeitpunkt der Beschlussfassung über die Abrechnung ist gegenüber der WEG zur Zahlung verpflichtet.


    Ein Kaufinteressent, also noch nicht Eigentümer, bekommt vom Verwalter keinerlei Auskünfte. Schon gar nicht über evtl. offene Forderungen gegen Eigentümer.
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.242
    Zustimmungen:
    793
    Käufer und Verkäufer können ja eine Sicherheitsleistung auf ein Treuhandkonto vereinbaren.
     
  10. #9 Tobias F, 17.08.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    304
    Hast Du das gelesen?
    Die Wohnung ist längst gekauft und die Frage, die im übrigen schon beantwortet ist, war gegen wen sich der Anspruch der WEG richtet.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.242
    Zustimmungen:
    793
    Auch zukünftig werden Käufe und Verkäufe stattfinden...
     
  13. #11 Tobias F, 17.08.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    304
    Die werden aber sicherlich nicht vorher in diesem Thread nachschauen ;-)
    Zudem es wohl wenige WEG's mit derartiger Problematik gibt.
     
Thema: Wer muss zaheln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. teilnahme etv vor nutzen-lastenübergang

    ,
  2. aussenlaterne kaputt an wen richten

    ,
  3. was ist zubeachten bei zustellung der hausgeldabrechnung weg

    ,
  4. muss ich die jahresabrechnung zahlen auch wenn ich noch nicht im grundbuch stehe aber eine auflassungsvormerkung habe,
  5. etv abrechnung,
  6. weg abrechnung voreigentümer,
  7. site:vermieter-forum.com weg wirtschaftsplan rückwirkend,
  8. außenleuchte bewegungsmelder defekt mieter oder vermietersache
Die Seite wird geladen...

Wer muss zaheln? - Ähnliche Themen

  1. Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?

    Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?: Bereits letztes Jahr teilte mir die Hausbank (bei der derzeit mehrere Kautionskonten meiner Mieter liegen) mit, dass es nicht nur wie im...
  2. DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?

    DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?: Hallo, hat jemand von Euch Ahnung von den Anforderungen an das Schuhwerk eines Hausmeisters? Ich krieg hier grad ´nen Fön mit den Vorgaben der...
  3. Spülkasten tropft - wer zahlt ?

    Spülkasten tropft - wer zahlt ?: Guten Morgen, folgende Situation: Ich (Mieter) bemerke, dass dauerhaft Wasser in die Toilette tropft und der freistehende Spülkasten in...
  4. Wer Zahlt den Schaden?

    Wer Zahlt den Schaden?: Hallo zusammen, ich hab da mal ne Frage. Meine Mieterin hat sich bei mir gemeldet, angeblich ist die Glasscheibe vom Backofen von alleine raus...
  5. Gefahrenquelle Mieteranhänger - wer haftet?

    Gefahrenquelle Mieteranhänger - wer haftet?: Hallo Forum, wir haben ein Gebäude unseres Hofes an einen Landwirt vermietet, den ich seit Monaten immer wieder auffordere, einen alten...