Wer trägt Mahnkosten bei Fehler?

Diskutiere Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? im Fristen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Habe NK im Juni abgerechnet. Keine Antwort. 1.Mahnschreiben (Juli)- keine Antwort 2. Mahnschreiben (August) - keine Antwort Dann hab ich einen...
  • Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? Beitrag #1

Waltraud

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.12.2006
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Habe NK im Juni abgerechnet. Keine Antwort.
1.Mahnschreiben (Juli)- keine Antwort
2. Mahnschreiben (August) - keine Antwort
Dann hab ich einen gerichtlichen Mahnbescheid verschicken lassen. Endlich eine Reaktion - aber vom Mieterverein. Die NK-Abrechnung sei falsch und darum nicht fällig. Sie war tatsächlich um 3 € falsch. Bleib ich jetzt auf den Mahnkosten sitzen? Und was hätte ich besser machen können?

Waltraud
 
  • Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? Beitrag #2

Heizer

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.10.2006
Beiträge
2.396
Zustimmungen
7
Warum hast Du die Abrechnung dann nicht gleich korrigiert? Oder hat Dir erst der Mieterverein den Fehler nachgewiesen?

Mal ganz davon ab. Eine Abrechnung ist auch dann fällig, wenn der Fehler unerheblich ist. Bei einer Abweichung von 3€ reiche das nicht zur Zahlungsverweigerung.

Der Mieter hätte zumindest die Nachzahlung für die unstrittigen Positionen leisten müssen.

Allerdings steht dem Mieter eine Prüffrist von einem Monat zu. Daher ist eine Mahnung nach ca. 4 Wochen etwas verfrüht.

Das habe ich zu dem Thema noch gefunden:

Fälligkeit der Abrechnung

Der Mieter ist nicht verpflichtet, die Nachforderung aus der Betriebskostenabrechnung ohne vorherige Prüfung der Abrechnung durch Mieterverein oder Rechtsanwalt zu bezahlen. Zur Prüfung steht ihm ein Monat Zeit zu.

(AG Gelsenkirchen-Buer, Urteil vom 12.10.1992 - 9 C 625/92) WM 94, 549

s. auch § 535 BGB, § 4 MHG


Dem Mieter steht zur Prüfung der Ordnungsgemäßheit einer Betriebskostenabrechnung ein angemessener Zeitraum zur Verfügung. Erst ab diesem Zeitpunkt ist die Forderung fällig.

(AG Hamburg, Urteil vom 25.11.1999 - 37 b C 489/99) HKA 2000, 23
 
  • Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? Beitrag #3

Waltraud

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.12.2006
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Natürlich habe ich gleich korrigiert. Der Punkt ist, dass ich auf meine ersten 3 Schreiben überhaupt keine Antwort bekommen habe. Deshalb habe ich doch erst kostenpflichtig gemahnt. Und das erst 3 Monate nach dem 1. Schreiben.
W.
 
  • Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? Beitrag #4

Beluga

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
862
Zustimmungen
0
Ah, es ist leider Gang und Gäbe geworden, die Machenschaften von Mieter-
verein o. ä.:
Es wird gezielt eine Klage angezettelt bzw. darauf zugesteuert, um abzusahnen. Da wirt so lange hinausgeschoben, bis der Vermieter wegen
Fristwahrung Klage müssen - Also an sich eine Nötigung.

Der Mieter /Mieterverein hätte rechtzeitig reagieren bzw. auf Fehler hinweisen müssen. ... siehe Kommentar von Heizer.
 
Thema:

Wer trägt Mahnkosten bei Fehler?

Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? - Ähnliche Themen

Einzelwirtschaftsplan/Nebenkostenabrechnung: Hallo erstmal alle Zusammen, ich bin seit 2020 im Besitz einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Dort werden die Wohnungen als...
NK Nachzahlung wird nicht gezahlt: Hallo zusammen, ich habe einen (für mich) schwierigen Fall und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Ich vermiete ein Dreifamilienhaus und habe die...
Vermieterin behält sich Renovierungskostenpauschale ein: Guten Tag, ich hoffe ihr hattet alle besinnliche Weihnachten. Ich habe jetzt seit einem guten halbem Jahr Laufereien wegen einer Kaution, die...
Verrechnung mit Betriebskostenguthaben: Hallo liebe Forum Mitglieder, ich habe leider ein sehr umfassendes Problem. Ich werde der einfachhalber alles nur kurz anreißen: Miete 199€ BK...
Vermieter behauptet offene Mietschulden -> Nebenkostenzahlungen - Erstellt keine Abre: Hallo, ich habe folgendes Problem. Zunächst das wichtigste: Ich lebe zusammen mit meiner Mutter in einer Wohnung eines 6 Parteien Hauses...

Sucheingaben

§ 535 BGB § 4 MHG

,

mahnkosten betriebskosten

,

wer trägt mahnkosten

,
betriebskostenabrechnung mahnkosten
, ag gelsenkirchen-buer urteil vom 12.10.1992 - 9 c 62592) wm 94 549, abrechnung falsch mahnung, betriebskosten mahnung, betriebskosten abrechnung fehler mahnen, mahnbescheid aufgrund falscher nebenkostenabrechnung, mahnkosten falscher, falsche nebenkostenabrechnung mahnbescheid, betriebskostenabrechnung nicht erhalten gerichtliche mahnung, nebenkostenabrechnung - mahnung trotz fehlerhafter abrechnung, Mahnverfahren aufgrund fehlerhafter Wohngeldabrechnung, fehlerhafter mahnbescheid falscher name des vereins, betriebskostenabrechnung mahnung, hausgeldabrechnung mahnkosten, mahnbescheid nebenkostenabrechnung mieterschutzbund, mahnkosten eigentümer forderung der WEG, wer übernimmt die kosten für antwort auf falsche mahnung, falsche nebenkostenabrechnung mahnung, wer trägt mahnungsgebühren, fehler vom mieterbund gerichtlicher mahnbescheid, mahnung nebenkosten mieterverein, mieter zahlt mahngebühr nicht
Oben