Wer trägt Mahnkosten bei Fehler?

Diskutiere Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? im Fristen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Habe NK im Juni abgerechnet. Keine Antwort. 1.Mahnschreiben (Juli)- keine Antwort 2. Mahnschreiben (August) - keine Antwort Dann hab ich einen...

  1. #1 Waltraud, 17.12.2006
    Waltraud

    Waltraud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Habe NK im Juni abgerechnet. Keine Antwort.
    1.Mahnschreiben (Juli)- keine Antwort
    2. Mahnschreiben (August) - keine Antwort
    Dann hab ich einen gerichtlichen Mahnbescheid verschicken lassen. Endlich eine Reaktion - aber vom Mieterverein. Die NK-Abrechnung sei falsch und darum nicht fällig. Sie war tatsächlich um 3 € falsch. Bleib ich jetzt auf den Mahnkosten sitzen? Und was hätte ich besser machen können?

    Waltraud
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Warum hast Du die Abrechnung dann nicht gleich korrigiert? Oder hat Dir erst der Mieterverein den Fehler nachgewiesen?

    Mal ganz davon ab. Eine Abrechnung ist auch dann fällig, wenn der Fehler unerheblich ist. Bei einer Abweichung von 3€ reiche das nicht zur Zahlungsverweigerung.

    Der Mieter hätte zumindest die Nachzahlung für die unstrittigen Positionen leisten müssen.

    Allerdings steht dem Mieter eine Prüffrist von einem Monat zu. Daher ist eine Mahnung nach ca. 4 Wochen etwas verfrüht.

    Das habe ich zu dem Thema noch gefunden:

    Fälligkeit der Abrechnung

    Der Mieter ist nicht verpflichtet, die Nachforderung aus der Betriebskostenabrechnung ohne vorherige Prüfung der Abrechnung durch Mieterverein oder Rechtsanwalt zu bezahlen. Zur Prüfung steht ihm ein Monat Zeit zu.

    (AG Gelsenkirchen-Buer, Urteil vom 12.10.1992 - 9 C 625/92) WM 94, 549

    s. auch § 535 BGB, § 4 MHG


    Dem Mieter steht zur Prüfung der Ordnungsgemäßheit einer Betriebskostenabrechnung ein angemessener Zeitraum zur Verfügung. Erst ab diesem Zeitpunkt ist die Forderung fällig.

    (AG Hamburg, Urteil vom 25.11.1999 - 37 b C 489/99) HKA 2000, 23
     
  4. #3 Waltraud, 19.12.2006
    Waltraud

    Waltraud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich habe ich gleich korrigiert. Der Punkt ist, dass ich auf meine ersten 3 Schreiben überhaupt keine Antwort bekommen habe. Deshalb habe ich doch erst kostenpflichtig gemahnt. Und das erst 3 Monate nach dem 1. Schreiben.
    W.
     
  5. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Ah, es ist leider Gang und Gäbe geworden, die Machenschaften von Mieter-
    verein o. ä.:
    Es wird gezielt eine Klage angezettelt bzw. darauf zugesteuert, um abzusahnen. Da wirt so lange hinausgeschoben, bis der Vermieter wegen
    Fristwahrung Klage müssen - Also an sich eine Nötigung.

    Der Mieter /Mieterverein hätte rechtzeitig reagieren bzw. auf Fehler hinweisen müssen. ... siehe Kommentar von Heizer.
     
Thema: Wer trägt Mahnkosten bei Fehler?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. § 535 BGB § 4 MHG

    ,
  2. ag gelsenkirchen-buer urteil vom 12.10.1992 - 9 c 62592) wm 94 549

    ,
  3. betriebskostenabrechnung mahnkosten

    ,
  4. wer trägt mahnkosten,
  5. mahnkosten betriebskosten,
  6. gerichtlicher mahnbescheid für falsche nebenkostenabrechnung,
  7. Mahnbescheid ohne vorherige Mahnung Keizkostenabrechnung,
  8. Mahnung trotz fehlerhafte hausgeldabrechnung,
  9. mahnkosten betriebskostenabrechnung,
  10. falsche betriebskostenabrechnung mahnbescheid,
  11. mahnung bei falscher nebenkostenabrechnung,
  12. mahnbescheid bei falscher nebenkostenabrechnung möglich,
  13. betriebskostenabrechnung nicht erhalten gerichtliche mahnung,
  14. nebenkostenabrechnung - mahnung trotz fehlerhafter abrechnung,
  15. Mahnverfahren aufgrund fehlerhafter Wohngeldabrechnung,
  16. fehlerhafter mahnbescheid falscher name des vereins,
  17. betriebskostenabrechnung mahnung,
  18. hausgeldabrechnung mahnkosten,
  19. mahnbescheid nebenkostenabrechnung mieterschutzbund,
  20. betriebskosten mahnung,
  21. zahlungsverweigerung falsche nebenkostenabrechnung,
  22. mieter jahresabrechnung mahnkosten,
  23. mahnung auf falsche nebenkostenabrechnung,
  24. fehlerhafte nebenkostenabrechnung mahnung,
  25. ag gelsenkirchen-buer wm 94 549
Die Seite wird geladen...

Wer trägt Mahnkosten bei Fehler? - Ähnliche Themen

  1. Verteilungsschlüssel - "... Rechnug trägt"

    Verteilungsschlüssel - "... Rechnug trägt": Folgende Situation: WEG - 84 Wohneinheiten + 3 Gewerbeeinheiten Eine dieser Gewerbeeineheiten hat ca. 100 von 1000 Eigentumsanteilen, da eine...
  2. Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen

    Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen: Hallo, folgendes Problem habe ich: Meine Mieter haben irgendwann selbst eine Sat-Schüssel gekauft und montiert. Jetzt ist das LNB in der...
  3. Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie

    Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie: Hallo, ich habe schon so viel Ausführungen und Gerichtsurteile diesbezüglich bei Google gelesen, Steuerberater, Heizkostenabrechner und die...
  4. Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?

    Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?: In einer Wohnung wurde vom Elektriker u. a. ein neuer Herd eingebaut. Nun beschwert sich der Mieter beim Elektriker, dass die Kücheneinrichtung...
  5. WER KANN HELFEN ???

    WER KANN HELFEN ???: Hallo, Wer kann helfen?? Muss ich meinem Mieter laufend Heizmaterial zur Verfügung stelln, wenn dieser mit der Zahlung der Heizkosten seit...