Wer zahlt ab welchem Stadium die Anwaltskosten?

Diskutiere Wer zahlt ab welchem Stadium die Anwaltskosten? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin als Vermieter in einen Streit mit einer Mieterin verwickelt, die gegen die Nebenkostenabrechnung für 2006 über ihren Anwalt hat...

  1. #1 lotharb, 29.03.2007
    lotharb

    lotharb Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin als Vermieter in einen Streit mit einer Mieterin verwickelt, die gegen die Nebenkostenabrechnung für 2006 über ihren Anwalt hat Widerspruch einlegen lassen, siehe hier. Dieser Widerspruch kam als einfacher Standardbrief.

    Vom inhaltlichen Standpunkt droht diese ganze Angelegenheit extrem mühsam zu werden: Einerseits liegt der augenblickliche Streitwert unterhalb 125 €, andererseits hat der Anwalt gegen verschiedene Punkte der NK-Abrechnung aus verschiedenen Gründen, die alle einzeln diskutiert werden müssten, Einspruch eingelegt. Meine Einschätzung ist so, dass wohl keine der beiden Parteien sich in allen Punkten durchsetzen wird.

    Ich selbst habe bisher keinen Anwalt unter Vertrag und habe auch keine Rechtsschutzversicherung.

    Egal, wie diese ganze Sache letztendlich ausgehen wird: Ab welchem Punkt in diesem ganzen Verfahren ist eigentlich der "gegnerische" Anwalt berechtigt, mir eine Rechnung über seine Aktivitäten zuzustellen?

    Gedankenspiel: Wenn ich jetzt aus Aufwandsgründen auf die 125 € verzichten würde, oder wenn wir uns auf die Zahlung einer Teilsumme verständigen würden, müsste ich dann noch eine Rechnung des besagten Anwalts befürchten wegen juristischer Beratung seiner Mandantin, Schreiben eines Briefes oder was auch immer?

    ich weiß, Fragen dieser Art wurden in anderer threads bereits angeschnitten. Aber eine klare Aussage, ab welchem Stadium einer Auseinandersetzung ein Anwalt beim "Gegner" abkassieren darf, konnte ich nicht finden.

    Danke im voraus
    Lothar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. farmer

    farmer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich garnicht. Deine Mieterin hätte ja auch ohne Anwalt Widerspruch einlegen können.Es ist jedem selbst überlassen, ob er zum Anwalt geht, oder nicht.

    Nur wenn Du schuldhaft gegen Deine vertraglichen Pflichten verstoßen hättest, eventl schon. Nagel mich aber nicht fest. Es ist schon klar, dass der gegn. Anwalt versucht, von Dir die Kosten zu holen und nicht von seiner Mandantin. Grundsätzlich macht ein Anwalt aber keinen Mucks, wenn Du ihm nicht eine Vollmacht unterschreibst, in der auch die Kostenübernahme Deines Mandats festgeschrieben ist. Die Gebühren des RA richten sich nach dem RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz). Deine Mieterin wird wohl erst seine Kosten zahlen müssen und versuchen, diese von Dir wieder zu holen.
    Ich würde ebenfalls mit dem Widerspruch zu einem Anwalt gehen und mich beraten lassen. Ist im Vorfeld günstiger, als wenn Du es im Alleingang versuchst.

    Wenn es allerdings zu einem Termin vor Gericht geht, kann sein, dass, je nach Richter und Verfahrensausgang, die Kosten gegeneinander aufgehoben werden, sprich, jeder zahlt seine Kosten für RA und Gerichtskosten selbst.
     
Thema: Wer zahlt ab welchem Stadium die Anwaltskosten?
Die Seite wird geladen...

Wer zahlt ab welchem Stadium die Anwaltskosten? - Ähnliche Themen

  1. In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer

    In 2016 selbst bewohnt, ab 15.05.17 vermietet - Steuer: Hallo an alle, ich bin neu hier und auch was Vermietung angeht ein völliger Neuling. Im vergangenen Jahr habe ich mir eine Wohnung gekauft...
  2. Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?

    Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?: Hallo, ich begrüße Euch hier im Forum. Ich habe mich angemeldet, weil ich ein Problem nicht allein so lösen kann. Es wäre sehr schön, wenn ich...
  3. Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen

    Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen: Hallo, folgendes Problem habe ich: Meine Mieter haben irgendwann selbst eine Sat-Schüssel gekauft und montiert. Jetzt ist das LNB in der...
  4. Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie

    Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie: Hallo, ich habe schon so viel Ausführungen und Gerichtsurteile diesbezüglich bei Google gelesen, Steuerberater, Heizkostenabrechner und die...
  5. Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?

    Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?: In einer Wohnung wurde vom Elektriker u. a. ein neuer Herd eingebaut. Nun beschwert sich der Mieter beim Elektriker, dass die Kücheneinrichtung...