Wer zahlt Fliesenspiegel in der Küche - Mieter oder Vermieter?

Dieses Thema im Forum "Makler" wurde erstellt von Mieter123, 03.04.2013.

  1. #1 Mieter123, 03.04.2013
    Mieter123

    Mieter123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin zwar Mieterin - hätte aber eine Frage an die Vermieter unter euch:

    wir haben eine Wohnung angemietet, die vorher renoviert wurde, d.h. neue Bodenbeläge, neue Fliesen im Bad - aber keine in der Küche. Da auch keine EBK drin ist, steht jetzt die Frage im Raum, was an die Wand soll, sobald die neue Küche eingebaut ist. Da mir Glasplatten nicht pflegeleicht scheinen, kämen Fliesen in Frage. Aber wer bezahlt sie? Der Vermieter oder wir? Und wer darf aussuchen? Hat da jemand Erfahrung bzw. ist das rechtlich verankert?

    Danke im Voraus!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    500
    Hi Mieter123,

    warum sollte der Vermieter dafür jetzt zuständig sein ?

    Ihr habt die Wohnung doch sicherlich vor Vertragsabschluß mal besichtig oder nicht ? Wenn euch da also nix zugesichert worden ist, würde ich jetzt mal sagen, das müsst ihr schon selber bezahlen wenn ihr da Fliesen haben wollt, genauso wie wenn ihr die Wohnung untapeziert angemietet hättet.
     
  4. #3 Tobias F, 03.04.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Es war euch bei der Unterschrift unter den Mietvertrag also bekannt das an der Küchenwand keine Fliesen sind !


    Das wird den Vermieter nicht interessieren.


    Sofern es keine anderslautende Vereinbarung zwischen euch und dem Vermieter gibt, zahlt der der bestellt (also ihr). Ferner müsst ihr, je nach Vereinbarung im Mietvertrag, damit rechnen das ihr die Fließen bei Auszug evtl. entfernen und die Wand wieder in den jetzigen Zustand versetzen müsst.


    Der sie bezahlt.
     
  5. #4 Mieter123, 03.04.2013
    Mieter123

    Mieter123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Genauso könnte ich sagen: Wieso sollten wir sie bezahlen?
    Schließlich ist Fliesen anbringen ein "Eingriff in die Bausubstanz" -wie ich aus anderen Foreneinträgen herauslese- und muss eben, wie schon genannt, bei Auszug entfernt werden. Wozu sollten wir aber etwas an die Wände bringen, dafür bezahlen, und dann wieder bei Auszug entfernen, und dafür wieder bezahlen?

    D.h. die einstimmige Meinung der Vermieter ist "interessiert mich nicht", sehe ich das richtig? Ich hätte gedacht, dass ein Fliesenspiegel in der Küche genauso vorgeschrieben ist wie Fliesen im Bad, oder ein Waschbecken. Natürlich wurde die Wohnung so besichtigt, aber wer die Wohnungslage in München kennt, weiß, dass man als Mieter bei der Besichtigung keine Forderungen stellen kann.

    PS: Vll. ist es noch interessant zu wissen, dass die Wohnung seit einem Monat angemietet ist und noch nicht bewohnt, da ohne Küche nicht bewohnbar. Und wer schon einmal eine Küche ausgesucht hat, weiß, dass das schonmal einige Wochen/Monate dauern kann bis ausgesucht & montiert ist.
     
  6. #5 Mieter123, 03.04.2013
    Mieter123

    Mieter123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    [/QUOTE]
    Sofern es keine anderslautende Vereinbarung zwischen euch und dem Vermieter gibt, zahlt der der bestellt (also ihr). Ferner müsst ihr, je nach Vereinbarung im Mietvertrag, damit rechnen das ihr die Fließen bei Auszug evtl. entfernen und die Wand wieder in den jetzigen Zustand versetzen müsst.
    [/QUOTE]

    @ Tobias:

    Die Frage ist ja, ob ich JETZT eine "anderslautende Vereinbarung" mit dem Vermieter schließen kann, oder ob es sich gar nicht lohnt überhaupt mal zu fragen.
     
  7. #6 sara, 03.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    warum nur Fliesen?

    Heute werden in den neuen Küchen vielfältige Rückwände gestaltet. Nicht nur aus Glas. Die gehören dann auch zur Küche und sind deshalb auch vom Eigentümer der Küche zu bezahlen.

    Ein Fliesenspiegel wird heute auch aus diesen Gründen der harmonischen Gestaltung der Küchen meist nicht mehr angebracht, da je nach Fliese dieser Fliesenspiegel auch nicht toll zur neuen Küche passt.

    Einen Fliesenspiegel würde ich als Mieter nicht anbringen, denn den wirst du nach Auszug wieder entfernen müssen. Wand dann evtl. neu putzen lassen... ???

    Kannst ja deinen Vermieter fragen?
     
  8. #7 Hulk Holger, 03.04.2013
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Wo steht den geschrieben, dass Fliesen im Bad vorgeschrieben sind?



    Mein Fliesenleger hat mir letztes verraten, dass momentan "Arbeitsplatten an der Wand" total in seien. Den genauen Namen der Arbeitsplatten weiß ich leider nicht mehr. Sollen dann im gleichen Design sein, dafür aber nur wenige Zentimeter dick.
     
  9. #8 Mieter123, 03.04.2013
    Mieter123

    Mieter123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nicht nur Fliesen - aber auf Glas sieht man sofort jeden Wasserspritzer, und eine Verkleidung in der gleichen Optik wie die Arbeitsplatte gefällt mir nicht. Deshalb habe ich an Fliesen gedacht.
     
  10. #9 Mieter123, 03.04.2013
    Mieter123

    Mieter123 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht, ob und wo das geschrieben steht, bin doch kein Rechtsexperte! Aber es wäre ganz schön leichtsinnig eine Wohnung ohne Fliesen zu vermieten, schließlich wäre dann das Badezimmer innerhalb kürzester Zeit mit Schimmel überzogen, da bin ich mir sicher...insbesondere wenn da keine Fenster sind.
    Ich denke mir einfach, dass es wohl bei der "Ausstattung" einer Wohnung in Deutschland gewisse Standards geben MUSS, sonst würde ja jeder machen was er will.

    Zu den Arbeitsplatten: wenn du das meinst, dass die Küchenrückwand genauso aussieht wie die Arbeitsplatte auf den Unterschränken, dann finde ich persönlich das nicht schön. Von anderen Alternativen wurde ich bei der Küchenberatung nicht informiert.
     
  11. #10 sara, 03.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Fragen kostet nichts...
    und wenn du partout Fliesen haben willst, wirst nicht darum herum kommen zu fragen ob du die anbringen darfst. Bzw. zu welchen Bedingungen...

    Die Kosten wirst du wohl übernehmen müssen, außer der Vermieter sagt dir eine finanzielle Beteiligung zu.

    Wie gesagt werden heute aus genannten Gründen keine Fliesenspiegel in den Küchen mehr gestellt. (Im Sozialwohnungsbau sind die bestimmt noch vorhanden)

    eben alles Geschmacksache ....
     
  12. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Die rechtlichen Betrachtung wurde ja schon durchgeführt. Allerdings würde ich mit dem Vermieter sprechen, vielleicht ist er ja doch bereit einen Fliesenspiegel zu bezahlen. Wenn Du nicht fragst wird er ihn auf jeden Fall nicht finanzieren. Läßt Du es auf Deine Kosten ohne nach zu fragen fliesen, dann mußt Du nach einem Auszug mit einem Rückbau auf Deine kosten rechnen.
     
  13. #12 Hulk Holger, 03.04.2013
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Es ist zumindest sinnvoll im Dusch-/Badewannenbereich Fliesen an den Wänden zu haben. Alle anderen Wände gehen auch problemlos und schimmelfrei ohne Fliesen...

    Da es verschiedene Designs gibt, können Arbeitsplatte und Rückwand natürlich auch unterschiedlich aussehen. Da du aber UNBEDINGT Fliesen haben willst, wirst du nicht darum rum kommen auf deine Kosten Fliesen zu verlegen.
     
  14. #13 Tobias F, 03.04.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Dann wäre Tapazieren auch ein Eingriff n die Bausubstanz?

    Du kannst auch die Wände mit verputzen anstatt sie zu tapezieren. Du musst nur damit rechnen das der Vermieter beim Auszug velangt das alles wieder in den Originalzustand zurückversetzt wird.
     
  15. #14 Pharao, 03.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    500
    Hi,

    natürlich kannst du beim Vermieter mal anfragen, ob er sich daran beteiligen will oder es ggf. sogar ganz bezahlen würde. Nur musst du halt Wissen, das du hier nichts fordern kannst a´la das ist mein Recht. Und wenn du eh schon beim Vermieter gerade bist, kläre das auch ab, was ggf. bei Auszug mit den Fliesen gemacht werden soll.

    Wie du deine Wohnung gestalltest, ist doch dem Vermieter egal.

    Warum also Wände streichen in seinen Wunschfarben, ect, wenn man das alles auch selber bezahlen muss und bei Auszug dies ggf. auch wieder umpinseln darf ?

    Es gibt da keine Pflicht, mal angesehen davon das es gibt genügend andere Möglichkeiten gibt.

    Tja, das ändert aber auch nichts an der jetzigen Lage.

    Man kann auch andere Optiken nehmen, es muss also nicht in gleicher Farbe sein wie die Arbeitsplatte oder wie die Schränke .....

    Sorry, das ist totaler Käse was du hier schreibst bzw vermutest !

    Innenliegende Bäder ohne Fenster haben meistens einen Lüftungsschacht und ja, der funktioniert. Zudem gibt es auch hier x Möglichkeiten, man muss also nicht zwangsweise das Bad immer fliesen. Du kannst auch ganz normal tapezieren und mit einem Zusatz in der Farbe dann die Wände streichen oder PVC als Fliesenspiegel benutzen, ect. Was jetzt am sinnvollsten, am besten, am schönsten aussieht oder am längsten hält, das spielt hier erstmal keine Rolle.
     
  16. #15 immodream, 03.04.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo Mieter123,
    es ist nirgends vorgeschrieben, das in einer Wohnung irgendwelche Fliesen im Bad, Fliesenspiegel in der Küche oder Sanitärgegenstände angebracht werden müssen.
    Wenn bei der Besichtigung und Anmietung einer Wohnung diese Dinge nicht vorhanden wären, könnten Mieter und Vermieter genausogut vereinbaren, das der Mieter diese Gegenstände auf eingene Rechnung einbaut.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Wer zahlt Fliesenspiegel in der Küche - Mieter oder Vermieter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliesenspiegel küche vermietersache

    ,
  2. fliesenspiegel vermietersache

    ,
  3. kosten fliesenspiegel küche

    ,
  4. mietwohnung fliesenspiegel küche,
  5. fliesenspiegel vermieter,
  6. fliesenspiegel küche vermieter,
  7. fliesenspiegel mietwohnung,
  8. muss vermieter küche fliesen,
  9. mietwohnung fliesen legen,
  10. vermieter fließenspiegel,
  11. fliesenspiegel erneuern,
  12. fliesenspiegel erneuern vermieter,
  13. mieter in Eigentumswohnung muss der vermieter fliesenspiegel erneuern?,
  14. fliesenspiegel küche Pflicht bei neubau,
  15. muss der vermieter einen fliesenspiegel in der küche anbringen,
  16. gehört ein fliesenspiegel zur Wohnung,
  17. küche ohne fliesenspiegel,
  18. fliesenspiegel küche kosten,
  19. fliesenspiegel küche mietwohnung,
  20. bei der Anmietung ist ein Fliesenspiegel in der Küche Pflicht,
  21. wie hoch muss ein fliesenspiegel in der küche sein,
  22. fliesenspiegel ohne fliesen,
  23. fliesenspiegel wer ist dafür zuständig,
  24. neuer kachelspiegel anbringen kosten,
  25. umter fliesenspiegel nicht tapeziert
Die Seite wird geladen...

Wer zahlt Fliesenspiegel in der Küche - Mieter oder Vermieter? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. DLE in der Küche defekt

    DLE in der Küche defekt: Hallo in die Runde, ich habe folgenden Sachverhalt: Der Mieter meldet eine defekte Armatur in der Küche. Die Küche ist allerdings nicht...
  3. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...