wer zahlt Wasserschaden ?

Diskutiere wer zahlt Wasserschaden ? im Hausratversicherung Forum im Bereich Versicherungsforum; Hallo folgender Sachverhalt: Bei einem Mieter ist die Heizkoerper undicht gewesen (kleines Loch). Der Mieter hat selbst Laminat verlegt ohne uns...

  1. #1 Tigerfisch, 09.11.2017
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo

    folgender Sachverhalt:
    Bei einem Mieter ist die Heizkoerper undicht gewesen (kleines Loch).
    Der Mieter hat selbst Laminat verlegt ohne uns zu informieren.
    Die Gebäudeversicherung leht den Schaden ab, weil der Mieter den Boden selbst gelegt hat. Sie sagt dafuer waere seine Hausratversicherung zustaendig.

    Diese hat aber der Mieter nicht und bezahlt seine Miete nicht mehr.

    Ist das soweit richtig, dass der Vermieter den Schaden nicht zahlen muss?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: wer zahlt Wasserschaden ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immobiliensammler, 09.11.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.490
    Zustimmungen:
    3.449
    Ort:
    bei Nürnberg
    Gerade gegoogelt, ich wäre mit meiner ersten Einschätzung wohl falsch gelegen (Bauchgefühl), die Versicherung ist also wohl im Recht

    https://www.anwalt.de/rechtstipps/wasserschaden-welche-versicherung-zahlt-den-bodenbelag_107196.html
     
  4. #3 Tigerfisch, 09.11.2017
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Die Versicherung sagt, wenn das Laminat vom m Vermieter gelegt wuerde, dann waere es versichert. So nicht.
     
  5. #4 immobiliensammler, 09.11.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.490
    Zustimmungen:
    3.449
    Ort:
    bei Nürnberg
    Stimmt wohl laut Internet, ich habe den Link oben reingestellt, mein erstes Bauchgefühl war auch anders, aber wohl falsch!
     
  6. #5 Tigerfisch, 09.11.2017
    Tigerfisch

    Tigerfisch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Danke.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 09.11.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.215
    Zustimmungen:
    3.179
    Die Gebäudeversicherung lehnt ab weil der Boden vom Mieter selbst eingebracht wurde?

    Ich glaube das ist eher ein vorgeschobener Grund von der Versicherung.

    Schau doch mal ins Kleingedruckte was deine Versicherung einschließt. Oft heißt es dort Leitungswasser, dann wäre die Versicherung außen vor.


    Jein, beides kann auch schwimmend verlegt werden, also wieder entnehmbar ohne dauerhafte Verbindung mit dem Untergrund.
     
  8. #7 immobiliensammler, 09.11.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.490
    Zustimmungen:
    3.449
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich hattte auch erst an einen vorgeschobenen Gund gedacht, dann gegoogelt und meine erste Meinung revidiert. Danach kommt es wohl gemäß Versicherungsbedingungen wirklich genau darauf an, wer das Laminat eingebaut hat.
     
  9. #8 ehrenwertes Haus, 09.11.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.215
    Zustimmungen:
    3.179
    Interessant. Naja Mein "Bauch" muss auch immer wieder mal umdenken ;-)

    Hast du einen Link? Das betrifft sicher voch mehr Mieter und Vermieter.

    ok, Link gefunden :-)
     
  10. #9 immodream, 09.11.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.208
    Zustimmungen:
    1.520
    Hallo,
    nachdem eine Mieterin im Erdgeschoß den Abfluß der Wanne reinigen wollte, indem sie die Schraube des Abflusses löste und vermeintlich wieder festgezogen hatte, weigerte sich meine Hausversicherung den Wasserschaden ( CD und andere Haushaltgegenstände ) im Keller unter der Badewanne zu bezahlen .Dafür sei die Hausratsversicherung des Kellermieters zuständig.
    Das wir gegenüber meiner Hausversicherung den wahren Grund für den Wasserschaden verschwiegen haben ist logisch, denn sonst hätte ja die nicht vorhandenen Private Haftpflichtversicherung der Mieterin im Erdgeschoß alles zahlen müssen.
    Einzigster positiver Effekt, die Mieterin hat dann endlich eine Privathaftplicht Versicherung abgeschlossen.
    Grüße
    Immodream
     
  11. #10 BHShuber, 10.11.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    München
    Hallo,

    aus diesem genanntem Grund und der Konstellation des Schadensbildes sowie Verantwortlichkeiten der Versicherer hat jeder Vermieter wenn er denn klug ist, eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung.

    Diese würde nun für den Schaden des Mieters einspringen oder wenn vom Mieter unberechtigt gefordert, die Forderung abwehren.

    Gruß
    BHShuber
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.541
    Zustimmungen:
    574
    Es gehört dem Mieter und dafür ist seine Hausratversicherung zuständig. Wenn er jetzt die Miete nicht zahlt würde ich ihm das mitteilen und gleichzeitig abmahnen. Er kann nicht keine Miete zahlen. Da ist die Mietminderung eindeutig zu hoch. Ab 2 volle Monatsmieten kannst Du kündigen, was ich auch tun würde. Soll er sich doch einen anderen doofen Vermieter suchen der ihn aufnimmt.
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.598
    Zustimmungen:
    2.350
    Ort:
    Münsterland
    Oh doch, er kann. Garantiert.
     
  14. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    752
    Ort:
    NRW
    klar, daran hatte ich bei der Frage auch gar nicht gedacht. :?
    Ich habe für alle Gebäude jeweils auch eine Haus- u. Grundbesitzerhaftpflicht.

    Tiegerfisch vielleicht hast du nur die falsche Versicherung angesprochen?
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.313
    Er kann nicht einfach keine Miete zahlen.

    er kann, wenn er Grund dazu hat. Antwort dazu von dots: "Auch ohne Grund kann er die Miete nicht bezahlen". Habe Dir nur vorgegriffen, dots.:144:
     
  16. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    1.396
    Ort:
    Noris
    Irgendwas nervt hier gewaltig...
     
    Pitty, BHShuber, Lucky Strike und 2 anderen gefällt das.
Thema:

wer zahlt Wasserschaden ?

Die Seite wird geladen...

wer zahlt Wasserschaden ? - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden-wer zahlt was?

    Wasserschaden-wer zahlt was?: Hallo bei meiner vermieteten Wohnung ist ein Wasserschaden entstanden. Der Mieter teilte mir das mit, worauf ich mit der Hausverwaltung einen...
  2. Mieterseits verschuldeter Wasserschaden - Wer zahlt Energiekosten für Trocknungsgerät

    Mieterseits verschuldeter Wasserschaden - Wer zahlt Energiekosten für Trocknungsgerät: Hallo liebes Forum, unser Mieter O. hat im Februar einen Wasserschaden gehabt, den er uns nicht gemeldet hatte. Der Schaden ist in der unteren...
  3. Folgekosten nach Wasserschaden - wer zahlt ?

    Folgekosten nach Wasserschaden - wer zahlt ?: Hallo, nach einem Wasserschaden welchen die Versicherung übernimmt, stellt sich möglicherweise die Frage nach Folgekosten. Die Versicherung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden