Wer zahlt ?

Diskutiere Wer zahlt ? im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Hallo und euch schöne Ostertage. Seit einiger Zeit lese ich hier mit und erhoffe mir einen tollen Austausch miteinander . Wie so vielen anderen...

  1. Mimi

    Mimi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und euch schöne Ostertage.

    Seit einiger Zeit lese ich hier mit und erhoffe mir einen tollen Austausch miteinander .

    Wie so vielen anderen hier , habe ich ebenso einen äußerst unangenehmen Schadensverursacher in meinem Eigentum hocken,dem ich mit Begeisterung ein Gewinde in seinen ungewaschenen Hals drehen könnte. Dazu demnächst mehr.

    Ganz aktuell interessiert mich wer zahlt den Schlüsseldienst ?
    Mir ist bewusst, dass ich hafte, wenn es mein Türzylinder ist und ein Verschulden des Mieters nicht nachgewiesen werden kann .
    Wie sieht es aber aus, wenn der den Zylinder selbst wechselt und plötzlich auf absolut unerklärliche Weise das Ding nicht mehr funktioniert?

    LG mimi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wer zahlt ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 31.03.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.124
    Zustimmungen:
    1.358
    Hallo,
    rein Gefühlsmäßig würde ich meinem Mieter sagen " dumm gelaufen , da haste wohl was falsch gemacht ".
    Ich würde mich dann erst einmal taub stellen und nicht bezahlen.
    Selbstverständlich gibt es auch den Fall, das Schließzylinder versagen, obwohl sie korrekt eingebaut worden sind.
    Das soll der Mieter dir dann erst einmal beweisen.
    Das ist nur meine gefühlte Meinung .
    Und jetzt kommt die Meinung der anderen User.
    Grüße
    Immodream

    PS : Letzten Endes würde ich meine Entscheidung, wenn das bei einem meiner Mieter geschehen würde, davon abhängig machen, ob der Mieter ein Arsc........ ist und mich bereits genug genervt hat oder sonst ein lieber netter und dann noch Miete zahlender Mieter ist.
     
  4. Mimi

    Mimi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Immodream ,
    das sehe ich völlig genauso, Schloss vom Mieter =Schaden des Mieters.
    Allerdings stellt ja die verschlossene Tür einen Mangel dar, lt. § 536a (2) 2. BGB kann er in einem Notfall die Türe öffnen lassen.
    Ist es aber ein Mangel oder Sachbeschädigung, die ich nicht zu vertreten habe und deshalb nicht zu zahlen hätte ?
    Wohl dann nur für ein neues Schloss haften müsse ?
    Oder eben das Türöffnen selbst veranlasse und der Mieter sich auf seine Kosten ein Schloss besorgt.
    Irgendwie begreife ich diese Paragraphen nicht...

    VG
    mimi
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.294
    Wenn Du beweisen kannst, dass der Mieter den Türzylinder selbst gewechselt hat (ohne Grund) ist der Zylinder nun sein Eigentum welches er auf seine Kosten reparieren lassen muss, sofern er in die Wohnung will. Wäre vergleichbar, wenn sich der Mieter aussperrt. Hier hätte er ebenso den "Schlüsseldienst" zu bezahlen, und ich denke, der M hätte selbst den "Fachmann" zu ordern; und auch zu bezahlen.Meine Meinung.
    I
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.022
    Zustimmungen:
    4.262
    Ich weiß nicht wirklich, was da unklar sein soll. Der Schließzylinder des Mieters ist nicht Teil der Mietsache. Nach 3 Worten von § 536 BGB ist die Angelegenheit damit schon durch.

    Wie man im Fall der Fälle erkennen will, dass der Mieter einen eigenen Zylinder eingebaut hat, ist eine andere Geschichte.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Nein, ist er nicht.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.294
    Warum nicht? Bitte erkläre es mir!

    So als Vergleich: Der M. hat eine vom VM gestellte EBK mit E-Herd, welcher dem M nicht gefällt. Der M. stellt sich einen anderen E-Herd in die Küche und ist damit Eigentum des Mietes, denke ich. Sollte dieser E-Herd
    nun einen Defekt aufweisen wäre es Sache des Mieters diesen auf seine Kosten beseitigen zu lassen.
    Liege ich da falsch?
     
  9. #8 taxpert, 01.04.2018
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    829
    Ort:
    Bayern
    Ich fürchte ja! Bei einer EBK gehe ich von §95 Abs. 2 BGB aus, beim Schließzylinder von §94 Abs.2 BGB.

    taxpert
     
    dots und Nanne gefällt das.
  10. Mimi

    Mimi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen ,
    als VM übergebe ich das Haus dem M in einem vertragsgemäßen Zustand, mit Haustür und funktionierenden Schließzylinder.
    Das ist mein Eigentum und fester Bestandteil der Mietsache.
    Ich hafte wenn der Mieter unverschuldet nicht ins Haus kommt.

    Für seinen eigenen nicht funktionierenden Schließzylinder hafte ich nicht, auch wenn dadurch eben der Mangel durch eine Sachbeschädigung entsteht , dass der M nicht ins Haus kommt und sich die Haustür nicht öffnen lässt. Ist das so auszulegen ?

    Oder ist es mal wieder für den armen A....mieter egal , wem jetzt der Zylinder gehört und der kann sich mit seinem auf Staatskosten gesponserten Anwalt darauf berufen, er kommt nicht ins Haus weil die Mietsache einen Mangel hat. Nämlich die verschlossene Tür .
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Ja, auch ein Austausch ändert nichts an den Eigentumsverhältnissen.
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.294
    Wird immer interessanter. Demnach wäre die EBK, die kürzlich mein Neu-Mieter in die Küche installiert hat,
    nicht sein Eigentum. Er hat die von mir gestellte einfach -ohne zu fragen - entsorgt. Und Berny kann mir nun garantieren, dass die vom Mieter eingebauten Küchenmöbel mein Eigentum sind, oder doch nicht?

    Sorry, passt nicht ganz zum Thema, aber der ausgetauschte E-Herd ist nun mal Eigentum des Mieters. Nach Auszug wird der E-Herd des Vermieters wieder angeschlossen und der M. nimmt seinen Herd mit. Eigentumsverhältnisse sind natürlich andere, wenn -wie oben- der M den Herd einfach wegwirft. In diesem Fall verbleibt der E-Herd in der Wohnung und ist Eigentum des Vermieters.


    @Mimi, geht es nun um die Haustüre oder die Wohnungstüre des Mieters?
     
  13. Mimi

    Mimi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Nanne
    Es ist ein Einfamilienhaus indem der allergrößte Fehler meines Lebens grosskotzig drin hockt.


    (Blut spenden kann man nur sein eigenes,oder?)
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.294
    Ist dieser Hinweis dem 1.April gemünzt?

    Und sonst, auch diesen Großkotz bist Du irgendwann mal los, garantiert.:tröst
     
  15. Mimi

    Mimi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für dein Mitgefühl !
    Klar bin ich den irgendwann wann los, allerdings treibt der auf Staatskosten sein perfides Spielchen und hat schon einen immensen Schaden angerichtet.

    Und nee das war nicht auf den 1.April gemünzt. Etwas deutlicher; zu seinem Glück kann ich nicht mit einer Kettensäge umgehen...
     
  16. #15 Pfannie, 21.04.2018
    Pfannie

    Pfannie Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde dass denken: wenn er ohne triftigen Grund auf seine eigenen Kosten den Zylinder wechselt und dieser dann kaputt ist und der Schlüsseldienst ran muss, muss er es auch bezahlen. Weil er ihn ja eingebaut hat.
     
  17. Caedes

    Caedes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Soweit ich weiss, wird der Schließzylinder Teil der Mietsache, sofern kein Rückbau mehr möglich ist (Defekt o. verlust). Generell darf er einen neuen SZ einbauen, muss diese Änderung aber rückgängig machen wenn er auszieht, oder du bekommst es halt; gratis. Nachgemachte Schlüssel müssen ja auch an den VM abgegeben werden, ohne Kostenerstattung. Er kann die Schlüssel lediglich vernichten, darf sie aber nicht behalten.

    Wenn er den Austausch als Kleinreperatur deklariert, weil der SZ defekt war, ist der neue SZ definitiv Teil der Mietsache und damit das Problem des VM. Kleinreparatuen müssen meines Wissens weder angekündigt oder sonstwie angemeldet werden. Damit wäre der Defekt ein Mangel, ganz miese Masche.
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.294
    Was sonst. Es wurde mit Zylinder vermietet und muss mit Zylinder zurückgegeben werden

    Auf welche Weise stellt der VM eigentlich fest, dass der Schließzylinder ausgewechselt wurde?, nachdem er selbst angeblich keinen Ersatzschlüssel zur Wohnung hat?

    Sollten abgegeben werden.

    Mieter dürfen keinesfalls selbst zur Vornahme der Reparaturen verpflichtet werden, also hat der Mieter die
    Pflicht, auch Kleinreparaturen dem VM zu melden, der dafür zuständig ist zu reparieren. Sollte der M für den Defekt des Zylinders verantwortlich sein, zahlt er auch die Rechnung. Einen selbst verursachten Schaden kann der M nicht als Mangel deklarieren. Viel Theorie! Meine Meinung.
     
  19. Caedes

    Caedes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Je nachdem kann ein VM schon wissen welche SZ er verbaut hat, z.B. grundsätzlich nur Burgwächter, wenn das Logo fehlt, ist es schon eindeutig. Es kann aber auch ein ganz dummer Zufall sein: Mieter ist im Urlaub, Rohrbruch und der VM muss schnell handeln und in die Wohnung um den Schaden beheben zu lassen, bevor Schlimmeres passiert.

    Nur unter der Vorraussetzung, dass im MV eine wirksame Klausel zu finden ist:

    VM können Mieter zu Kleinreparaturen verpflichten, es gibt Obergrenzen und die KR beziehen sich wirklich nur auf Kleinkram wie Schlösser, Duschkopf, Klobrille etc. Ich kann nichts zu einer Verpflichtung für Mieter finden, den VM über Kleinreparaturen zu informieren. Es mag sein, ass die Vornahme nicht vom Mieter zu verlangen ist, in jedem Falle aber bis zur Obergrenze zu bezahlen. Der Mieter muss nicht selbst ran, kann aber.

    Wenn die Klausel unwirksam ist, z.B. weil die Höhe der SK unangemessen ist oder der Mieter benachteiligt wird, muss grundsätzlich der VM ran.

    Wenn der Mieter den Defekt zu verantworten hat, muss man aber noch schauen, ob es eventuelle Sachbeschädigung ist oder Verschleiß, Ungeschick etc. Wenn der Schlüssel abbricht, kann man nichts machen, sowas passiert leider. Er verwechselt zwei optisch identische Schlüssel und es kommt so zu einem defekt, dürfte auch nicht mutwillig sein.

    Wenn der Mieter aber am Schloss herumspielt und es kaputt macht, den Schlüssel absichtlich abbricht oder sich aus sperrt und das Schloss zerstört um wieder in seine Wohnung zu kommen, dass muss er m.M.n. für den Schaden aufkommen.
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.022
    Zustimmungen:
    4.262
    Nein. Man kann den Mieter zur Übernahme der Kosten einer Kleinreparatur verpflichten. Zur Vornahme der Reparatur kann man den Mieter nicht verpflichten. Nicht dass es mit der Frage zu tun hätte ...
     
    Nanne gefällt das.
  21. Caedes

    Caedes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Entsteht die Pflicht nicht aus der Zustimmung zur Klausel im MV?
     
Thema: Wer zahlt ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter pflichten reparaturen

    ,
  2. eigentumshaus wer zahlt bei wohnungstüre kaputten zylinder?

    ,
  3. kleine reparaturen mieter oder vermieter

    ,
  4. wasserhahn wechsel wer muss zahlen mietrecht,
  5. welche reparaturen muss der mieter bezahlen,
  6. MV Beitrag wer zahlt
Die Seite wird geladen...

Wer zahlt ? - Ähnliche Themen

  1. Wer bin ich und wenn ja, warum?

    Wer bin ich und wenn ja, warum?: Ich beobachte in den letzten Jahren vermehrt ein, für mich merkwürdig erscheinendes, Verhalten. Populistisches Geschwätz wie "man hat gar keine...
  2. Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter

    Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter: Hallo, Ich hätte vom 28.09 bis 02.10.19 keinen Strom im Wohnzimmer. Seit dem Donnertsg davor flog mir 4 mal der FI Schalter immer wieder raus....
  3. Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar

    Stellplatz kündigen, Mieter zahlt, aber nicht erreichbar: Hallo Zusammen, ich habe meinen Stellplatz in Hamburg an jemanden in der Nachbarschaft ohne schriftlichen Vertrag vermietet, da ich zu dem...
  4. Mieter zahlt nach Eigentümerwechsel keine Miete

    Mieter zahlt nach Eigentümerwechsel keine Miete: Hallo! Ich lese hier schon länger mit, dies ist nun mein erster Beitrag. Erstmal kurz den Hintergrund: Wir sind im März als Mieter in ein...
  5. Mieter zahlt NK-Nachzahlung nicht

    Mieter zahlt NK-Nachzahlung nicht: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit der Kooperation eines Mieters vom JC und freue mich über pragmatische Tipps kurz die Kerndaten:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden