WG- einer zieht aus und die anderen kriegen einen neuen Vetrag??

Diskutiere WG- einer zieht aus und die anderen kriegen einen neuen Vetrag?? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich wohne im Momennt in einer 3er Wg, wir hatten einen Mietvertrag den alle drei Mitbewohner unterschrieben haben, als wir den ersten Wechsel...

  1. Gast

    Gast Gast

    Ich wohne im Momennt in einer 3er Wg, wir hatten einen Mietvertrag den alle drei
    Mitbewohner unterschrieben haben, als wir den ersten Wechsel hatten, wurde ein Zusatzvertrag gemacht,d er den Wechsel bestätigte. Damals haben uns die Vermieter mitgeteilt, dass sie, wenn nur noch einer der Originalmieter übrigbleibt, einen neuen mietvertrag machen wollen. Soweit ist es nun jetzt... eine Partei hat ihren Anteil schriftlich gekündigt. Die Vermieter wollen nun einen neuen Mietvertrag mit höherer miete.
    Meine Frage: müssen die Vermieter dazu nicht den alten Mietvertrag schriftlich kündigen, oder ist das mit der Kündigung des einen Mitbewohners automatisch passiert? Ist die Mieterhöhung (der Kaltmiete) gerechfertigt, wenn doch 2 Parteien in der Wohnung verbleiben?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Im Grundsatz ist die rechtslage relativ einfach. Ein gemeinsames Mietverhältnis kann auch nur von allen Mietern gemeinsam gekündigt werden. Das Mietverhältnis endet dann durch eine ordentliche Kündigun der Mieter mit dem Ablauf der Kündigungsfrist. Mit wem und zu welchen Bedingungen der Vermieter einen neuen Mietvertrag abschließt, ist dessen freie Entscheidung. Der Begriff "Mieterhöhung" hat in diesem Zusammenhang schlicht und einfach nichts zu suchen.

    Ohne gemeinsame Kündigung wird das Mietverhältnis unverändert mit allen Mietern fortgesetzt. Auch der Ausziehende Mieter haftet dann voll für sämtliche Verpflichtungen aus dem Mietverhältnis.

    Soweit die Regel, aber keine Regel ohne Ausnahme. Bei einer WG wird den Bewohnern in der Rechtsprechung gelegentlich nach Treu und Glauben ein Anspruch auf Entlassung aus dem Mietverhältnis gegen Nachmieterstellung eingeräumt. Hintergrund ist die Unterstellung, der Vermieter hätte bereits beim Abschluss des Mietvertrags gewusst oder zumindest wissen müssen, dass es in einer WG eine beträchtliche Fluktuation geben kann und hätte dies mit dem Vertragsabschluss akzeptiert. Sinn oder Unsinn dieser Argumentation möchte ich hier nicht weiter erörtern. Anspruch auf Entlassung aus dem Mietverhältnis gegen Nachmieterstellung bedeutet allerdings nach Treu und Glauben ebenfalls, dass der Vermieter durch den Mieterwechsel nicht schlechter gestellt werden darf als vorher.
    Hier sollte allerdings das Mietverhältnis durch 2 von ursprünglich 3 Mietern fortgesetzt werden. Damit fehlt es am Nachmieter und ein Anspruch auf Entlassung aus dem Mietverhältnis dürfte daran scheitern, dass der Vermieter einen Schuldner verlieren würde.
     
  4. Gast

    Gast Gast

    Das habe ich wohl nicht klar formuliert. Es gibt einen Nachmieter. Die Tatsache, das die Wohnung als WG vermietet ist, war den Vermietern von Anfang an bekannt, es gibt meines Wissens nach jedoch keine Formulierung "Wohngemeinschaft" im Mietvertrag.
     
  5. #4 Martens, 05.09.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    also nochmals: Solange Ihr nicht alle drei kündigt, bleibt der bisherige Vertrag bestehen. Einer alleine kann einen von drei Parteien (vier mit Vermieter) unterschriebenen Mietvertrag nicht kündigen.

    Wenn es einen Nachmieter gibt, solltet Ihr dem Vermieter mitteilen, daß dieser für Person x in den Vertrag eingetreten ist. Wichtig bei solchen Konstruktionen ist, daß die Mietzahlungen IMMER und immer PÜNKTLICH und immer pünktlich in der vereinbarten Höhe kommen, man dem Vermieter also keinen unnötigen Aufwand macht.

    Nötigenfalls bleibt eben der ausgezogene Mieter formal in der Pflicht und der Neue ist quasi sein Untermieter... Ist alles doof und kommt dem Mobilitätsbedürfnis von WGlern nicht gerade entgegen, aber ist eine Möglichkeit.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
Thema: WG- einer zieht aus und die anderen kriegen einen neuen Vetrag??
Die Seite wird geladen...

WG- einer zieht aus und die anderen kriegen einen neuen Vetrag?? - Ähnliche Themen

  1. Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?

    Überlegungsfrist beginnt neu, wenn Mieterhöhung abgelehnt?: Hallo zusammen, im ersten Schritt wurde die Mieterhöhung wegen "Formalitäten" nicht akzeptiert, Schikane des Anwalts. Ich werde in einem 2....
  2. WINCASA - Einstellen der neuen Betriebskostenvorrauszahlung

    WINCASA - Einstellen der neuen Betriebskostenvorrauszahlung: Hallo Liebe Community, Ich nutze seit neustem die Software Wincasa im Bereich Mietverwaltung. Beim erstellen der Betriebskostenabrechnung habe...
  3. Hausbrunnen - Teilungserklärung - neuer Filter

    Hausbrunnen - Teilungserklärung - neuer Filter: eine weitere Frage zur Teilungserklärung. Wir sind ein Mehrfamilienhaus mit 2 Eingängen und insgesamt 4 Wohnungen. Derzeit liegt die...
  4. Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel

    Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel: Hallo Leute, ich habe seit November'16 Schimmelbefall unterhalb der Fenster, wegen Kältebrücken, die durch die äußeren Fensterbänke gebildet...
  5. Neues Garagentor, Kosten auf Mieter umlegen

    Neues Garagentor, Kosten auf Mieter umlegen: Hallo, wir haben in unserem Haus eine Wohnung vermietet und die Mieter benutzen eine Garage. Wir lassen jetzt das Garagentor austauschen und durch...