WG Hauptmieter auszug

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von HawkY2K, 29.11.2006.

  1. #1 HawkY2K, 29.11.2006
    HawkY2K

    HawkY2K Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich wohne in einer 3er WG. Gestern (28.11) habe ich erfahren, dass unser Hauptmieter mitte dezember ausziehen möchte und unser Vermieter möchte uns beiden übrigen Mieter, vor allem da er eigentlich die Wohnung teurer Vermieten kann, auch raus haben (frist bis zum 1 Januar).

    Meine beiden Mitbewohner haben jeweils einen Mietvertrag mit dem Vermieter, so dass ich gar nicht weiss, ob es sich bei der ausziehenden Person wirklich um den Hauptmieter handelt. Ich bin als letztes unter zustimmung der beiden Mitbewohner in die Wohnung eingezogen, habe keinen schriftlichen Mietvertrag und deswegen laut Vermieter auch keine Rechte wie Kündigungsfrist von 3 Monaten etc.

    Da ich in Stuttgart nur noch meine Diplomarbeit beenden und dann ohnehin wieder in eine neue Stadt ziehen möchte, müsste ich noch irgendwie 5 - maximal 6 Monate rausschlagen. Problem ist, dass ich das gefühl habe unsere Vermieter werden sich darauf nicht einlassen.

    Am 6 Dezember gibt es ein gespräch zwischen dem Vermieter und mir. Erst möchte ich mit ihm verhandeln, aber notfalls würde ich auch die entsprechenden Rechte wenn ich denn welche habe geltent machen nur um diese verflixten Monate noch zu überbrücken.

    Kann mir jemand helfen und evtl. sogar ein paar Paragraphen nennen, die ich dem Vermieter vorlegen kann. So wie ich das sehe ist der Vermieter noch unerfahrener wie ich was mietrecht angeht und weiss noch nicht mal, dass es auch sowas wie einen Mündlichen Mietvertrag gibt, da ich ja schriftlich nichts habe.

    Danke für jeden Tipp

    cu

    Roland
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Offensichtlich ist er aber erfahren genug, um zu wissen, dass du als Untermieter keine Rechte hast, wie ein Hauptmieter. Wenn dein Hauptmieter auszieht, endet automatisch dein Mietverhältnis. Dein Vertragspartner ist der Hauptmieter und der kann dir keine Räume mehr zur Verfügung stellen.

    Bevor wir uns missverstehen: Du hast keinerlei Anbsprüche gegenüber dem Vermieter. Dein Vertragspartner ist der Hauptmieter.
     
  4. #3 HawkY2K, 29.11.2006
    HawkY2K

    HawkY2K Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das heisst also ich habe noch nichtmal ne Kündigungsfrist von 3 Monaten? Ich meine wenn der Hauptmieter ohne was zu sagen am 14 eines Monats kuendigt und dann am 15 auszieht sitzt ja automatisch jeder untermieter auf der Straße...

    Das kann doch nicht wirklich sein oder?

    besten dank erstmal
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ist aber so. Sonst könnte der Untermieter ohne Hauptmieter in einer Wohnung wohnen und dann wäre dem wilden Wohnen Tür und Tor geöffnet und das kann ja auch nicht sein, oder?
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Es sind 2 verschieden Dinge zu unterscheiden, die keinesfalls miteinander vermengt werden können.

    Der Vermieter hat bei Beendigung des Mietverhältnisses einen Anspruch auf Herausgabe der Mietsache gegen den Mieter. Dieser Anspruch ergibt sich aus § 546 Abs. 1 BGB. Hier geht es um die Parteien des Hauptmietverhältnisses und damit um die Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen.
    Gleichzeitig hat der (Haupt-)Vermieter aber nach § 546 Abs. 2 BGB auch einen Herausgabeanspruch gegen den Untermieter. Dieser Anspruch ist nicht die Folge eines Vertragsverhältnisses und entsteht durch die Beendigung des Hauptmietverhältnisses. Der Grund für die Beendigung spielt keine Rolle. Alle Erwägungen des Untermieters über Zumutbarkeit sind in diesem Zusammenhang zwecklos.
    Das 2. Thema ist das Mietverhältnis zwischen Hauptmieter und Untermieter. Hier besteht ein Vertrag, der selbstverständlich von beiden Seiten zu erfüllen ist. Kann der Hauptmieter seine Verpflichtung zur Überlassung der Mietsache wegen der Beendigung seines Mietverhältnisses nicht mehr erfüllen, ist er schadenersatzpflichtig.

    Bleibt der Untermieter nach Beendigung des Hauptmietverhältnisses einfach in der Wohnung, wird er möglicherweise die genannten 5 bis 6 Monate Zeit schinden können. Dies wird allerdings mit ganz erheblichen Kosten verbunden sein, die in keinem auch nur ansatzweise vernünftigen Verhältnis zu dem Aufwand stehen, der bei einem Umzug in eine andere WG anfallen kann. Der Vermieter wird vom Untermieter Schadenersatz fordern. Hier wäre zu denken an die Gesamtmiete einschließlich der Betriebskosten für die Wohnung, zumindest bis zur Rückgabe. Denkbar wäre auch ein Schaden des nächsten Mieters. Nicht zu vergessen die Gerichts- und Anwaltskosten im Räumungsrechtsstreit. Da werden Beträge auflaufen, die die Kosten eines Umzugsunternehmens weit übersteigen werden.
     
  7. #6 HawkY2K, 30.11.2006
    HawkY2K

    HawkY2K Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Besten dank, dass hat mir geholfen...

    Nur noch eine letzte Frage...Gibt es ähnlich wie bei Mieter und Vermieter auch zwischen Hauptmieter und Untermieter einen mündlichen Vertrag oder muss man da auch wieder irgendeine sonderklausel beachten?

    Besten dank, ich schulde ein Bier
     
  8. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ist hier etwas überlesen worden?
    2 mitbewohner - 2 mietverträge
    eigentlich können nur beide zusammen kündigen oder der andere übernimmt die alleinige kosten. :)?
    was ist mit dem anderen mietvertrag? wurde dieser nicht gekündigt?
    wenn nein, denke ich das der vermieter mit der begründung: er kann die wohnung teurer vermieten, nicht dem anderen mieter auch kündigen.
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Es wurde nix überlesen. Es ging darum, dass der Hauptmieter auszog und
    HawkY2K als Untermieter "keine Rechte" hat.

    Ich gehe davon aus, dass die beiden Hauptmieter jeweils einen Vertrag haben. dh der Vermieter vermietet an die beiden nur jeweils einen Raum und die räumlichen Anteile der Gemeinschaftsräume.

    Eine Kündigung kann dann auch von beiden unabhängig voneinander erfolgen, weil sie nicht im Vertrag des anderen stehen.
     
Thema: WG Hauptmieter auszug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wg hauptmieter zieht aus

    ,
  2. hauptmieter auszug

    ,
  3. auszug hauptmieter

    ,
  4. wg auszug hauptmieter,
  5. hauptmieter auszug wg,
  6. wg mehrere hauptmieter auszug,
  7. auszug hauptmieter wg,
  8. Auszug aller Hauptmieter,
  9. wg auszug als Hauptmieter,
  10. untermietvertrag wohngemeinschaft 3 monate kündigungsfrist,
  11. haoptmieter auszug,
  12. wohngemeinschaft zwei mietverträge auszug,
  13. wohngemeinschaft auszug hauptmieter,
  14. auszug aus wg kündigungsfrist,
  15. wg auszug hauptmieter alle,
  16. auszug aus wg alle sind hauptmieter,
  17. mietvertrag wohngemeinschaft auszug des hauptmieters,
  18. wg mehrere hauptmieter kündigung,
  19. wg hauptmieter auszug,
  20. wg hauptmieter auszug proibleme,
  21. wg beide hauptmieter auszug,
  22. ich wohne in einer wohngemeinschaft und bin hauptmieter darf ich eigentlich ausziehen,
  23. WG Mietvertrag Auszug Hauptmieter,
  24. wg hauptmieter kündigen,
  25. hauptmieter wg zieht aus keiner der untermieter will hauptmieter sein
Die Seite wird geladen...

WG Hauptmieter auszug - Ähnliche Themen

  1. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  2. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...
  5. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...