WG-Mieter nicht mehr auffindbar

Diskutiere WG-Mieter nicht mehr auffindbar im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich muss mal wieder um eure Ideen und Erfahrungen bitten in folgendem (natürlich rein fiktiven) Fall: Es wurde ein Mietvertrag über Wohnraum mit...

  1. #1 ehrenwertes Haus, 03.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    2.749
    Ich muss mal wieder um eure Ideen und Erfahrungen bitten in folgendem (natürlich rein fiktiven) Fall:

    Es wurde ein Mietvertrag über Wohnraum mit einer WG geschlossen. Jeder WGler ist als Mieter eingetragen, gegenseitige Alleinvertretungsvollmacht in allen Mietangelegenheiten (Ausnahme Kündigung) vereinbart.

    Einer der WGler ist in einer Hauruckaktion ausgezogen ohne aus dem Mietverhältnis auszuscheiden. Neuer Aufenthaltsort unbekannt, Ausland wird vermutet. Meldeadresse ist vermutlich noch in der WG, EMA-Anfrage läuft.
    Schlüssel wurden hinterlassen, Kostenbeteiligung innerhalb der WG eingestellt, sein Zimmer jedoch nicht geräumt. Aus Kostengründen und unwissend der Gefahr der Doppelbelegung dieses WG-Zimmers, haben die Rest-WGler einen neuen zahlenden Mietbewohner aufgenommen.

    Die Rest-WGler möchten gerne einen neuen Mietvertrag ohne den verschwundenen Mitbewohner, und an seiner Stelle soll ein neuer WGler in den neuen Vertrag aufgenommen werden.
    Eigentlich läuft das nur auf einen Abgleich der Vertragspartner auf Mieterseite mit den aktuellen WG-Nutzern hinaus. Es soll sicher gestellt werden, dass keine Doppelvermietung vorliegt und der Sich-Verpieselt-Hat-WGler keinen Anspruch mehr auf "sein Zimmer" erheben kann.

    Die aktuell in der wohnenden WGler möchten und sollen nicht ausziehen, nur das Problem um den verschwundenen Mitbewohner soll vertraglich sauber gelöst werden, möglichst kostengünstig für alle Beteiligten.


    Mir fällt als Lösung momentan nur ein der WG eine Kündigung auszusprechen und nach Ablauf der Kündigungsfrist mit den "richtigen" WGlern einen neuen Mietvertrag abzuschließen. Eine Aufhebungsvereinbarung ist ausgeschlossen, da einer der aktuellen Vertragspartner nicht mehr auffindbar ist.

    Oder denke ich gerade in eine ganz falsche Richtung und Auszug + Schlüssel hinterlassen hat den Rest-WGlern schon Entscheidungsfreiheit über das freie Zimmer bzw. einen neuen WGler (der auch in den bestehenden Vertrag an Stelle des verschwundenen WGlers eintreten kann) gegeben?

    Oder kann das über die Treu-und-Glauben-Thematik angegangen werden?

    Oder habe ich ganz einfach nen Knoten im Hirn und seh die einfachste Lösung nicht?


    Vielleicht habt ihr bessere Ideen wie ich oder kennt mal wieder irgendeinen §, mit dessen Hilfe das Problem einigermaßen unbürokratisch erledigt werden könnte.


    Gerne auch auf Denkfehler meinerseits und/oder Risiken bei dem Projekt hinweisen.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Melanie123, 04.08.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    147
    Auf die Schnelle ein noch nicht gänzlich durchdachter Ansatz:
    Was ist das für eine WG? Eher Studis, die Ihre Kinderzimmermöbel mitgenommen haben oder ganz anders?
    Also was ist da üblich? Usancen, hohe Fluktuation? Was ist der Charakter dieser WG? Auch gemeinschaftlich angeschaffte Möbel, Haushaltskasse usw.?
    Bei einer gemeinschaftlichen Haftung (hatte ich so verstanden) könnte man in der Schlüsselrückgabe eine konkludente Kündigung im Innenverhältnis konstruieren.
    Aus wirtschaftlichem Interesse wollen die anderen untervermieten, dem musst Du als Vermieter ja zustimmen.
    Untermieter zieht also ein oder ist es schon (nicht Dein Problem), irgendjemand tauscht das Schloss aus.
    Dies dann eine bestimmte Zeit laufen lassen.
    Irgendwann würde ich vermuten, dass das Recht, das Zimmer wieder in Besitz zu nehmen, verwirkt sein könnte,
    Dies auch in Abhängigkeit dessen, was da üblich ist. Dann halt ein neuer Vertrag.
    Vielleicht rechtlich nicht ganz so lupenrein, aber falls Studi-WG und falls der Verschwundene nach Monaten wieder auftaucht, bekommt er von seinen Mitbewohnern erst dann einen Schlüssel, wenn die inzwischen aufgelaufene ellenlange Rechnung der Außenstände beglichen wird. Das ist auch nicht Dein Problem.

    Anders gefragt: Worauf willst Du eine Kündigung begründen, wie lange soll sich diese hinziehen, wer trägt den Schaden?
    Sofern der neue Mitbewohner schon eingezogen ist, wurden ja ganz viele Fakten schon geschaffen.
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    2.749
    Eine Mischung aus Studis und Vollzeit-Berufstätigen. Der Verschwinderich ist kein Studi.

    In Absprache mit den Rest-WGlern läßt sich das einrichten. Das wie genau, sehe ich als Aufgabenstellung für Anwälte.
    Das Mietverhältnis ist gut. Ich habe derzeit keinen Schaden durch den Verschwinderich, die Rest-WGler u.U. schon. Immerhin ist eines der höheren Einkommen entfallen. Das versucht man WG-intern über Unter- bzw. Zwischenvermietung auszugleichen.

    Ich muss nicht auf den Mieterwunsch eingehen. Aber ist es bei einem sonst guten Mietverhältnis sinnvoll sich quer zu stellen?
    Ja, es wurden Fakten geschaffen von den Rest-WGlern.
    Und es mangelt an Ideen, wie das wieder rechtlich in saubere Tücher bringen kann für beide Seiten.


    Längerfristig wird das auch für mich ein Problem werden, wenn sich die WG auflösen möchte aber nicht formal korrekt kündigen kann und auch keine Aufhebungsvereinbarung möglich ist. Spätestens dann gibt es eine Trennung per Kündigung vom VM mit (nach Absprache) gelieferten Kündigungsgründen.
    Bei nicht abgesprochenen Kündigungsgründen, habe ich einen greifbaren haftenden Mieter weniger, der für evt. Mietschulden oder Schäden aufkommen muss.
    ... oder man drückt als VM 1,5 - 2 Augen zu und hofft einfach, dass der Verschwinderich nie wieder vor der Tür steht und auf seinen Vertrag besteht.
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    2.749
    Mal hoch stupps. Vielleicht hat noch Jemand eine Idee.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.171
    Zustimmungen:
    4.419
    Wortlaut? Wenn das genau so vereinbart ist: Eine Vertragsänderung ist keine Kündigung, selbst wenn dadaurch einzelne Personen ausscheiden. :91: Darauf achten, dass die aktuellen Bewohner nicht nur für sich selbst unterschreiben, sondern einer auch die erteilte Vollmacht für den anderen Mieter beansprucht.

    Für ggf. hinterlassenes Inventar gibt es keine rechtlich saubere Lösung, die nicht erhebliche Kosten vorschüssig verursacht. Das geht halt wie immer: Wegräumen, eine Zeit lang aufbewahren, dann wegschmeißen und Prinzip Hoffnung.
     
    dots und ehrenwertes Haus gefällt das.
  7. #6 Papabär, 04.08.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.421
    Zustimmungen:
    1.974
    Ort:
    Berlin
    Ich verspreche Dir, dass es wesentlich unangenehmer wird, wenn der "Verschwinderich" mit aufgeschnittener Kehle in einem Abwasserkanal gefunden werden sollte.

    Soweit es nachvollziehbare Gründe für sein Verschwinden gibt (auch ggf, nur innerhalb der WG) könnte man mal vorsichtig mit Besitzstandsaufgabe argumentieren. Allerdings wäre hier im Streitfall ein Kündigungsschreiben des Mieters sinnvoll.

    Wieviel Zeit ist den zwischen dem Verschwinden des Mieters und der - ebenso fiktiven - Melderegisteranfrage verstrichen? Selbst wenn der Mieter sich umgemeldet hat, brauchen die Behörden da oft noch mehrere Wochen, bis sich dieses Wissen im gesamten Computernetz verteilt hat. Es macht daher meist wenig Sinn, EMA-Anfragen reflexartig zu versenden.
    Außerdem könnte man - wo der Mieter doch so einen guten Job hat - mal seinen Arbeitgeber nach dem Verbleib des Kollegen befragen. Wenn man das von der Polizei machen lässt, hinterlässt das sogar mehr Eindruck - und solange nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Gute Opfer einer Straftat wurde, wären die Damen und Herren von der Rennleitung doch sogar für sowas zuständig, oder?
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 04.08.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    2.749
    So ca. 2 Jahre. Da sollten selbst Steinzeitcomputer mit Handkurbel den Datenabgleich inzwischen hinbekommen haben.

    Auch dort ist der Verbleib unbekannt.

    Stimmt. An diesen möglichen Grund hat bisher keiner Gedacht...
    Passt zwar nicht ganz zu zurückgelassenen Schlüsseln, aber Wer hat sich noch nie versehentlich ausgesperrt...
     
Thema:

WG-Mieter nicht mehr auffindbar

Die Seite wird geladen...

WG-Mieter nicht mehr auffindbar - Ähnliche Themen

  1. Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters

    Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters: Hallo liebe Leute, hat jemand Erfahrungen wie man in dem Fall vorgehen soll, wenn der Mieter ankündigt bald zu versterben? Der Mieter hat keine...
  2. Mehr als eine Heizungswartung umlegbar?

    Mehr als eine Heizungswartung umlegbar?: Hallo zusammen, an einer anderen Stelle wurde ich in eine Diskussion verwickelt, in der behauptet wurde, dass in einer BK-Abrechnung nur eine...
  3. Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt

    Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt: Hallo, liebes Forum. Im Herbst 2018 zog ein Mieter in unser EFH, der sich nach Einzug bei einem Stromversorger wie vereinbart angemeldet hatte....
  4. Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?

    Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?: Hallo in die Runde, ich baue gerade ein 4 Familienhaus in NRW, in einem ruhigen Ort, der einigermaßen gefragt ist. Es sind 4 Wohneinheiten von...
  5. Stress mit Mietern

    Stress mit Mietern: Leider haben wir einen absoluten Fehlgriff bei Mietern gemacht. Das Paar (zwei Frauen) streiten sich lautstark und gehen aufeinander los, u.a....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden