Wichtige Frage

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Gummihuhn, 23.03.2007.

  1. #1 Gummihuhn, 23.03.2007
    Gummihuhn

    Gummihuhn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich habe da eine sehr wichtige Frage.

    Meine Freundin und ich sind am 1.10. des letzten Jahres zusammengezogen.
    Bei ihrer Wohnungsübergabe ergaben sich aber ein paar Probleme (schäaden die der Vermieter uns anrechnen will)

    1. Brandfleck auf einem Küchenteil
    2.Gerissene Fliese im Bad
    4. Vergilbte Türen

    zu Punkt 1) Diesen Schade haben wir (sie) akzeptiert und dafür unterschrieben das wir den schaden anerkennen

    zu 2) Dafür haben wir nicht unterschrieben das wir den Schaden anerkennen weil er vor ihrem einzug schon war (wir können es nur leider nicht beweisen)

    zu 3) Den schaden haben wir auch nicht anerkannt da alle Türen in der Wohnung vergilbt waren (leicht bräunlich). Der Vermieter meinte das das vergilben der Türen auf das rauchen in der wohnung zurück zu führen ist. Wir haben aber nur im Wohnzimmer geraucht.


    Nun ist noch zu sagen das meine freundin gerade mal 1 Jahr in der wohnung gewohnt hat.

    Nun zu unserem Problem.

    Am 30 April st sie nun genau 1/2 Jahr aus der wohnung raus.

    Wir haben dem ex-vermieter bereits 2 Briefe geschickt in dem wir ihn gebeten haben uns die Quittung für den Küchenschrank zukommen zu lassen damit wir den zeitwert ermitteln lassen können.

    Bisher ist keine Antwort von ihm gekommen.
    Allerdings hat er nun auch noch die kaution für die wohnung.

    Ich habe irgendwo gelesen das er nach einem halben jahr keine ansprüche mehr erheben kann.

    Kann uns einer sagen wie die rechtslage da ist (am besten mit gesetztestexten)
    und wir wir uns weiter verhalten sollen

    vielen dank alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 23.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.608
    Zustimmungen:
    835
    naja - wie ihr ja selbst schon geschrieben habt:
    er hat ja noch die kaution...
    die quittung für den küchenschrank braucht er euch maximal in kopie zukommen zu lassen. und eigentlich reicht das, wenn er das zusammen mit der abrechnung macht.
    er wird dann gegebenenfalls den zeitwert eben selbst ermitteln.
    ansprüche erhoben hat er ja schon, ihr habt das ja sogar teilweise unterschrieben und dieser "erhebung" also stattgegeben...

    hat er denn die betriebskostenabrechnung für 2006 schon gemacht?
    falls nicht: bis dahin darf er auf jeden fall einen teil der kaution behalten.
    und da ihr ja auch noch gewissen ansprüchen stattgegeben habt darf er da auch mehr einbehalten, der küchenschrank ist ja sicherlich längst für den neuen mieter ersetzt worden, und das geld hierfür wird er (völlig zurecht) von der kaution genommen haben.
     
  4. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Schaden 1) ist ein Schaden und auch anerkannt -> Haftpflichtvers melden
    Schaden2) Kann nich als Schaden interpretiert werden, da der Sprung auch Bausets bedingt sein kann (Setzung). Wie lange waren denn die Fliesen schon drin? Vielleicht hat der Vermieter noch gewährleistung...
    Schaden 3) ist kein Schaden, weil das normales Verwohnen ist bzw über die Schönheitsreps abzurechnen ist. War die Whg renoviert beim Einzug? Dann einfach (aber fachmännisch) drüberstreichen. (oder ein Eimer Farbe dem Vermieter vor die Tür stellen; nee, ist nur Spaß)

    Den Vermieter an der Hand schnappen und zum Kautionskonto schleppen. Auszahlung sofort (abzüglich vielleicht einer kleinen Abrechnugnsrücklage etwa 200€)

    Grundsätzlich: Entweder Schaden, dann Haftpflicht oder Schönheitsreps.
    Alles andere ist Bauseits oder Vermieterseits.
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Zu 1) und 2) stimme ich zu.
    Bei 3) werden aus einer sehr groben Darstellung des Sachverhalts Schlussfolgerungen gezogen. Das Ergebnis könnte durchaus richtig sein. Trotzdem ist die Schlussfolgerung unzulässig. Es wäre zunächst festzustellen, ob es sich um eine normale Abnutzung durch Vertragsgemäßen Gebrauch handelt oder um eine übermäßige Abnutzung. Erst wenn man diese Feststellung getroffen hat, kann man über Ansprüche aus einer Verschlechterung der Mietsache befinden.
    Hinsichtlich der Kaution stellt sich die Frage der 6-monatigen Verjährung auch nicht. Aufrechnung ist auch nach Eintritt der Verjährung noch möglich. Gibt sich der Vermieter also für die tatsächlichen oder vermeintlichen Schäden mit der Kaution zufrieden, werden die Anspruchsgrundlagen im Streifall auch dann zu klären sein, wenn Verjährung schon eingetreten ist.
     
  6. #5 Gummihuhn, 24.03.2007
    Gummihuhn

    Gummihuhn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich danke euch.

    die kopie der kaufunterlagen wurde mit frist verlangt. er hat aber nicht reagiert. hierbei handelt es sich um einen älteren küchenschrank (4-5 jahre) der neu für 60-80€ zu haben ist.

    die fliesen wurden laut seiner eigenen aussage vor ca. 12 jahren verlegt. ausserdem sind sämtliche fugen gebröckelt und wurden einfach mit silikon nachgefüllt (das löste sich beim putzen auch mit ab). wir haben ihm mit wasserwaage bewiesen, dass die fliese an der bruchstelle schief ist. was will er noch?

    die vergilbten türen sind uralte holztüren mit glasteilen (min 30 jahre alt) die schon mehrmals überstrichen wurden. eine tür stand das jahr über im keller und sei "angeblich" nicht so gelb wie der rest. bei diesem punkt muss man auch sagen, dass er im einheitsmietvertrag vergessen hat die klausel mit den schönheitsreperaturen als "mietersache" zu markieren.

    wenn ich auf die nebenkostenabrechnung warten soll ergibt sich da ein kleines problem. er hat bis jetzt nicht mal die von 2005 geschickt und die habe ich auch angemahnt.

    wäre nett wenn ihr euch nochmal dazu äussern könntet.
    danke
     
  7. #6 Thomas123, 26.03.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Den Brandfleckschaden kann der Vermieter in Rechnung stellen, wobei sich die Frage ergibt, wie lange das gute Stück schon in Gebrauch ist... Zeitwert! :stupidWahrscheinlich ist das Stück bei dem Preis sowieso nix mehr wert. :wisper Kannst ihm 3 € 50 anbieten.... :zwinker

    Die Fliesen sind nicht deine Sache, wenn du sie nicht mutwillig beschädigt hast....und wenn Türen vergilben, ist das normale Abnutzung der Mietsache.
    :lol :lol :lol :lol ......Dafür kriegt er seine Miete.
    Lass dir nix vormachen!! :vertrag :vertrag

    Falls nix hilft: Mieterverein, da wird dem Vermieter geholfen..... :wand: :wand:Kaution mit Fristangabe zurückfordern. :zwinker

    Kannst ihm ja mal einen Mahnbescheid schicken....mußt aber alles genau aufschreiben und beziffern. :wisper:vertrag

    Falls er nicht anwortet, hilft dir nur der Anwalt....
    Da mußt du durch....
    Merke: Wer heute den Kopf in den Sand steckt, wird morgen mit den Zähnen knirschen..... :zwinker :zwinker :zwinker

    Grüßle thomas

    Merke: Dein Geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer.. (Alte Kleinaktionärsweisheit) :zwinker :zwinker :zwinker
     
Thema: Wichtige Frage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vergilbte altbautüren vermieter

    ,
  2. vergilbte türen bei wohnungsübergabe

    ,
  3. wohnungsübergabe vergilbte türen einbauküche

    ,
  4. wohnungsübergabe vergilbte türen,
  5. Gelbe Türen bei Wohnungsübergabe,
  6. vergilbte türen forum,
  7. wie kann ich den wert eines küchenbüffets ermitteln,
  8. normales vergilben von türen,
  9. wohnung vergilbt ,
  10. mietsicherheit restwert einbauküche einbehalt beschädigt,
  11. zeitraum vergilbtetüren,
  12. leicht vergilbte wohnung uebergeben,
  13. türen vergilbt wohnungsübergabe,
  14. vermieter-forum.com mietschäden zeitwert tür,
  15. wir werden den schaden anerkennen ,
  16. putztipps vergilbte türen,
  17. türen vergilbt haftpflichtversicherung,
  18. fliesen schaden zeitwert
Die Seite wird geladen...

Wichtige Frage - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  2. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  3. Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit

    Angebautes Zimmer heizen; Fragen betr. Luftfeuchtigkeit: Guten Abend, ich bein seit einigen Wochen stiller Mitleser des Forums, auch wenn ich recht wenig mit der gesamten Thematik des Vermieterseins zu...
  4. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...
  5. Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen

    Kauf einer Eigentumswohnung - Frage zu geplanten Sonderumlagen: Guten Tag, ich habe am Freitag einen Notartermin um meine erste Eigetumswohnung zu kaufen. Nun habe ich vom Makler einen Verkaufsvertragsentwurf...