Widerspruch (§574b BGB) zu Kündigung nach §57a ZVG fristgerecht?

Diskutiere Widerspruch (§574b BGB) zu Kündigung nach §57a ZVG fristgerecht? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Forum, ist eine mir am 01.04. per Einschreiben (Poststempel 31.03.) zugehender Widerspruch des Mieters zu einer Kündigung (nach §57a Eingang...

  1. #1 teet, 01.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2014
    teet

    teet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,
    ist eine mir am 01.04. per Einschreiben (Poststempel 31.03.) zugehender Widerspruch des Mieters zu einer Kündigung (nach §57a Eingang bei Mieter am 18.02.) zum 31.05. fristgerecht nach §574b BGB?

    Ich vermute, dass der Widerspruch spätestens am 31.03. hätte zugegangen sein müssen und so der Widerspruch nichtig ist.

    Gibt es Einwände?

    Ich möchte ansonsten ohne Prüfung der vorgebrachten Gründe den Widerspruch zurückweisen und versuchen mich mit dem Mieter noch auf einen vernbindlichen Auszugstermin zu einigen?

    Ich gehe davon aus, dass mir ansonsten nur der Weg einer Räumungsklage bleibt...

    Ist für den Fall, dass der Widerspruch nicht fristgerecht eingegangen ist, davon auszugehen, dass die von mir angeführten Kündigungsgründe nicht weiter in Frage gestellt werden oder wird auch in diesem Fall eine Abwägung der vorgebrachten Gründe (inkl. der Widerspruchsgründe) erfolgen?

    Ich Danke für Eure Einschätzungen
    & Grüße
    teet
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    1.753
    Nur einen: Wurde der Mieter über sein Widerspruchsrecht belehrt?


    Das ist immer eine schlechte Idee - also das "ohne Prüfung" nicht (was du vermutlich meinst) "ohne Diskussion". Das Widerspruchsrecht benötigt der Mieter nur, wenn er eine "soziale Härte" geltend machen will. Vielleicht hat der Mieter andere Einwände gegen die Kündigung. Diese muss er zwar eigentlich erst dann geltend machen, wenn du die Räumung erwirken willst, aber da er sich nun mal jetzt äußert, wäre es äußerst leichtsinnig, das einfach zu ignorieren.


    Letzteres.
     
  4. teet

    teet Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andres, Danke für deine Einschätzung.
    - Der Mieter wurde mit dem Kündigungsschreiben auf sein Widerspruchsrecht hingewiesen.

    Ich werde versuchen, mich mit der Zurückweisung des Widerspruchs wegen Formfehlern mit dem Mieter auf eine befristete Fortführung (ggf. einen angepassten Mietvertrag) zu einigen...

    Grüße
    teet
     
Thema: Widerspruch (§574b BGB) zu Kündigung nach §57a ZVG fristgerecht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 574b bgb

Die Seite wird geladen...

Widerspruch (§574b BGB) zu Kündigung nach §57a ZVG fristgerecht? - Ähnliche Themen

  1. strittiger Eigenbedarf - Widerspruch - keine Einigung

    strittiger Eigenbedarf - Widerspruch - keine Einigung: Hallo an alle, ich hoff ich mach hier nichts falsch - ist mein erster Beitrag. ;-) Also ich brauch dringend einen Rat - unsere Geschichte ist...
  2. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  3. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  4. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  5. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...