Widerspruch gegen die Räumungsklage

Dieses Thema im Forum "Versicherungsschäden" wurde erstellt von mofa, 23.08.2015.

  1. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Wenn die Räumungsklage wegen Nichtbezahlen von Miete/Kaution/Was auch immer(mein bruder hat tatsächlich seit zwei Jahre NICHTS bezahlt, weder dem Voreigentümer-meine Mutter- noch mir) bearbeitet wird, was kann mein Bruder eigentlich dagegen sagen? Ich überlege , was seine (bzw. seines Anwalts) Strategie sein wird.....habt ihr da eine Idee? Seine Drohungen gehen immer um das Thema "Nötigung seiner Katzen(ja, echt!!!)", ich nötige ihn, weil ich zum Bsp. fliegen-und Madenbesetzte Katzenfutterteller beseitige oder weil ich eben über Nacht das Wasser wegen des Wasserschadens abgestellt hatte. Solche Sachen halt.... wird sowas ernst genommen bei Gericht?
    Es kann ja nicht sein, dass ich für meinen Bruder alles bezahlen muß, weil er mein Bruder ist und schon so lange im ehemaligen Elternhaus wohnt, oder?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Wie wäre es denn, wenn man nicht ständig neue Themen zum immer gleichen Sachverhalt aufmacht? Dann wäre das für alle Beteiligten - einschließlich dir selbst - wesentlich einfach nachvollziehbar. Die Frage wurde nämlich schon mindestens einmal beantwortet: Einer der aussichtsreichsten Ansätze wäre es, Zweifel an der Geschäftsfähigkeit des Bruders anzumelden und folglich die Wirksamkeit der Vereinbarung, nach der er ausziehen soll, anzuzweifeln.
     
  4. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Vermieter/ Verleiher/Wohnraumüberlasser!
    Ein weiterer Schritt, meinen Bruder in das selbtständige Leben zu entlassen: Übernächste Woche ist beim Amtsgericht der Termin zur Güteverhandlung mit unmittelbarer anschließender Hauptverhandlung und angeordnetem persönlichen Erscheinen.
    Die Anwältin meines Bruders hat anscheinend noch vor Ablauf der Widerspruchsfrist(die sie noch im August bis Anfang Oktober "gestreckt" hatte) das Mandat niedergelegt.
    Keine Ahnung, ob das jetzt gut oder schlecht ist, auf jeden Fall passiert was.
    Und mit einem Zahlungsverzug von 12 Monaten , der mehrfachen Ankündigung , bald auszuziehen oder schon ein Haus zu haben(was natürlich alles nicht stimmt) usw. wird der Richter oder die Richterin hoffentlich angemessen reagieren.
    Eine gütliche Einigung ist ja eher nicht so wahrscheinlich, aber wer weiß, vielleicht überrascht mich mein Bruder ja mal positiv(ha,ha...).
    Ich weiß, dass sich das trotzdem noch seeeehhhhr lange hinziehen kann, aber Schritt für Schritt wirds schon irgendwann klappen .
    habt ihr einen Tipp, was bei so einer Verhandlung gut oder schlecht ist?
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    die Frage ist eher hier, ob man selber noch ("kurz" vorm Richterspruch) sich gütlich einigen will :? Ich mein, wenn du mal guckst wie lange du jetzt schon damit rum machst und wieviele Situationen es eigentlich gegeben hätte sich gütlich zu einigen, damit es garnicht soweit kommt - also irgendwo wäre bei mir dann auch mal Schluss ...
     
  6. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Ja, das ist klar, dass meine "Einigungslust" sich in Grenzen hält. Ich denke mal, es wird drum gehen, ihm noch weiter Monate und Jahre Zeit zu geben, natürlich bei völliger Kostenfreiheit inklusive Hausmeisterservice und bei Bedarf Beschimpfungsfreiheit.....
    Ich vermute, dass ich in zwei Wochen meiner sämtlichen Illusionen und meiner letzten Gutmütigkeit beraubt bin:156:!
    Hat jemand Erfahrung, wie so eine Verhandlung abläuft?
     
  7. #6 immodream, 10.10.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo mofa,
    ich hab vor ca. 2 Wochen so eine Verhandlung hinter mich gebracht.
    Mieter hat einfach beschlossen, seit September 2014 keine Miete mehr zu bezahlen.
    Hat dann nach erfolgter Kündigung meinerseits noch einmal im Januar die Miete und in den nächsten zwei Monaten Teilbeträge bezahlt.
    Im Mai 2015 hat mein Anwalt dann Räumungsklage eingereicht.
    In der Verhandlung hat mir dann die Richterin, und beide Anwälte erklärt, wie lange der Weg durch die nächste Instanz dauern würde.
    So ca. bis Frühjahr 2016.
    Daraufhin wurden wir praktisch " vergewaltigt " dem Vergleich zuzustimmen, das der Mieter mit bald zwei Kindern bis 31.01.2016 Zeit hat, sich eine andere Wohnung zu suchen.
    Danach darf ich nach Angaben aller drei " Vergewaltiger " den Gerichtsvollzieher mit der sofortigen Räumung beauftragen .
    Wir werden sehen.
    Spätestens Anfang Februar wird geräumt , von wem auch immer .
    Falls ich dann nicht mehr schreiben kann oder darf, könnt ihr es in der Bildzeitung nachlesen.
    Grüße
    Immodream
     
  8. #7 Akkarin, 10.10.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Bei solchen Zivilklagen wird immer (in den meisten Bundesländern?) zum Gütetermin mit anschließender Hauptverhandlung eingeladen:
    Hier stirbt die Hoffung erst unmittelbar im Termin, dass eine gütlicher Vergleich nicht möglich ist und die Hauptverhandlung somit erforderlich ist.
     
  9. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Immodream!
    Das ist ja unglaublich!Ich finde es schon krass,dass nicht zahlende Mieter soviel "Freiraum" bekommen. Und wahrscheinlich werden sie ja bis Januar auch nichts zahlen.
    Bei mir kommt noch erschwerend hinzu,dass es mein Bruder ist und ich mir öfters mal anhören muss,wie gemein dass doch sei,den eigenen Bruder rauszuklagen! Dass er gar nicht einsieht irgendetwas zu zahlen,die Wohnung in einem schrecklichen Zustand ist und ich ihm wahrlich jede Menge Angebote zur Lösung des Problems gemacht habe,sieht man von außen natürlich nicht.
     
  10. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    "Stirbt die Hoffnung" ist gut!Die liegt bei mir auf jede Fall schon lange im Koma
     
  11. #10 Akkarin, 11.10.2015
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Bis zum Gütetermin hat sie halt niemand offiziel für Tot erklärt
     
  12. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    So,nichts mit Verhandlung!Mein Bruder hat sich in letzter Minute einen neuen Anwalt gesucht und der braucht Zeit" zur Einarbeitung in den Fall ".....
    Ich bin sowas von genervt!
    Aber helfen tut das natürlich aucht.Heißts wieder warten...
     
  13. #12 F-14 Tomcat, 13.10.2015
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Tja dann will ich mal für dich hoffen das der "Neue" nicht kurz vor der Verhandlung Krank wird

    Er könnte aber auch an dem neuen Verhandlungstag schon einen Termin haben, Urlaub oder aber er legt ebenfalls das Mandat .........
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    321
    Ich hoffe dass mir nicht so etwas passiert. Mutter mit 2 Kindern offiziell Alleinerziehende, inoffiziell Freund der dort lebt Zahl als Miete nur das Wohngeld. Ich denke es wird schwierig sie raus zu bekommen. Ich Butter aber nicht jeden Monat 500€ hinzu.
     
  15. #14 immodream, 13.10.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Pitty,
    ich butter im Augenblick jeden Monat mindestens 500 € dazu. Und wenn der Winter Kalt wird und das zweite Kind geboren ist, butter ich auch noch wesentlich mehr als 500 € / Monat dazu.
    Grüße
    Immodream
     
  16. #15 Glaskügelchen 2, 13.10.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Mir fehlt da gerade ein bisschen was an der Schilderung. Nächste Instanz bei einem scheinbar so klar gelagerten Fall?
     
  17. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.370
    Zustimmungen:
    738
    In Immodream's Gerichtssache wurde ein Vergleich geschlossen, bislang war ich auch der Meinung, damit sei eine Sache erledigt. Muß wohl nicht so sein,

    Ein klar gelagerter Fall hindert manche Streithansel nicht vor Berufung.
     
    Syker gefällt das.
  18. #17 ImmerPositiv, 15.10.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Das ist nichts unbekanntes hier bei uns dass nicht zahlende Mieter z.B. Vom Gericht oder der Stadt noch in der Whg. Verbleiben dürfen / können.

    Wir haben bei einem Bekannten der auch VM ist erlebt dass einer Familie die Räumungsklage drohte (bis dahin schon ein langer teurer Weg)

    Kurzum, die Familie legte dann Atteste vor dass ein Umzug , besonders in dem Fall jetzt auch wo noch keine neue Wohnung vorhanden bzw. erst 3 Mon. Spâter bezogen werden konnte, wegen Erkrankung des Vaters und der Mutter nicht zumutbar sei ...und eine Evtl. Unterbringung bei Räumung in Obdachlosenunterkunft gesundheitlich nicht zumutbar sei.

    So, jetzt gab es quasi fúr den VM eine Zwang-Weiterduldung der Mieter , allerdings hat die Stadt die Miete etc. bis dahin bezahlt (also für die 3 Mon.)

    Und unser Bekannter ist nicht der Einzige der das hier bei uns schon erlebt hat.

    Gruss
    ImmerPositiv
     
  19. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Genau so ist es und in dem Vergleich wurde dem M eine Frist bis nächstes Jahr gegeben.
    Wenn immodream also davon spricht bedeutet es das er ausser den Termin abzuwarten zur Zeit nix machen kann.
    Danach darf wohl auch direkt die Zwangsräumung beantragt werden also m.E. nix mit zweiter Instanz.
    Die zweite Instanz hatte der M angedroht sofern immodream keinen Vergleich zustimmt. Und wenn sowas schon abzusehen ist und die Verfahrensdauern am zuständigen LG auch bekannt sind ist das sicher keine falsche Entscheidung gewesen.

    VG Syker
     
  20. #19 immodream, 15.10.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Syker,
    das hast du noch einmal korrekt zusammengefasst.
    Grüße
    Immodream

    PS :Dieser Mieter meldet heute auch noch ein Wasserschaden. auf so etwas hab ich schon gewartet.
    Bin sofort hingefahren, das ich ja meinen türkischen Mieter kaum verstehe.
    Leider war nur seine Ehefrau aus Kurdistan da und da sie nicht deutsch und ich keine kurdischen Dialekt spreche, können wir uns überhaupt nicht unterhalten.
    Gottseidank lief aber nirgends an der Spüle Frischwasser heraus.
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.370
    Zustimmungen:
    738
    Unter diesen Umständen hätte ich ebenfalls einem Vergleich zugestimmt. Wahrscheinlich nehmen die M. PKH in Anspruch und ziehen in Berufung, verlieren können diese ja nichts.
     
Thema: Widerspruch gegen die Räumungsklage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. widerspruch räumungsklage

    ,
  2. räumungsschutz bei wohnraumüberlassung

    ,
  3. wie lange widerspruch raeumungsklage

    ,
  4. räumungsklage widersprechen,
  5. kann ich ich gegen eine raumungsklarge wegen
Die Seite wird geladen...

Widerspruch gegen die Räumungsklage - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch

    Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich wohne derzeit mit Mann und Kind in einer 2 Zimmer Wohnung auf...
  2. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  3. Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??

    Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??: Guten Tag, § 546 Abs.2 BGB ??? Ich bin neu hier und muß gleich zu Anfang sagen, dass ich Vorgänge einer Räumungsklage gegen eine Hausbesetzerin...
  4. Räumungsklage

    Räumungsklage: Hallo, habe mal eine Frage/Anliegen an euch. Hier erst einmal die Geschichte (etwas ausführlicher). Habe letztes Jahr ein Dreifamilienhaus...