Widerspruch gegen eine Eigenbedarfskündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von ManfredS., 25.07.2015.

  1. #1 ManfredS., 25.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe mich im Netz belesen, jedoch keine Antwort auf meine Frage erhalten. Kurzer Sachverhalt: Ich habe eine Eigenbedarfskündigung an meine Mieterin ausgesprochen. Nun hat sie Widerspruch eingelegt. Wie kann nun meine Reaktion auf den Widerspruch ausfallen und gibt es eine Frist für meine Reaktion?

    Vielen Dank.
    Manfred S.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen 2, 25.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Vielleicht etwas zu kurz...............
     
  4. #3 ManfredS., 25.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Die Kündigung ist formal in Ordnung, der Widerspruch ist formal in Ordnung. Die angeführten Gründe der Mieterin werden vor Gericht keinen Bestand haben. Ich habe dazu nun eine Vielzahl von Urteilen recherchiert und beide Schreiben genau kontrolliert. Kann ich den Widerspruch als Fortsetzung des Mietverhältnisses durch den Mieter über den Kündigungstermin ansehen und muss ich innerhalb einer bestimmten Frist widersprechen?
     
  5. #4 Glaskügelchen 2, 25.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Du kannst jetzt schon Klage einreichen, wenn du willst.
     
  6. #5 ManfredS., 25.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke. OK, das ist mir bekannt. Läuft mit dem Widerspruch der Mieterin schon die 2-Wochen-Frist meines Widerspruchs gegen die Fortsetzung des Mietverhältnisses durch die Mieterin über den Kündigungstermin hinaus? Oder läuft diese Frist generell erst, wenn die Mieterin nicht zum Kündigungstermin auszieht?
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Letzteres.
     
  8. #7 ManfredS., 25.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ah, OK, Danke Andres. Das war mir nicht ganz klar. Also ist so ein Widerspruchsschreiben nur ein Schriftstück zur Kenntnisnahme und eine Reaktion ist nicht erforderlich? Meine Kündigung bleibt ja bestehen.
     
  9. #8 Glaskügelchen 2, 25.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Doch natürlich musst du reagieren. Deshalb schreiben ja viele Vermieter bereits in ihr Kündigungsschreiben so etwas wie: "Einer stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses widerspreche ich bereits jetzt."

    Die Frage ist nur wann, und das steht hier:
    Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob der Widerspruch bereits als "Kenntnis von der Fortsetzung" gilt.
    Wäre nachvollziehbar. Da müsste man mal schauen, ob es entsprechende Urteile gibt.
     
  10. #9 ManfredS., 25.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich im Kündigungsschreiben so gemacht und auch § 545 BGB angeführt. Dadurch dürfte sich der Rest erledigt haben, oder? Dann bleibt es dabei, dass ich auf den Widerspruch nichts machen muss? Wobei es schon interessant wäre, ob der Widerspruch als "Kenntnis der Fortsetzung" gilt.
     
  11. #10 alibaba, 25.07.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    riiiiiiiiiiiichtig bei fristlose;hilfsweise ordentliche Kündigung

    gut wenn drin steht ,letzter Satz

    "einer stillschweigenden Fortsetzung des Mietverhältnis widerspreche ich bereits jetzt " :D

    Gruss
    alibaba :D
     
  12. #11 Glaskügelchen 2, 25.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Richtig!
    Nur solltest du trotzdem relativ schnell Klage einreichen. Sowas kann sich ja ziehen.
     
  13. #12 Glaskügelchen 2, 25.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Nicht nur da.
     
  14. #13 alibaba, 25.07.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    mir sagte ein Anwalt ,soetwas ca. halbes bis dreiviertel Jahr :160:

    Gruss
    alibaba :D
    PS: ich finds lang ......
     
  15. #14 ManfredS., 25.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Dann sind wir uns einig, dass der Widerspruch des Anwalts meiner Mieterin (der eine Fortsetzung des Mietverhältnisses fordert und Härtegründe aufführt) eine Einigung quasi ausschliesst und auf eine Entscheidung durch Urteil abzielt? § 574a Abs. 2 bringt ja schon eine Einigung ins Spiel. Dafür hätte das Anwaltsschreiben bzw. der Widerspruch anders formuliert sein müssen, nicht?
     
  16. #15 Glaskügelchen 2, 25.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    Woher sollen wir wissen, wie das Anwaltsschreiben, bzw. der Widerspruch formuliert ist?
     
  17. #16 ManfredS., 25.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine mit der Formulierung die Forderung nach der Fortsetzung des Mietverhältnisses. Wenn ein Einigungswillen vorhanden wäre, hätte in dem Schreiben ja nach einer zeitlich begrenzten Verlängerung oder z.B. auch nach einer Beteiligung an den Umzugskosten gefragt werden können. So sehe ich in dem Schreiben auch bei meiner Mieterin den Wunsch nach einem Urteil durch das Gericht bzw. der Aufforderung an mich, Räumungsklage zu erheben.
     
  18. #17 Glaskügelchen 2, 25.07.2015
    Glaskügelchen 2

    Glaskügelchen 2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2015
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    62
    So würde ich einen Widerspruch nicht interpretieren. Es gibt sicher sehr viele Vermieter, die eine gerichtliche Auseinandersetzung scheuen, und die Sache mit der Eigenbedarfskündigung als erledigt betrachten, wenn ein Mieter sich wehrt.
     
  19. #18 Pharao, 25.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    das beste Urteil nützt dir wenig, wenn der Sachverhalt nicht wirklich vergleichbar ist. Und gerade bei sowas, kommt es öfters auf die genauen Fakten drauf an und nicht auf ähnliche Sachverhalte!

    Vermutungen bringen dich hier auch nicht weiter. Gründe warum ein Mieter gegen eine Kündigung vom Vermieter aus vorgeht, da gibt es mehr als genügen ..... (und nicht alle müssen immer Nachvollziebar sein, gescheige denn, ob man vor Gericht damit durchkommt)
     
  20. #19 alibaba, 25.07.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    solang der Mieter nich ein Cent zahlen muss für sein begehren immer aus dem SozialHilfeTopfGeld schöppfen kann ,

    wird er immer widersprechen , so zeigen es die vielen Gericht auf ,darum sind die WarteZeiten auch so lange :160:

    Frei nach "Er habe ja nicht zu verlieren ,selbst bei NiederLage" den Titel kann sich der Vermiter 30 Jahre hinter dem

    Spiegel stecken oder verrecken :D iss einfach soooo :160:

    Gruss
    alibaba :D
     
  21. #20 ManfredS., 26.07.2015
    ManfredS.

    ManfredS. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AliBaba, sollte die Mieterin Prozesskostenhilfe bekommen (was ich nicht weiß) und sie verliert den Prozess, wird zur Zahlung verurteilt, zahlt dann nicht auch der Staat an mich? Am liebsten würde ich ihr jetzt nach dem Widerspruch meinetwegen 2500€ zahlen und sie soll einfach gehen. Das sind in etwa die Kosten, die eine Klage verursacht. Wenn sie das aber nicht annimmt, wird so ein Angebot bestimmt wieder später vor Gericht negativ ausgelegt. Gibt es nach so einem Widerspruch überhaupt eine andere Möglichkeit als Räumungsklage? Geld ist zweitrangig, aber die Klage kostet Zeit. Schließlich ist meine Tochter schwanger und wurde von ihrem Mann verlassen. Sie braucht die Wohnung dringend. Kann es sein, dass Vermieter hier die Gelackmeierten sind? Man schreibt einfach einen Widerspruch, nennt paar lächerliche Gründe und schon kann man bleiben oder die ganze Sache hinziehen.
     
Thema:

Widerspruch gegen eine Eigenbedarfskündigung

Die Seite wird geladen...

Widerspruch gegen eine Eigenbedarfskündigung - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch

    Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich wohne derzeit mit Mann und Kind in einer 2 Zimmer Wohnung auf...
  2. Eigenbedarfskündigung

    Eigenbedarfskündigung: Hallo Ihr lieben, wir sind eine 4 Köpfige Familie mit 2 Schulpflichtigen Kindern. Nach langem suchen haben wir nun endlich eine bezahlbare,...
  3. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  4. Eigenbedarfskündigung

    Eigenbedarfskündigung: Hallo ich bin neu hier und habe mich erst grad eben angemeldet, und hoffe man kann mir auch ein bisschen helfen oder Tipp geben . Zwar ich wohne...
  5. Eigenbedarfskündigung - Begründung

    Eigenbedarfskündigung - Begründung: Hallo allerseits, nach der Trennung von meiner Lebenspartnerin ziehe ich gerade übergangsweise in eine kleinere Wohnung um eine räumliche...