Widerspruch gerichtliches Mahnverfahren

Diskutiere Widerspruch gerichtliches Mahnverfahren im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Noch einmal grundsätzlich: macht ein gerichtliches Mahnverfahren bei einem strittigen Betrag überhaupt Sinn? Die Gegenseite wird widersprechen, es...

  1. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Noch einmal grundsätzlich: macht ein gerichtliches Mahnverfahren bei einem strittigen Betrag überhaupt Sinn? Die Gegenseite wird widersprechen, es gibt dann also keinen Vollstreckungstitel und der Gläubiger müsste trotzdem klagen. Das ganze produziert also nur Kosten auf beiden Seiten, oder habe ich da etwas falsch verstanden.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mattieu, 08.05.2012
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    8
    Es verursacht Kosten auf der Verliererseite, es sei denn, man vergliche sich.

    Wenn der Eintritt der beschriebenen Schritte unverrückbar feststeht, ist es tatsächlich besser, gleich Zahlungsklage zu erheben. Aber das tut es eben nicht. Man weiß nicht im Voraus, ob tatsächlich Widerspruch ergeht, und man muss auch nicht zwangsläufig dann klagen.

    Es geht im Mahnverfahren auch immer um Zockerei und um Dokumentation der eigenen Entschlossenheit.
     
  4. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    In meinem Szenario ist klar, dass Widerspruch eingelegt wird, da die Sache seit Monaten hin und her geht. Ich frage mich halt krampfhaft, was noch für Möglichkeiten vor einer Klage sind - mir fällt nichts ein.
     
  5. #4 Papabär, 08.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    733
    Ort:
    Berlin
    Warum? Du hattest doch das rechtssichere Bestehen der Forderung bereits vor über einem Monat außer Frage gestellt.

    Was mich ein klein wenig verwundert ist die Aussage, daß das Problem bei der nächsten BK-Abrechnung erneut entstehen würde. Ich gehe davon aus, daß ich Dir nicht sagen muss das Mietzahlungen vorangig auf die NebenkostenVZ - und dann auf die Kaltmiete verbucht werden müssen (vorbehaltlich anderslautender Tilgungsbestimmungen des Leistenden).
     
  6. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Langsam sehe ich ja ein, dass an der Klage kein Weg vorbei führt. :(

    Das Problem ist, dass der Mieter einige Positionen der Abrechnung nicht anerkennt und folglich auch in künftigen Abrechnungen nicht anerkennen wird.

    Der Mieter überweist Miete und Nebenkosten getrennt mit eindeutiger Beschreibung, er ist doof aber nicht blöd. (Ops, hab ich das jetzt wirklich gesagt?) ;)
     
Thema: Widerspruch gerichtliches Mahnverfahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gerichtliches mahnverfahren widerspruch

    ,
  2. gerichtliches mahnverfahren einspruch

    ,
  3. widerspruch gerichtliches mahnverfahren

    ,
  4. mahnbescheid nebenkosten,
  5. widerspruch gegen gerichtliches mahnverfahren,
  6. gerichtliches mahnverfahren nebenkosten,
  7. mahnverfahren nebenkostenabrechnung,
  8. widerspruch gegen hausgeldabrechnung,
  9. widerspruch nebenkosten mahnverfahren,
  10. mahnverfahren nebenkosten,
  11. gerichtliches mahnverfahren miete mit nebenkosten,
  12. rechtsmittel widerspruch gerichtliches mahnverfahren,
  13. gerichtliches mahnverfahren mietrückstände,
  14. Mieter widerspricht Mahnbescheid,
  15. mahnbescheid für vermieter,
  16. mahnungsverfahren nebenkosten,
  17. mahnbescheid vermieter klagen,
  18. mahnbescheid nebenkostenvorauszahlung,
  19. nebenkostenabrechnung trotz widerspruch mahnbescheid,
  20. mahnbescheid widerspruch nebenkosten,
  21. mahnbescheid für für heizkosten aber auch betriebskosten widerspruch,
  22. nebenkostenabrechnung mahnbescheid,
  23. gerichtliche einspruchsfrist heizkostenabrechnung,
  24. mahnbescheid mietnebenkosten,
  25. gerichtliches mahnverfahren
Die Seite wird geladen...

Widerspruch gerichtliches Mahnverfahren - Ähnliche Themen

  1. Klage vor Gericht // Forderungen aus Erbfall

    Klage vor Gericht // Forderungen aus Erbfall: Liebe Foris, mal ein ganz anderes Thema: Hatte mal jemand von euch den Fall verklagt zu werden, obwohl er eigentlich fällige Forderungen (die...
  2. Widerspruch zu 3/7 Müllgebühren

    Widerspruch zu 3/7 Müllgebühren: Hallo, nehmen wir an der Vermieter hat über 8 Jahre die Müllgebühr nach Personen abgerechnet. Im Mietvertrag hat er die Müllgebühren wirksam mit...
  3. Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch

    Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich wohne derzeit mit Mann und Kind in einer 2 Zimmer Wohnung auf...
  4. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  5. Sonderversammlungen bis zum jüngsten Gericht

    Sonderversammlungen bis zum jüngsten Gericht: Tag allerseits, es geht um eine Hausgeldabrechnung aus dem Jahre 2014. Einiges habe ich schon in diesem Thread geschildert:...