Widerspruch nach Eigenbedarfskündigung - Chancen auf Räumung?

Diskutiere Widerspruch nach Eigenbedarfskündigung - Chancen auf Räumung? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Liebes Forum, bin ganz neu hier und hoffe, keine Fragen mit Bart zu stellen: Ich habe vor 2 Jahren eine 126qm große Wohnung gekauft, die an einen...

  1. #1 eichendorff, 26.04.2007
    eichendorff

    eichendorff Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    bin ganz neu hier und hoffe, keine Fragen mit Bart zu stellen: Ich habe vor 2 Jahren eine 126qm große Wohnung gekauft, die an einen alten Herrn (85, seit 1987 Mieter) vermietet ist.

    Ende Mai erwarte ich mein erstes Kind, ich lebe zur Zeit in einer 44qm großen 2-Zimmerwohnung mit meinem Mann zur Miete und habe eine Kündigung wegen Eigenbedarfes gestellt (zum 30.6.07) Heute kam der Widerspruch vom Mieterverein. Begründung war die Mietdauer und das Alter des Mieters.

    Der Mieter ist nicht gebrechlich, fährt Auto, verreist viel und scheint körperlich und geistig sehr fit zu sein. Ich habe in mehreren Gesprächen versucht, ihm Hilfe beim Umzug anzubieten, bzw. bei der Wohnungssuche, habe ihm auch eine Verlängerung der Auszugsfrist in Aussicht gestellt (bis zu einem Jahr) oder eine Geldzahlung. Darauf ist er bisher nicht eingegangen.
    Ich suche nach Erfahrungsberichten, hat jemand hier schonmal versucht, einen Eigenbedarf gerichtlich durchzusetzen? Wie sind die Chancen?

    Ich habe eine sehr ausführliche Begründung unseres Bedarfes geschrieben, zum einen der Platzmangel, die berufliche Situation (ich bin freiberuflich und muß dann von Zuhause aus arbeiten), zum anderen gibt es in der gekauften Wohnung Garten und Balkon für das Kind und eine Hausgemeinschaft, mit der wir zusammen das ganze Haus gekauft hatten und dann eine Aufteilung in Eigentumswohnungen getätigt haben. Es sind alles Familien mit Kindern und wir möchten gerne dort zusammen leben.

    Ich freue mich über jede Antwort und hoffe, es gibt ein paar Neuigkeiten!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Sonja86, 26.04.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    § 573c Absatz 1 BGB

    (...)Die Kündigungsfrist für den Vermieter verlängert sich nach 5 und 8 Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils 3 Monate.

    Dieser Mietvertrag besteht seit 20 Jahren also 9 Monate Kündigungsfrist.
    Möglicherweise kommt hier auch noch die alte Regelung mit 12 Monaten zum tragen. Das kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen.

    Also frühester Kündigungstermin wäre ab heute der 31.01.2008!Das gilt auch bei "dringendem" Eigenbedarf...

    Mit besten Grüßen
     
  4. #3 eichendorff, 26.04.2007
    eichendorff

    eichendorff Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fristen wurden eingehalten

    Die Kündigung habe ich am 4.10.06 ausgesprochen. Der Mieter hatte eine Frist von 9 Monaten, die also Ende Juni ausläuft. Terminlich ist also alles in Ordnung.

    Die Widerspruchsfrist endet Ende des Monats, ist also auch eingehalten worden...
     
  5. #4 Sonja86, 26.04.2007
    Sonja86

    Sonja86 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    RE: Fristen wurden eingehalten

    Ok. Dann wäre zu prüfen, ob den Mieter eine soziale Härte trifft...

    http://dejure.org/gesetze/BGB/574.html

    Dieses Verfahren ist wohl nur über Rechtsanwalt und Gericht möglich und kann m.E. von hier nicht beurteilt werden!

    MfG Sonja
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    136
    Weder Lebensalter noch Mietdauer sind Härtegründe. Hat der Mieter nicht mehr vorzubringen. dürften die Aussichten im Räumungsverfahren für den Vermieter ganz gut sein.
    Hier sollte der Ablauf der Widerspruchsfrist abgewartet und dann Räumungsklage eingereicht werden.
     
  7. #6 eichendorff, 27.04.2007
    eichendorff

    eichendorff Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Hinweis.

    Kann der Mieter auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist noch weitere Gründe anführen, z.B. gesundheitliche Beschwerden? Wenn es zu einer Räumungsklage kommen sollte, werden dann also nur meine Kündigung und die im Widerspruch dargelegten Gründe gegeneinander abgewogen???
     
Thema: Widerspruch nach Eigenbedarfskündigung - Chancen auf Räumung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. räumungsklage nach eigenbedarfskündigung

    ,
  2. eigenbedarfskündigung räumungsklage

    ,
  3. eigenbedarfskündigung widerspruchsfrist

    ,
  4. eigenbedarfskündigung widerspruch räumungsklage,
  5. räumungsklage fristen,
  6. WIDERSPRUCH EIGENBEDARFSKÜNDIGUNG,
  7. kündigung eigenbedarf widerspruch,
  8. Widerspruch bei Eigenbedarfskündigung,
  9. chancen eigenbedarfskündigung,
  10. eigenbedarfskündigung räumung,
  11. widerspruchsfrist eigenbedarfskündigung,
  12. räumungsklage eigenbedarfskündigung,
  13. räumungsklage nach widerspruch gegen eigenbedarfskündigung,
  14. räumungsklage bei eigenbedarfskündigung,
  15. zwangsräumung nach eigenbedarfskündigung,
  16. eigenbedarf widerspruch,
  17. räumungsklage nach widerspruch,
  18. was passiert nach widerspruch gegen eigenbedarfskündigung,
  19. Mieter hat widerspruch eingereicht eigenbedarfskündigung,
  20. kündigung eigenbedarf widerspruchsfrist,
  21. widerspruch kündigung eigenbedarf,
  22. räumungsklage kündigung eigenbedarf,
  23. verlauf einer räumungsklage,
  24. räumungsklage verlauf,
  25. widerspruch nach eigenbedarfskündigung
Die Seite wird geladen...

Widerspruch nach Eigenbedarfskündigung - Chancen auf Räumung? - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?

    Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?: Hallo, meine Eltern (beide Vermieter) wollen die aktuellen Mieter ihrer Wohnung wegen Eigenbedarf für mich(Sohn) kündigen. Zur Sicherheit werden...
  2. Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse

    Eigenbedarfskündigung: berechtigtes Interesse: Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Eigenbedarfskündigung. Nehme wir folgenden Fall an: Person A hat eine Eigentumswohnung (52 m2) seit 3...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  4. Eigenbedarf Widerspruch Strategie "Hinziehen des Rechtstreites"

    Eigenbedarf Widerspruch Strategie "Hinziehen des Rechtstreites": Liebe Alle, ich habe eine hoffentlich korrekt begründete Eigenbedarfskündigung ausgesprochen (5 Fam. Haus, EG Wohnung (78qm) mit alleiniger...
  5. Eigenbedarfskündigung

    Eigenbedarfskündigung: Guten Morgen, Ich brauche bitte mal euren Rat zu einer aktuellen Eigenbedarfskündigung, die wir mit unserem Vermieterverein eingereicht haben:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden