Wie bekommt man Mietrückstände nach Räumungsklage in die Tasche?

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von bamya34, 19.05.2009.

  1. #1 bamya34, 19.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wir haben mehrere Mieter bei denen wir Räumungsklage erheben wollen.

    wie können wir sichergehen das wir fehlende mieten bekommen?
    bei einem wurde von der kripo die tür eingetreten und der möchte der kam zu uns mit einer beschwerde das wir seine haustür reparieren sollen!

    ich wurde vom vermieter beauftragt solche sonderfälle aus der wohnung zu bekommen.
    leider sind noch manche beim mieterschutzbund und die kämpfen buchstäblich darum das wir mit jedem brief im unrecht sind.
    teilweise nehmen die leute ihre briefe nicht aus dem kasten um sie beim jobcenter vorzulegen, z.b. briefe wie mieterhöhungsschreiben, wodurch sich zwangsläufig weitere rückstände bilden.
    bei dem einen kommt bald eine BK nachzahlung im 6-stelligen bereich, weil die da einige wochen mit 30 leuten gewohnt haben, (geschätzt laut augenzeugen).

    also ich möchte nicht das die räumungsklagen am ende so teuer werden wie die mietrückstände, das muß ich aber wohl in kauf nehmen?!
    wie komme ich an die gelder wenn die person schon ausgezogen ist?

    ich weiß schon wie das ablaufen wird, die werden ausziehen und den schlüßel behalten oder in müll schmeißen, bestenfalls beim hausmeister abgeben, ohne eine neue adresse.

    bei unserem anwalt sehe ich schon leuchtende augen mit euro zeichen wenn der mich sieht, aber ich muß langsam schauen das alles günstiger wird.
    die besagten parteien stehen manchmal auf der straße und beleidigen passanten und machen morddrohungen wenn man etwas sagt.

    wie komme ich gut und günstig aus der sache raus? :D
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 19.05.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    mit welcher begründung wurde denn gekündigt?
    fristlos oder ordentlich?
    welche funktion hast du denn inne? hast du eine vollmacht? einen schriftlichen auftrag? was steht da genau drin?

    wie schafft man das? selbst mit 30 leuten dürfte eine 6-stellige summe bei den betriebskosten nur schwer erreichbar sein. das meiste bleibt ja gleich, da geht's ja hauptsächlich ums wasser, oder?

    ich glaube nicht dass eine räumungsklage eine 6-stellige summe kostet.

    na ganz klassisch übern mahnbescheid.

    also der hausmeister bist du also schon mal nicht.
    üblich wäre eigentlich eine ganz normale wohnungsübergabe an den vermieter.

    DU kommst am einfachsten da raus wenn du dem vermieter sagst er soll sich selbst um seinen kram kümmern.
    oder was meinst du?
     
  4. #3 bamya34, 19.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    hehe hallo erstmal danke das sie / du dich meinem text angenommen hast...


    bei dieser partei wurde noch nicht gekündigt. ich habe jetzt erstmal abgemahnt.
    das sozialamt hat immer pünktlich gezahlt. nur denke ich mal das die die hohe BK nicht komplett tragen werden.
    warum die noch raus müßen ist halt wie gesagt, morddrohnungen, beleidigung, spucken, lassen uns den wasserschaden in ihrer wohnung nicht beseitigen usw. ich könnte noch 20 weitere punkte aufzählen.
    doch die BK sind so hoch, die familie wohnt in 2 wohnungen eine davon gehört uns, als in der anderen der strom abgestellt wurde kamen die alle in eine wohnung zusammen und warscheinlich waren noch freunde und verwandte zum selben zeitpunkt dort keine ahnung, jedenfalls stimmen die zahlen. wenn die nicht rausgehen wird es bei der nächsten ETV beschlossen.

    wegen mietrückstand sind ein paar andere parteien die nicht vom sozialamt oder AA gefördertwerden. da sind halt mietrückstände und die halten kampfhunde (verboten) und laufen mit waffen durch die gegend.
    aber ich bin mir sehr sicher das sie sich dann wenn es soweit ist, einfach verdrücken und keine neue adresse hinterlassen.

    ich bin status vermieter, mit allen vollmächten und alles was nötig ist, jedoch kein eigentümer. aber das ist nicht das problem... der eigentümer könnte alles unterschreiben, nur der unterschied wäre halt das ich ihm alles schicken muß statt ihm nur davon zu berichten.

    mit "da wieder rauskommen" meinte ich, diese sonderfälle schnellstmöglich wegzubekommen und mich um neue mieter zu kümmern.
    ich dachte mir bevor ich konkret "angreife" guck ich mal vorher ob jemand im forum ähnliches erlebt hat.

    es ist halt schade: damals war das objekt in zwangsverwaltung, der zwangsverwalter ist ein schlechter mensch und denkt nur an das geld, der hat uns solche mieter reingeholt und seitdem die zwangsverwaltung aufgehoben ist, haben wir den salat.
    dem vermieter bzw. eigentümer zu sagen das er sich selbst darum kümmern soll geht nicht. das ist mein job. er hat keine zeit und lust dazu also bezahlt er mich lieber damit ich es mache und ich will es weiterhin gut machen.

    ich hatte hier im forum gelesen das einer räumungsklage einreichen wollte und der andere hatte ihm geraten dem mieter 500 euro bargeld zu bieten wenn er auszieht.
    ist sowas legal? wäre ja evtl. günstiger als räumungsklage und der streß dazu.

    am besten wäre es noch dem dann nach auszug die 500 zu geben und wieder zu nehmen für schaden oder mietrückstand.

    entschuldigung, aber in diesen fällen hilft eine normale vorgehensweise nicht mehr. und dann muß man teilweise auf derselben härte handeln wie die mit uns.
    ich will ja nur das alles schnell vorbei ist und jeder recht behandelt wird.
     
  5. #4 lostcontrol, 19.05.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hast du denn eine vollmacht, damit diese abmahnung überhaupt wirksam ist?

    das denkst du? nun, dann würde ich einfach mal abwarten. ansonsten ist das doch alles reine spekulation.
    ist die betriebskostenabrechnung überhaupt schon erstellt? und den mietern zugestellt?

    morddrohungen gegen wen?
    beleidigungen gegen wen?
    spucken? ist das verboten? ich find das zwar auch eklig, aber verboten ist das meines wissens nicht.
    wenn's einen wasserschaden in der wohnung gab, stellt sich erstmal die frage wer den zu verantworten hat. der vermieter hat aber grundsätzlich das recht da etwas zu unternehmen, das kann der mieter nicht verhindern.

    wenn der vermieter vernünftige kündigungsgründe hat, dann soll er halt kündigen.
    und dann sieht man weiter.
    vorher ergibt es absolut keinen sinn auch nur ansatzweise über eine räumungsklage nachzudenken, es gibt noch nicht mal einen anlass diese zu befürchten.

    100.000 euro betriebskosten? für was denn bitte? und wieviel vorauszahlungen wurden geleistet?

    was wird dann bei der nächsten ETV beschlossen?
    dass sie gekündigt werden? sowas kann die ETV nicht beschliessen, das wär mir neu. und zum kündigen braucht der vermieter erstmal einen kündigungsgrund.

    2 fehlende kaltmieten sind ein kündigungsgrund.
    die haltung von kampfhunden ist nicht grundsätzlich verboten. ist hundehaltung im haus erlaubt?
    für waffenbesitz bzw. das führen von waffen braucht man einen entsprechenden schein. aber das geht den vermieter nicht das geringste an, ob die mieter waffen besitzen bzw. führen dürfen wäre etwas, das die polizei prüfen müsste, wenn da zweifel bestehen (übrigens auch die korrekte aufbewahrung usw. - je nach bundesland halt).

    das ist reine spekulation, das bringt dich definitiv nicht weiter.
    wenn was "soweit" ist? gekündigt wurde ja noch nicht, was also soll wann und warum "soweit" sein?

    was bist du denn nun? du schriebst du handelst im auftrag des vermieters.
    hast du vollmachten? dann kannst du auch unterschreiben.
    du "berichtest" also? bist du ein spion, ein agent oder was? oder einfach nur der "blockwart"?

    tja, dann wird man wohl mal über eine kündigung und dazu passende gründe nachdenken müssen. ohne kündigung wirst du da nicht weiterkommen, es gibt ja nicht ohne grund gesetze.

    angreifen? häääääääääääh?
    noch nicht mal gekündigt und du willst "angreifen"?
    sag mal, was läuft denn da bei euch? lebt ihr in einer rechtsfreien zone oder was?
    ich glaub ich hör nicht recht...

    klar - jemand der nur an geld denkt holt sich hartzer, arbeitslose und waffenträger ins haus. ist super-vielversprechend.
    soll das ein witz sein?

    wenn du es (wobei mir jetzt immernoch nicht klar ist was "es" ist) gut machen willst, dann halte dich ans gesetz. ohne kündigung gibt es keinen grund warum mieter ausziehen sollten oder gar müssten.


    klar ist es legal mietern geld anzubieten, wenn sie dafür freiwillig ausziehen.
    aber warum hält sich der vermieter nicht einfach mal grundsätzlich an den normalen weg und kündigt erstmal selbst? da werden ja wohl einige dinge übersprungen.
    eine räumungsklage kannst du total vergessen, wenn nicht mal 'ne kündigung vorliegt, dem wird kein richter zustimmen, warum auch?

    dafür ist eigentlich die kaution da. mit so einer aktion würdest du dich übrigens definitiv strafbar machen.

    du bzw. der vermieter wirst dich ans gesetz halten müssen.
    ohne kündigung keine räumungsklage, warum auch?
    ihr werdet um den normalen weg einfach nicht herumkommen, ansonsten macht ihr euch strafbar und das ganze wird definitiv SEHR teuer für euch.
    und wenn du "angreifen" willst (was auch immer du darunter verstehst) natürlich erst recht!
     
  6. #5 bamya34, 19.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    also ich habe alle vollmachten die ich brauche, ich fragte wegen der räumungsklage weil ich weiß das sich nach der kündigung nix tun wird.

    bei betriebskosten habe ich mich vertan , ich meinte natürlich 5stellig- über 10.ooo €.
    mit "angreifen" meinte ich natürlich massiven druck zu machen das die alle zahlen und ausziehen. natürlich legal.

    das mit den 500 euro lass ich doch lieber ganz sein.

    also gegen harz-4 oder sozialamt habe ich generell garnix. im gegenteil, das ist mir sogar lieber wenn ein mieter sich das geld für die miete nicht jeden monat zusammenkratzen muß.

    nur ist es bei uns scheinbar so das ein paar leute die einstellung haben: da sie sowieso nicht selbst zahlen, können sie auch die heizung auf voll und das fenster ganz auf lassen oder 5 mal am tag baden oder sowas.
    das hat mich eigentlich dann auch nicht zu interessieren, nur ist dann immer ärgerlich wenn wir eine rechnung schreiben und denen ist das so egal das sie nichtmal mit dieser rechnung zum sozialamt oder arge gehen.
    naja.

    ja ich weiß das spucken nicht verboten ist, aber die sollen auf den boden spucken und nicht auf die nachbarn und leute die durch die anlage laufen.

    also bei der ETV soll wohl irgendwie beschlossen werden das ich die kündige (mit vollmacht), weil: es wurden ca. 20 anderen mietparteien unterschriften gesammelt und eine beschwerdenliste gegen diese partei eingereicht.

    und waffenbesitz ist klar können die auch, nur wenn etliche briefe und persönliche ansprachen nix taugen dann ist es ein bisschen unangenehm wenn man mal bei denen an der tür klopft und jemand öffnet die tür bewaffnet mit kampfhund.

    das hört sich vielleicht alles bisschen komisch für dich an, also dann kommt jetzt noch direkt ein tip : niemals in wohnungen im ghetto investieren, auch wenn die günstig sind. ok gewinn gibts immer noch jeden monat aaaaber viel mehr kopfschmerzen.
    naja ich werde erstmal abmahnen und danach kündigen, dann schaue ich mal weiter und schreibe dann eventuell nochmal im forum


    danke für deine hilfe und fürs gedanken machen.
     
  7. #6 lostcontrol, 20.05.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    solange nicht gekündigt wurde, erfährst du das nie.

    wenn die ausziehen sollen, dann muss man ihnen kündigen. und zwar ganz legal. dafür braucht's aber einen kündigungsgrund.

    ist auch viel zu wenig - wenn man's ernst damit meint, sollte der betrag schon makler und umzug decken.

    du wirst von arge bzw. sozialamt auch nicht jede rechnung bezahlt bekommen.
    und betriebskostennachzahlungen über 10.000 euro schon garnicht.

    die ETV kann nicht beschliessen dass jemand gekündigt wird.
    es braucht zum kündigen erstmal einen kündigungsgrund. und kündigen kann selbstvertändlich auch nur der vermieter bzw. dessen bevollmächtigter, aber nicht die ETV.

    ach neeeeeeeeeeeeeeeeee? *lach*

    du brauchst wie gesagt einen kündigungsgrund. hast du den?
     
  8. #7 bamya34, 20.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    ist es denn ein kündigungsgrund, wenn die partei nie auf briefe antwortet, bzw. diese nicht entsprechend weiterleitet?
    die wohnung unter der partei (also 1 stockwerk tiefer) gehört auch zu uns.
    und ist nun unbewohnbar weil es schimmelt von der decke.

    der arbeitskollege der sich vorher mit der partei beschäftigt hatte, ist sozusagen geflohen :D
    er hatte auch keinen erfolg der partei klarzumachen das wir den wasserschaden beseitigen müßen, der von deren wohnung ausgeht.

    und da ist halt noch die unterschriften liste, bei der 13. beschwerden aufgelistet sind und ca. 20 andere parteien (mieter und miteigentümer aus der nachbarschaft) unterschrieben haben, das diese 13. punkte der wahrheit zutreffen.
    hier ist zum beispiel auch lärmbelästigung / ruhestörung im wiederholten falle.
    die liste wurde dann direkt beim hausverwalter abgegeben und von ihm bestätigt an uns weitergeleitet.

    ich denke das gilt als vertragsbruch, somit könnte ich doch abmahnen und kündigen?!
    aber mir hat schonmal jemand gesagt das so eine unterschriften liste ja jeder machen könnte und das auch mobbing sein könnte. aber die unterschriebenen leute zählen ja auch als zeugen soweit ich das sehe.

    haha, also meine lieblingsbeschwerde ist da immer noch dass die partei auf dem trafohaus der garage übernachtet, weil in der wohnung wohl kein platz mehr zum schlafen war als besuch kam.

    vielen dank nochmal für die unterhaltung.
    tolles forum.
     
  9. #8 Christian, 20.05.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    klar könnte man das abmahnen - ist das bereits geschehen? Kündigen kann man wahrscheinlich (was sind das denn für 13 beschwerden?) deswegen (vorerst) nicht ohne weiteres.
     
  10. #9 lostcontrol, 20.05.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    was waren denn das für briefe, gabs da überhaupt einen grund zu antworten?
    hat die parteie eine verpflichtung irgendwas weiterzuleiten, wohin überhaupt?

    na dann solltet ihr schnellstmöglich rausfinden, woran das liegt und etwas dagegen unternehmen. aber ein wasserschaden ist kein kündigungsgrund.

    wenn "gefahr im verzug" besteht, dürft ihr die wohnung sogar aufbrechen.

    lärmbelästigung / ruhestörung ist ein grund für eine abmahnung, aber noch kein kündigungsgrund.
    und beweise sollte man schon haben, beschwerden alleine nutzen nichts.
    würden die leute denn vor gericht aussagen?

    abmahnen schon, aber ein kündigungsgrund ist das noch nicht.

    wenn sie vor gericht als zeugen aussagen eventuell.
    aber wie laut wars denn? weiss das jemand? ich würd mal sagen da brauchts erstmal ein lärmprotokoll, hast du das?

    dass sowas ein kündigungsgrund wäre, ist mir neu.
    ich schlaf auch gelegentlich auf dem balkon, wenn's mir in der bude zu heiss ist.

    ich würde sagen du solltest dich dringend mal bezüglich mietrecht schlau machen.
    du kennst dich da bisher nicht sonderlich gut aus.
     
  11. #10 bamya34, 20.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    hmm, erstmal vielen dank für die vielen antworten.
    ich werde nochmal im forum posten wenn sich etwas geändert hat.
    erstmal ist abwarten angesagt, mahnungen sind raus.


    bis bald
     
Thema: Wie bekommt man Mietrückstände nach Räumungsklage in die Tasche?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. räumungsklage wegen mietrückstand

    ,
  2. vollmacht für räumungsklage

    ,
  3. wann bekommt man räumungsklage

    ,
  4. räumungsklage vollmacht,
  5. räumungsklage mahnbescheid,
  6. nach räumungsklage nicht ausgezogen,
  7. vollmacht räumungsklage,
  8. wie teuer ist eine räumungsklage,
  9. mahnbescheid wegen mietrückstand,
  10. räumungsklage will ausziehen,
  11. mahnbescheid wegen mietrückständen,
  12. wie kriegt man einen mieter raus,
  13. wie lange müssen die sachen bei räumungsklage aufbewart werden in österreich,
  14. beschwerdenliste an vermieter,
  15. betriebskostenabrechnung nach räumungsklage,
  16. räumungsklage österreichisches recht,
  17. von was kriegt man wegen der räumungsklage hilfe,
  18. räumungsklage dauer österreich,
  19. Räumungsklage Anspruch auf fehlende Mieten Österreich,
  20. räumungsklage einbringen was brauche ich österreich,
  21. mahnschreiben wegen mietrückstand und räumungsklage österreichisches recht,
  22. osterr gesetz raumungsklage,
  23. nach räumungsklage wo bleibt mein geld,
  24. auszug mieter während räumungsklage ,
  25. betriebskosten nach räumungsklage
Die Seite wird geladen...

Wie bekommt man Mietrückstände nach Räumungsklage in die Tasche? - Ähnliche Themen

  1. Mietrückstand

    Mietrückstand: Guten Abend, angenommen Mieter A ist im Monat Oktober mit der vollständigen Miete säumig, während im November die komplette Miete wieder...
  2. Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder

    Hausgeld zusammensetzung - Was bekommt der Eigentümer wieder: Moin Leute, ich hab da mal eine Frage zur Zusammensetzung des Hausgeldes und welche Posten vom Mieter übernommen werden. Im Prinzip meine ich es...
  3. Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??

    Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??: Guten Tag, § 546 Abs.2 BGB ??? Ich bin neu hier und muß gleich zu Anfang sagen, dass ich Vorgänge einer Räumungsklage gegen eine Hausbesetzerin...
  4. Räumungsklage

    Räumungsklage: Hallo, habe mal eine Frage/Anliegen an euch. Hier erst einmal die Geschichte (etwas ausführlicher). Habe letztes Jahr ein Dreifamilienhaus...