Wie finde ich systematisch eine günstigere Wohnalternative?

Diskutiere Wie finde ich systematisch eine günstigere Wohnalternative? im Kantine Forum im Bereich Off-Topic; Ich habe gerade nachgerechnet. Seit November 2015 habe ich 10.000€ nur für Miete ausgegeben, das sind 40% meiner Ausgaben.(Und 15% meiner Ausgaben...

  1. #1 Dietmut Pohle, 20.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2017
    Dietmut Pohle

    Dietmut Pohle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe gerade nachgerechnet. Seit November 2015 habe ich 10.000€ nur für Miete ausgegeben, das sind 40% meiner Ausgaben.(Und 15% meiner Ausgaben an Steuern vernichtet)

    Wie finde ich systematisch eine günstigere Wohnalternative?
     
  2. Anzeige

  3. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Der "einfache" Weg? Eigenkapital aufbauen, Kredit von der Bank, Grundstück kaufen und Häusle bauen oder etwas bestehendes kaufen.
    Allerdings sind die aktuellen Marktpreise wegen der niedrigen Zinsen ziemlich hoch.

    Je nachdem wo du wohnen willst, gibt es vielleicht auch günstigeren Wohnraum, aber ich kenne deine Ansprüche und Lebensziele nicht.
    Ich miete auch eine Wohnung, einfach weil meine aktuelle Lebensplanung nicht zu einer Immobilie passt, die ich mir die nächsten 20 Jahre ans Bein binde. Dafür muss ich mir keinen Kopf um Rücklagen und Wartung machen. Und wenn ich woanders hin muss, dann ziehe ich einfach aus und suche mir was neues.

    Mieten muss kein rausgeschmissenes Geld sein - manchmal ist es besser als zu Kaufen.
     
    Pitty, Dietmut Pohle, dots und 3 anderen gefällt das.
  4. #3 Dietmut Pohle, 20.01.2017
    Dietmut Pohle

    Dietmut Pohle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Ich wohne allgemein seit 2007 zur Miete. Seit 2009 in dieser Wohnung, das sind 8 Jahre.

    Woraus besteht deine Lebensplanung?
     
  5. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    Die wichtigsten Eckpunkte sind:
    Umzug in eine andere Stadt in 1-3 Jahren oder Umzug in anderes Land in den nächsten 0-5 Jahren. Zusätzliches Kind in 2-5 Jahren. Alles zusammen mit meiner Partnerin natürlich. Später vielleicht auch wieder etwas mehr raus ins Grüne, aber aktuell bin ich lieber im Zentrum.

    Und wie sieht es bei dir aus?

    Ich muss zugeben, dass ich dir zwar eine Antwort auf deine Frage liefere, aber so ganz klar ist mir trotzdem nicht *was* du fragst. Willst du wissen wie man systematisch sucht? Willst du wissen welche Alternativen es zum mieten gibt? Willst du etwas ganz anderes? Über etwas Hintergrund würde ich mich freuen.
     
  6. #5 Papabär, 20.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.512
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Berlin
    Das heißt, Du hast in den letzten 15 Monaten 15.000,- € "zum leben" verprasst. Ich meine nur für Nahrungsmittel alleine wird das sicherlich nicht gewesen sein - aber das ist immer noch mehr, als ca. 40% der arbeitenden Bevölkerung im gleichen Zeitraum für Ihren kompletten Lebensunterhalt (also incl. Miete) zur Verfügung haben. ... Jammern auf hohem Niveau!:respekt


    :wie


    Systematisch!? Keine Ahnung wo Du wohnst ... gibt´s bei Euch Parkbänke? ...Brücken? Bei den aktuellen Temparaturen vlt. auch Buswartehäuschen?:81:

    Für den gehobenen Anspruch findest Du die passende Ausstattung auf www.gl**trotter.de ... oder ähnlichen Dealern.
     
    BHShuber und Jobo45 gefällt das.
  7. #6 lostcontrol, 20.01.2017
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    946
    Ich denke auch Eigentum ist letztendlich die einzige Alternative - wenn man sich auf Dauer festlegen kann und will (auf jeden Fall wenn man handwerklich einigermaßen geschickt ist und nicht für jeden Furz einen Handwerker braucht).
    Wenn man örtlich flexibel sein will ist zur Miete wohnen sicherlich angenehmer, man hat weit weniger Verantwortung und kann jederzeit wechseln.

    Aber letztendlich geht's natürlich immer auch um die Ansprüche, die man an seine Wohnung hat - wem eine 50m²-2-Zimmer-Wohnung reicht die womöglich zudem nicht grad auf dem oberaktuellsten Stand ist kommt man in Randlagen selbst im Großraum Stuttgart durchaus günstig weg.
     
  8. #7 Fremdling, 20.01.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    565
    O.k., gefragt ist eine "Wohnalternative". Systematisch finden? O.k. gemeint ist suchen.

    Prioritäten klären. Sesshaft? Dann kommt Eigentum infrage. Relative Mobilität erforderlich? Mieten. Miete zu hoch? Kleinere Wohnung, Umzug in Gebiet mit günstigeren Mietniveau. Sind Zielgebiet und Anspruch geklärt, Angebote studieren, auswählen, um Miet- oder Kaufwohnung bewerben.

    Ein Spezialfall könnte das Kaufschnäppchen eines Mehrfamilienhauses sein, bei dem der Überschuss der Fremdmieten einen Teil Deiner Wohnkosten für eine Wohnung im Haus deckt. Unwahrscheinlich aber nicht zwingend unmöglich.
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    2.329
    Ort:
    Münsterland
    Nein, er möchte wissen, wie man systematisch findet.
    Ich persönlich würde ja, wenn ich auf der Suche wäre, auch eine unsystematisch gefundene Wohnung nehmen, wenn ansonsten alles passt.
     
  10. TmStz

    TmStz Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, das wichtigste ist: Kompromisse machen.. Toplage, großes Bad mit Fenster, tolle Küche etc. ist leider nicht immer vereinbar. Daher muss man sich überlegen, was einem wichtiger ist und verzichtet dann eventuell auf was anderes.
    Auch ein Blick auf andere Stadtteile kann manchmal den Geldbeutel schonen. Es müssen nicht immer die angesagtesten Viertel sein, oft findet sich ein paar Straßen weiter schon eine günstigere Alternative..
     
  11. #10 Dietmut Pohle, 28.01.2017
    Dietmut Pohle

    Dietmut Pohle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Interessante Idee. Wie würdest du danach suchen?
     
  12. #11 Dietmut Pohle, 28.01.2017
    Dietmut Pohle

    Dietmut Pohle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    An alle: Wo suchst du nach Wohnraum?
    Ich suche bei immobilienscout24.de, welche anderen Methoden kommen infrage?
     
  13. #12 Dietmut Pohle, 28.01.2017
    Dietmut Pohle

    Dietmut Pohle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    3
    Gebunden durch Studium der RW, ist aber auch an jeder anderen Universität möglich. Umzug in eine andere Stadt in den nächsten 2 Jahren. Ich will keine Kinder. Landleben ist nichts für mich.


    Ich habe obengenannte Ziele. Auch wohne ich lieber in sicheren Gegenden.

    Mit systematisch ist gemeint, daß ich all meine Ziele in die Auswahl der Stadt einbeziehen und mir so mit System eine Auswahl schaffen will.

    Ich fasse zusammen
    1. Umzug in eine andere Stadt, in der ich weiter Rechtswissenschaft studieren kann
    2. Keine Kinder
    3. Maximalabstand zur Innenstadt 30 Minuten Fahrrad.
    4. Größer als 30m².
    5. Supermarktnähe
    6. Wohnkosten geringer als 340€ warm.
    7. Günstige Warmwasseraufbereitung(kein Durchlauferhitzer)
    8. Sichere Umgebung
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.538
    Zustimmungen:
    574
    Redest Du jetzt von einer Warm oder Kaltmiete?

    Die Betriebskosten hast Du in einem Haus auch, wenn nicht sind sie da noch um einiges Höher als in Deiner Wohnung.

    Oder Du kaufst Dir ein Reihenhaus, da hast Du nicht alles Außenwände.
     
  15. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    Als Student günstig wohnen....nennt sich Studentenwohnheim.
    Oder eben WG.
     
    Gecko und GJH27 gefällt das.
  16. #15 BHShuber, 28.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    München
    Hallo,

    was schwebt dir denn vor?

    Entweder du wohnst weiter zur Miete oder kaufst dir Wohneigentum, eine weitere Alternative wäre sich einen Wohnwagen zu kaufen und ganzjährig auf dem Campingplatz zu hausen, wäre das was für dich?

    Du kannst dich auch als Hausbesetzer versuchen, doch leider sind die meisten leerstehenden bereits besetzt, somit dürfte das schwierig sein.

    Ansonsten wünsche ich die Findung eines Systems der Wohnform die dir am nächsten gedüncht, vielleicht können wir ja noch was lernen aber bedenke, das dann nicht zu öffentlich zu machen, sonst kommen die findigen Vermieter ums Eck, damit man hier auch noch was abgraben kann und die Rechnung geht nicht mehr auf.

    Gruß
    BHShuber
     
  17. #16 BHShuber, 28.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    1.890
    Ort:
    München
    Hallo nochmal,

    genau hierfür bezahlen Wohnungseigentümer horrende Kaufpreise und du glaubst nicht, dass die dann darauf warten, dass du kommst und für nen zwickelfufzig eine solche Wohnung anmietest.

    Was will den ein Kapitalanleger, stimmt genau, RENDITE, die du nicht gewillt bist zu leisten und so kommt es wie es kommt, kriegt ein Anderer die Wohnung, der sich das leisten kann und leisten mag.

    Dabei hilft auch keine rechtswissenschaftliche Auswertung, man wird keine rechtliche Möglichkeit finden, demjenigen der sich für mehrere hundertausend Euro eine Wohnung kauft, weil er dies mit einer angemessenen Rendite vermieten möchte, rechtlich dazu zu zwingen an dich vermieten zu müssen, nur weil die Allgemeinheit der arbeits- und leistungsscheuen Generation es sich so wünschen würde.

    Gruß
    BHShuber
     
    dots und GJH27 gefällt das.
  18. Gecko

    Gecko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2017
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    77
    1. Universität Erlangen-Nürnberg, die Jura Fakultät ist in Erlangen
    2. ok
    3. ich kann 15 min mit dem Fahrrad bieten
    4. ok, 36m²
    5. 50m zum Supermarkt
    6. Wohnkosten 290€ kalt. Wenig waschen und Heizen, dann kommst du da sicher mit einer Warmmiete von 340€ hin.
    7. ist mit Vermieter zu klären
    8. Erlangen zwar 2015 die zweitsicherste Stadt Bayerns
    Hier ist dein Schätzchen: click mich

    Wann ziehst du um?
     
  19. #18 Fremdling, 28.01.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    565
    Also monatlich im Schnitt € 715?
    Also monatliche Ausgaben ca. € 1.790?
    Also ich bin dann mal hier beim Jurastudenten (oder "Android Anwendungsentwickler"?) raus. :wink
     
    Pharao gefällt das.
  20. #19 lostcontrol, 28.01.2017
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    946
    Zu Punkt 7: Ein Durchlauferhitzer kommt die Mieter dank Trinkwasserverordnung heute in vielen (wenn nicht allen) Fällen deutlich günstiger als eine zentrale Warmwasserversorgung.

    Aber unter den genannten Umständen würde ich auch sagen: Studentenwohnheim oder WG. Wäre hier zwar alles auch teurer als 340€ warm, aber bestimmt findet sich da irgendein Kellerloch.
     
  21. #20 Pharao, 02.02.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.02.2017
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    vieviele Brücken hat deine Stadt :? Sorry, aber was erwartest du jetzt von uns?

    Ich fasse auch mal zusammen:
    1. Je nach Stadt bzw. Nachfrage vor Ort und Lage der Wohnung wird es schwer werden, eine super günstige Wohnung zu finden, gerade als Student der aus Vermietersicht nun wenig Sicherheit bietet.
    2. Desweiteren, je kleiner die Wohnungen, um so teurer sind diese i.d.R. dann auch. D.h. evtl. wäre eine WG eine Lösung für dein Problem mit dem "teuren" Mietpreis.
    3. Je mehr Ansprüche du aber an deine neue Wohnung & Umgebung stellst, um so schwerer wird`s wahrscheinlich dann auch mit dem finden einer passenden Wohnung werden. Ggf. also etwas die Ansprüche zurückfahren, wenn du dich nicht nur auf dein reines Glück verlassen möchtest bzw. ewig suchen willst.
    4. "Supermarktnähe" sollte in einer Stadt eigentlich nirgends ein Problem sein, außer du willst in Sichtweite dazu wohnen. Aber schön, wenn man keine anderen Probleme hat ....
    5. Und was ist aus deiner Sicht günstiger als ein Durchlauferhitzer :?

     
Thema: Wie finde ich systematisch eine günstigere Wohnalternative?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnalternative

    ,
  2. wohnalternativen

    ,
  3. wohnalternative Stuttgart

Die Seite wird geladen...

Wie finde ich systematisch eine günstigere Wohnalternative? - Ähnliche Themen

  1. Zuständigen Nachlasspfleger finden?

    Zuständigen Nachlasspfleger finden?: Hallo, ich habe heute folgendes Problem: Einer unser (alleinstehenden) Mieter ist vor etwas über einem Monat gestorben. Über die Polizei,...
  2. Reinigungsdienst finden

    Reinigungsdienst finden: Hallo Ihr Lieben! Ich suche aktuell nach einem Dienstleister für regelmäßige Treppenhausreinigung und Glasreinigung. Mehrere Anfragen habe ich per...
  3. Mieter nach Kauf finden.

    Mieter nach Kauf finden.: Guten Abend, Eine Frage an die Vermieter unter uns, Ich denke darüber nach eine leerstehende, kernrenovierte Immobilie zu kaufen und im gleichen...
  4. Anwalt finden

    Anwalt finden: Hallo zusammen, leider wurde mein erster Thread gelöscht. Ich bin noch nicht lange Vermieterin und im Großen und Ganzen relativ zufrieden mit...
  5. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden