Wie findet Ihr heraus, ob der zukünftige Mieter zahlungsfähig ist?

Diskutiere Wie findet Ihr heraus, ob der zukünftige Mieter zahlungsfähig ist? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Die Frage klingt vielleicht blöde, ist aber ernst gemeint. Angenommen, ein Herr in Nadelstreifen stellt sich vor. Er sucht eine Mietwohnung, weil...

  1. #1 Sarah099, 02.09.2009
    Sarah099

    Sarah099 Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage klingt vielleicht blöde, ist aber ernst gemeint. Angenommen, ein Herr in Nadelstreifen stellt sich vor. Er sucht eine Mietwohnung, weil er sich angeblich von seiner Familie trennen will. Er hat also keine Mietschuldenfreiheitsbestätigung, weil er angeblich im Eigenheim gelebt hat und er hat keinen Einkommensbescheid, weil er angeblich selbstständig ist.
    Was tun?
    Danke euch
    sarah
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    einkommensbescheid ist ja ganz nett, aber Selbstständige haben andere Pflichten. zB Steuer zahlen. Wie wäre es mit einem Steuerbescheid? Wie wäre es mit einer Bilanz des Vorjahres oder des letzten Monats?

    ...und natürlich ein wenig mehr aushorchen: Warum Trennung? Wann ist der Scheidungstermin oder auch sowas wie zB gütliche oder böse Trennung? Das mag unbedeutend sein, aber ist zum erforschen des Wahrheitsgehaltes nicht unwichtig...
     
  4. #3 F-14 Tomcat, 03.09.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Keine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung :motzki

    wie wärs mit einem Grundbuchauszug :tuschel

    und natürlich eine Mieterselbstauskunft
     
  5. #4 Thomas76, 03.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Lass dir die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorlegen, da müßten seine Einkünfte ja nachvollziehbar sein.

    Mieterselbstauskunft ist auch immer sinnvoll.Die kann zwar nicht verhindern, das man auf einen Mietbetrüger hereinfällt, aber sie hilft dann, so jemanden schneller loszuwerden.
     
  6. #5 Christian, 03.09.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was haltet ihr von einer sog. Bankauskunft? Der Vermieter bekommt (mit Erlaubnis des zukünftigen Mieters) von der Bank des Mieters die Aussage, ob auf Basis der bisherigen Kontobewegungen ein Betrag von X Euro wohl "drin sitzt" oder eher nicht. Zahlen werden keine genannt (außer die vom Vermieter anzugebende Miete).
     
  7. #6 Thomas76, 03.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe damit bisher keine Erfahrung.Aber vom Prinzip her klingt das ja schon mal nicht schlecht.Fragt sich allerdings, warum man sich nicht selber die Kontoauszüge vorlegen läßt und sich ein Bild davon macht.Wenn der potentielle Mieter diesbezüglich herumdruckst, würde ich schon misstrauisch werden.
     
  8. #7 Michael_62, 03.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Creditreform + Schufa Auskunft.
    Selbstauskunft.
    Nachfrage bei den letzten Meldeadressen.
     
  9. #8 Christian, 03.09.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    in die "Top- oder Flop-Bewertung fließen ja sämtliche Konten etc. des potentiellen Meters bei dieser Bank mit ein. Im Extremfall hat der Mieter ein Konto, das "sauber aussieht", und sonst nur Schulden bei der Bank.
     
  10. #9 Thomas76, 03.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das halte ich für unwahrscheinlich, zumindest wenn es sich um die gleiche Bank handelt.Denn eine Bank, bei der du Schulden hast, wird nach angemessener Frist direkt von deinem Konto runterpfänden.

    Aber positiv bei so einer Bankauskunft wäre sicherlich, das auch Darlehen und ähnliches mit in die Gesamtbetrachtung einfließen dürften.Allerdings auch nur wieder, wenn alles über die gleiche Bank läuft.

    Für die Absicherung bezüglich weiterer laufender finanzieller Verpflichtungen kann die Selbstauskunft wiederum sehr hilfreich sein.Gibt er da alles korrekt an, kannst du dir überlegen, ob du's mit dem Interessenten wagen willst.Lügt er, hast du zumindest einen Hebel, um ihn schnell wieder los zu werden ;)
     
  11. #10 lostcontrol, 03.09.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    abgesehen von der zahlungsFÄHIGKEIT liegt das problem leider häufig eher in der zahlungsWILLIGKEIT...

    vor-vermieterbescheinigungen sind da auch aussagekräftig.

    aber wirklich sicher sein kannst du eh nie - wenn der mieter sich seine neue wohnung komplett neu einrichtet und sich dabei hoch verschuldet, dann kann die schufa-auskunft voher blütenrein gewesen sein und es bringt dir nichts.
     
  12. #11 Christian, 04.09.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das würde mit einer sog. Bankauskunft ja auch abgedeckt (wenn der Mieter nciht noch Kunde bei einer anderen Bank ist).
    Wenn der Bankmitarbeiter sieht, daß es bisher keine regelmäßigen Nietzahlungen gab, auch wenn genug Geld auf dem Konto war, wird der vermutlich den Daumen nach unten zeigen lassen.

    Theoretisch ja - aber wenn der Vormieter den Mieter loswerden will?

    Was ist das eigentlich genau, wie läuft sowas ab?


    Ich denke, die eierlegende Wollmilchsau, mit der man das Risiko auf 0 minimiert, gibt es nicht. Je nach konkretem Fall wird die eine oder ander Methode sinnvoller sein.

    Bisher wurde ja auch das Bauchgefühl noch nicht erwähnt.
    Ich könnte mir vorstellen, daß man auch bei einem Gespräch mit dem potentiellen Mieter bei einer Tasse Kaffee :tasse den ein oder anderen Hinweis drauf finden kann, wie der Mieter "tickt". Am besten lädt man sich dazu beim Mieter ein, damit man mal sieht, wie dessen alte Wohnung aussieht, eingerichtet ist und was da so rumsteht ;)
     
  13. #12 Thomas76, 04.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das glaube ich nicht.Wie soll denn die Bank beurteilen können, welche Zahlungen der Kunde zu tätigen gehabt hätte ?

    Die Bank wird lediglich einschätzen können, ob aufgrund des Kontostandes und sonstiger über sie ablaufende Zahlungsverpflichtungen (z.B. Darlehen) theoretisch genug Geld übrig wäre, um eine Miete in Höhe von X zahlen zu können.

    Das ist wohl immer das Problem dabei.

    Du bittest den potentiellen Mieter, sich eine Selbstauskunft bei der Schufa zu holen (Kontaktdaten gibt's im Internet), und die soll er dir dann vorlegen.


    Sehe ich auch so.

    Wäre eine weitere Möglichkeit, aber da das ja vorangekündigt ist, hat der potentielle Mieter ja noch genug Zeit, für Ordnung zu sorgen.Wobei sich allzu heftige Beschädigungen natürlich nicht so einfach "vertuschen" lassen.
     
  14. #13 Christian, 04.09.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    du glaubst gar nicht, wie gut manche Bankmitarbeiter "ihre" Pappenhemer kennen.

    Wäre eine weitere Möglichkeit, aber da das ja vorangekündigt ist, hat der potentielle Mieter ja noch genug Zeit, für Ordnung zu sorgen.Wobei sich allzu heftige Beschädigungen natürlich nicht so einfach "vertuschen" lassen.[/QUOTE]

    Es geht ja gar nciht mal um Mängel, sondern einfach um ein grobes Bild, daß man sich vom potentiellen Mieter machen kann. Das fängt schon damit an, wie es vor der Haustüre aussieht (gepflegt oder liegt dort Sperrmüll im Weg rum?) und hört bei so Sachen wie dem Gejammere über die böse Autowerkstatt, die so viel Geld haben will für die letzte Reparatur des Ferraris länst noch nicht auf.
    Mir ist klar, daß man sowas wie rumliegenden Müll nicht 1:1 dem potentiellen Mieter "anlasten" kann, aber sowas trägt bestimmt auch zum "groben Gesamtbild" (= Bauchgefühl) bei.
     
Thema: Wie findet Ihr heraus, ob der zukünftige Mieter zahlungsfähig ist?
Die Seite wird geladen...

Wie findet Ihr heraus, ob der zukünftige Mieter zahlungsfähig ist? - Ähnliche Themen

  1. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  2. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  3. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  4. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...
  5. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...