Wie geänderte Wohnflächen berechnen?

Diskutiere Wie geänderte Wohnflächen berechnen? im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, ich habe in meinem MFH folgende Problematik bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung: NAch der Hausübernahme habe ich be...

  1. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    ich habe in meinem MFH folgende Problematik bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung:

    NAch der Hausübernahme habe ich be jedem Mieterwechsel die Wohung neu vermessen. Dabei hat sich herausgetsellt, dass bei zwei Wohungen die Terrassen und Balkone nicht zur Wohnfläche hinzugezählt wurden.
    Ich habe das bei den neuen Mietern natürlich sofort nachgeholt.

    Wie mache ich nun die Abrechung für die alten Mieter? Diese sind zum Teil ja erst am Ende der NK-Abrechnungsperiode ausgezogen. Würdet ihr die Wohnfläche bei denen mit oder ohne Terrasse berücksichtigen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 30.08.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    742
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Du mußt schon die tatsächliche Gesamtwohnfläche für alle Mieter, also in allen Abrechnungen, berücksichtigen.

    Und das sie ja nicht kleiner geworden ist werden die "alten" Mieter auch nicht böse darüber sein.

    Du hast die Flächen von Balkonen und Terrassen hoffentlich korrekt berechnet? 25 - 50 % dürfen ja nur als Wohnfläche angerechnet werden. Üblich sind 25 %.
     
  4. #3 Topcgi, 30.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2015
    Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Natürlich habe ich die Fläche korrekt angerechnet. Ich habe nur Angst, das die alten Mieter die letzten drei Abrechnungen rückwirkend anfechten können.
     
  5. #4 sara, 30.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    NRW
    manchmal macht man sich selbst unnötige Arbeit... :49:
    Aber wie viele Altmieter betrifft das denn noch die weiter im Haus wohnen?
    Wie hoch ist die Differenz der Berechnung denn eigentlich, wahrscheinlich nicht sehr hoch und dann würde ich das wenn ich nun eine neue qm Gesamtfläche zur Berechnung einführe, diese Differenz selbst übernehmen.
    (Also für die ausgezogenen die Abrechnung wie gehabt vornehmen, mir da auch keine Nachfragen ins Haus holen.)
    Schließlich betrifft das ja nur die Betriebskosten ohne Heizung!
    Steuerlich sind das sowieso abzugsfähige Kosten, somit kannst deinen Steuersatz davon noch abziehen, lohnt sich dafür dann überhaupt das als Problem zu sehen...
     
  6. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Das betrifft drei Mietparteien und die Differenz iest etwa 100 Euro. Ich werde gleich mit dem Eigentümer sprechen und dafür plädieren, dass wir die Kosten übernehmen. Habe keine Lust wg. 100€ das ganze Theater zu haben. Danke für eure Meinungen ;) machmal braucht man auch nur ein Bestätigung das es soweit passt.
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    NRW
    Topcgi, aus deinem Schreiben ging doch hervor, dass du der Eigentümer bist, im Grunde aber egal...

    Die ca. 100€ Differenz sind nur bei Verteilung der Betriebskosten ohne Heizung u. Warmwasser?

    Aber bei allen Mietern die dann noch da wohnen rechnest du nach der neuen Grundfläche ab, sonst hättest du diese Kosten ja nicht nur einmal...
     
  8. #7 immodream, 30.08.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    644
    Hallo Alex,
    ich würde um allen Problemen aus dem Weg zu gehen, den Altmietern ( vor allen Dingen , wenn die bereits ausgezogen sind ) wie bisher, die geringere Wohnfläche in die NK Abrechnung schreiben. Man sollte keine schlafende Hunde wecken .
    Ich mußte auch mehrfach die Fehler meiner Vorgänger korrigieren. Die haben sogar zwei nicht gleich große Wohnungen bei der Nebenkostenabrechnung über mehrere Jahre hinweg vertauscht.
    Das war ein " Eiertanz ".
    Grüße
    Immodream
     
    Topcgi und Akkarin gefällt das.
  9. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    NRW
    Hi Immodream,

    genau so haben wir es jetzt auch gemacht. Ab nächstes Jahr ist ja alles in bester Ordnung. Den Schaden hat ja der Eigentümer und nicht die Mieter.
    Bei den 100€ sind natürlich ohne Heizkosten und ohne Warmwasser.

    Das mit dem Eigentum ist bei uns so ein Eiertanz ;) Das Haus und die ganze Arbeit gehöhrt uns, das Geld bekommen die Eltern die uns das Haus aus Altersgründen überschrieben haben. Es gehört also uns und doch irgendwie nicht :D
     
  10. #9 immodream, 31.08.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    644
    Hallo Alex,
    diese Situation kenne ich auch. Hab ja selbst saniert und renoviert, vermietet , alle Abrechnungen erstellt und die Miete hat meine Schwiegermutter bekommen. Letzteres hat mich auch nicht weiter gestört, wenn die Schwiegermutter nicht noch in ihrem Haus gewohnt hätte und nach alter Gutsherrenart ihre Mieter regieren wollte. Den Ärger durften wir dann auch noch ausbaden.
    Gottseidank ist dieses Haus inzwischen gut verkauft worden.
    Also halt durch.
    Grüße
    Immodream
     
Thema:

Wie geänderte Wohnflächen berechnen?

Die Seite wird geladen...

Wie geänderte Wohnflächen berechnen? - Ähnliche Themen

  1. Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen

    Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen: Hallo zusammen, unsere WEG braucht in 2018 3 neue Verbrauchsausweise (3 einzelnen baugleiche Häuser mit einem gemeinsamen Gasbrenner)....
  2. Gehören "Funktionsflächen" zur Wohnfläche

    Gehören "Funktionsflächen" zur Wohnfläche: Hallo Kollegen, ich habe gerade einen Vertragsentwurf von einer Bekannten meiner Mutter zum "Drüberschauen" bekommen und bin jetzt unsicher, was...
  3. Nutzfläche zu Wohnfläche

    Nutzfläche zu Wohnfläche: Hallo miteinander, ich bin neu hier, werde aber mein Profil zeitnah anpassen und mich kurz vorstellen. - In unserem Haus haben wir 4 Parteien,...
  4. Berechnung der Heiz- WW-kosten

    Berechnung der Heiz- WW-kosten: Hallo erst mal in die Runde, erst mal habe ich noch nie eine Nebenkostenabrechnung erstellt und stehe nun recht Ahnungslos den Zählerständen...
  5. Berechnung AfA - Aufteilung Gebäude und Grundstück - Wie berechnen?

    Berechnung AfA - Aufteilung Gebäude und Grundstück - Wie berechnen?: Nachdem ich seit einiger Zeit das Forum lesend verfolge, habe nun auch ich eine Frage bzgl. oben genannten Betreffs und hoffe dass die Profis...