Wie groß ist die Chance das Verfahren zu gewinnen

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung" wurde erstellt von Monclerr91, 21.08.2014.

  1. #1 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :))
    Weis das es ein mieterforum ist.. Hoffe aber trotzdem auf hilfreiche Antworten :)

    Und zwar folgende Sache , ich wollte mir ein Haus kaufen das in der Zwangsversteigerung war in der Anzeige stand aber das ein Vorverkauf auch möglich sei müsste aber bereit sein den gewünschten Betrag XXX zu zahlen ...
    Bis dahin lief alles glatt doch einen Tag nach dem Notar Termin sprich Beurkundung hat der Verkäufer bekannt gegeben das er mitten in der inso steckt und das sein Insolvenz Verwalter erst sein OK geben muss
    Wie es Schicksal so will war der inso-Verwalter mit dem Preis nicht einverstandne ...
    Jetzt meine Frage wer trägt die Kosten von meinem darlensvertrag und die notarkosten

    Habe erst am Montag den Termin zum Anwalt
    Und wollte einfach mal paar Antworten in verschiedenen Forums sammeln

    Danke für jede Antwort
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo monclerr91,

    Die Kosten trägst erst mal du, kannst aber zumindest die Notarkosten als Schadensersatz geltend machen
    ...
    Nur was nützt das wenn der VK eh schon in der Insolvenz ist? Dann kommen deine 500-1000€ mit in den großen Topf und nach 6 Jahren war es das...
    Und das Darlehen kannst du doch sicher für eine andere Immobilie verwenden

    VG Syker
     
  4. #3 Sweeney, 21.08.2014
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    108
    In diesem Fall trägt der Auftraggeber des Notars dessen Kosten.
     
  5. #4 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ohjee :(

    Das ist ja doof, habe auch schon nach anderen Immobilien geschaut aber nix akzeptables gefunden
    Hmm echt danke für deine Antwort
     
  6. #5 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja sau doof weil ich gar nix dafür kann
    Ich bin ja immernkch bereit das Haus zu kaufen...
     
  7. #6 Glaskügelchen, 21.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Hast du denn nicht gefragt, warum das Haus in der Zwangsversteigerung ist? Immerhin steckt da das Wort "Zwang" drin.
    Und warum kaufst du das Haus nicht zu dem höheren Preis?
     
  8. #7 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte die ganze Zeit nur Kontakt mit dem Makler
    Und da jeder damit einverstanden war ,Hab ich kein Problem darin gesehen
    Der Verwalter ist der Meinung das Haus wäre um 50k wertvoller..
    So viel mehr Zahl ich nicht ;)
     
  9. #8 Akkarin, 21.08.2014
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Ich kann dir da heute Abend am PC etwas mehr zuschreiben. Erstmal nur soviel ich koennt mir hier eine Haftung des Maklers vorstellen. Dazu wäre wichtig zu wissen, ob die Eröffnung des inso Verfahrens im Grundbuch eingetragen war.
     
  10. #9 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich dir leider nicht sagen
     
  11. #10 Glaskügelchen, 21.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Müsste eigentlich, kann aber eigentlich nicht. Meines Wissens nach prüft der Notar das Grundbuch.
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Aber i.d.R. nur einmal bei Auftragserteilung, wenn der Beurkundungstermin ein paar Wochen später ist können durchaus Eintragungen hinzugekommen sein

    VG Syker
     
  13. #12 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Versteh ich das also richtig
    Wenn es nachträglich gekommen ist bin ich der wo am Ende zahlen darf
    Wenn es der Makler schon gewusst hat , könnte ich den Makler sozusagen verklagen
     
  14. #13 Akkarin, 21.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2014
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    nein das kommt darauf an.

    und zwar was geschehen ist :-)

    Die Insovenz hätte im Grundbuch eingetragen sein müssen, um genau solche Situationen zu verhindern. In Abhängigkeit was passiert ist , kann dir dein Anwalt sicher im Einzelfall konkret helfen. Grundsätzlich sind folgende Varianten denkbar:

    Alle ausser dir wußten, dass im Grundbuch der Insovermerk war. Dann könntest du Schadensersatz in Höhe deines tatsächlichen Schadens verlangen, und zwar von dem jenigen mit dem du ein Vertragsverhältnis eingegangen bist, nach dem du hättest Aufklärung erwarten dürfen. Das können potentiell der Verkäufer (aber nutzlos- da eh pleite) der Makler , der Notar und die Bank sein. letztere geht aber selten ein Vertragverhältnis mit dem Erwerber ein, so dass es sich letztlich um Makler und Notar dreht.
    Der Notar hätte den Vertrag nicht beurkunden dürfen, wenn ein Insolvenzvermerk im Grundbuch war, der Makler hätte dich aufklären müssen, dass mit dem Verkäufer gar kein Kaufvertrag abschließbar war-

    Aber dazu kommt noch die Frage, an welcher Stelle hast du erfahren, dass es eine Inso gibt? Hat der Notar den Antrag auf Eintragung schon gestellt (oder war zumindet grade dabei? ich kann mir nicht vorstellen, dass der Notar beurkundet ohne sich über die Situation im grundbuch zu erkundigen und dann nicht darauf hinzeuweisen, dass dieser Kaufvertrag nur mit Zustimmung des Insoverwalters möglich ist.

    Kann also sein, dass die Inso -aus welchem Grund auch immer- nicht eingetragen war. Und dann könntest du evtl. doch Eigentümer werden. Da das Grundbuch öffentlichen Glauben genießt, ist gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten durchaus möglich, wenn der Nichtberechtigte Zuunrecht als Berechtigter im Grundbuch stand, und der Käufer das nicht wußte. ( Ob er es hätte wissen müssen ist dabei egal)
     
  15. #14 Glaskügelchen, 21.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Ja in der Regel vielleicht, aber wenn in einer Anzeige schon was von der Zwangsversteigerung steht, dann ist es doch auch Sache des Käufers nochmal prüfen zu lassen. Kostet den Notar ne Minute.
    Es fällt meiner Meinung nach nicht in den Aufgabenbereich eines Maklers den Käufer darauf aufmerksam zu machen, dass er beim Notar vor dem Kauf nochmal darum bittet den Eintrag zu prüfen.
    Scheinbar ist das Thema der Zwangsversteigerung während der ganzen Verhandlungen komplett unter den Tisch gefallen. Das ist doch auch Leichtsinn des Käufers.
     
  16. #15 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also es war so es gab 2 Termine beim Notar einmal der eigentliche Kaufvertrag und einmal die Unterzeichnung der Grundschuld / buch
    Da ich beruflich im Ausland war hatte ich meine Mutter bevollmächtigt den Kaufvertrag zu unterzeichnen, als ich aber dan nachträglich (4tage später) die Grundschuld unterschreiben wollte hat mich der Notar darauf aufmerksam gemacht das es eig keinen Sinn mache weil ihm die Hände gebunden sind solang er nicht das ok vom inso V hat...
     
  17. #16 Akkarin, 21.08.2014
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Auweia, der Schuldige könnte deine Mutter sein.. ne wohl ehr der Makler.

    Gib mal bitte an, ob ich recht habe der Makler war von der Bank beauftragt einen Käufer zu suchen?
    Und dann guckmal was im Kaufvertrag steht.
    beurkundet am ?
    Dann steht da ein Satz der Notar hat das elektronische Grundbuch am ? eingesehen.

    Außerdem sollte der Vertrag einen abschnitt zu beginn enthalten, in dem der grundbesitz aufgeführt wird, der veräußert werden soll. da steht normalerweise bei welche Eintragungen in Abteil. II und III vorhanden sind. Und da muss wohl auch der Insovermerk gewesen sein. Gutgläubiger Erwerb ist dann nicht mehr möglich.
    Von wann ist der Insovermerk?

    Und irgendwann gegen Ende des Vertrags sollte stehen, dass der Notar überfolgendes Belehrt hat. Und hier sollte stehen, der Notar weist daraufhin, dass der Vertrag erst gültig wird, mit der Genehmigung durch den Insoverwalter.
     
  18. #17 Akkarin, 21.08.2014
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Ich hab grade noch mal einen Blick in meinem Lebensratgeber geworfen, da das thema da vorkommt :)
    Der Kaufvertrag hätte bei vorhandenem Insovermerk nicht mit dem verkäufer + genehmigung des Insoverwalters geschlossen werden können. vertragscounterpart ist von vornerein der Insoverwalter. Wer steht denn im vertrag als gegenseite?
     
  19. #18 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin noch im Außendienst komm erst morgen zurück
    Und ja der Makler war von der Bank
     
  20. #19 Monclerr91, 21.08.2014
    Monclerr91

    Monclerr91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Da steht der jetzige Besitzer und seine ex Frau
     
  21. #20 Venceremos!, 24.08.2014
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    Grundsätzlich kommt es zunächst darauf an, wer den Notar beauftragt hat. Wenn das der Verkäufer oder der Makler - ohne ausdrücklichen Auftrag deinerseits - getan haben, bist du ohnehin fein raus. Hat der Makler dir den Notar empfohlen? Die meisten Makler haben einen "Hofnotar", dem sie regelmäßig Klienten vermitteln. Im Gegenzug verzichtet dieser meist auf die Berechnung von Leistungen, wenn kein Kaufvertrag zustande kommt. Vermutlich hast du daher nur ein Problem, wenn du selbst einen Notar deiner Wahl beauftragt hast.

    Es ist in dem Fall ja schon sehr naheliegend, dass der Makler von der Insolvenz des Verkäufers wusste und auch die Notwendigkeit der Verwalterzustimmung hätte kennen müssen. Dann wäre er schadensersatzpflichtig, immer vorausgesetzt, dass der Notar dich oder deine Mutter nicht (spätestens) im Termin entsprechend belehrt hat.
     
Thema:

Wie groß ist die Chance das Verfahren zu gewinnen

Die Seite wird geladen...

Wie groß ist die Chance das Verfahren zu gewinnen - Ähnliche Themen

  1. Muss die Größe der Wohnung im Mietvertrag drin stehen?

    Muss die Größe der Wohnung im Mietvertrag drin stehen?: Ich möchte einen Mietvertrag schreiben (1-Zimmer-Eigentumswohnung in WEG), ich blicke aber nicht durch, wie ich die Fläche rechtssicher berechnen...
  2. keine Chance auf Wohnung als Hartz 4 Empfänger

    keine Chance auf Wohnung als Hartz 4 Empfänger: Halloo zusammen, ich habe mich vor einiger Zeit von meinen Mann getrennt und suche nun eine Wohnung in Hamburg. Doch leider muss ich immer wieder...
  3. Wohnung zu gross - Miete rückwirkend verlangen

    Wohnung zu gross - Miete rückwirkend verlangen: Ich zitiere jetzt erstmal eine interessante Stelle, von Immonet.de: Auf der sicheren Seite ist, wer eine größere Abweichung feststellt. Wichtig...
  4. Grosse Unterschiede zwischen Schornsteinfegern?

    Grosse Unterschiede zwischen Schornsteinfegern?: Soviel ich weiss gibt es ja seit ein paar Jahren die Möglichkeit den Schornsteinfeger zu wechseln. Ist das machbar oder trauen sich benachbarte...
  5. Verfahren gegen Mietnomaden ruht - wieder aufnehmen moeglich ?

    Verfahren gegen Mietnomaden ruht - wieder aufnehmen moeglich ?: Ein paar Mietnomaden wurden zwar vor Gericht gebracht ; leider konnte ich als Zeuge am Verhandlungstag nicht ebenfalls erscheinen, habe dafür eine...