Wie Heizkostenabrechnung ohne (genaue) Kosten?

Diskutiere Wie Heizkostenabrechnung ohne (genaue) Kosten? im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, erstmal, - bin neu hier :). Schön das es so ein (großes) Forum gibt. Meine Schwester und ich haben wg. Tod unseres Vaters das...

  1. uli_II

    uli_II Gast

    Hallo,

    erstmal, - bin neu hier :). Schön das es so ein (großes) Forum gibt.

    Meine Schwester und ich haben wg. Tod unseres Vaters das Elternhaus geerbt, - und noch keine Ahnung bzgl. Vermietung und Abrechnung... das zum Kenntnissstand.

    Die Partnerin unseres Vaters hatte ein Jahr wohnrecht und bekommt jetzt die Endabrechnung der laufenden Kosten, - die sie laut notariellem Testament auch tragen muss.

    Wie rechnen wir die Heizkosten ab?

    - keine Wärmemengen bzw. Heizkostenzähler vorhanden
    - 20 Jahre alte Ölheizung (Heizung und Warmwasser) NUR für diesen WOHNBEREICH
    - es ist ein großes Zweifamilienhaus
    - meine Schwester bewohnt die obere Etage als Eigentumswohnung, - aber mit komplett separater eigener Gasheizung
    - es gibt Rechnungen über alle Ölkosten (Einkauf)
    - Aber (WICHTIG) keinen genauen Stand des Ölverbrauchs für die Zeit der (obigen) alleinigen Nutzung im Zuge des genutzten Wohnrechtes
    - der Ölverbrauch ab der letzten Rechnung (Einkauf Öl) sollte sich ermitteln lassen (Markierung an den Tanks)

    FRAGEN:

    1. Gibt es eine Berechnungsmethode OHNE echte Verbrauchskosten nach den Quadratmetern und "typischen" Vergleichswerten?

    2. Die Ölverbrauchskosten (letzte Rechnung bis jetzt) lassen sich wohl anhand der Tankmarkierungen ermitteln. Nicht aber der anteilsmässige Verbrauch davon noch zu Lebzeiten meines Vaters (da zwei Personen) bzw. der Anteil welcher davon auf die Nutzung nur durch die Partnerin in dem "einen Jahr" fällt.
    Ist es "korrekt" das rechnerisch zu splitten? Und wie genau, - nach welchem Anteils- Schlüssel?

    Vielen Dank für die Hilfe hier, - sicher werden wir das Forum in Kürze noch nötiger brauchen :).

    Beste Grüße

    uli
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.029
    Zustimmungen:
    1.590
    Problem: Die Brennstoffkosten dürfen nicht nach dem Abflussprinzip berechnet werden. Für eine Abrechnung nach Leistungsprinzip fehlen die notwendigen Informationen.


    Man kann da bestimmt etwas aus einem Bedarfsausweis basteln. Keines dieser Verfahren würde aber einen ausreichenden Nachweis für eine Heizkostenabrechnung darstellen.


    Ja. Die Betriebskosten sind nur für die Dauer des Wohnrechts zu tragen, also ist das zu trennen.

    Nach dem tatsächlichen Brennstoffverbrauch. Und da sind wir wieder am Anfang ...
     
  4. #3 sara, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.611
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    NRW
    Nein, das geht gar nicht!

    Wie du schon geschrieben hast kannst du evtl. in etwa den Verbrauch rekonstruieren, anhand der letzten Rechnung, der Markierungen (ungewöhnlich) und dem Endstand.

    Dann würde ich da nicht kleinlich sein, denn genau kannst du das nicht machen. Plausibilität ist hier nur möglich und Einigung mit der ehemaligen Partnerin.
     
  5. #4 BHShuber, 10.03.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.537
    Zustimmungen:
    1.379
    Ort:
    München
    Man möge mich berichtigen

    Hallo,

    könnte das hier in diesem Fall greifen:

    Quelle: http://www.dittmann-wohnungsverwalt...urteile-zur-heizkostenabrechnung#anchor196504

    ZITAT
    Heizkostenverordnung/Pauschale Kostenumlage


    Die Heizkostenverordnung findet keine Anwendung, wenn die Mietvertragsparteien in Privatautonomie eine pauschale Verteilung der Heizkosten vereinbaren; für die Zukunft kann eine Mietpartei die Anwendung der Heizkostenverordnung verlangen.
    Die Mieter haben bewußt Abstand vom Vorrang der Heizkostenverordnung genommen. Sie haben eine andere vertragliche Regelung gewählt, obwohl sie wußten, daß entsprechende Geräte fehlen. Ihre nachträgliche Berufung auf den Vorrang der Heizkostenverordnung ist deshalb jedenfalls treuwidrig. Für die Zeit der Übereinstimmung müssen sie sich an der getroffenen Vereinbarung festhalten lassen. Die rückwirkende Berufung auf § 2 Heizkostenverordnung verstößt gegen Treu und Glauben.

    LG Hamburg, Urteil vom 16.05.1991, AZ. 307 S 374/90
    WM, Heft 3/S. 192, 1995



    Die Durchsetzung der Heizkostenverordnung ist in die Hände der Parteien gelegt. Sind sich die Parteien, wie hier, über die abweichende Gestaltung einig, so gilt diese Regelung, bis sich ein Vertragspartner auf die Bestimmungen der Heizkostenverordnung beruft und eine verbrauchsabhängige Abrechnung verlangt.

    LG Berlin, Urteil vom 16.05.1994, Az. 61 S 70/93

    Gruß

    BHShuber
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    349
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    In diesem Fall kommt m.E. die HeizkostenV gar nicht zur Anwendung, da jede Wohneinheit eine separate Heizung hat und die Heizölkosten nur für eine der Wohnungen entstehen.

    VG Syker
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.029
    Zustimmungen:
    1.590
    Richtig.


    Trotzdem sind sie nachzuweisen. Und das wird mit den bekannten Informationen (insbesondere ohne den Anfangsstand zu Beginn des Abrechnungszeitraums) nicht gelingen.
     
  8. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    349
    Ort:
    28857 Syke

    Ja das ist wahr
    Evtl wäre es aber eine Lösung den Anfangsbestand als 0 anzunehmen.
    Was zwar in der Realität nicht zutreffen wird aber als Schätzung zu Gunsten des M zumindest eine Abrechnung gemacht werden kann?

    VG Syker
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.029
    Zustimmungen:
    1.590
    Könnte man machen, aber bleibt dann überhaupt noch etwas übrig, über das man abrechnen könnte? Und ist ein Endstand bekannt?
     
Thema: Wie Heizkostenabrechnung ohne (genaue) Kosten?
Die Seite wird geladen...

Wie Heizkostenabrechnung ohne (genaue) Kosten? - Ähnliche Themen

  1. Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen

    Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen: Hallo zusammen, unsere WEG braucht in 2018 3 neue Verbrauchsausweise (3 einzelnen baugleiche Häuser mit einem gemeinsamen Gasbrenner)....
  2. Kosten bei partieller USt-Optierung

    Kosten bei partieller USt-Optierung: Hallo zusammen, kann mir jemand helfen, die möglichen Kosten aufzuschlüsseln, welche bei einer partiellen USt-Optierung anfallen. (WEG mit ca....
  3. Berechnung der Heiz- WW-kosten

    Berechnung der Heiz- WW-kosten: Hallo erst mal in die Runde, erst mal habe ich noch nie eine Nebenkostenabrechnung erstellt und stehe nun recht Ahnungslos den Zählerständen...
  4. Heizkostenabrechnung /Zeiträume

    Heizkostenabrechnung /Zeiträume: Hallo, ich hab gerade ein Problem mit meinem neuen Abrechnungsservice und der Heizkostenabrechnung. Die HK Abrechnung läuft vom 1.6.15-...
  5. Heizkostenabrechnung bei Pelletsheizung

    Heizkostenabrechnung bei Pelletsheizung: Hallo Forum-Mitglieder, ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, das mit Pellets beheizt wird. Kurz vor Weihnachten erhielt ich die Abrechnung für...