Wie ist Versicherung umlegbar , wenn Vermieter mit im Haus wohnt ?

Diskutiere Wie ist Versicherung umlegbar , wenn Vermieter mit im Haus wohnt ? im Versicherungen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Meine Versicherung würde bezahlen, mit Ausnahme höherer Gewalt. Ob evtl. ein Regress an mich bestehen würde prüft die Versicherung. Hallo Nanne,...

  1. #41 BHShuber, 07.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.716
    Zustimmungen:
    1.506
    Ort:
    München
    Hallo Nanne,

    das wage ich zu bezweifeln, mit ist kein Versicherer bekannt, der bei ordnungsgemäßer Instandhaltung des Daches hier eine Leistung erbringen würde, da wie in einem anderen Beitrag eben hierfür die Kasko-Versicherung des Versicherungsnehmers der Kostenträger ist.

    Was anderes ergibt sich bei Personenschäden.

    Gruß
    BHShuber
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 cartman5214, 08.01.2017
    cartman5214

    cartman5214 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    13
    Uff, ist hier viel Meinung unterwegs...

    Grundsätzlich gilt: die Haftpflichtversicherung ersetzt Schäden dritter aus eigener, deliktischer Haftung heraus. Grundlage ist 832 BGB:
    Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.
    Haftpflichtversicherungen treten hierbei nur für fahrlässige, manche auch grob fahrlässige, Haftungsgründe ein, keine ersetzt Schäden aus vorsätzlicher Handlung. Ebenfalls nicht ersetzt wird ein Schaden ohne schuldhafte Verursachung. Ausnahme: KFZ, hier gilt eine Gefährdungshaftung.

    Was heißt das für unseren Dachziegel:
    A) das Dach ist super in Schuss, regelmässig kontrolliert und gewartet. Es hätte nicht mehr gemacht werden können um den Schaden zu verhindern. In dem Fall: Lebensrisiko des Geschädigten. Haftpflichtversicherung lehnt ab und wehrt notfalls vor Gericht ab.
    B) Bei üblicher Sorgfalt seitens des Hauseigentümers wäre der Schaden vermeidbar gewesen. Diese Sorgfalt würde nicht eingehalten. Fahrlässigkeit liegt vor, Versicherer zahlt.
    C) dem Eigentümer ist klar das was passieren könnte, der Ziegel hängt auf halb acht aber das wird ignoriert. Grobe Fahrlässigkeit, je nach Vertrag wird voll oder anteilig gezahlt.
    D) der Ziegel wird vom Eigentümer geworfen. Vorsatz. Eigentümer darf alleine zahlen.

    Ob eine andere Versicherung z.B. Kasko für ein Auto vorliegt ist in allen Fällen egal. Die Kasko würde im Zuge des Regresses zunächst leisten und dann die Haftung des Eigentümers prüfen und sicherste Geld wiederholen.

    Edit: einen Unterschied Sach-/Personenschäden kann ich aus meinem BGB und auch aus den mir bekannten Haftpfltbedingungen nicht erkennen...
     
    BHShuber, dots, Nanne und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Da liegst Du falsch.

    Wie z.B. Orkan etc.

    Trotz gründlichster fachmännischer Kontrolle kann sich nach Tagen aus unbekannter Ursache ein Ziegel lösen und auf ein Auto fallen. Diese Reparatur würde meine Haftpflicht-Vers.übernehmen.

    Dazu wurde mir vom Versicherungsgeber erklärt, bei einem Schadensfall sei es von Vorteil, wenn man die übliche Dachkontrolle vorweisen kann. Ich könnte mir vorstellen, sofern diese Dachinspektion nie erfolgt wäre
    -gerade bei Altbauten- , dass die Versicherung hier Möglichkeiten hätte die Deckung zu verweigern. Der Schaden wird möglicherweise vorerst beim Geschädigten beglichen und die Schadenssumme ganz oder teilweise von mir zurückgefordert. Regress.


    wie zuvor.

    ..und wird evtl. strafrechlich belangt.

    Das denke ich auch.
     
  5. #44 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    1.238
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wetten dass nicht - Grund wurde einen Post weiter oben ganz gut erklärt, aber Dein Vertrag hat ja vielleicht die Nanne-Spezialklausel und leistet auch, wenn Du selbst gar nicht haftbar bist!
     
    Duncan, Berny und anitari gefällt das.
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.528
    Zustimmungen:
    1.046
    Ort:
    Münsterland
    Warum? Mit welcher Begründung?
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Was man liest soll man auch verstehen. Lese meine Beiträge nochmal.
     
  8. #47 cartman5214, 08.01.2017
    cartman5214

    cartman5214 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    13
    Nein, eben gerade nicht. In dem Fall hat der Geschädigte keinen Anspruch. Weder gegen den Eigentümer noch gegen den Versicherer. Er bleibt auf dem Schaden sitzen.

    Unsinn. Gerade das ist ein Beispiel für einfache Fahrlässigkeit und damit genau das was durch einen Versicherer gedeckt ist. Es wird gezahlt. Maximal wird grobe Fahrlässigkeit unterstellt wenn aus der mangelnden Wartung direkt der Schaden resultiert und dies klar und eindeutig bekannt sein musste.

    Einen Regress im Haftpflichtbereich gibt es grundsätzlich auch nur bei Versicherungen mit Durchgriffsanspruch des Geschädigten wie KFZ-Haftpflicht. Die normalen Haftplichtversicherer zahlen ganz oder teilweise aber gehen nicht in Regress gegen den eigenen Versicherungsnehmer.
    [/QUOTE]
     
    BHShuber, dots und immobiliensammler gefällt das.
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Du kennst meinen Versicherer?

    Dann habe ich offensichtlich einen recht kulanten Versicherer.
     
  10. #49 cartman5214, 08.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2017
    cartman5214

    cartman5214 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    13
    Wohl in Bezug auf die Aussage das der Haftpflichtversicherer bei Existenz einer anderen Versicherung von der Zahlung zurücktreten würde. Dem ist nicht so.

    Sofern aus Verschulden eine Haftung besteht ist der Verursacher, und somit dessen Haftpflichtversicherer, eintrittspflichtig. Wäre ja noch schöner wenn ich Mist baue und ich/mein Versicherer sich zurücklehnen kann nur weil der Geschädigte auf seine Kosten etwas versichert hat.

    Der Kaskoversicherer würde max. in Vorleistung gehen und den geleisteten Betrag vom Verursacher zurückfordern.

    Einen mehr als kulanten Versicherer. Bei fehlendem Anspruch zahlen ist eine mutige Handlung vom regulierenden Sachbearbeiter und geht in den strafrechtlichen Bereich (Veruntreuung als Missbrauchstatbestand)
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  11. #50 immobiliensammler, 08.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    1.238
    Ort:
    bei Nürnberg
    @cartman5214 Du kennst Nanne nicht, die hat Spezialverträge mit speziellen Nanne-Klauseln, da gelten die Gesetze und Richtlinien aus anderen Bereichen Deutschlands nicht
     
    BHShuber, dots, anitari und einer weiteren Person gefällt das.
  12. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Und wenn man alles ab #8 in nen neuen Thread "Begriffsstutzigkeit" auslagern würde? Mit der Ursprungsfrage, wer warum von wem umgelegt wird (oder irgendwie so ähnlich), hat das ja nimmer so direkt was zu tun.
     
    dots, Berny, anitari und einer weiteren Person gefällt das.
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Da magst Du recht haben.:046sonst:
     
  14. #53 Nanne, 12.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2017
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Wenn soviel geballte Intelligenz meine Angaben bestreitet, war das für mich Grund zu recherchiren.

    Diese meine Aussage ist lt.Versicherungsvertreter und meiner Haushaftpolice richtig.

    Muss man nicht erwähnen, das weiss man.

    Meine Angaben waren richtig.
     
  15. #54 BHShuber, 12.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.716
    Zustimmungen:
    1.506
    Ort:
    München
    Hallo,

    leider Nanne wirst du das nicht entscheiden und auch dein Versicherungsvertreter nicht, diese Vorgehensweisen sind im Versicherungsvertragsgesetz geregelt und für dich zum Nachlesen in den Versicherungsbedingungen.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspie...e-geht-man-mit-sturmschaeden-um/11580792.html

    https://www.test.de/Sturmschaeden-Welche-Versicherung-zahlt-fuer-Unwetterfolgen-4276391-0/

    Und wen du es noch so nicht wahrhaben möchtest, ist dem Gebäudeeigentümer kein Verschulden in Form von fahrlässiger Unterlassung von Instandhaltung nachzuweisen, springt bei einem Schaden am PKW der Teilkaskoschutz ein, sofern dieser unterhalten wird.

    Gruß
    BHShuber
     
    dots, anitari und immobiliensammler gefällt das.
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2.528
    Zustimmungen:
    1.046
    Ort:
    Münsterland
    Wie heißt denn dieser "man" mit Namen und wo wohnt er?
    Und warum müssen alle (deutschen?) das, was dieser "man" weiß, auch wissen?
    Was ist mit Ausländern? Müssen die das auch wissen? Oder dürfen die hier im Forum nicht mitlesen?

    Welche Angaben genau? Und wie findet man die in dem Wust?
     
    immobiliensammler und GJH27 gefällt das.
  17. #56 cartman5214, 12.01.2017
    cartman5214

    cartman5214 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    13
    Kurze Zusammenfassung:

    Nö...

    Lang:
    Wenn es keine Haftungsgrundlage gem. BGB gibt. Soll heißen weder vorsätzliches noch fahrlässiges Verhalten vorliegt.
    Aber nicht gegen den eigenen Versicherungsnehmer. Regress bezeichnet den Rückgriff eines Schadensersatzpflichtigen auf einen Dritten. Der Versicherungsnehmer im Bereich normaler Haftung ist schadenersatzpflichtig und der zugehörige Versicherer gleicht dessen Schadenersatzpflicht aus. Im Bereich KFZ ist, vereinfacht gesagt, der Versicherer ersatzpflichtig und kann sich in einem gewissen Rahmen an dem eigenen Versicherungsnehmer schadlos halten. Ein zurückfordern überzahlter Entschädigungen ist kein Regress.
    Ein Jurist, je nach Bedarf in Verbindung mit einem technischen Sachverständigem. Für die Beantwortung der Frage gibt es dann ausreichend Normen, Urteile, Ausführungsvorgaben usw.
    Da würde mich die Begründung freuen. Eigenschäden sind klassischer Ausschlußtatbetand.
     
    dots, Duncan und immobiliensammler gefällt das.
  18. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Das schreiben wir jetzt 4 Wochen lang unter jede Frage (irgendeinen "man" gibt's garantiert immer) und danach wird das Forum geschlossen. Vorteil dabei: Rechtsberatung gibt' so garantiert nicht mehr. :158:
     
    anitari, dots und immobiliensammler gefällt das.
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Das weiss ich. Hier ging es ja um Haushaftpflichtversicherung, die bei Orkan bei WST.8 nicht zahlt..
     
  20. #59 BHShuber, 13.01.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.716
    Zustimmungen:
    1.506
    Ort:
    München
    Hallo Nanne,

    das würde die Teilkasko auch nicht.

    Die Haus & Grundbesitzerhaftpflicht auch nicht, wenn dem Schadensereignis nicht in genanntem Fall des herabfallenden Dachziegels nicht ein Sturmereignis voraus ginge.

    Denn dann wäre es ja ein Instandhaltungsversäumnis von Seiten des Gebäudeeigentümers und Versäumnisse sind nicht versicherbar.

    Gruß
    BHShuber
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    Ganz nebenbei, um dem Ganzen noch eins aufzusetzen. Heute habe ich folgendes gelesen.
    unter "Verkehrssicherungspflicht als Vermieter"/Google.
    Zitiere wörtlich: u.a. "Es ist ausreichend, dass das Dach alle 3 Monate einer Prüfung unterzogen wird."

    Na ja, jeder wie er meint...:040sonst:
     
Thema:

Wie ist Versicherung umlegbar , wenn Vermieter mit im Haus wohnt ?

Die Seite wird geladen...

Wie ist Versicherung umlegbar , wenn Vermieter mit im Haus wohnt ? - Ähnliche Themen

  1. Defekte Dinge am Haus melden oder lieber nicht...?

    Defekte Dinge am Haus melden oder lieber nicht...?: Hallo, eine Verwaltung (HV) hat in einer Strasse 2 Objekte. In einem der beiden mache ich nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Jetzt ist mir...
  2. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  3. Strom klau Nachbarn durch Vermieter

    Strom klau Nachbarn durch Vermieter: Ich Versuch Mal mein Problem kurz zu halten. Wir wohnen hier in einem 3 Familien Haus Mit zwei Keller Abteil Einer gehört uns einer dem Nachbarn...
  4. 2-Fam.-Haus mit Gewerbe, bitte um Meinungen

    2-Fam.-Haus mit Gewerbe, bitte um Meinungen: Hallo allerseits, Ich bitte mal um Eure Meinungen und habe auch konkrete Fragen. Ich habe heute ein 2-Fam.-Haus mit Gewerbeeinheit (NRW) von...
  5. Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.

    Vermietung an Jugendliche, WG, 17 - 20 jährige, Eltern im MV usw.: Aktuell habe ich eine komplett-WG als Interessenten, -- die Initiative geht von der Mutter eines der potentiellen Mieter aus, Ihr Sohn und 2...