Wie kann ich Eigenleistung als Vermieter beim FA abrechnen?

Diskutiere Wie kann ich Eigenleistung als Vermieter beim FA abrechnen? im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo, bin selbst Handwerker und Eigentümer einer vermieteten Wohnung und habe in dieser verschiedene Renovierungs- und Umbauarbeiten in...

  1. #1 Rainer Rohrbach, 28.08.2017
    Rainer Rohrbach

    Rainer Rohrbach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin selbst Handwerker und Eigentümer einer vermieteten Wohnung und habe in dieser verschiedene Renovierungs- und Umbauarbeiten in Eigenleistung erbracht. (Einbau einer neuen Dusche mit flachem Einstieg und Malerarbeiten)
    Die Materialkosten sind durch Rechnungen belegbar aber wie kann ich meine Arbeitsleistung beim Finanzamt abrechnen und zu welchem Stundensatz? Habe mal gehört das 12,50 € angemessen sind. Kann ich für die Arbeitsleistung einen Eigenbeleg erstellen und wird der anerkannt?
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 28.08.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.882
    Zustimmungen:
    3.013
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und was soll das bringen, dann hast Du ja einerseits etwas zum Absetzen, andererseits eine Betriebseinnahme, also wohl ein Nullsummenspiel. Außerdem frage ich mich, wie dann die Mehrwertsteuer ins Spiel kommt, die kannst Du ja als Vermieter nicht absetzen musst die aber als Unternehmer wohl abführen.
     
  4. #3 Rainer Rohrbach, 28.08.2017
    Rainer Rohrbach

    Rainer Rohrbach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss klar stellen: Es geht mir um die steuerliche Absetzbarkeit meiner Arbeit in Eigenleistung. Ich selbst bin nicht selbstständiger Unternehmer sondern angestellter und kann selbst keine Rechnungen schreiben. Ich will nur die Steuerlast durch meine Arbeitsleistung verringern indem ich meine Eigenleistung als Aufwendungen ansetze und von den Mieteinnahmen abziehe.

    Habe mal gelesen das z.B. Hausmeistertätigkeiten in Eigenleistung (Schnee räumen, Hecke schneiden etc.) in der Betriebskostenabrechnung lt. Urteil vom BGH rechtmäßig sind, darum geht es mir hier aber nicht.
     
  5. #4 immobiliensammler, 28.08.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.882
    Zustimmungen:
    3.013
    Ort:
    bei Nürnberg
    Vergiss es. Aus dem Bauch raus: Dann müsstest Du ja Deine Eigenleistung auch versteuern. Was Du bezüglich der Betriebskostenabrechnung gelesen hast ist richtig, führt aber dann dazu, dass die Mieter Deine Eigenleistung via Betriebskostenabrechnung bezahlen und Du diese Einnahme (dann aus V+V, nämlich Einnahme aus Umlage, denen effektiv ja keine Ausgabe gegenübersteht) entsprechend versteuerst.

    Paragraphen dazu sicher wenn @taxpert sich meldet!
     
    sara gefällt das.
  6. #5 taxpert, 28.08.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    854
    Ort:
    Bayern
    Nicht §§ sondern BFH-Urteil!
    taxpert
     
    Berny, Newbie15 und immobiliensammler gefällt das.
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Du gehst zum Gewerbeamt, meldest ein Gewerbe an und kannst Dir selber Rechnungen für die ausgeführten Arbeiten schreiben. Diese kannst Du dann gegen die Einkünfte aus Vermietung gegen rechnen.
     
  8. #7 immobiliensammler, 28.08.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.882
    Zustimmungen:
    3.013
    Ort:
    bei Nürnberg
    Kann ich mich denn (ich z.B. bin Bankkaufmann) als Fliesenleger oder Installateur (beziehe mich auf den Einbau der Dusche) selbständig machen und ein entsprechendes Gewerbe anmelden (ohne Meisterprüfung)? - Mal unabhängig davon dass das steuerlich für ihn wohl nichts bringen wird, vor allem wenn man die Folgekosten (Beitrag IHK bzw. Handwerkskammer etc.) in die Überlegung einbezieht?
     
    Fischlaker gefällt das.
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Als Fliesenleger schon, das ist kein Meisterberuf mehr.
    Installateur nur, wenn Du einen Meister beschäftigst.
     
  10. #9 taxpert, 28.08.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    854
    Ort:
    Bayern
    Man kann nach deutschem Recht keine Rechnung an sich selber schreiben!

    Soweit man Waren oder z.B. der "Arbeitskraft" der Angestellten für unternehmensfremde Zwecke verwendet, liegt eine Entnahme vor, die mit den Selbstkosten bewertet wird. Weder lässt sich der Wert der Entnahme, noch der Zeitpunkt der Entnahme durch eine "Rechnung" oder anderes Abrechnungspapier steuerlich "steuern"! Auch im Bereich im Bereich der gewerblichen oder selbständigen Tätigkeiten stellt der Wert der eigenen Arbeit keinen steuerlichen Aufwand dar!

    taxpert
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Klar kann ich. Wenn ich eine Firma für Holz und Bautenschutz habe, in meiner vermieteten Wohnung eine Wand einziehe und diese Kosten gegenrechnen möchte, so kann ich dieses tun. Allerdings muss ich die Einnahmen wiederum als Einkommen versteuern.

    Bringen tut es finanziell sicherlich nichts.
     
  12. #11 Rainer Rohrbach, 28.08.2017
    Rainer Rohrbach

    Rainer Rohrbach Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da ich zu meinem Thema noch nirgendwo eine Antwort gefunden habe werde ich es bei der nächsten Steuerklärung einfach mal mit einem Eigenbeleg versuchen. Warum ich meine Arbeiten als Einnahmen wieder ansetzen soll ist mir unverständlich und würde nichts bringen, ganz zu schweigen davon erst eine Firma aufzumachen. Eigentlich fließt doch kein Geld, also ist es doch keine Einnahme. Für mich ist es doch eine Ausgabe.
    Andererseits werden doch z,B. die Fahrtkosten wenn ich die Wohnung potenziellen Mietern zeige vom FA als Eigenbeleg anerkannt.
    Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
     
  13. #12 immobiliensammler, 28.08.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.882
    Zustimmungen:
    3.013
    Ort:
    bei Nürnberg
    Eigentlich hast Du schon eine Antwort erhalten, dass diese Dir nicht gefällt dafür können wir ja nichts; ich würde in Steuerfragen meist konform mit @taxpert gehen. Ansonsten steht es Dir natürlich frei, alles in Deiner Steuererklärung anzugeben was Du willst, also sogar den Wetterbericht von letzter Woche.

    Ich versuchs mal anders: Angenommen ich bin (angestellter) Anwalt und mache die Klage gegen einen Mieter selbst, kann ich dann einen (durchaus üblichen) Stundenverrechnungssatz von 140 Euro ansetzen, ich habe also 50 Stunden an der Klage gearbeitet, setze in der Einkommensteuererklärung bei V+V die 7.000 Euro als Aufwand an, überweise diese an mich selbst und muss diese Einnahme nirgendwo versteuern, das wäre dann wirklich ein Geschäftsmodell ....

    Dein Vergleich mit den Fahrtkosten hinkt, da bekommst Du nichts für Deinen Zeitaufwand, sondern eine pauschale Abgeltung für die Kfz-Kosten, der andere Weg wäre, Fahrtenbuch zu führen und die Kosten nach tatsächlichen Kosten aufzuteilen, macht aber wegen dem Aufwand praktisch keiner, deshalb die Pauschale. Das ist das gleiche wie bei Deinen Fahrtkosten auf dem Weg zur Arbeitsstätte.

    Aber gib den Eigenbeleg ruhig an, berichte dann gelegentlich über die Reaktion des Sachbearbeiters .....
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    3.052
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nene, taxpert hat schon recht. Du musst dabei streng unterscheiden wer bzw. was du gerade bist. Bist du natürliche Person, bist du (ausführende) Firma oder bist du leistungsempfangende Person (natürlich oder juristisch).

    Ich bin ja auch fiskalisch eine multiple Persönlichkeit. Einmal natürliche Person, einmal als GmbH, einmal als GmbH&Co. KG, einmal als GbR und neuerdings auch wieder als Angestellter... Es ist gar nicht so selten, dass ich dann mal sortieren muss alá: Stopp mal, wer bin ich gerade überhaupt?
     
    taxpert, dots, Pitty und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Moderator...:wink5:(schlimmergehtsnimmer:smile048:)
     
    taxpert gefällt das.
  16. #15 immodream, 28.08.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    1.380
    Hallo rainer,
    es ärgert mich seit Jahrzehnten, das ich meine eigene Arbeit steuerlich bei der Vermietung und 'Verpachtung nicht in Ansatz bringen.
    Aber es ist schon logisch , das das eigentlich ein Nullsummenspiel ist, da man ja auch wieder Einnahmen hat.
    Man muß also beim Kauf von Werkzeug oder z. B. einem Anhänger die Kosten in der Vermietung und Verpachtung unterbringen.
    Grüße
    Peter
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo Rainer Rohrbach,
    wie war das in der Bowle, "stellen wir uns mal janz dumm an": Wenn Du aus Deiner linken Hosentasche etwas herausnimmst und in die rechte steckst, wo ist dann ein Gewinn bzw. ein Verlust?
     
    taxpert und immobiliensammler gefällt das.
  18. #17 taxpert, 29.08.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    854
    Ort:
    Bayern
    Also wenn die Rechtsprechung des höchsten deutschen Gerichtes in Steuersachen keine Antwort ist, dann kann wohl niemand helfen! Sollte es am "Alter" der Entscheidung liegen (BFH-Urteile haben keine Halbwertzeit!), so sei darauf hingewiesen, dass der BFH auch weiterhin bei seiner Auffassung bleibt, zuletzt ...
    ... mit Verweis auf das Urteil von 1985! Sollte es schlicht daran liegen, dass die Antwort einfach nicht gefällt, dann kann wiederum niemand helfen!


    Man kann viel machen und es wird auch viel gemacht! Das haben mir über zwanzig Jahre Berufserfahrung als Betriebsprüfer gezeigt! Was aber an der steuerlichen Anerkennung wiederum nichts ändert, siehe meine Antwort auf deinen thread "Wie Rechnung auslegen?"!

    Für alle die sich darüber ärgern mal eine kleine Denksportaufgabe:
    Das Steuerrecht kennt nur generell "Werbungskosten", §9 EStG! Es gibt keine "speziellen" Wk, die nur bei Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit (§19 EStG), oder nur bei Einkünften aus Kapitalvermögen (§20 EStG), oder nur bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung (§21 EStG) oder nur bei sonstigen Einkünften im Sinne §22 EStG Anwendung finden.

    Wenn der Wert der eigenen Arbeitsleistung als Wk geltend gemacht werden kann, warum muss ein Arbeitnehmer dann überhaupt Steuern zahlen?

    Nicht ganz! Wenn man das so wie @Pitty macht, besch... man sich ggf. sogar selber, denn der "in Rechnung" gestellte Unternehmerlohn unterliegt der USt, die bei V+V zumeist nicht als VoSt geltend gemacht werden kann! Schäuble freut sich!

    taxpert
     
    phoenix11, sara und immobiliensammler gefällt das.
  19. #18 Maurer68, 26.10.2018
    Maurer68

    Maurer68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also das ganze geht nur wenn du eine GmbH gründest und dich von §181bgb befreien läßt, in deinen Gs. Vertrag festhältst.
    Als GbR geht das nicht weil du dich da nicht von 181 befreien lassen kannst!

    Also GmbH gründen und los geht's, hast natürlich den ganzen Kostenapparat dabei,
    deine Rechnungen sind dann als Werbungskosten voll abzugsfähig.
    Machst dann noch ne Hausverwaltung in den Gegenstand der GmbH , kannst auch Rechnungen schreiben für die Verwaltung,
    geht dann alles. Du mußt natürlich marktgerechte Preis ansetzten, das FA hat mittlerweile Statistiken, die rechnen dir genau vor was das alles kosten darf oder auch nicht.
    Ich praktiziere das auch so, geht.
    Hab ein kleines Baugeschäft als GmbH.
    Hab gerade Gerüst gekauft für die Fassadensanierung, schreib ich über 10 Jahre ab.

    Gruß
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.112
    Zustimmungen:
    4.378
    ... und viel wichtiger: Der Griff in die Kasse der GmbH schafft neue steuerliche Tatbestände, egal ob man sich nun ein Gehalt auszahlt, eine Dividende ausschüttet oder sonst etwas derartiges tut. Die ursprüngliche Idee war, die eigene Arbeitsleistung in die Werbungskosten zu "retten". Das funktioniert zwar mit der Kapitalgeselllschaft - die Leistung ist nun in den Werbungskosten V&V zu verorten. Wenn man die Steuern dann stattdessen zahlen darf, wenn man das Geld wieder aus der GmbH entnimmt, ist bestenfalls noch durch einen Stundungseffekt etwas gewonnen. In weniger günstigen Fällen hat man die Steuerlast sogar noch erhöht, z.B. weil die Körperschaftssteuer der GmbH auf Dauer verloren geht.


    Wäre auch ohne die GmbH problemlos machbar.
     
    taxpert gefällt das.
Thema: Wie kann ich Eigenleistung als Vermieter beim FA abrechnen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenleistung steuerlich geltend machen

    ,
  2. eigenleistung renovierung steuerlich absetzbar

    ,
  3. eigenleistung vermieter steuerlich absetzbar

    ,
  4. Eigenleistung bei Vermietung,
  5. stundenlohn eigenleistung renovierung,
  6. vermieter eigenleistung steuer,
  7. eigenleistung vermietung und verpachtung,
  8. eigenleistung stundenlohn,
  9. eigenleistung vermieter stundenlohn,
  10. Eigenleistung vermietete Wohnung,
  11. vermietete Immobilie sanieren eigenleistung absetzen,
  12. eigenleistung bei nebenkosten,
  13. vermieter eigenleistung absetzen,
  14. haus vermieten Eigenleistung Material absetzen,
  15. vermietung eigenleistung absetzen,
  16. eigenleistung steuerlich absetzen,
  17. können eigene arbeitsleistungen in mietwohnung abgesetzt werden,
  18. eigenleistung berechnen bei der renovierung einer mietwohnung,
  19. vermieter eigenleistung wie handwerker verrechnen,
  20. eigenleistung bei umbauarbeiten anrechnen,
  21. eigene arbeitsleistung absetzen,
  22. vermietung: Eigenleistung absetzen,
  23. eigenleistung bei vermietung und veroachtung,
  24. eigenleistungen steuerlich absetzen,
  25. eigenleistung steuerlich absetzen urteile
Die Seite wird geladen...

Wie kann ich Eigenleistung als Vermieter beim FA abrechnen? - Ähnliche Themen

  1. Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?

    Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?: Guten Tag, ich benötige ein paar Tipps. 1. Ich bewohne mit meinen Eltern ein 1-2 Familien Haus. d.B. 90% getrennte Stromleitungen, nur der...
  2. Trennung, aber wie beim Haus?

    Trennung, aber wie beim Haus?: Hallo zusammen, mir gehören 50% unseres gemeinsamen Hauses. Ich werde jetzt ausziehen, da wir uns getrennt haben. Wie muss ich mit der Sache...
  3. Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?

    Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?: In §19 Bundesmeldegesetz steht u.a.: Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der Anmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine...
  4. Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch

    Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch: Liebe Vermieter, der Staat friert Mieten ein und nimmt uns damit das Recht den Werterhalt unserer Immobilien zu realisieren und Renditen zu...
  5. Abrechnung der Luftwärmepupme

    Abrechnung der Luftwärmepupme: Hallo Community, ich stehe vor meiner ersten Abrechnung der Heiz + Warmwasserkosten (Luftwärmepumpe JAZ Heizen 3,3 JAZ Warmwasser 3,0)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden