Wie kann ich eine Provision drücken bzw umgehen

Dieses Thema im Forum "Makler" wurde erstellt von DerPolitiker, 13.03.2008.

  1. #1 DerPolitiker, 13.03.2008
    DerPolitiker

    DerPolitiker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe eine schöne neue Wohnung gefunden, die mir wirklich gefällt, aber leider verlangt der makler happige 2 Monatsmieten Provision. Ich habe schonmal etwas angetestet ob man da was machen könnte, aber der Makler war natürlich nicht begeistert...

    Habt ihr da Erfahrungen und Tipps/Hinweise für ein Verhandlungsgespräch?
    Was kann man da sagen?

    Bin für jeden Hinweis dankbar..
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 13.03.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    makler sind dienstleister, die für ihre dienstleistung verständlicherweise bezahlt werden wollen. wenn er dir die wohnung vermittelt hat, wirst du dich wohl an den geschlossenen vertrag mit ihm halten müssen...

    oder du suchst einfach selbst nach 'ner wohnung - ohne hilfe eines maklers. dann hast du auch keine makler-kosten.
     
  4. #3 Prüfer, 11.05.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Verständnis das der Makler für seine Tätigkeit auch entlohnt werden muss.

    Meine Erfahrung mit Maklern ist leider eher schlecht, kommen nicht zum Termin, haben null vorbereitung können wenig Fragen beantworten zum Objekt.

    Meiner Meinung müsste der Makler auch für seine Aussage bürgen und nicht wie später im Vertrag stht: Untergang geht auf den Käufer über...

    Finde es seltsam das es da noch keine Gewährleistung gibt.


    Habe gerade einen Fall, wo der Makler ein Haus in immo.....de inseriert hat und lediglich für die weitergabe des Namen des Verkäufers 3,57 Provision haben will, das wären fast 8000€.

    Jetzt mal ne frage, wenn derjenige der das Haus kaufen möchte einfach einen andern den Provisions-Vertrag unterschreiben lässt und somit indirekt an den Hausverkäufer kommt(zb seinen Vater, Opa, Onkel...). Dann schaut der Makler theoretisch in die Röhre.
     
  5. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Nö, kommt drauf an, was der Vermieter für einen Maklervertrag hat. Bei weitem ganz falsch ist, das der Vermieter frei raus ist bzw. nix zahlt. Oft sind es Knebelverträge, wo auch Vermieter mach z.B. 6 Monaten für die Kosten des Maklers auch bei Nichtvermittlung zahlen müssen. Geht es die um den EIgentümer, bekommst du den auch "billiger" beim Kataster bzw. Grundbuchamt. Sind zwischen 5 und 20 Euro, je nach Region. Oder ein befreundeter RA bzw. Notar kann dir die Info besorgen, wenn er eh alle 3 Tage im Amt ist. So "zieh" ich mir die Info für 10 Euro in die Kaffeekasse.
     
  6. #5 Prüfer, 11.05.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Danke, leider sagen die meisten Makler nicht einmal die Adresse ohne die Unterschrift, zumindest bei Kaufobjekten.
     
  7. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Zurecht. Aber du hast ja andere wege, hab ich ja geschrieben. Wenn du nicht willst, zahl. Die Daten sind ja net geheim, nur etwas frickelig beim erfragen und kosten ein paar Euronen. Aber immer noch besser als 3,75% zu löhnen.
     
  8. #7 Prüfer, 12.05.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Danke Kummer, wenn der Makler die Adresse nicht rausrückt habe ich doch keine andern Möglichkeiten, wenn ich nur ein Foto vom Haus habe, kann doch das Grundbuchamt nicht helfen oder?
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Tolle Erkenntnis... fragt sich nur, wozu dann Überlegungen angestellt werden, ob man sich die Maklerleistung durch einen Strohmann erschleichen könnte.

    Praktisch löst allerdings die Weitergabe von Maklerinformationen durch den Maklerkunden, hier also durch den Strohmann, in aller Regel einen Schadenersatzanspruch des Maklers aus. Es könnte also durchaus passieren, dass der Strohmann am Ende in den Allerwertesten gekniffen wird und neben der Provision vielleicht auch noch Verfahrenskosten zahlen darf.
     
  10. #9 Prüfer, 12.05.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst nicht nur einen Satz aus meinem Beitrag Zitieren, der dann aus dem Zusammenhang gerissen wird!

    Wenn ein Makler nur Die weitergabe der Adresse des Verkäufers macht, ist er in meinen Augen nicht berechtigt 8000€ zu kassieren.

    Wenn ein Makler sich komplett um den Verkauf bzw. Kauf kümmert ist es was anders.

    Meine Ansicht.
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Dann besorge dir die Adresse doch selbst. Wenn man die Stadt gut kennt, kann man das Haus anhand des Fotos erkennen. Das machen viele Makler auch so. Mit der Adresse ist auch das Grundbuchamt auskünftig.
    mE vergißt du die Arbeit, die der Makler bereits hatte, BEVOR du die Adresse wolltest, damit du überhaupt auf das Objekt aufmerksam geworden bist. Nehmen wir nun die Arbeit des Maklers raus.
    Dann darfst du durch die Stadt fahren und das Objekt suchen.

    Die Arbeit des Maklers besteht nicht darin, irgendwelche Adressen bekannt zu geben, sondern potentielle Käufer zu finden und das hat er ja mit dir getan. Also war sein Immobilienmarketing erfolgreich. So sehe ich das. Der Interessent steht nicht am Anfang der Mklerarbeit, sondern am Ende.
     
  12. #11 Thomas123, 26.05.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    .............Er hat eine Mietwohnung durch den Makler schon gefunden.....
    und will jetzt dem Makler seine Provision vorenthalten und dazu will er nun Auskünfte, wie er eine vom Makler bereits erbrachte Deinstleistung nicht zu honorieren braucht.....ich denke, damit belassen wir es.....sonst machen wir uns der Beihilfe schuldig....
    :wink
     
  13. #12 dankeanke, 08.06.2008
    dankeanke

    dankeanke Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also umgehen ist halt ganz schlecht, schließlich wollen und sollen die ja auch was verdienen. Ich finde es allerdings schon sehr teuer, weil man ja zum selben Zeitpunkt auch noch Kaution etc. zahlen muss. Bleibt halt nur die Hoffnung über Privat was zu finden. Wer das nicht schafft, der muss halt zahlen.

    :wand:

    Als ich dann eine Wohnung gekauft habe, konnte zwar die Provision nicht verhindern, aber zumindest den Kaufpreis drücken! Da empfehl ich eine Bewertung über immotec

    :stupid
     
  14. #13 lostcontrol, 08.06.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    teuer? was ist an einer kaution teuer?
    die kaution verbleibt ja im besitz des mieters - also quasi eine art geldanlage (die zinsen auf die kaution bekommt man ja schliesslich auch hinterher ausbezahlt).
    klar ist das 'ne menge geld auf einmal, das man erstmal haben muss. aber jeder umzug ist teuer, selbst wenn man den eigentlichen umzug selbst bzw. mit freunden macht, braucht man ja diversen einrichtungskram (das klappt ja nie, dass die sachen alle in die neue bude passen), evtl. muss man erstmal öl oder ähnliches kaufen bzw. übernehmen, manchmal gibt's auch ablöse zu zahlen (z.b. für die einbauküche oder die böden vom vormieter) und ähnliches.

    ich empfehle auch eher direkt von privat anzumieten - so schwierig ist das auch nicht, man muss nur ausgiebig kleinanzeigen studieren und sich auch ansonsten ein bisschen mühe machen.
    wer das nicht möchte und diesen "job" lieber vom makler erledigt haben will, muss eben für diese dienstleistung bezahlen - das ist nur fair so.
     
  15. #14 Peter Herbst, 11.04.2009
    Peter Herbst

    Peter Herbst Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    tipp keine Provision :wink Festfgpreis!!!! :top wewewe.trend-makler.de....m
     
  16. #15 lostcontrol, 11.04.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    lieber peter, es geht hier aber nicht ums kaufen, sondern ums mieten.
    sonst wäre sowas wie "kaution" ja wohl auch nicht thema, oder?
     
  17. #16 bienemaya, 13.04.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, ja die Frage scheint sich so Mancher zu stellen.
    Wir hatten nun auch einen Fall, bei dem der Interessent die Wohnung (unsere) über ein Immobilienportal gefunden hat. Leider hat er "überlesen", daß für dieses Objekt die Maklergebühr bei zustandekommen des Mietverhältnisses fällig wird.
    Nun ist das der einzige Haken, der den Interessenten daran hindert, sich für diese Wohnung zu entscheiden. Und bei Gespächen wurde seitens des Interessenten angefragt, ob wenn er jetzt Nein sagen würde, die Wohnung in drei Wochen noch frei sein sollte, er diese dann ohne Gebühr bekommen könnte.
    Dieses stürzt mich allerdings in einen Gewissenskonflikt, da er ja ursprünglich die Wohnung über das Immobilienportal gefunden hat. Weiß jetzt nicht, ob er was unterschreiben hat, aber er hatte telefonisch Kontakt zum Makler aufgenommen.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, denn es steht im Angebot, wenn er es nicht liest, dann hat er Pech gehabt. Der Makler hatte ja auch Ausgaben, für Inserate aufgeben und so.

    Morgen kommt ein neuer Interessent, ebenfalls über das Maklerbüro.

    Lieben Gruß biene
     
  18. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie die geiz-ist-geil Mentalität die Leute verändert hat. Vielleicht liegt es ja auch den kostenlosen Dingen im Netz. In den USA sind Foren seit langem nicht mehr kostenlos.

    Viele denken: Was ein Makler macht, kann ich auch. Ich frage: Warum machen sie es dann nicht und brauchen das Inserat vom Makler, um an das Objekt zu kommen? Ich prelle ja auch nicht die Zeche, weil ich das Wiener Schnitzel selbst hinbekommen hätte.
     
  19. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Da eine Beendigung eines Wohnraummietverhältnisses durch den Vermieter bekanntermaßen mit beträchtlichen Problemen und Kosten verbunden ist, ist der Vermieter wie kaum ein anderer auf die Vertragstreue des Vertragspartners angewiesen.
    Welchen Gewissenskonflikt kann es bei einem Interessenten geben, der seinen Vertragspartner, den Makler, hintergehen will? Wann wird wohl der Vermieter dran sein?
     
  20. #19 bienemaya, 13.04.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, ja eigentlich ist das richtig, wenn es an der Maklergebühr schon happert, dann kann nicht viel Reserve da sein.
    Gruß biene

    Konzentrieren wir uns lieber auf neue Interessenten!
     
  21. #20 lostcontrol, 14.04.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    seh ich genauso.
    wie ich hier ja schon mehrfach geäussert habe, bedienen wir uns bei vermieten der privatwohnungen nie der dienstleistungen eines maklers. es klappt auch so prima. ABER: ich habe regelmässig jede menge arbeit damit. wenn ich nur meinen stundenlohn dabei ausrechnen würde, käme ich sicher locker auf einen ähnlichen preis wie ihn der makler verlangt - und das noch ohne anzeigenschaltung, usw.
    davon mal abgesehen, dass das ganze auch richtig nerven kosten kann.
    und besichtigungstermine zu vereinbaren mit noch-mietern und interessenten ist auch nicht immer so ganz einfach und kann zu ärger führen.
    ich tu mir das an, ok. aber ich kann jeden verstehen, der das lieber einem makler überlässt.

    und bei den gewerblichen geschichten ist für mich ganz klar, dass ich mir da vom makler helfen lassen - da ist die situation auch deutlich schwieriger, die verträge sind deutlich komplizierter und ich muss ganz anders rechnen und planen.
     
Thema: Wie kann ich eine Provision drücken bzw umgehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maklerprovision umgehen hauskauf

    ,
  2. provision drücken

    ,
  3. maklercourtage umgehen

    ,
  4. maklerprovision umgehen mietwohnung ,
  5. wie kann man die maklerprovision umgehen,
  6. maklerkosten umgehen,
  7. maklerprovision drücken,
  8. makler umgehen,
  9. maklergebühr drücken,
  10. immobilienmakler umgehen,
  11. wie kann man maklerprovision umgehen,
  12. maklercourtage umgehen Miete,
  13. wie kann ich die maklerprovision umgehen,
  14. provision makler umgehen,
  15. makler umgehen hauskauf,
  16. wie kann man die maklercourtage umgehen,
  17. immobilienmakler provision umgehen,
  18. makler provision umgehen,
  19. maklerkosten drücken,
  20. provision umgehen mietwohnung,
  21. wie kann man maklercourtage umgehen,
  22. maklercourtage umgehen hauskauf,
  23. immobilien provision umgehen,
  24. maklerprovision miete umgehen,
  25. kann man provision umgehen
Die Seite wird geladen...

Wie kann ich eine Provision drücken bzw umgehen - Ähnliche Themen

  1. Häusliche Gewalt - wie damit umgehen?

    Häusliche Gewalt - wie damit umgehen?: Ich habe in einem meiner Miethäuser einen Fall von häuslicher Gewalt. Mein Hausmeister hat mir heute seine Vermutung geäußert. Er war in der...
  2. Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete

    Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete: Hallo Forum, nach langem mitlesen habe ich nun doch die erste konkrete Frage bzw. Angelegenheit: Es geht um die Abrechnung der Heizkosten, zu...
  3. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...
  4. Unbewohnte EFH im Winter wie heizen bzw. nur frostfrei halten?

    Unbewohnte EFH im Winter wie heizen bzw. nur frostfrei halten?: Hallo, ich besitze schon seit längerem das EFH (Einfamilienhaus) meiner Großeltern. Bisher mußte ich mir um das heizen im Winter keine sorgen...
  5. Wie ist derzeit eine akzeptable Rendite bzw. Kaufpreis-Miete Verhältnis

    Wie ist derzeit eine akzeptable Rendite bzw. Kaufpreis-Miete Verhältnis: Hallo! Wie sind so eure Erfahrungen? Welche Rendite bei Wohnimmobilien derzeit akzeptabel? Ich weiß, es hängt von vielen Faktoren ab. Ich habe vor...