Wie kann man man die höchst möglichen Heizkosten erzeugen?

Diskutiere Wie kann man man die höchst möglichen Heizkosten erzeugen? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, diese Frage scheint sich eine Mietpartei zu stellen. Wann immer ich da vorbeifahre, sehe ich sämtliche Fenster sperrangelweit...

  1. #1 Ich-bin-es, 12.12.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Hallo zusammen,

    diese Frage scheint sich eine Mietpartei zu stellen. Wann immer ich da vorbeifahre, sehe ich sämtliche Fenster sperrangelweit auf. Auch im Winter. Die Heizkosten werden von der Ista erfasst und berechnet. 70% nach individuellem Verbrauch und 30% nach Fläche. Mehr als 70% soll laut Ista nicht nach Verbrauch abgerechnet werden können.

    Die Partei wohnt seit einem Jahr dort. Alle anderen Mieter schon länger. Bei der ersten Heizkostenabrechnung, die nur zwei Monate betraf, gab es schon extrem hohe Nachzahlungen, die von diesen Mietern bezweifelt wurden. Es wurde alles geprüft, ob da irgendwelche Fehler drin waren, da die Partei den Verbrauch bezweifelte. Letztlich haben sie zugestimmt und bezahlt. Es war alles ok.

    Es ist mir klar, dass es mich nichts angeht, wie jemand heizt. Allerdings hat das ja auch für anderen Mieter Konsequenzen, da eben 30% nach Fläche umgelegt werden. Der gesamte Gasverbrauch ist seit vielen Jahr im Haus (6 Parteien) relativ konstant. Jetzt wird er aber drastisch steigen.

    Kann, muss man da was machen? Juristisch scheint da ja alles in Ordnung. Sowohl meine Abrechnung als auch der Verteilschlüssel.

    Und wenn es ok ist, die anderen Mieter werden mich nach der Abrechnung fragen, wie es zu der Erhöhung kommt. Ok, ich kann sagen, der Gesamtverbrauch ist erheblich höher geworden und es würden ja 30% nach Fläche abgerechnet, aber ich weiss jetzt schon, dass es da Unverständniss und Widerstand geben wird. Man hat ja selber nichts geändert.

    Würdet ihr da meinen, man sollte irgendwie aktiv werden?

    Gruß
    Ich-bin-es
     
  2. Anzeige

  3. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    345
    Ich würde den Mieter darauf ansprechen und ein Merkblatt über richtiges Heizen nachweislich zukommen lassen, am besten von einer "neutralen" bzw. "Mieter freundlichen" Einrichtung. Gerade wenn es bei der letzten Abrechnung schon Diskussionsbedarf gab,
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 12.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    2.713
    Man kann auch eine reine Verbrauchsabrechnung machen, wenn das im Mietvertrag vereinbart wurde und für alle Mieter, nicht nur für einzelne Mieter.

    Ob deine Mieter bereit wären einer entsprechenden Vertragsänderung zuzustimmen?

    Der erste Schritt wäre für mich, mit den Mietern reden, ein Heftchen über richtigen Lüften und Heizen überreichen und auf Einsicht hoffen, wenn man ihnen erklärt wie sie selbst die Heizkosten senken können und trotzdem eine warme Bude haben.
     
  5. #4 Ich-bin-es, 12.12.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Danke für die Hinweise. Dann mach ich mich mal auf die Suche nach einer guten Broschüre. Ich dachte auch, ich empfehle ihnen mal mit einer Energieberatung zu sprechen. Wichtig ist, dass es von neutraler Seite kommt und nicht von dem bösen Vermieter.
     
  6. #5 Goldhamster, 12.12.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    640
    Hallo,

    solches Heizverhalten habe ich auch schon beobachtet.
    Gerne auch von Neubürgern aus Ländern, wo Schimmelbefall von Wohnräumen kaum vorkommt.

    Eine so befallene Wohnung mit entspr. hoher Heizkostenabrechnung konnte ich einmal unsaniert für einen günstigen Betrag ersteigern. Die Heizkostenabrechnung wurde beim Versteigerungstermin rumgereicht! Es waren über 400EUR Vorrauszahlung für die ges. NK einschl. HK zu zahlen. knapp 100qm. Die Sanierung war dann sehr ekelig.

    Ob es die von meinen Vorrednern empfohlenen Ratgeber auch in Arabisch, Farsi etc. gibt?


    Immer gut lüften empfiehlt
    LÜFTUNGSHAMSTER
     
    Duncan gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 12.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    2.713
    Frag für die Broschüre mal beim Mieterschutzbund an.
    Inhaltlich haben die eine gute und sie kommt nicht aus dem "Feindeslager" böser Vermieter.
     
    Goldhamster gefällt das.
  8. #7 Ich-bin-es, 12.12.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Ja, die kommen aus einem Land, wo man evt. anders mit Heizkosten umgeht. Es scheint mir kein Bewusstsein dafür da zu sein. Ich habe bei der letzten Abrechnung schon mal darauf hingewiesen, dass ich die Ursache in den ständig weit geöffneten Fenstern sehe. Hat nichts genützt. Die werden aus allen Wolken fallen, wenn die neue Abrechnung kommt, weil es (so scheint es mir) für sie völlig „normales“ Verhalten ist. Die € 400 pro Monat werden die so gewiss auch erreichen.

    Mieterschutzbund ist gut. Da rufe ich mal an.
     
  9. #8 Goldhamster, 12.12.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    640
    Hallo.
    Meinst du mit geöffneten Fenstern, dass diese dauerhaft auf Kipp stehen?

    Dann würde ich denen nicht noch den Kontakt zum Mieterschutzbund vermitteln.... sonst hast du die Mietkürzung wegen Schimmel schneller als du denkst.


    goldi
     
  10. #9 FMBerlin, 12.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2018
    FMBerlin

    FMBerlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    78
    Dann sofort auf Grundlage der alten Abrechnung die Vorauszahlung entsprechend erhöhen. Was Du nicht als Vorauszahlung bekommen hast darfst Du sonst einklagen und/oder als Lehrgeld abschreiben.
    Jeden Monat die erhöhte Vorauszahlung zu zahlen ist für schlichte Gemüter anschaulicher, als einmal jährlich über die Nachzahlung zu diskutieren.
     
  11. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    345
    Ort:
    Westerwald
    falsche Argumentationskette, die geöffneten Fenster kosten nix, die machen nur die Bude kalt, Geld kosten die geöffneten HK-ventile.
     
    dots gefällt das.
  12. #11 Ich-bin-es, 12.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Nein Goldhamster, nicht dauergekippt. Das ist noch die bessere Variante. Die Fenster sind auch jetzt ganz auf. In drei Zimmern alle gleichzeitig weit auf. Irgendwann werden sie dann geschlossen und auf Kipp gestellt. Also das ist kein Stosslüften, sondern zieht sich über sehr viel längere Zeiträume ... habe nicht mit der Stoppuhr daneben gelegen, aber es fällt auf, wenn die Fenster IMMER ganz auf sind, wenn ich da vorbei fahre ... im letzten April habe ich da mal ein wenig im Garten gearbeitet und konnte es länger beobachten. Der April war zwar nicht mehr Winter, aber noch Heizzeit. Die Fenster waren über Stunden ganz auf.

    Danke FMBerlin. Ein super Hinweis. Aber kann ich das jetzt noch, wo ich bereits im Sommer zugestimmt habe, es bei der alten Vorauszahlung zu belassen? Die Abrechnung ist immer für Ende Mai.

    Wieviel Zeit haben sie, um die Nachzahlung zu leisten? Ist das ein gültiger Kündigungsgrund, wenn die Zahlung nicht fristgerecht geleistet wird? Es gibt auch noch eine Menge anderer Probleme, so dass es eher leicht fallen würde, wenn sie gehen.n Vorauszahlung zu lassen
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 12.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    2.713
    Dann warte doch die nächste Abrechnung ab. Ist die Abrechnung formal korrekt, ist eine Nachzahlung theoretisch sofort fällig. Praktisch sollte man dem Mieter trotzdem etwas Zeit zum Prüfen lassen.
    Manchmal ist es taktisch geschickter Zahlungsrückstände etwas auflaufen zu lassen bevor man reagiert, um seine Chancen zu erhöhen einen auch sonst problematischen Mieter los zu werden. Das ist dann aber ein Fall für deinen Anwalt.

    Es kommt auch ein wenig darauf an, was auf Zahlungseingängen steht. Sind sie zweckgebunden (, z.B. Miete für Monat X) oder nur Name + Betrag.
    Ohne Zweckbindung darf man mit offenen Posten verrechnen wie man möchte.
     
    Goldhamster gefällt das.
  14. #13 Goldhamster, 12.12.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    640
    Hallo EwH,

    das ist ja eine sehr spannende Ansicht. Das kenne ich noch nicht.
    Kannst du das bitte evt. belegen?...


    (sowas kann eine scharfe Waffe für den Vermieter werden)

    heute ist besonder scharf
    DER HAMSTER
     
  15. #14 Ich-bin-es, 12.12.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    90
    Goldhamster, so kenne ich das auch ganz allgemein aus dem Geschäftsleben. Du entscheidest, wofür Du zahlst und ebenso, wofür nicht.

    Reichen 4 Wochen Zahlungsziel für die Heizkostennachzahlung? Was setzt ihr an?
     
  16. #15 Goldhamster, 12.12.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    640
    stimmt... wenn ich jetzt so meinen kleinen Kopf bemühe...
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Das gleiche hat letztens unser Anwalt auch gemacht. Das ist aber sissifussarbeit wenn es mal so und dann wieder so gezahlt wird.

    Zum Glück hat unsere Mieterin zum 01.09. von selber gekündigt. Die Kündigung konnte sie nicht mehr zurückziehen. Wir waren froh dass sie letztendlich den Schritt gegangen ist.
     
    Goldhamster gefällt das.
  18. #17 immobiliensammler, 12.12.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.899
    Zustimmungen:
    3.036
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ganz so einfach ala der Vermieter kann verrechnen wie er will ist es leider nicht, es gilt § 366 BGB:

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__366.html
     
  19. #18 Papabär, 12.12.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.374
    Zustimmungen:
    1.934
    Ort:
    Berlin
    Ganz so extrem isses nicht, aber §366 BGB gibt da einiges her.
    ABER: In der Rechtsprechung wird auch vom Vermieter erwartet, die Zahlungen gem. §242 BGB zu verarbeiten. Wenn also ein ganz doll pöser Mietschuldner am Monatsanfang einen Betrag von offenbar genau einer Monatsmiete ohne Tilgungsbestimmung überweist, kannst Du das nicht einfach so auf die älteste Schuld verbuchen, sondern musst es auf die laufende Monatsmiete packen. Erst wenn der laufende Monat ausgeglichen ist, kannst Du nach 366 verteilen.
     
  20. #19 FMBerlin, 12.12.2018
    FMBerlin

    FMBerlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    78
    Wenn Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart sind, über die jährlich abgerechnet wird, dann hat der Vermieter Anspruch auf angemessene monatliche Vorauszahlung. Das dürfte meist 1/12 des Jahresbetrages der letzten Abrechnung über ein ganzes Abrechnungsjahr sein. Wenn Du also nur mündlich verzichtet hast und es mit den Mietern ohnehin Probleme gibt bzw. Du sie lieber kündigen (sehen) würdest, dann kannst Du die Erhöhung der Vorauszahlungen noch nacholen. Es sind bis Ende Mai immerhin noch 5 Monate erhöhte Vorauszahlung drin.

    Hast Du nur eine Abrechnung über 2 Monate wird es schwierig. Du müßtest die voraussichtlichen Kosten/Verbrauch auf ein Jahr hochrechnen mit Hilfe der Gradtagszahlen (jeder Monat hat seinen eigenen statistischen Anteil am Jahresheizenergiebedarf). Ob das vor Gericht durchgeht als Begründung für eine Anhebung der Vorauszahlung ist nicht sicher. Kalkulatorisch seriös machbar wäre es aber. §360 BGB spricht von "angemessener" Höhe der Vorauszahlung. Die Nichtzahlung berechtigter Vorauszahlungsforderungen als Teil der Miete ist ein Kündigungsgrund sobald der Rückstand hoch genug dafür ist.
     
  21. #20 immodream, 12.12.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    1.394
    Hallo Ich bin es,
    gehe mal auf die Internetseite des Mieterbundes.
    Ich erinnere mich, das man dort einen Broschüre " Richtig Lüften und Heizen " runterladen kann.
    Da diese ja von " Feind ist " , wird sie hoffentlich von den Mietern besser angenommen, als andere Broschüren.
    Diese Diskussionen führe ich seit 30 Jahren .
    Seit ca. 10 Jahren hänge ich bei Neuvermietung in jedes Schlafzimmer ein preiswertes Hygrometer, so mit 3 Farben Rot ,Gelb ,Grün.
    Mit den aufgedrucken Zahlen kann sowieso kaum einer etwas anfangen.
    Dann erkläre ich denen, wie sie richtig lüften sollen.
    Es gibt natürlich beratungsresistente Mieter, die alles besser wissen und bei denen immer die Anderen oder die Bausubstanz ( Haus ist zu alt ) Schuld ist.
    Hier hilft oft nur das der Mieter möglichst schnell wieder kündigt.
    In manchen Wohnungen kommt und geht der Schimmel mit dem Mieter.
    Grüße
    immodream
     
    Papabär gefällt das.
Thema: Wie kann man man die höchst möglichen Heizkosten erzeugen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterhöhung neuvermietung

    ,
  2. werden mofas noch erzeugt

Die Seite wird geladen...

Wie kann man man die höchst möglichen Heizkosten erzeugen? - Ähnliche Themen

  1. Zweifalienhaus -Heizkosten zu 100% über WMZ

    Zweifalienhaus -Heizkosten zu 100% über WMZ: Hallo zusammen! Stand: 2-Fam.Haus - 1 x selbstbewohnt + 1 x vermietet, 2 x WMZ vorhanden, Gasheizung. Ich würde gern die Heizkosten zu 100% nach...
  2. Ist eine Abrechnung über die Kaution trotz Mietaufhebung möglich?

    Ist eine Abrechnung über die Kaution trotz Mietaufhebung möglich?: Hallo und danke im voraus für die Einschätzung, ob trotz folgender Formulierung einer Mietaufhebung noch eine Kautionsabrechnung möglich ist, da...
  3. Mehr als 15% Mieterhöhung möglich?

    Mehr als 15% Mieterhöhung möglich?: Hallo zusammen, ich plane eine Wohnung zu kaufen die sehr (sehr sehr...) weit unter der Durchschnittsmiete vermietet ist, ich monatlich drauf...
  4. Ist die kostenpflichtige Abweisung einer Feststellungsklage möglich?

    Ist die kostenpflichtige Abweisung einer Feststellungsklage möglich?: Angenommen, DG-Mieter wohnen seit 6 Jahren in einem Ende der 80er Jahre erbauten 3-Familienhaus. Sie forderten vor 6 Monaten "im gesamten Haus"...
  5. Schuldhaft hoch angesetzte Mietminderung

    Schuldhaft hoch angesetzte Mietminderung: Hallo allerseits. Folgendes Problem: Mieter erhaelt 23 Tage vor Mietbeginn den Schluessel. Erst 5 Tage vor Mietbeginn vermutet man Feuchtigkeit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden