Wie läuft eine Räumungsklage ab

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von kilifi, 21.11.2014.

  1. kilifi

    kilifi Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Habe nun am 28.10. eine Räumungsklage beantragt .

    Es fehlen bis jetzt 2,5 Mieten mit Nebenkosten u. Kautionsrate, bald ist die nächste Miete fällig.

    Fristlose, u. fristgerechte Kündigung schon gemacht, Mieter macht keine Anstalten auszuziehen.

    Möchte wissen wie es weiter geht. Steht jetzt in der Klageschrift schon ein Termin fest, wann die Wohnung geräumt sein muss ?

    Vielleicht hat jemand hier schon Erfahrung gemacht in so einer Angelegenheit.

    Danke Euch schon mal !
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Nein, es wird jetzt erstmal die Klageschrift an den Mieter zugestellt, dann hat er eine Frist in der der reagieren kann, wenn er nicht reagiert wird Dir in ein paar Wochen ein Versäumnisurteil zugesendet, damit kannst Du dann den Gerichtsvollzieher beauftragen, dieser wird Dir dann einen Vorschuss berechnen, so ca 3-7 T€ und wenn das Geld bei ihm eingegangen ist, dann erhälst Du einen Termin zur Räumung, das kann also wieder ein paar Wochen dauern. Vermutlich werden bis zum Räumungstermin 2-4 Monate ins Land ziehen.

    Wenn der Mieter sich nach Zusendung der Klageschrift äussert und verteidigt kommt es zu einem normalen Verfahren bei Gericht, dass verzögert die ganze Sache dann natürlich.

    Also man benötigt viel Geduld und etwas Geld zur Verfügung.
     
  4. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Warum macht ihr hier im Forum immer so eine Panik??????
    Die Höhe dieses Vorschusses ist ja nur dann fällig, wenn der Kläger eine "fremde" Räumung duch Umzugsunternehmen beantragt. Wenn er eine Berliner Räumung beantragt, dann ist es abhängig von der Miete, weit unter 1tsd EUR.
     
  5. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Du musst eine vollstreckbare Ausfertigung beantragen, nur dann kann der Gerichtsvollzieher gleich handeln.

    lg
    Andi
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Ja und räumen muss er dann selbst und was ist dann mit den Ölgemälden von Picasso die der Vermieter dann versehentlich entsorgt? Oder den Goldbarren unter dem Bett?
    Wenn der GV räumt kostet das klar mehr aber dann ist auch er dafür verantwortlich und muss nachweisen was verschrottet und entsorgt wird.

    Ausserdem kann sich so ein Verfahren ewig ziehen und Miete wird da sicher auch nicht gezahlt werden in den Monaten.

    Warum soll man immer alles schönreden?
     
  7. #6 Glaskügelchen, 21.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Das mag so gewesen sein bevor das Berliner Modell "offiziell" wurde.
    Mittlerweile dokumentiert der Gerichtsvollzieher was er in der Wohnung vorfindet.
    Siehe hier:
    § 885a ZPO Beschränkter Vollstreckungsauftrag - dejure.org

    Was für ein Verfahren? Die Berliner Räumung ist doch kein gesondertes Verfahren, sondern nur der Auftrag an den Gerichtsvollzieher. Wenn man für eine grössere Hausverwaltung arbeitet, sollte man das eigentlich wissen.
     
  8. #7 GSR600, 21.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2014
    GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Glaskügelchen, ich meinte jetzt nicht das Verfahren der Räumung, sondern den Weg bis man den GV beauftragen kann.

    Noch nen Nachtrag, bei unserer aktuellen letzten Räumen hatten wir am 10.09.14 den Vorschuß bezahlt und der Termin war jetzt am 17.11.14.
     
  9. #8 Aktionär, 21.11.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    @Glaskügelchen: Der GV dokumentiert, aber ausräumen und einlagern bzw. versteigern musst Du dann selber organisieren beim Berliner Modell. Wenn ich mir nicht im Vorfeld sicher bin, dass ich a) nur Müll vorfinde der direkt entsorgt werden kann oder b) der Mieter vor der Räumung bei Nacht & Nebel mit seinem Hab & Gut verschwindet, würde ich vom Berliner Modell abraten.
     
  10. #9 Glaskügelchen, 21.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Na aber der ist doch gleich, egal ob man räumen lässt oder per Berliner Räumung räumt.

    Ich würde mal behaupten, dass die Fälle, bei denen es tatsächlich zu einer Räumung durch Gerichtsvollzieher kommt, zu über 95% Fälle sind, bei denen es um Mietschulden geht. Und genau in diesen Fällen ist davon auszugehen, dass sich nichts von Wert mehr in der Wohnung befindet.
     
  11. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Ausräumen musst du selbst, aber erst nach der Frist und dann kannst du alles Wertlose gleich entsorgen.

    Versteigerung musst du über den GV machen lassen, sollten noch wertvolle Gegenstände in der Wohnung sein.

    Und dass ich beweisen muss, dass nichts von Wert drin war, stimmt doch nicht, wieso schreibt das immer wieder jemand rein.
    Dafür hab ich den GV, der alles dokumentiert.

    lg
    Andi
     
  12. #11 Aktionär, 21.11.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Richtig. Wobei "nichts von Wert" im Sinne von pfändbar nicht gleichzusetzen ist mit "Müller der entsorgt werden kann" und dann sind wir wieder beim Punkt: selber ausräumen und einlagern.
    Aber ich weiss was Du meinst. Ich finde nur, dass man darauf hinweisen sollte, dass die Räumung nach dem Berliner Modell nicht das kostengünstige Allheilmittel ist.
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Deine "?"-Taste klemmt. Und wie schon erwähnt wurde: Das ist keine Panik, es ist Realismus.

    Natürlich gibt es Fälle, in denen der Inhalt der Wohnung direkt in die Müllpresse gehen kann, z.B. aktuell und sehr schön hier von GSR600 beschrieben. Da kann sich dann der arme Vermieter hinstellen und den Inhalt der Wohnung in Handarbeit in den Container bewegen. Mache ich selbst auch, falls es sinnvoll ist - aber das ist nicht immer eine Option.

    Es gibt Fälle, in denen der Wohnungsinhalt tatsächlich noch begrenzt werthaltig sein kann. Dann müsste man die Sachen einlagern oder sich auf Schadenersatzansprüche des Ex-Mieters gefasst machen. Nicht jeder hat ausreichend Lagerraum und Manpower (Frauen sind natürlich auch gerne gesehen ...) zur Verfügung, um so etwas zu stemmen. Die Möglichkeiten, mittelpreisige Möbel oder Unterhaltungselektronik in eine Versteigerung zu bekommen, hat ein kleiner Vermieter auch nur selten.

    Die klassische Räumung erlaubt einen relativ sauberen Schnitt bei hohen, aber abschätzbaren Kosten. Und falls der Mieter tatsächlich zahlungsfähig sein oder werden sollte, ist sie die billigste Lösung. Die eigene Arbeitszeit bei der Berliner Räumung ist endgültig weg.
     
  14. #13 Glaskügelchen, 21.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Oder andersrum: Man muss nicht immer gleich die Leute damit erschrecken, dass für den GV 3-7000€ fällig sind, man darf ruhig auf die deutlich günstigere Variante hinweisen, die in den meisten Fällen eine wirklich gute Alternative ist.
     
  15. #14 Glaskügelchen, 21.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Ich seh das halt so: selbst wenn in einer Wohnung noch Dinge sein sollten, deren Restwert gegen Null geht, die aber noch nicht wirklich Müll sind, kann man die meistens problemlos entsorgen. Sollte der Mieter dann Schadensersatzansprüche stellen, weil ich sein 10 Jahre altes Billy-Regal auf den Müll geworfen hab und er den alten Lattenrost noch gebraucht hätte, dann erkenne ich diese Ansprüche an und rechne gegen die Mietschulden, die Anwaltskosten, die Gerichtskosten, die Kosten für den Gerichtsvollzieher und die Kosten für die Sanierung der Wohnung auf. Mir doch egal, ob ich 3000€ oder 2700€ nie wiedersehen werde.
     
  16. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4

    Falsch

    Wenn der Gerichtsvollzieher feststellt, dass nur Müll in der Wohnung ist, hat er keine Ansprüche.

    Gegenstände, die noch von Wert sind (dazu zählte bei uns nicht mal die Waschmaschine oder der fast neue Geschirrspüler) müssen vom Gerichtsvollzieher versteigert werden und werden mit den Mietschulden verrechnet.

    Somit hat der Mieter auch in diesem Fall keinen Arspruch auf Schadenersatz.

    lg
    Andi
     
  17. #16 Glaskügelchen, 21.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Darum muss sich aber bei der Berliner Räumung nicht der GV kümmern, sondern der Vermieter und wenn der Vermieter sich nicht kümmert, dann hat der Mieter Schadensersatzansprüche, die der Vermieter auch dann verrechnen kann, wenn er sich um die Versteigerung rumgedrückt hat.
     
  18. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Der Vermieter darf die Teile garnicht selbst veräussern.
     
  19. kilifi

    kilifi Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke allen , oh je was habe ich ein Thema los getreten, aber gut !

    Mir ging ging es auch nur darum , ob in der Klageschrift schon was von einem Räumungstermin steht.

    So viel ich von den Mietern selber weis durch deren Erzählung sind keine Wertsachen vorhanden.

    Werden auch das Berlinermodell bevorzugen. Platz haben wir, und Leute zum anpacken auch.

    Wir werden mal abwarten wie es kommt. Klageschrift soll nächste Tage zu gestellt werden lt. Gericht !
     
  20. #19 Glaskügelchen, 21.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Schon bekannt, aber das Schlimmste, was ihm passieren kann, ist nunmal eine Schadensersatzforderung, die er gegen die Schulden aufrechnen kann.

    Nein, den erfährst du erst vom Gerichtsvollzieher. Woher soll das Gericht jetzt schon wissen, wann zu räumen ist. Die wissen doch noch gar nicht, ob und wie der Beklagte sich äussern wird.
     
  21. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Die Klage lautet auf eine sofortige Räumung - wann auch immer das dann sein mag. Zwar sind dem Mieter auch bei einer fristlosen Kündigung einige Tage (ca. 2 Wochen) für den tatsächlichen Auszug zu gewähren, aber diese letzten Fristen sind selbst bei einem Versäumnisurteil locker abgelaufen, bis du deine vollstreckbare Ausfertigung bekommst.
     
Thema: Wie läuft eine Räumungsklage ab
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie läuft eine räumungsklage ab

    ,
  2. wie läuft eine räumungsklage

    ,
  3. wie läuft eine räumungsklage ab?

    ,
  4. wie lange kann in in der wohnungbbleiben bis eine räumungsklage duch ist,
  5. wie läuftt eine gerichtliche räumungsklage ab,
  6. wie lang auf einen räumungsklagetermin in reutlingen warten
Die Seite wird geladen...

Wie läuft eine Räumungsklage ab - Ähnliche Themen

  1. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...
  2. Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??

    Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??: Guten Tag, § 546 Abs.2 BGB ??? Ich bin neu hier und muß gleich zu Anfang sagen, dass ich Vorgänge einer Räumungsklage gegen eine Hausbesetzerin...
  3. Ab wann Mieterauskunft?

    Ab wann Mieterauskunft?: Ab wann würdet Ihr eine Mieterselbstauskunft mit sämtlichen Dokumenten einfordern? Ich habe bald eine Wohnung, wenn die Räumung bald durch ist,...
  4. Räumungsklage

    Räumungsklage: Hallo, habe mal eine Frage/Anliegen an euch. Hier erst einmal die Geschichte (etwas ausführlicher). Habe letztes Jahr ein Dreifamilienhaus...