Wie organisiert Ihr die Wohnungsvermietungen?

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von trinchen, 08.10.2013.

  1. #1 trinchen, 08.10.2013
    trinchen

    trinchen Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine Frage an alle Vollprofis :-)

    Ich verwalte Mehrfamilienhäuser mit ca. je 6 WE plus einige Gewerbeeinheiten. Ich habe diesen Job nicht "vernünftig" gelernt und bin, wie man ja hier sieht :-)), auch immer noch jeden Tag am dazu lernen :-)
    Bisher lief eine Neuvermietung immer so ab, dass die Vormieter ausgezogen sind, wir die Wohnung durch unseren Hausmeister wieder aufgehübscht haben und dann per Inserat nach neuen Mietern gesucht haben. Dies lief dann immer etwas schleppender, d.h. war ein Interessent da, der auch finanz. gepasst hat, haben wir einen MV fertig gemacht, der Mieter hat unterschrieben, ich die Übergabe gemacht und gut wars... :-)

    Jetzt habe ich aber den Fall, dass (komplett entgegen meiner Erwartung :-)) ich auf zwei Angebote in einem Haus, welches ich erst gestern eingestellt habe, gleich 12 Kontaktaufnahmen habe. Davon hat sich auch schon ein Interessent gestern die Wohnung angeschaut, er will es sich bis heute überlegen.

    Nun zu meiner Frage: wie ist bei Euch der Ablauf der Auswahl der "Bewerber"? Lasst Ihr erst alle einmal zur Besichtigung erscheinen, wie wählt Ihr aus, was sagt Ihr den Bewerbern, wenn es aufgrund finanzieller Art nicht so passend ist?
    Ich dachte jetzt daran, mir intern eine Frist zu geben - bspw. 7 Tage- und in denen ich noch keine Entscheidung treffe, bzw. erstmal stur Besichtigungstermine vergebe. Andererseits, was soll ich mich noch mit Bewerbern treffen, wenn ich einen scheinbar guten Mieter gefunden habe? Ich denke, dass eine Anzeige (gerade bei Immoscout) nur in den ersten Tagen wirklich was bringt, habe daher die Befürchtung, die Zeit zu verpassen :unsicher016:...

    Was denkt Ihr?
    Über Antworten würde ich mich sehr freuen :-)

    PS: Falls das hier im Thema falsch ist, bitte an die Mods das passend zu verschieben. Danke :-)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Wir machen es immer so, dass wir alle an einem Tag im Abstand von 10 min kommen lassen. Ein paar kommen nicht, oder springen nach Besichtigung ab. Mit dem Rest machen wir es so, das wir immer sagen wir melden uns wenn es klappt bis zum Datum X. Zuhause gehen wir die potentiellen Mieter nochmal im Geiste durch und entscheiden dann.
     
  4. #3 trinchen, 08.10.2013
    trinchen

    trinchen Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Info. Lasst Ihr Euch denn dann von allen Interessenten eine Selbstauskunft ausfüllen?
    VG
     
  5. #4 Papabär, 08.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Berlin
    Das kommt darauf an ...

    In Häusern mit einem (auf einer Vollzeitstelle) fest eingestellten Hauswart, schicken wir die Interessenten erst zur Besichtigung. Da wo wir kein eigenes Personal haben, oder ein Hausmeister für mehrere Häuser zuständig ist (d.h. Anreise erforderlich ist), lassen wir uns zunächst die Selbstauskunftsbögen schicken, treffen eine Vorauswahl und vereinbaren dann einige Besichtigungstermine.


    Zirka 70% persönlicher Eindruck (d.h. meist Bauchgefühl) - den Rest über die Bonität/die Prüfung der eingereichten Unterlagen.


    Ich unterscheide und begründe das ggü. den Interessenten nicht. Diskussionen darüber werden auch im Keim erstickt. In einigen seltenen Fällen (wenn ich mir z.B. einen Interessenten "warm halten" will) schiebe ich´s auf den Eigentümer. :50:



    Kann man durchaus so machen. Natürlich sind Besichtigungstermine in gewisser Weise mit Arbeit verbunden (und als innerbetrieblicher Arbeitsschutzbeauftragter muss ich mich und meine Kollegen schließlich davor schützen) bzw. kosten diese Termine Zeit, die dann an anderer Stelle womöglich fehlt.

    Letztlich muss aber jeder selber seinen effektivsten Weg finden - ggf. für jedes Objekt separat.


    Der beste Interessent nützt Dir nichts, wenn er nicht unterschreibt. Falls Du mehrere gute Interessenten findest, solltest Du vorerst niemandem absagen, solange der Mietvertrag nicht in trockenen Tüchern ist. Gehe davon aus, dass die Interessenten sich mehrere Wohnungen anschauen - und Dir nicht Bescheid sagen, wenn sie sich für eine andere Wohnung entschieden haben.

    Natürlich sollte die Entscheidung nicht auf den letzten Drücker fallen ... und nach Vertragsunterzeichnung sollten die anderen Interessenten (anstandshalber) sofort informiert werden.

    Ich lasse z.B. auch Inserate bis zum schriftlichen MV-Abschluss geschaltet. So muss ich (meist) nicht bei Null anfangen, wenn der Interessent meiner 1. Wahl plötzlich ´nen Rückzieher macht.


    Das liegt an den automatischen Suchfunktionen. Hier nach einigen Tagen/Wochen einfach eine Kleinigkeit verändern, schon erscheint Dein Inserat als "aktualisiert" und durchläuft die Rasterfahndung erneut.




    "Ich bin ein Schwan, ich bin ein Schwan, ich bin ein :54: ... oops"
     
  6. #5 trinchen, 08.10.2013
    trinchen

    trinchen Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    DANKE ;-))))))
    ich werde mal schauen, inwiefern ich Deine Tips umsetzen kann.
    Das mit dem Warmhalten mache ich so ja auch schon. Schliesslich erzählen einem die Interessenten IMMER, wie toll die Wohnung doch ist. Die Wahrheit sagt man doch selten ;-)
     
  7. #6 Pharao, 08.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi trinchen,

    es gibt eigentlich nur zwei Arten wie man das angehen kann:
    • man lädt erstmal alle Mietinteressent zum Besichtigungstermin ein und sotiert danach "richtig" aus oder
    • man sortiert erstmal vorab "richtig" aus und lädt dann nur doch die "interessanten" zum Besichtigungstermin ein

    Beides hat natürlich Vor- & Nachteile. Was man hier man besten macht, hängt natürlich u.a. auch davon ab: wohne ich als Vermieter in der nähe der Immobilie, wieviele Bewerber gibt es, wieviel Zeit kann oder will ich hier investieren, ect. Ob man dann Einzeltermine mit den Mietinteressenten ausmacht oder Sammeltermine anbietet (was auch beides Vor- & Nachteile hat), das muss jeder selber entscheiden.

    Also bei mir zählt der persönliche Eindruck vom Mietinteressent und natürlich später dann auch das ganze andere wie Gehalt, Grund für den Umzug, ect.

    Also ich halte es so, das ich ungeeigneten Mietinteressenten einfach ganz neural Absage, ohne große Begründung. Wenn ich mehrere infrage kommende Mietinteressenten habe, dann sage ich denen erst ab, wenn ein neuer Mietvertrag auch unterzeichnet ist.

    Allerdings finde ich, das man es nicht nur am finanzielle ausmachen sollte, sondern das Gesamtbild vom Bewerber muss passen. Natürlich ist es immer etwas risikoreich, wenn das Einkommen zu knapp ist im Verhältnis zur Miete.
     
  8. #7 Norman Bates, 25.12.2013
    Norman Bates

    Norman Bates Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen!

    Ich war schon ein paar Jährchen nicht mehr hier, und habe eine kleine Frage im Zusammenhang mit der Eingangsfrage, für die ich nicht unbedingt einen neuen Thread aufmachen möchte:

    Erstmals bin ich ebenfalls in der Situation, mich um eine plötzliche Neuvermietung [Uralt-Mieter verstorben] komplett selbst kümmern zu müssen, und beim Studieren diverser Immo-Portale stiess ich auf folgende Services, die Sammel-Anzeigen auf den üblichen Seiten wie scout, immonet usw. deutlich günstiger und einfacher abwickeln [oder dies versprechen], als wenn ich das alles separat machen würde:

    https://www.ohne-makler.net/
    http://www.immoforless.de/

    Hat hier vielleicht jemand Erfahrung mit diesen Angeboten [ich konnte nichts finden], oder kennt jemand weitere oder bessere Dienste dieser Art?? Mitarbeiter der genannten Unternehmen mögen sich bitte enthalten ;)

    ----------------------

    Zur Eingangsfrage möchte ich auch noch etwas beisteuern - ich beabsichtige bei der anstehenden Neuvermietung exakt folgendermassen vorzugehen; wer Fehler findet bitte melden...

    Roadmap Neuvermietung [>> = vor Ort]:

    - Inserate schalten [und auf fremde Inserate antworten]
    - Interessenten notieren, Termine vergeben [Samstag]
    >> ein Tag der Begehung: Selbstauskunft verteilen, Notizen machen
    - Eingang der Selbstauskünfte bis Stichtag abwarten
    - Entscheidung treffen und fertigen Mietvertrag zuschicken
    - Eingang von Mietvertrag und Kaution [bzw. Rate] abwarten
    >> Einzugstermin: Schlüsselübergabe, Uebergabeprotokoll etc.

    -
     
  9. #8 Pharao, 25.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Diese dre**s Seite kenn ich. Hat einfach meine eMail-Adressen auf anderen Seite sich geschnappt und Spamt mich seitdem zu ! Auch beschweren hat hier nichts gebracht, sodass diese Mails eben jetzt sofort in den Spamordner laden. Wer so auf Kundenfang ist, kann keine gute Seite sein.


    Ansonsten mal an dich der Rat: welche Seite du nimmst, das hängt gelegendlich auch davon ab, welche Mietergruppen man ansprechen möchte damit. Gibt durchaus bekannte Seiten, da bekommt man eher den Durchschnitt und auf anderen eher die gehobenere Klasse oder eher Studenten, ect. Zudem nützt dir die beste kostengünstigste Seite nix, wenn es dort wenig Mietineressenten gibt. Und hier sind einfach andere Seiten bekannter bei den Suchenden.

    Ich würde hier also nicht umbedingt an`s Sparen denken, sondern das du dein eigentliches Ziel schnell erreichst, nämlich einen passenden Mieter zu finden.

    Inserate schalten ist ok, aber warum auf fremde Inserate antworten ? Also ich antworte nur auf Anfragen und ggf. auch nur, wenn alle ausgefüllt ist und ggf auch ein kleines Bewerbungsschreiben vorliegt.

    Je nach dem wieviele Interesse zeigen, kann man ggf. auch Sammeltermine vergeben, denn der Tag ist begrenzt. Wundere ich auch nicht, wenn manche Interessenten nicht kommen und auch nicht vorher einen Termin absagen.

    Also ich schick die Selbstauskunft erst, wenn min. eine Nach der Mietinteresent nochmal darüber schlafen konnte, ob wirklich diese Wohnung für ihn in Frage kommt. Warum soll ich den vorab was verteilen, was ich eh nie wieder sehe ? Wenigstens bei einigen .....

    Und wenn der MV unterschrieben ist, nicht vergessen den anderen Mietinteressenten auch noch abzusagen ;)

    Viel Erfolg !
     
  10. #9 Norman Bates, 25.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2013
    Norman Bates

    Norman Bates Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    2
    Oha okay Danke, die sind dann schon mal weg. Mh, das mit dem Inserien erledige ich vielleicht doch lieber "manuell"...

    Mietergruppen? Na ja ich suche nur das was wohl jeder sucht... einen solventen, ruhigen Mieter der pünktlich bezahlt und nie Probleme macht ;)

    Ich habe den Eindruck dass es im Grunde nur noch eine Handvoll guter Seiten gibt, die jeder kennt oder auf denen jeder bald landet [über Google], und die man nicht ignorieren sollte. Konkret wären das in erster Linie immobilienscout24.de, immowelt.de und immonet.de. Sich nur an kleinere Seiten zu wenden oder sich auf das örtliche Wochenblatt zu verlassen, scheint mir wenig zielführend zu sein...

    Bewerbungsschreiben? Das ist mir neu. Ich habe eine hübsche Selbstauskunft zusammengebastelt die ausreichend hilfreich sein sollte - wozu brauche ich dann noch einen "Aufsatz" vom Interessenten? Mit ihm Reden kann ich ja am Telefon oder auch bei der Begehung, und weitergehende Geschichten oder die genauen Gründe für die Mietsuche [ich nehme an er will darin wohnen *g*] sollten kaum von Interesse für mich sein...

    *edit*
    Sammeltermine, sicher, ja. Je nach Andrang vergebe ich vielleicht 15 bis 30 Minuten pro Mensch. Für ein oder zwei Leute, die dann vielleicht garnicht auftauchen, setze ich mich bestimmt nicht drei Stunden lang ins Auto... [plus Rückfahrt]

    *edit 2*
    >>> Also ich schick die Selbstauskunft erst, wenn min. eine Nach der Mietinteresent nochmal darüber schlafen konnte, ob wirklich diese Wohnung für ihn in Frage kommt.
    Ist doch nur ein Zettel!? Kostet 10 Cent im Copyshop [mir sind ein paar Drucker zu viel kaputtgegangen ;) ]. Der Mieter kann ja drüber schlafen und den Wisch am nächsten Tag ausfüllen, wenn er noch Interesse hat. Wenn ich ihn ohne Auskunft wegschicke, müsste er ja nochmal zurückrufen und das Formular postalisch anfordern, nee nee... und ohne Selbstauskunft mache ich garnichts mehr.

    Jedenfalls, mit immobilienscout24.de bin ich auf der sicheren Seite, oder? Ist die grösste Seite, findet jeder sofort über Google etc.
     
  11. #10 Pharao, 25.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    ok, also ich suche schon gelegentlich spezielle Mieter, wie zB mal eine Familie, mal eher Studenten oder Rentner. Das der Mieter pünktlich zahlt, ect, das setze ich bei allen voraus !

    Ja, kann man so sagen. Allerdings sind einige bzw ein Anbieter verdammt teurer geworden, dafür das man noch nicht mal die besten Mietinteressenten über diesen Anbieter bekommt ....

    Oh sag das nicht. Rentner schauen zB lieber ins Wochenblatt als in`s Internet. Auch kleinere regionale Seite sind nicht zu unterschätzen, zumal die oft auch auf mehreren Seiten mitwerben.

    Wer sich auf eine Anzeige bei mir nur mit "Heinz@sag.nix" und Standarttext "Bitte um einen Besichtigungstermin" meldet, der bekommt von mir nicht mal eine Antwort. Wer sowenig Interesse zeigt, soll bitte wo anders suchen.

    Ich erwarte sicherlich keinen Aufsatz, aber etwas über die Person die die Anfrage stellt, über die will ich gerne vorab schon mal etwas wissen. Ich lad noch nicht jemanden ein, über den ich garnix weis. Zumal das ja auch für den Interessenten Vorteile hat, wenn ich ihm gleich sagen kann "sorry - wir finden nicht zueinander, einen Besichtigungstermin können wir uns also schenken". Ich mein, Zeit ist Geld.

    Grundsätzlich gebe ich keine Telefon-Nr an, weil a) das wesendlich schwerer ist sich Name, Kontaktdaten, Termine, ect zu vereinbaren und b) weil ansonsten zu fast jeder Uhrzeit das Telefon klingelt. Ich mach also alles nur per Mail, außer natürlich Zeitungsanzeigen.


    Nachtrag: die größte Seite muss auch nicht immer die beste sein. Letztlich musst du selber heraus finden, wo sich am meisten Mietinteressenten melden die für dich in Frage kommen. Unabhängig mal davon, also ich setzte meine freien Wohnungen immer in mehrere Portale, auch wenn ich von dem ein oder anderen nix großes erwarte, aber es erhöht die Chance.

    Auf solchen dre**s Seiten würde ich aber nicht mal inserieren, wenn die mir Geld zahlen würden ! Und natürlich gibt es auch einige Seiten, da lohnt sich das einfach überhaupt nicht, wie zB e*ay. Das ist rausgeschmissenes Geld.
     
  12. #11 immodream, 26.12.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pharao,
    inzwischen nimmt immobilienscout24 79 € für die vierwöchige Anzeige.
    Das hat mal mit 0 € und dann 9,95 € begonnen.
    Ich inseriere trotzdem auf immobilienscout24, ebay Kleinanzeigen, diverse lokale Käseblätter, die Dorfzeitung und hab mir inzwischen einige " Maklernasen " bestellt.
    Ich habe in diesem Jahr 12 Wohnungen neu vermieten müssen, und alle Interessenten sind von unterschiedlichen Medien angesprochen worden.
    Grüße
    Immodream
     
Thema:

Wie organisiert Ihr die Wohnungsvermietungen?

Die Seite wird geladen...

Wie organisiert Ihr die Wohnungsvermietungen? - Ähnliche Themen

  1. Finanzierung eines Hauskaufs durch Wohnungsvermietung - einige Unsicherheiten

    Finanzierung eines Hauskaufs durch Wohnungsvermietung - einige Unsicherheiten: Hallo zusammen, lese schon seit einiger Zeit hier im Forum mit und ein Großteil meiner Fragen wurde auch schon beantwortet, allerdings bin ich...