Wie Rechnung auslegen?

Diskutiere Wie Rechnung auslegen? im Buchhaltung Forum im Bereich Finanzen; Haus ist aus der 3 Jahresfrist endlich raus. Umbaumassnahmen waren grawierend. Jetzt möchte ich irgendwann Rechnungen schreiben. Bin ja mit dem...

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.547
    Zustimmungen:
    368
    Haus ist aus der 3 Jahresfrist endlich raus.

    Umbaumassnahmen waren grawierend. Jetzt möchte ich irgendwann Rechnungen schreiben. Bin ja mit dem FA auf Kriegsfuß. Ich würde viele kleine Rechnungen ausstellen. Beim Estrich und bei der Fußbodenheizung wird bestimmt eine Afa entstehen. Wie sieht es aus beim Decke abhängen oder beim Badumbau aus? Kann man sie entsprechend schreiben, damit man sie am schnellstmöglichen abrechnen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 17.02.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    Ich komm nicht ganz mit - für was und an wen willst Du da Rechnungen schreiben?
    Bei uns kommen die Rechnungen immer von den Handwerkern. Da kann ich zwar ein bisschen Einfluss drauf nehmen wie die aussehen, aber allzu viel Spiel gibt's da nicht.
     
  4. #3 BHShuber, 17.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.485
    Zustimmungen:
    1.332
    Ort:
    München
    Hallo,

    versteh ich grad auch nicht ganz, willst du Rechnungen für Eigenleistungen schreiben oder was genau?

    Gruß

    BHShuber
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.547
    Zustimmungen:
    368
    Wir sind die Handwerker. :-) Ich muss für die Leistung auch eine oder mehrere Rechnungen an uns stellen.
     
  6. #5 BHShuber, 17.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.485
    Zustimmungen:
    1.332
    Ort:
    München
    Hallo,

    aha, soll heissen, die Wohnung gehört euch (Privateigentum) und die Arbeitsleistung wurde von der von euch inhabenden Firma erledigt, da bin ich überfragt was Steuer betrifft, denke die Frage ist was für Andres der kennt sich mit Steuer sehr gut aus, frag doch mal ihn.

    Gruß
    BHShuber
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.547
    Zustimmungen:
    368
    Jeep, so ist Es.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    1.578
    Möglich, aber wenn das so ist, kann man das nicht dadurch vermeiden, dass man das Maßnahmenpaket in zig Einzelrechnungen aufteilt. Das FA erkennt - wenn es will - schon, dass hier insgesamt der Wohnwert deutlich gesteigert wurde (wahrscheinlichster Grund für die Einstufung als Herstellungskosten) und die Tatsache, dass der Handwerker sich selbst eine Rechnung schreibt wird sicher das Misstrauen nicht gerade dämpfen.


    Wie man eine Scheinrechnung schreibt, musste ich bisher noch keinem Handwerker erklären. Ich hätte es auch nicht gemacht, weil es illegal ist.

    Ansonsten ist jetzt nicht viel mehr Spielraum als darauf zu hoffen, dass das FA bis vier zählen kann und nach "FBH, Decke, Bad" wirklich erst bei drei ankommt. Das von Anfang an so zu formulieren, dass das FA in die "richtige" Richtung denkt, ist wieder einmal der Job eines guten Steuerberaters.
     
  9. #8 BHShuber, 18.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.485
    Zustimmungen:
    1.332
    Ort:
    München
    Hallo Andres,

    das habe ich insgeheim befürchtet, wusste es aber nicht genau, deshalb der Verweis auf dich.

    Gruß
    BHShuber
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.547
    Zustimmungen:
    368
    Von Scheinrechnungen war hier nie die Rede. Ich rechne allies ab. Ich dachte nur man Kann Es v. Anders schreiben.

    Wie war die Afa 2-5 Jahre ist Das richtig?
     
  11. #10 BHShuber, 18.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.485
    Zustimmungen:
    1.332
    Ort:
    München
    Hallo,

    das mit Scheinrechnungen haben wir auch nicht behauptet, allerdings wenn du Eigentümer bist und Eigenleistungen für dich selber ob nun dein eingenes Handwerkerunternehmen oder nicht, mutet das für das FA manchmal sehr seltsam an und man kuckt bei den Finanzbehörden etwas genauer hin.

    Aus diesem Grund haben wir eine GmbH & Co. KG Geschäftsführung und Komanditist (meine bessere Hälfte) gegründet, alle Objekte sind in deren Eigentum werden von ihr vermietet und verwaltet.

    Alle Leistungen die damit zusammenhängen werden von meinem Unternehmen veranlasst, erledigt und beauftragt, sowie in Rechnung gestellt, widerrum beauftragt durch die GmbH & Co. KG.

    Verwirrend aber steuerlich einwandfrei für das FA, zumindest haben wir die letzten 10 Jahre hier noch keinerlei Probleme damit gehabt.

    Gruß
    BHShuber
     
    Akkarin gefällt das.
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.547
    Zustimmungen:
    368
    GmbH & Co.KG ist mir zu kompliziert. Vermieten tue nur ich in den neuen Mietverträgen. Gehören tut die Immo uns beiden. Das möchte ich auch nicht. Im Falle einer Trennung geht er ja leer aus. Zumal es da auch kein Gleichgewicht ist. Nee, das muss ich nicht haben.
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    1.578
    Nein, wenn das FA tatsächlich zum Schluss kommt, dass hier eine erhebliche Verbesserung des Wohnwerts vorliegt, wäre zusammen mit dem Gebäude auf 50 Jahre abzuschreiben. Das möchte man eher vermeiden.

    Bei den Kosten, um die es hier gehen dürfte, wird der Ansatz sofort im ersten Jahr wahrscheinlich nicht akzeptiert. Die Verteilung auf 2-5 Jahre ist also schon der günstige Fall - und meist auch steuerlich gar nicht so schlecht.
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.547
    Zustimmungen:
    368
    Danke für die Info. Dann werde ich wohl kleinere Rechnungen schreiben in der Hoffung das das mit der Abschreibung von 2 Jahren funktioniert.
     
Thema: Wie Rechnung auslegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie erkennt man eine scheinrechnung von einer ordnungsgemessen Rechnung?

Die Seite wird geladen...

Wie Rechnung auslegen? - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden, Versicherung erkennt Schaden an aber begleicht Rechnungen nicht

    Wasserschaden, Versicherung erkennt Schaden an aber begleicht Rechnungen nicht: Vor einem Vierteljahr hatten wir in einem frisch vermieteten Ladenlokal undefinierten Wasserverlust im Heizungssystem. Es stellte sich heraus,...
  2. Rechnungen "vor unserer Zeit"

    Rechnungen "vor unserer Zeit": Wir haben im Juli 2016 zwei Eigentumswohungen gekauft. Nun sind zwei unbeglichene Rechnungen, eine vom 03.12.2105 und eine für 2013/2014...
  3. Nicht bezahlte Rechnung - steuerlich abschreiben?

    Nicht bezahlte Rechnung - steuerlich abschreiben?: Wie in einem anderen Thread geschrieben, haben sich meine Mieter "verabschiedet" und mir durch Beschädigungen und Müllablagerungen Arbeit und...
  4. Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung

    Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung: Hallo liebe Community, da ich leider nichts ähnliches über die Suche gefunden habe, möchte ich mein Problem hier gerne schildern: Wir hatten...
  5. Rechnung Sachverständiger Gutachter

    Rechnung Sachverständiger Gutachter: Hallo zusammen, ich habe vor Kurzem einen Sachverständigen für die Begehung einer Neubauwohnung beauftragt. In einem Vorgespräch wurde mir vom...