Wie sieht die perfekte Übergabe aus?

Diskutiere Wie sieht die perfekte Übergabe aus? im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Moin moin, meine Vermieter sind heute total am Teller gedreht und haben mich sogar persönlich beschimpft. Deshalt ersuche ich einige...

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Moin moin,

meine Vermieter sind heute total am Teller gedreht und haben mich sogar persönlich beschimpft. Deshalt ersuche ich einige Informationen:

1.:Es ist lt. lg berlin wm 99, 332 Hausfriedensbruch, wenn sich der Vermieter mit einem Zweitschlüssel unerlaubt Zugang zur Wohnung verschafft.

Wie ist nun die Gesetzeslage wenn bei mir in der Wohnung (Erdgeschosswohnung) die Heizungsanlage steht? Wie oft ist es dem Vermieter gestattet sich selbst zutritt zu verschaffen? Im Mietvertrag ist diesbezüglich nichts weiteres festgelegt.

2.: Aufgrund moralischem Drucks habe ich nachgegeben und die Vermieter in den Semsterferien während meiner Abwesenheit erlaubt in die Wohnung zu gehen um dem Fensterputzer zugang zu verschaffen. Da ich scheinbar ein feuchtes Handtuch vor meiner Abreise in den Wäschekorb geworfen habe, erzeugt dies lt meiner Vermieterin einen üblen Geruch dessen Ursache sie auf den Grund gegangen ist. Dabei stellte sie eben genau das fest (das ein nassens handtuch im Wäschekorb lag) und hat meine gesamte schmutzwäsche gewaschen.

Ausserdem lagen an meinem Fussende die Matratzenschoner deren Gummi gerissen ist. Scheinbar habe ich einen unruhigen Schlaf. Diese hat sie dann mitgenommen und mir heute vorwurfsvoll vorgelegt.

Als es darum ging, dass mir untersagt wurde länger als 10 Minuten zu duschen, erwiderte ich man könne sich den Fensterputzer sparen, weil ich das genau so gut könne, Kam mein Vermieter heraus und beschimpfte mich aufs übelste. Er schrie mich an mit den Worten ich sei ein "Idiot der zum Fensterputzen zu blöd sei" und Depp; Nichtskönner; ich soll die klappe halten.
Als meine Freundin für Acht Tage zu besuch kam, haette ich es gefälligst anmelden sollen, das macht schliesslich jeder so.

3.: Mir wird mündlich untersagt, den Schlüssel von innen stecken zu lassen, weil jederzeit an die Heizungsanlage ran gemusst wird.

4.: Es wird von den Vermietern behauptet man müsse Tag um Tag an die Heizung ran. Die Heizung ist gerade erst erneuert worden und vielleicht 2 bis 5 Jahre alt.




Derzeit prüfe ich rechtliche Schritte, denn ich möchte hier raus! In meiner Wohnung jedesmal Angst zu haben, wenn die Vermieter durch den Kellerflur in die Waschküche oder nach oben in deren Wohnung gehen kann ich definitv nicht mehr ertragen. Gerade auch nach dem Ausraster von meinem Vermieter.

Aber die 3 monatige Kündigungsfrist kann und will ich nicht einhalten.

5.: Im gesamten Flur hängt starker Pfeifengeruch vom Vermieter. Lt. LG Stuttgart WM 98, 724 ist der aus anderen Räumen in die Mieträume dringende starke Zigarettengruch ein Kündiogungsgrund. Da ich nur eine Zimmertür aus leichtem Spanholz als "Wohnungstür" besitze dringt dieser Geruch leicht in meine Wohnung. Kündigungsgrund?



Ich brauche Hilfe, die Idioten muss doch einer mal auf den Boden runterholen, meinen sie dürften alles... .


Helft mir
 

Dieter

Benutzer
Dabei seit
10.09.2006
Beiträge
38
Zustimmungen
0
RE: Fiese Vermieter - Hausfriedensbruch trotz Heizungsanlange?

Geh zum Mieter-Verein und laß dich beraten.
Kündige fristlos und hilfsweise fristgerecht zum nächstmöglichen Termin. Schreibe in die Kündigung alle Deine Gründe rein. Schreibe auch, dass in Deiner Wohnung geraucht wird (vom Vermieter).
Da Du zu den Beschimpfungen keinen Zeugen hast, kannst Du diesen Punkt vergessen.

Der Zugang zu Heizungsanlagen darf meiner Meinung nach nicht versperrt werden. Egal wie alt eine solche Anlage ist, es kann jederzeit notwendig werden, dass man da ran muß. Der Fehler liegt eher im Grundriß, ich kann doch keine Wohnung vermieten, wenn der Technikraum nur von dieser Wohnung aus zu betreten ist.
Hätte der Vermieter statt dessen nur ein möbliertes Zimmer vermietet, mit Bad über den Gang, wäre das für beide Seiten ein klares Verhältnis gewesen.

Steht in deinem Mietvertrag die Qm-Zahl der Wohnung, der einzelnen Zimmer, Dielen und Flure drin, wirst Du wohl Deinen Mietvertrag sofort auflösen können, da der Flur vom Vermieter benutzt werden muß um an die Heizung zu kommen und damit zum Gemeinschaftseigentum gehört.

Viel Glück
Dieter

PS
Ich bin auch schon Mal in die Wohnung meines Mieters rein, weil ich dachte er läge tot im Zimmer. Dabei hat er nur nach 4 Wochen Urlaub noch drei Wochen mit Krankenschein aus dem Ausland drangehängt .
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Mietkaution

Da meine Wohnung Möbliert ist, muss ich um meine Mietkaution in voller Höhe wiederzubekommen, belegen können, dass alle Möbel in einwandfreiem Zustand sind.

Wie mache ich dass am besten, mit einem Sachverständigen? Wo bekomme ich den her, andere Vorschläge?

Hat jemand von euch bereits Erfahrungen sammeln können?

Gruss
Oli :help
 

Maja

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.09.2006
Beiträge
238
Zustimmungen
0
Ort
Flensburg
RE: Mietkaution

Was bringt Dir denn da ein Sachverständiger?

Du musst ja schließlich irgendwie beweisen das du die Möbel so übernommen hast wie sie jetzt sind und der Sachverständige wird dieses ja nicht bestätigen können.

Hast du denn ein Zeugen als du eingezogen bist oder irgendwas ähnliches? Gibt es ein Übergabeprotokoll?
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
RE: Mietkaution

Ja es gibt Zeugen, denn als ich eingezogen bin, haben mir meine Freundin und ein kumpel sowie eine weitere Freundin geholfen die Sachen hier hineinzutragen.

Es gibt soweit nur ein Stück Papier, auf welchem festgehalten wurde was für Möbel in meiner Bude stehen. Ohne Beschädigungen oder dgl.

Lediglich eine Auflistung mit der Aufforderung das Mobiliar sorgsam zu behandeln.

Zum Problem könnte sich eine Tür entwickeln, dessen unterer Bereich deutliche Kratzer aufweist. Diese sind aber schon Asbach Uralt. Könnte sich dieses zum Problem entwickeln?

Immerhin bin ich erst seit Mitte März eingezogen und war seitdem 3 1/2 Monate nicht da!

Bei wem liegt die Beweislast, dass die Tür z.B. von mir zerkratzt wurde?


Der Sachverständige, so dachte ich, könnte sich die Wohnung jetzt anschauen und festhalten, dass definitv alles funktioniert, nichts verschmutzt ist, die Möbel im guten Zustand sind. Denn ihr wisst wie alte Menschen sind. Die wollen mir dann vermutlich so richtig ans Bein .... wenn ich fristlos kündige.
 

René810

Ich habe mir damals, als ich meine Wohnung gekriegt habe gleich alle Schlüssel von
meinem Vermieter geben lassen, damit nichts unerwartetes passiert.

Gruß René
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Fristlose Kündigung habe ich heute unter Zeugen aufgrund der Verletzung von Persönlichem Eigentum und Beleidigungen fristlos zum Monatsende gekündigt.

Wollen ja mal sehen ob ich die Mietkaution wiederbekommen!

Sackgesichter, normalerweise müsste man solche Vermieter anzeigen und vor den Kadi schleppen
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Bei der nächsten Wohnung bin ich klüger.
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Sehr sinnvoll! Wirklich eine lobenswerte Idee!

Ich werde den Service mal unter meinen Studis weitergeben, damit die Datenbank gefüttert wird!
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Fehler!

Dieser Vermieter ist uns bereits bekannt.


:stupid
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Das muss man globaler angehen. Was wird so ein Vermieter wohl für einen Vermietungserfolg haben, wenn er von erfahrenen Mietern "zerrissen" wird. Wenn er gut ist, steht er oben und (zukünftige) Mieter werden das zu schätzen wissen.

Aber "thx" für deine Hilfe. Jeder Eintrag ist willkommen.

Wenn schon Mieter bewertet werden und "nackich" dastehen, warum dann nicht auch Vermieter..?
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Wohnungsübergabe bei fristloser Kdg.

Guten Abend allerseits!

Capo, du als alter Hase, vielleicht magst du mich noch weiter unterstützen (Deine Gute Tat für heute ^^) Im alten Stil der "Eine Hand wäscht die andere" verbreite ich deine Vermieterdatenbank dann im StudiVZ und in der OS-Community! Wäre Astrogenital!

Im Folgenden eine Auflistung über Unklarheiten bei der anstehenden Wohnungsübergabe zum Ende der Mietlaufzeit einer fristlos gekündigten, vollmöblierten Wohnung.
----


  1. Ich habe zum 31.10.2006 fristlos gekündigt. Ein Zeuge war dabei und hat die Übergabe und die mündliche Zur Kenntnisnahme des Vermieters quittiert (Mein Vermieter wollte dies nicht quittieren).
    Nun möchte ich alles richtig machen.
    Das einzige Möbelstück, was in meiner Mietzeit den Geist aufgegeben hat, ist ein Trittmülleimer (ca 15 jahre alt).
    Dort fiel der Deckel ab.

    Es existiert eine Auflistung aller Möbelstücke die beim Einzug vorhanden waren. Diese umfasst die Position "2 x Mülleimer". Generell fehlen dort Angaben zum Zustand der Möbel.

    >>Netterweise<< wurde der Deckel beim reinlassen des Fensterputzers von meinen Vermietern gleich mitgenommen so dass ich dort keine Chance habe diesen zu reparieren.

    Was soll ich machen?

    a)Um die Herausgabe des Deckels bitten und den Versuchen zu reparieren
    b)einen neuen Mülleimer, ohne Trittfunktion hinstellen
    c)einen neuen Mülleimer mit Trittfunktion zur Verfügung stellen.


    Der Mülleimer war wirklich alt.

    [/list=1]
    • Zwischenfrage: Bei Wohnungseinzug wurde nur eine Auflistung der Möbelstücke vorgenommen. Ohne Angaben zu deren Zustand. Wenn meine Vermieter, nach Beendigung des Mietverhältnisses, behaupten ich hätte diese beschädigt, wo liegt die Beweislast? Muss ich beweisen, dass die Möbel von Anfang an diese Beschädigungen aufwiesen, oder muss mir der Vermiter beweisen, dass die Schäden bei Einzug noch nicht vorhanden waren?
      [/list=2]
      ----

      • Es gibt datierte Fotos von den vorhandenen Beschädigungen die ich mit meiner Digitalkamera beim Einzug gemacht habe. Als Beweismittel zulässig?
        Meine Wohnung ist vollmöbliert und ich rechne damit, dass mir alles angekreidet wird obwohl ich nur ca 4 Monate reell hier gewohnt habe.

        Beim Einzug habe ich alle Beschädigungen festgehalten, sowie Zeugen dafür. Allerdings habe ich in einigen Threads gelesen, dass man die Fotos dem Vermieter vorlegen muss. Ist das Korrekt? Wie gesagt, jedes Foto ist datiert und es gibt 3 Zeugen dafür.


        [/list=3]
        ----

        • Was muss ich alles beim Auszug, ausser den Schäden am Mobiliar festhalten?
          Muss ich
          a)das Gesamte Mobiliar fotografisch festhalten, Mängel und Mangelfreie Möbel, um im Nachhinein belegen zu können das dort beim Auszug noch keine Kratzer oder ähnliches vorhanden waren? Nicht dass die Vermieter extra Kratzer reinmachen und behaupten ich hätte diese verursacht.
          b)zwar alle Möbel fotografisch ablichten, jedoch nicht jeden Quadratzentimeter per Makro Funktion aufnehmen
          [/list=4]
          ------

          • Es gibt eine Super Einbauküche und eine Menge Lampen hier in der Wohnung. Muss ich bei Wohnungsübergabe deren Funktionstüchtigkeit mit den Vermietern unter Zeugen testen und belegen lassen?
            [/list=5]
            Was muss ich alles mit den Vermietern bei der Wohnungsübergabe machen?


            ->Schlüsselübergabe und Quittung über den Erhalt
            ->Wohnungsbesichtigung?
            ->Testen der Elektrogeräte, schriftliche Dokumentation, FOTOS?
            ->Was noch?




            Im Voraus schon einmal vielen Dank für die Hilfe! Mittlerweile studiere ich das Mietrecht auch schon in unserer Bibliothek, aber Erfahrungswerte sind oftmals mehr wert als blanker Jurismus.

            Gruss,
            Oli
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
RE: Wohnungsübergabe bei fristloser Kdg.

Original von OLIausOS


  1. Ich habe zum 31.10.2006 fristlos gekündigt. Ein Zeuge war dabei und hat die Übergabe und die mündliche Zur Kenntnisnahme des Vermieters quittiert (Mein Vermieter wollte dies nicht quittieren).
    Nun möchte ich alles richtig machen.
    Das einzige Möbelstück, was in meiner Mietzeit den Geist aufgegeben hat, ist ein Trittmülleimer (ca 15 jahre alt).
    Dort fiel der Deckel ab.

  1. Kein Problem, da es normale Instandhaltung ist. Vermietersache...
    Original von OLIausOS
    Es existiert eine Auflistung aller Möbelstücke die beim Einzug vorhanden waren. Diese umfasst die Position "2 x Mülleimer". Generell fehlen dort Angaben zum Zustand der Möbel.

    >>Netterweise<< wurde der Deckel beim reinlassen des Fensterputzers von meinen Vermietern gleich mitgenommen so dass ich dort keine Chance habe diesen zu reparieren.

    Was soll ich machen?
    NIX, das ist unmal so und du hast ihn nicht zu ersetzen.
    Original von OLIausOS
    a)Um die Herausgabe des Deckels bitten und den Versuchen zu reparieren
    b)einen neuen Mülleimer, ohne Trittfunktion hinstellen
    c)einen neuen Mülleimer mit Trittfunktion zur Verfügung stellen.


    Der Mülleimer war wirklich alt.

    [/list=1]

    • Zwischenfrage: Bei Wohnungseinzug wurde nur eine Auflistung der Möbelstücke vorgenommen. Ohne Angaben zu deren Zustand. Wenn meine Vermieter, nach Beendigung des Mietverhältnisses, behaupten ich hätte diese beschädigt, wo liegt die Beweislast? Muss ich beweisen, dass die Möbel von Anfang an diese Beschädigungen aufwiesen, oder muss mir der Vermiter beweisen, dass die Schäden bei Einzug noch nicht vorhanden waren?
      [/list=2]

    • der Vermieter muss dir beweisen, dass du die Sachen beschädigt hast und es keine "Verwohnung" ist.
      Original von OLIausOS

      • Es gibt datierte Fotos von den vorhandenen Beschädigungen die ich mit meiner Digitalkamera beim Einzug gemacht habe. Als Beweismittel zulässig?
        Meine Wohnung ist vollmöbliert und ich rechne damit, dass mir alles angekreidet wird obwohl ich nur ca 4 Monate reell hier gewohnt habe.

        Beim Einzug habe ich alle Beschädigungen festgehalten, sowie Zeugen dafür. Allerdings habe ich in einigen Threads gelesen, dass man die Fotos dem Vermieter vorlegen muss. Ist das Korrekt? Wie gesagt, jedes Foto ist datiert und es gibt 3 Zeugen dafür.

      • Warum solltest du die Fotos vorlegen müssen? Wenn es Streitigkeiten gibt bezüglich des Zustandes der Möbel, dann schon.
        Original von OLIausOS


        [/list=3]
        ----

        • Was muss ich alles beim Auszug, ausser den Schäden am Mobiliar festhalten?
          Muss ich
          a)das Gesamte Mobiliar fotografisch festhalten, Mängel und Mangelfreie Möbel, um im Nachhinein belegen zu können das dort beim Auszug noch keine Kratzer oder ähnliches vorhanden waren? Nicht dass die Vermieter extra Kratzer reinmachen und behaupten ich hätte diese verursacht.
          b)zwar alle Möbel fotografisch ablichten, jedoch nicht jeden Quadratzentimeter per Makro Funktion aufnehmen
          [/list=4]

        • Fotos sind nie verkehrt. Nimm den Zustand deiner Wohnung und der Möbel so auf. Richter freut das immer wieder, wenn es solche Beweise gibt.
          Grundsatz: Der Richter will sich ein Bild von der Wohnung machen können.
          Zur not auch nur durch eine schriftl Beschreibung bei der Abnahme.
          Original von OLIausOS

          • Es gibt eine Super Einbauküche und eine Menge Lampen hier in der Wohnung. Muss ich bei Wohnungsübergabe deren Funktionstüchtigkeit mit den Vermietern unter Zeugen testen und belegen lassen?
            [/list=5]
            Was muss ich alles mit den Vermietern bei der Wohnungsübergabe machen?


            ->Schlüsselübergabe und Quittung über den Erhalt

          • Wäre sinnvoll. Der Vermieter muss die Schlüssel annehmen.
            Original von OLIausOS
            ->Wohnungsbesichtigung?
            Ganz klar: Ja und zwar sehr genau..
            Original von OLIausOS

            ->Testen der Elektrogeräte, schriftliche Dokumentation, FOTOS?
            Testen kann sinnvoll sein, muss aber nicht sein, da das Instandhaltung wäre und in der Miete bereits enthalten ist.
            Original von OLIausOS
            ->Was noch?
            evtl Renovieren. Tap und Farbe sind Mietersache und werden auch mal bei Auszug finanziell bewertet. Wenn man als ausziehender Geld sparen will -> renovieren.
            Hat man bei Einzug renoviert und kein Geld bekommen, dann entfällt das.
            Original von OLIausOS
            Im Voraus schon einmal vielen Dank für die Hilfe! Mittlerweile studiere ich das Mietrecht auch schon in unserer Bibliothek, aber Erfahrungswerte sind oftmals mehr wert als blanker Jurismus.

            Gruss,
            Oli
            Thx, für die Unterstützung ;)
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von capo
oder bei der neuen Vermieter Bewertung eintragen.

also DAS find ich nun ungerecht.
warum gibt's keine entsprechende meldemöglichkeit für miese mieter???
ich wüsste da gleich mehrere, die da dringend einen eintrag kriegen sollten!!!
(die prellen schon die nächsten vermieter nach uns!!!)
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
Und wie genau willst du das anstellen?

Ich meine, nach welchen Kriterien willst du da gehen? Bei Vermietern ist es einfach - da nimmt man das entsprechende Mietobjekt in Kombination mit dem Namen des Vermieters. Trifft beides bei einer Suche immer noch zu, kann man davon ausgehen, dass die Bewertung auch zutrifft.

Wie willst du nun Hans Müller aus Berlin bewerten, ohne ihn mit anderen Hans Müller's zu verwechseln?

Mal abgesehen davon, dass das nicht ungerecht ist, sondern NÖTIG. Viele Vermieter spielen wilde Sau und da ist gerade in Studentenstädten der Bedarf nach einer solchen Database gross.
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von OLIausOS
Mal abgesehen davon, dass das nicht ungerecht ist, sondern NÖTIG. Viele Vermieter spielen wilde Sau und da ist gerade in Studentenstädten der Bedarf nach einer solchen Database gross.
wenn ich dir sage, dass wir hier grad am prozessieren sind, weil mieter einen schaden von über 25.000 euro verursacht haben in einer wohnung, dann glaubst du mir sicherlich, dass es auch mieter gibt, die sich wie die allerletzten SCHWEINE anstellen.
und weil die dann natürlich ohnehin schon schulden haben (weil sie das nicht zum ersten mal machen) kriegt der vermieter sein geld NIE und wird sich künftig entsprechend verhalten. so er überhaupt noch weiter vermieten mag bzw. kann - denn er muss ja das geld aus dem hut zaubern, da die kaputte wohnung ja nicht mehr vermietet werden kann.

neneee - das muss man schon von beiden seiten sehen.

und ich denke schon, dass man auch mieter da eindeutig identifizieren kann...

ganz ehrlich: wenn die mieter weiterhin so häufig so 'ne scheisse bauen, werden die mieten weiterhin in astronomische höhen steigen weil man sowas ja leider einkalkulieren muss...
 

OLIausOS

Benutzer
Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
37
Zustimmungen
0
wenn ich dir sage, dass wir hier grad am prozessieren sind, weil mieter einen schaden von über 25.000 euro verursacht (...)

Grosser Mist. Habe ich vollstes Verständnis für.

und ich denke schon, dass man auch mieter da eindeutig identifizieren kann...

Über einen Vorschlag wäre Capo sicher nicht traurig. Ich glaub aber nicht, dass Personenspezifische Angaben vom Verfassungsschutz genehmigt werden, sofern du jetzt auf das Geburtsdatum oder dgl des Mieters aus bist.

ganz ehrlich: wenn die mieter weiterhin so häufig so 'ne scheisse bauen, werden die mieten weiterhin in astronomische höhen steigen weil man sowas ja leider einkalkulieren muss...

Dann nimm mich! Ich will bloss meine Ruhe und ne Waschmaschine irgendwo hinstellen dürfen, dann erfülle ich dir jegliche Wünsche. Mal abgesehen davon, dass ich weder Sachen herunterwirtschafte oder grossartig Stress mache. :top
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von OLIausOS
Dann nimm mich! Ich will bloss meine Ruhe und ne Waschmaschine irgendwo hinstellen dürfen, dann erfülle ich dir jegliche Wünsche. Mal abgesehen davon, dass ich weder Sachen herunterwirtschafte oder grossartig Stress mache. :top
also erstens: ich will garnicht dass mir mieter wünsche erfüllen (ausser dass sie brav ihre miete zahlen und sich an die hausordnung halten und nach möglichkeit mit den anderen im haus ein gutes bzw. wenigstens neutrales verhältnis pflegen).
und zweitens: was glaubste wie oft ich DAS schon gehört habe. z.b. von den 25.000-euro-leuten...
 
Thema:

Wie sieht die perfekte Übergabe aus?

Sucheingaben

quittung schlüsselübergabe

,

quittung schlüsselübergabe vorlage

,

,
quittung schlüsselübergabe muster
, schlüsselübergabe vordruck, schlüsselübergabe vorlage, vorlage quittung schlüsselübergabe, mietende schlüsselübergabe, die perfekte übergabe, vordruck quittung schlüsselübergabe, schlüsselübergabequittung, schlüsselübergabe quittung, Pfeifengeruch loswerden, zimmerübergabe möblierter wohnraum, muster quittung schlüsselübergabe, schlüsselübergabe mietende, mieter datenbank, mietende schlüsselübergabe monatsende wochenende, schlüsselübergabe muster, vordrucke schlüsselübergabe, quittung schlüsselrückgabe, Wenn ein Vermieter bei der Wohnungsübergabe ausrastet, was muss bei der wohnungsübergabe alles perfekt sein, LG Berlin WM 99 332, Mieter kommt in Pflege Ohne Hinterlassung der Anschrift
Oben