Wie verhaltet man sich in dieser Situation richtig?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von marcel1710, 27.06.2011.

  1. #1 marcel1710, 27.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2011
    marcel1710

    marcel1710 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ein Glück, dass ich die Vermieter-Forum Seite im Internet gefunden habe. Ich hoffe mir kann jemand bei diesen Fragen Rat und vielleicht auch Antwort geben.

    Vor ein paar Jahren haben meine Eltern ein Einfamilienhaus an eine Alg II beziehende Familie vermietet. Im ersten Jahr kam die Miete vom JC in richtiger Höhe und die Mieter gaben sich Mühe das Haus ordentlich zu halten.

    Im vergangenen Jahr gab es jedoch von Seiten des Mieters die Wende. Die Miete kam nicht mehr in voller Höhe. Der Mieter schob die Schuld auf das JC. Das JC zahlte nur ein Teil der im Mietvertrag vereinbarten Miete.

    Erneut setzen sich meine Eltern mit dem Mieter in Verbindung. Der Mieter zeigte meinen Eltern einen Bewilligungsbescheid vom JC in welchem hervorgeht, dass er ein zu hohes Einkommen (Aufgrund Kindergeld+Unterhalt+Wohngeld) erzielt und somit die Miete nur teilweise durch das JC bezahlt wird. Der Mieter sieht sich keiner Schuld bewusst, die offenen Mietschulden zu begleichen und schiebt dieses vor sich hin. Durch Dritte erfuhren wir, dass der Mieter schon vor dem Mietbeginn in der Privatinsolvenz steckt.

    Meine Fragen sind nun wie können sich meine Eltern verhalten, um an die offene Mietforderung zu gelangen, welche Schritte können eingeleitet werden da uns der Mieter vor Mietbeginn die Privatinsolvenz verschwiegen hat und ist das Wohngeld nicht an den Vermieter zu zahlen?

    Vielen Dank im Voraus. Lg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Hallo marcel,

    "Die Miete kam nicht mehr in voller Höhe. Der Mieter schob die Schuld auf das JC. Das JC zahlte nur ein Teil der im Mietvertrag vereinbarten Miete."
    Das JC wird wahrscheinlich korrekt gehandelt haben. Es ist auch NICHT Mietvertragspartner.

    "Der Mieter sieht sich keiner Schuld bewusst, die offenen Mietschulden zu begleichen"
    Er schuldet sie aber.

    "Durch Dritte erfuhren wir, dass der Mieter schon vor dem Mietbeginn in der Privatinsolvenz steckt."
    Tut nichts zur Sache.

    "Meine Fragen sind nun wie können sich meine Eltern verhalten, um an die offene Mietforderung zu gelangen,"
    Den Mieter abmahnen und eine Kopie an das JC. Hilft das nicht, fristlose Kündigung, falls 2 MM Rückstand erreicht sind. Kopie wieder an das JC.

    "ist das Wohngeld [nicht] an den Vermieter zu zahlen?"
    Nein.
     
  4. #3 77Carina, 28.06.2011
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Wer oder was ist JC?
     
  5. #4 Soontir, 28.06.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Damit ist wohl JobCenter gemeint.
     
  6. #5 Christian, 28.06.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo marcel,

    dir (bzw. deinen Eltern) als Vermieter kann und sollte es in diesem speziellen Fall egal sein, woher die Miete kommt. Euer Ansprechpartner ist der Mieter - schließlich habt ihr mit dem Mieter einen Vertrag. Woher der Mieter die Kohle nimmt, ist erst mal egal. Der Mieter kann sich die Kohle leien, er kann die Miete von Tante Lisbeths Erbe bezahlen, er kann sein Auto verscheuern, die Kohle vom JobCenter bekommen, ... - das hat euch alles nicht zu interessieren.

    Wenn man mit dem Mieter nicht reden kann und der Mieter nicht einsieht, daß er (und nicht das Jobcenter) für die pünltliche und vollständige Mietzahlung verantwortlich ist, bleibt m.E. nur eine Möglichkeit übrig: So schnell wie möglich den Mietvertrag mit diesem Mieter kündigen. Dazu brauchst du als Vermieter einen Kündigungsgrund. Der naheliegendste Kündigungsgrund wurde bereits genannt:
    Vielleicht finden sich aber noch weitere/andere/bessere Kündigungsgründe?

    Gruß,
    Christian
     
  7. #6 marcel1710, 29.06.2011
    marcel1710

    marcel1710 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten,

    Zwei fehlende Monatmieten sind leider schon lange erreicht. Meine Eltern haben gestern erneut mit dem Vermieter gesprochen. Der Vermieter sagte ihnen: "Zahlen kann ich die fehlende Miete nicht und ein Darlehn erhalte ich beim zuständigen JC auch nicht." Da meine Eltern in dieser Hinsicht viel zu gutmütig waren, haben sie jetzt den Saladt:-(.

    Könnte mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wo wir uns über die Rechtslage informieren könnten?
     
  8. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Vermieterverein, Anwalt. Unabhängig davon sofort fristlose Kündigung (2MM schuldig) vorab mit Zeugen persönlich übergeben und quitieren lassen.
     
  9. MW1985

    MW1985 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ohoh. Das hört sich bitter an.
    Wichtig wäre erstmal: Wie lange ist er schon ca. in Privatinsolvenz? Alle Forderungen die binnen der Eröffnung des Insolvenzverfahrens bis zur vollendung des 6. Jahres nicht beglichen wurden werden dem Schuldner erlassen.

    Mahnwesen wäre unter Umständen einen Versuch wert, sofern dort was zu holen ist.
    Dabei ist zu beachten, dass eine "Gehaltspfändung" vermutlich nicht in Frage kommt, da er ja ALG II bezieht und somit am Existenzminimum lebt.
    Evtl. ist eine Sachpfändung möglich - wenn nicht bereits alles von anderen Gläubigern geholt wurde.

    Im Insolvenzverfahren gibt es in der Regel einen sogenannten Vergleich. D.h. in Absprache mit dem Schuldner & Insolvenzverwalter verzichtet man auf einen Teil der Forderungen um wenigstens einen Teil der Streitsumme zurückzuerhalten. Voraussetzung ist allerdings wie beim Mahnwesen, dass dort etwas zu holen ist.

    Die fristlose Kündigung auszusprechen wäre sicherlich die beste Entscheidung, bevor weitere Forderungen entstehen.

    Ich würde dem Mieter wahrscheinlich androhen ihn fristlos zu kündigen wenn die Forderungen (bzw. ein Vergleich) nicht augenblicklich beglichen werden. Lenkt er nicht ein -> sofort kündigen und selbstverständlich die Kaution einbehalten.

    Gruß
    Manuel
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Ähem..., Vermieter oder Mieter???
     
Thema: Wie verhaltet man sich in dieser Situation richtig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist in dieser situation richtig

    ,
  2. 5. Was ist in dieser Situation richtig

    ,
  3. privatinsolvenz vor mietbeginn verschwiegen

    ,
  4. verschwiegene privatinsolvenz,
  5. verschwiegene Insolvenz,
  6. wie bekomme ich meine fehlende Miete,
  7. mieter hat insolvenz verschwiegen,
  8. insolvenz beim vermieter verschwiegen,
  9. verschwiegene privatinsolvenz mieter,
  10. 2.  was ist in dieser situation richtig,
  11. was ist die Situation richtig,
  12. 2. Was ist in dieser Situation richtig,
  13. fristlose Kündingun fehlende Miete,
  14. vermietung an insolvente person,
  15. wie haltet man eine fristlose kündigung ein,
  16. wie haltet mann die fristlose kündigung ein miete,
  17. kindergeld abmelden einkommen,
  18. kündigung mietvertrag persönlich,
  19. mietvertrag insolvenz verschwiegen,
  20. vermieter prfändung kopierte dvds originale einbehalten,
  21. fristlose kündigung mietvertrag persönlich übergeben,
  22. verschwiegene Insolvenz mieter,
  23. verschwiegene privatinsolvenz vermieter,
  24. kindergeld abmelden zu hohes einkommen,
  25. Mietvertrag kündigen fehlende Miete
Die Seite wird geladen...

Wie verhaltet man sich in dieser Situation richtig? - Ähnliche Themen

  1. Einfamilienhaus richtig vermieten und andere Fragen

    Einfamilienhaus richtig vermieten und andere Fragen: Guten Abend zusammen, ich bin neu hier im Forum und grüße erstmal alle die meinen Beitrag lesen und mir helfen möchten :hallo Durch die Suche habe...
  2. Komplizierte Situation (brauche dringend Hilfe)

    Komplizierte Situation (brauche dringend Hilfe): Hallöchen ans Forum, Ich bin neu hier und komme als Ahnungsloser daher. Also werde ich vielleicht nicht alles auf Anhieb verstehen. Ich bin 20...
  3. Wie kündige ich den Einbau von Wasserzählern formal richtig an?

    Wie kündige ich den Einbau von Wasserzählern formal richtig an?: Liebe Forenmitglieder, ich beschäftige mich zur Zeit mir der Vorplanung zum Einbau von Wasserzählern in unserem Mietshaus. Wir haben die schon...
  4. Richtige Firma finden...

    Richtige Firma finden...: Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir etwas aus diesem Wirrwarr heraus helfen. Ich habe in meinem Haus eine Wohnung, die ich gerne vermieten möchte....